Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

DFB-Pokal, Final

Bayern – Frankfurt 1:3 (0:1)

epa06751267 Players of Frankfurt with Alex Meier (C) celebrate with the trophy after winning the German DFB Cup final soccer match between FC Bayern Munich and Eintracht Frankfurt at the Olympic Stadium in Berlin, Germany, 19 May 2018.

(ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time). ATTENTION: BLOCKING PERIOD! The DFB permits the further utilisation and publication of the pictures for mobile services (especially MMS) and for DVB-H and DMB only after the end of  EPA/ARMANDO BABANI

Die Eintracht Frankfurt feiert den Sieg im Pokal. Bild: EPA/EPA

Eintracht Frankfurt gewinnt den DFB-Pokal gegen die Bayern

Pokalsensation statt Abschiedstriumph: Eintracht Frankfurt ist nach einem 3:1-Sieg im Final gegen Bayern München erstmals



Das musst du gesehen haben

Jupp Heynckes muss seine herausragende Karriere mit einer schmerzhaften Pokalpleite des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt und seinen Nachfolger Niko Kovac beenden. Der Rekordsieger aus München verpasste am Samstag beim 1:3 in einem packenden Final den 19. Titel im Cup-Wettbewerb und damit das angestrebte Double-Geschenk für den 73 Jahre alten Erfolgstrainer.

Frankfurts Doppeltorschütze Ante Rebic erzielte kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer. Der künftige Münchner Coach Kovac feierte mit der Eintracht die erste Trophäe seit 30 Jahren.

abspielen

Das 1:0 im Video. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 im Video. Video: streamable

Vor 74'322 Zuschauern im stimmungsvollen Berliner Olympiastadion düpierte Rebic (11.) den deutschen Fussball-Meister aus München früh das erste Mal. Nach dem Ausgleich durch Robert Lewandowski (53.) sprach vieles für einen Sieg der überlegenen Bayern, bis Rebic erneut zuschlug (82.). Nach seinem ersten Jubel musste die Eintracht lange bangen, ehe nach Rücksprache mit dem erstmals in einem Pokalendspiel eingesetzten Videoassistenten doch noch gejubelt werden konnte. Kurz vor Schluss machte Mijat Gaćinović (96.) alles klar.

abspielen

Das 1:2 im Video. Video: streamable

abspielen

Das 1:3 im Video. Video: streamable

Rebic traf damit wie schon im Vorjahr bei der 1:2-Niederlage im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund. Der Bundesliga-Achte setzte die Vorgabe von Coach Kovac, der von seinem Team «100 Prozent» gefordert hatte, konsequent um. Die Hessen standen hinten kompakt, spielten taktisch geschickt und machten es den Bayern nach vorne enorm schwer.

Die Heynckes-Elf war die überlegene Mannschaft und hatte auch die grösseren Chancen, doch das Frankfurter Konzept einer kompakten Defensive ging zunächst weiter auf. Die Bayern machten wie schon beim Halbfinal-Aus in der Champions League gegen Real Madrid vor einigen Wochen viel zu wenig aus ihren zahlreichen Tormöglichkeiten.

Das Telegramm

Bayern München - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1)
Olympiastadion, Berlin. - 74'000 Zuschauer.
Tore: 11. Rebic 0:1. 53. Lewandowski 1:1. 82. Rebic 1:2. 96. Gacinovic 1:3.
Bayern München: Ulreich; Kimmich, Süle, Hummels, Alaba; Thiago Alcantara (64. Tolisso), Javi Martinez, James Rodriguez; Müller (70. Coman), Lewandowski, Ribéry (87. Wagner).Eintracht
Frankfurt: Hradecky; Salcedo, Hasebe, Abraham; Wolf (60. Gacinovic), Mascarell, De Guzman (74. Russ), Willems; Kevin Prince Boateng, Da Costa; Rebic (89. Haller).
Bemerkung: Eintracht Frankfurt ohne Fernandes (gesperrt). (abu/sda)

Europas Meister 2018 – diese Teams durften bereits feiern

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ernesto (1) 20.05.2018 08:21
    Highlight Highlight Aber verlieren können die überheblichen Bayern nicht, wie man bei der Pokal übergabe sehen konnte . Einfach abgehauen in die Garderobe.

    Passt irgendwie mia san mia nun müssen alle die Millionäre ohne Double in den Urlaub fahren ... ohne Lederhosen..wurden ihnen ausgezogen

    Sooo eine Freude ⚽️⚽️
  • R10 19.05.2018 22:40
    Highlight Highlight Packendes Spiel, beide Teams hätten es verdient. Für den Deutschen Fussball ist der Sieg von Frankfurt grossartig.
    Als Bayern-Fan nehme ich das einzig Positive mit, nämlich die Leistung von Kovac. Nun kann er mit einem gewonnen Titel seine neue Job antreten, was seinem Ansehen und seiner Stellung bei Bayern sicher nicht schadet...
    • R10 19.05.2018 22:46
      Highlight Highlight Kleiner Nachtrag noch; Ich verstehe nicht, warum Zwayer immer wieder solche wichtigen Spiele pfeiffen darf. In der 94. Minute, trotz dem Ansehen der Zeitlupe diesen Penalty nicht zu geben, ist schon bitter.
      Auch nach der Meinung von Experten, Salihamidzic und sogar Kovac, hätte das Elfmeter geben müssen...
    • demian 20.05.2018 10:33
      Highlight Highlight Wenn klare Elfmeter trotz Videobeweis nicht gegeben werden,dann kann man es ja gleich sein lassen.

      Aber gönnen tu ich es den Frankfurtern trotzdem.
  • Zwaeg 19.05.2018 22:36
    Highlight Highlight Und wie gegen Real entscheidet der „Unparteiische“ die Partie mit... Handsentscheid ok, auch wenn der Blick genau dorthin geht aber Penalty in der Nachspielzeit keine Diskussion!
    • BraZHi 20.05.2018 22:17
      Highlight Highlight Könnte doch ein Vorteil sein, weil der Wagner noch abzieht. Wenn er nicht aufs Tor geschossen hätte, dann wäre es ein Penalty...
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 19.05.2018 22:10
    Highlight Highlight sehr geil! mag es ihnen von herzen gönnen!

Erste Niederlage seit Dezember 2019 – nach dem BVB patzen auch die Bayern

Nach 22 Siegen in Folge in Pflichtspielen hat es Bayern München wieder erwischt, der Champions-League-Sieger hat in Hoffenheim die dritte Niederlage unter Trainer Hansi Flick kassiert – die erste seit dem 7. Dezember 2019. Der deutsche Rekordmeister gerät durch Tore von Ermin Bicakcic und Ex-GC-Stürmer Munas Dabbur schnell mit 0:2 in Rückstand. Joshau Kimmich bringt zehn Minuten vor der Pause mit einem herrlichen Treffer in den Winkel die Hoffnung zwar wieder zurück, doch Hoffenheim …

Artikel lesen
Link zum Artikel