DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Breel Embolo fotografiert anlaesslich des Zusammenzuges der Nationalmannschaft Fussball  fotografiert am 3. Oktober 2016 in Feusisberg. (KEYSTONE/Manuel Lopez)

Eben im Kreis der Nati angekommen, darf sich Breel Embolo freuen: Er hat bei der Wahl zum Runden-MVP in der Bundesliga gewonnen. Bild: KEYSTONE

Verdiente Ehre: Embolo klar zum MVP der Bundesligarunde gewählt

Ehre für Breel Embolo: Der Schweizer Internationale wird für seine Leistung beim 4:0-Sieg von Schalke gegen Gladbach verdient zum wertvollsten Spieler der 6. Bundesliga-Runde gewählt.



Embolo hatte am Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach mit zwei Toren massgeblichen Anteil am erlösenden ersten Saisonsieg von Schalke. Für den 19-jährigen Stürmer, der im Sommer für 22 Millionen Euro vom FC Basel zu S04 gewechselt hatte, waren es die ersten Bundesliga-Tore.

Das 4:0 durch Embolo

abspielen

Video: streamable

Im Online-Voting der Bundesliga-Fans auf Twitter erhielt Embolo 38 Prozent der 5787 Stimmen und setzte sich damit relativ deutlich vor Anthony Modeste (Köln, 23 Prozent), Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen, 21 Prozent) und Vedad Ibisevic (Hertha Berlin, 18 Prozent) durch.

(sda/drd)

Die 30 teuersten Transfers im Sommer 2016/17

Fussballtalente

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Wolfsburgs Grafite demütigt die stolzen Bayern lässig mit der Hacke

4. April 2009: Auf dem Weg zum überraschenden Meistertitel zerlegt der VfL Wolfsburg den FC Bayern München in dessen Einzelteile. Vom rauschenden 5:1-Sieg bleibt der geniale Treffer des Brasilianers Grafite für immer im Gedächtnis.

Zwei bis drei Tore fallen auf höchster Ebene in einem durchschnittlichen Fussballspiel. Viele Treffer sind Dutzendware: Da ein Abstauber, hier ein Penalty, dort ein Kopfball nach einem Corner. Rasch wieder vergessen.

Aber dann und wann fallen sie: Die Tore, die keiner vergisst. Wie das Irrsinns-Solo von Jay-Jay Okocha. Oder Roberto Carlos Jahrhundert-Freistoss. Oder wie das Tor des Jahres 2009 in Deutschland, erzielt vom Wolfsburger Stürmer Grafite gegen Bayern München.

Es ist nicht nur die Art …

Artikel lesen
Link zum Artikel