Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Cup, Achtelfinale

FC Schaffhausen – FC Sion 2:5 (0:1)

Die Sittener jubeln zum 1:0 Tor beim Fussballcup 1/8-Finalspiel FC Schaffhausen gegen den FC Sion im Stadion Breite in Schaffhausen, aufgenommen am Mittwoch, 2. November 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Jubelnde Sittener, konsternierte Schaffhauser: Die Walliser stehen im Cup-Viertelfinale. Bild: KEYSTONE

Unterhaltung pur in der Schaffhauser Breite: Sion im Cup erst in der Verlängerung erstklassig

Challenge-League-Schlusslicht Schaffhausen rettet sich im Cup-Achtelfinale gegen Sion in extremis in die Verlängerung, muss sich dort dem 13-fachen Cupsieger jedoch mit 2:5 geschlagen geben.






Klarer könnten die Vorzeichen für Cuppartie zwischen Schaffhausen und Sion kaum sein: Die Walliser sind seit acht Meisterschaftspartien ungeschlagen, der FC Schaffhausen hingegen steckt tief in der Krise, ist seit neun Ligaspielen sieglos und belegt in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse den letzten Tabellenrang.

In der fünften Spielminute zappelt der Ball ein erstes Mal im Netz – weil jedoch Gekas beim Zuspiel von Carlitos im Abseits steht, wird der Treffer vom Schiedsrichtergespann korrekterweise für ungültig erklärt. In der 23. Minute versenkt der Grieche das Leder erneut im Kasten des Schaffhauser Torhüters Kovacic und sorgt für die verdiente Pausenführung seiner Sittener. Schaffhausen kann sich beim starken Kovacic bedanken, dass der knappe Rückstand bis zum Pausenpfiff bestehen bleibt.

Der Sittener Theofanis Gekas reagiert beim Fussballcup 1/8-Finalspiel FC Schaffhausen gegen den FC Sion im Stadion Breite in Schaffhausen, aufgenommen am Mittwoch, 2. November 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Prägte die erste Halbzeit: Theofanis Gekas. Bild: KEYSTONE

Auch in der zweiten Halbzeit bleibt der lockere Durchmarsch der Sittener aus. Im Gegenteil: Die Schaffhauser kämpfen sich in die Partie und machen Sion das Leben schwer. Die Mannschaft von Peter Zeidler hält der Schlussoffensive des Heimteams lange stand – doch in der vierten Minute der Nachspielzeit erlöst Demhasaj die Schaffhauser und erzwingt die Verlängerung.

Shkelqim Demhasaj, Mitte, von Schaffhausen spielt den Ball gegen Sittener Torhueter Anton Mitryushkin rechts, beim Fussballcup 1/8-Finalspiel FC Schaffhausen gegen den FC Sion im Stadion Breite in Schaffhausen, aufgenommen am Mittwoch, 2. November 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Shkelqim Demhasaj erzielt den späten Ausgleich. Bild: KEYSTONE

Neun Minuten sind in der Verlängerung gespielt, da hämmert Tadic den Ball in die Maschen und sorgt auf der Schaffhauser Breite für kollektive Ekstase. Doch Sion reagiert auf den Rückschlag in beeindruckender Manier: In der 103. Minute erzielt Assifuah den Ausgleichstreffer und Sekunden vor Ablauf der ersten Hälfte der Verlängerung köpft Salatic die Sittener erneut in Führung.

Sittener Veroljub Salatic, Mitte, jubelt mit seinen Mitspielern beim Fussballcup 1/8-Finalspiel FC Schaffhausen gegen den FC Sion im Stadion Breite in Schaffhausen, aufgenommen am Mittwoch, 2. November 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

In der Verlängerung setzt sich der Super-League-Vertreter durch. Bild: KEYSTONE

Der FC Schaffhausen wirft nochmals alles in nach vorne, doch Sion lässt den knappen Vorsprung nicht ein zweites Mal entgleiten. In der 111. Spielminute sorgt der eingewechselte Konaté für die definitive Entscheidung, vier Zeigerumdrehungen später setzt Carlitos gar noch einen Treffer drauf. In einer turbulenten und höchst spannenden Partie setzen sich die Sittener gegen aufopfernd kämpfende Schaffhauser mit 5:2 durch und stehen im Cup-Viertelfinale.

Das Telegramm

Schaffhausen - Sion 2:5 (1:1, 0:1) n.V.
1272 Zuschauer. - SR Erlachner. -
Tore: 22. Gekas 0:1. 94. Demhasaj 1:1. 99. Tadic 2:1. 103. Assifuah 2:2. 104. Salatic 2:3. 110. Konaté 2:4. 115. Carlitos 2:5. Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic, Ziegler, Pa Modou; Adão (63. Sierro), Salatic, Karlen (101. Konaté); Akolo, Gekas (76. Assifuah), Carlitos.
Bemerkung: Sion ohne Mboyo und Ndoye (beide verletzt). (sda)

(jsc)

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mega-Talent Camavinga vor Verlängerung bei Rennes +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zinedine Zidane scheint bei Real Madrid nicht länger auf die Dienste von Isco zählen zu wollen. Wie «El Confidencial» berichtet, habe der Franzose einem Verkauf im Winter bereits zugestimmt. Arsenal und Everton seien am Mittelfeldspieler interessiert. (zap)

Isco 🇪🇸Position: Offensives MittelfeldAlter: 28Marktwert: 30 Mio. EuroBilanz 2020/21: 6 Spiele

Eduardo Camavinga …

Artikel lesen
Link zum Artikel