DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Primera Division, 33. Spieltag
Getafe - Real Madrid 1:5 (0:2)
Las Palmas - Sporting Gijon 1:1 (1:0)
Eibar - Real Sociedad 2:1 (1:1)
Celta Vigo - Betis Sevilla 1:1 (0:1)
Die Real-Stars haben guten Grund zum Jubeln.<br data-editable="remove">
Die Real-Stars haben guten Grund zum Jubeln.
Bild: Francisco Seco/AP/KEYSTONE

Real fegt Getafe auswärts vom Platz – beim 5:1-Sieg jubelt fast die ganze Offensivabteilung

Nach der starken Antwort im Champions-League-Rückspiel siegt Real Madrid auch in der Liga. Gegen Getafe zünden die Hauptstädter ein offensives Feuerwerk und gewinnen am Ende mit 5:1.
16.04.2016, 18:2117.04.2016, 08:35

Das musst du gesehen haben

Die Königlichen siegen nach dem Rückspiel in der Champions League auch in der Primera Division souverän. Bereits in der ersten Halbzeit legten die Madrilenen zwei Tore durch Karim Benzema und Isco vor.

streamable
streamable

Nach dem Pausentee macht Gareth Bale bereits früh alles klar. Er trifft in der 50. Minute zum 3:0 für Real.

streamable

Das schönste Tor in diesem einseitigen Spiel schoss aber Pablo Sarabia von Getafe. Er drückt am Strafraum ab und lässt Keylor Navas im Tor von Real keine Chance.

streamable

Das lässt die Mannschaft von Zinédine Zidane dann erstmal ein wenig auf sich sitzen. Kurz vor Schluss treffen aber noch James Rodriguez und Cristiano Ronaldo zum 5:1-Endstand. 

streamable
streamable

Somit macht Real Madrid Druck auf Barcelona, dass immer noch Leader in der Primera Divison ist. Der Vorsprung ist aber aktuell auf einen Punkt zusammengeschrumpft. Der FC Barcelona spielt morgen gegen Valencia. (jwe)

Das Telegramm

Getafe - Real Madrid 1:5 (0:2)
11'401 Zuschauer
Tore: 29. Benzema 0:1. 40. Isco 0:2. 50. Bale 0:3. 84. Sarabia 1:3. 88. Rodriguez 1:4. 92. Cristiano Ronaldo 1:5.

Europäische Ligen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000

1 / 17
Europäische Ligen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000
quelle: ap / camay sungu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tkachuk über den beissenden Lemieux: «Er ist ein schlechter Mensch und hat nichts im Kopf»

Brady Tkachuk, Captain der Ottawa Senators, ist kein Kind von Traurigkeit. Der Sohn vom ehemaligen NHL-Raubein Keith Tkachuk hat in seinen bislang 214 NHL-Spielen 298 Strafminuten gesammelt. Doch in diesem Fall war er für einmal das Opfer einer kuriosen Attacke.

Zur Story