bedeckt
DE | FR
54
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

WM 2022: Kroatien wirft im Penaltyschiessen Topfavorit Brasilien raus

epa10357474 Croatia's goalkeeper Dominik Livakovic (C-R) and teammates celebrate after winning the penalty shoot-out of the FIFA World Cup 2022 quarter final soccer match between Croatia and Brazil at ...
Kroatien feiert mit seinem Matchwinner, Torhüter Dominik Livakovic.Bild: keystone

Kroatien wirft im Penaltyschiessen Topfavorit Brasilien raus

Ein brillantes Tor von Superstar Neymar schien Brasilien den Weg in den Halbfinal zu ebnen. Doch kurz vor dem Ende der Verlängerung schoss Kroatien das 1:1 und in der Entscheidung aus elf Metern trat der Aussenseiter souverän auf.
09.12.2022, 15:1009.12.2022, 20:47
Ralf Meile
Folge mir

Brasilien war auf gutem Weg, an der WM in Katar in den Halbfinal einzuziehen. Aber in der 117. Minute kassierte die feldüberlegene «Seleçao» gegen Kroatien noch den Ausgleich. Und im Penaltyschiessen wurde Torhüter Dominik Livakovic wie schon in der Runde zuvor gegen Japan zum Helden.

Der 27-jährige Keeper von Dinamo Zagreb hatte gegen die Asiaten gleich drei Elfmeter pariert. Und so wussten die Brasilianer, dass ihnen ein Penaltykiller gegenüberstand. Livakovic, schon in den 120 Minuten zuvor eine unüberwindbare Mauer, wehrte prompt den ersten brasilianischen Versuch von Rodrygo ab. «Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nach den Leistungen an der WM nicht mehr lange in Zagreb spielen wird», meinte SRF-Experte Mladen Petric, selber 45-facher kroatischer Nationalspieler.

Das Penaltyschiessen in 58 Sekunden.Video: streamja

Die Kroaten verwandelten alle ihre vier Versuche aus elf Metern und so musste Marquinhos, der achte Schütze, unbedingt treffen. Er traf sehr wohl – aber nicht das Tor, sondern den linken Pfosten.

Neymars Traumtor reicht nicht

Das favorisierte Brasilien bestimmte das Geschehen während der meisten Zeit. Doch all zu viele Chancen liessen die kompakt stehenden Kroaten nicht zu. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Verlängerung gelang es Neymar, alleine vors Tor zu gelangen und Livakovic zu bezwingen. Es war sein 77. Länderspieltor, womit er mit der Ikone Pelé gleichzog.

1:0 Brasilien: Neymar (105.+1).Video: streamja

Für die Kroaten verzeichnete die Statistik am Ende exakt einen Schuss aufs Tor. Dieser genügte, um den späten Ausgleich zu erzielen. Brasilien benötigte elf Schüsse aufs kroatische Tor.

1:1 Kroatien: Bruno Petkovic (117.).Video: streamja

«Das tut sehr weh»

Rekord-Weltmeister Brasilien, in Katar als Topfavorit angetreten, muss seinen grossen Traum vom sechsten WM-Titel um vier Jahre verschieben. «Wir hatten es in der Hand und es ist uns entglitten», sagte Mittelfeldspieler Casemiro. Sein Kollege Thiago Silva meinte, er finde kaum Worte: «Das tut sehr weh. Ich hätte gern den Pokal in die Höhe gehalten.»

Kroatien steht derweil, nachdem es 2018 erst im Final von Frankreich gestoppt wurde, erneut in der Runde der letzten vier. Schon damals in Russland mussten sie drei Mal in die Verlängerung und kamen dank zwei Siegen im Penaltyschiessen ins Endspiel.

Kroatien - Brasilien 1:1 (0:0, 0:0) n.V., 4:2 i.P.
Education City Stadium, Al Rayyan. - 43'893 Zuschauer. - SR Oliver (ENG).
Tore: 105. Neymar 0:1. 117. Petkovic 1:1.
Penaltyschiessen (Kroatien beginnend): Vlasic 1:0, Rodrygo (Livakovic hält); Majer 2:0, Casemiro 2:1; Modric 3:1, Pedro 3:2; Orsic 4:2, Marquinhos (Pfosten).
Kroatien: Livakovic; Juranovic, Lovren, Gvardiol, Sosa (110. Budimir); Brozovic (117. Orsic); Modric, Kovacic (106. Majer); Pasalic (72. Vlasic), Kramaric (72. Petkovic), Perisic.
Brasilien: Alisson; Eder Militão (106. Alex Sandro), Marquinhos, Thiago Silva, Danilo; Casemiro, Paqueta (106. Fred); Raphinha (56. Antony), Neymar, Vinicius Junior (64. Rodrygo); Richarlison (84. Pedro).
Bemerkungen: Kroatien komplett. Brasilien ohne Gabriel Jesus und Telles (beide verletzt). Verwarnungen: 25. Danilo, 31. Brozovic, 68. Casemiro, 77. Marquinhos, 117. Petkovic. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Fans aus aller Welt an der Fussball-WM 2022 in Katar

1 / 34
Fans aus aller Welt an der Fussball-WM 2022 in Katar
quelle: keystone / abir sultan
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Es tut jetzt noch weh» – unsere ersten WM-Erinnerungen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

54 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
T13
09.12.2022 19:27registriert April 2018
Sowas passiert halt wenn man bereits plant wo der 6te Stern hinkommt bevor man ihn überhaupt hat.
10314
Melden
Zum Kommentar
avatar
rumpelpilzli
09.12.2022 19:02registriert November 2015
Und watson vor em match so:
🤯
Bild
794
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ben_solo
09.12.2022 19:04registriert Januar 2021
ausgetanzt 🇭🇷👍🏼
8521
Melden
Zum Kommentar
54
Itten rettet YB in Luzern einen Punkt – FCL ist dem Leader ebenbürtig
Zur Story