Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arsenal, Barcelona und PSG hatten eine Saison zum Vergessen – jetzt soll der Cup her

Arsenal, dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain bietet sich am Samstag in den nationalen Cupfinals die Gelegenheit, ihre jeweils durchzogene Saison mit einem Titelgewinn versöhnlich abzuschliessen.



Die europäischen Cupfinals vom Samstag im Überblick:

ENGLAND: Arsenal vs Chelsea

Arsenal manager Arsene Wenger looks dejected during the English Premier League soccer match between Arsenal and Everton at The Emirates stadium in London, Sunday May 21, 2017. (AP Photo/Tim Ireland)

Ist es seine letzte Saison bei Arsenal? Gunners-Trainer Arsène Wenger.  Bild: Tim Ireland/AP/KEYSTONE

Ein Sieg im FA Cup wäre für Arsenal, das Team des Schweizers Granit Xhaka, und dessen Anhänger nach dem erstmaligen Verpassen der Champions League seit 20 Jahren Balsam. Noch mehr als Balsam könnte ein Final-Triumph für Trainer Arsène Wenger sein, dessen Vertrag im Sommer endet und noch nicht verlängert worden ist. Englischen Medienberichten zufolge könnte der Final im Wembley-Stadion der letzte in der fast 21-jährigen Amtszeit des 67-jährigen Elsässers sein. «In diesem Spiel geht es nicht um mich, sondern darum, dass der Klub eine Trophäe holt», betonte Wenger.

Die Gunners, Fünfte der am letzten Wochenende zu Ende gegangenen Meisterschaft, bekommen es mit dem wohl härtesten Gegner zu tun – und sie sind selbst nicht sorgenfrei. Premier-League-Champion Chelsea greift nach dem zweiten Double nach 2010. Das Team von Antonio Conte ist in Fahrt. Seit der Italiener im September nach einem durchzogenen Saisonstart und einem 0:3 gegen Arsenal das System auf ein 3-4-3 änderte, holte Chelsea 83 von möglichen 96 Punkten. Längst ist die schwache letzte Saison mit dem enttäuschenden 10. Schlussrang verarbeitet.

Während Chelsea im Final aus dem Vollen schöpfen kann, muss Arsène Wenger vor allem in der Verteidigung improvisieren. Laurent Koscielny (gesperrt) und Gabriel Paulista (Knieverletzung) fallen mit Sicherheit aus, Shkodran Mustafi (Gehirnerschütterung) und Kieran Gibbs (Oberschenkelverletzung) sind fraglich. Gut möglich ist daher, dass Per Mertesacker bei der letzten Gelegenheit zu seinem ersten Saisoneinsatz gelangt. Der 32-jährige deutsche Weltmeister, der sich in der Saisonvorbereitung eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte, meldete sich für die Dernière fit.

Trotz der ungleichen Vorzeichen und entgegen der Einschätzung der Buchmacher sieht Conte sein Team als Aussenseiter: «Meiner Meinung nach ist Arsenal Favorit. Sie haben die Chance, die Saison noch erfolgreich abzuschliessen», sagte er. Für Arsenal, das zuletzt in der Meisterschaft fünf Siege in Folge einfuhr, wäre es der 13. Triumph im FA Cup. Die Londoner würden damit zum alleinigen Rekordhalter vor Manchester United aufsteigen. Chelsea gewann den prestigeträchtigen K.o.-Wettbewerb bisher siebenmal.

SPANIEN: Barcelona vs Alaves

epa05991172 FC Barcelona players (L-R) Samuel Umtiti, Gerard Pique, Paco Alcacer, and Lucas Digne attend their team's training session at Joan Gamper Sports City in Sant Joan Despi, near Barcelona, northeastern Spain, 26 May 2017. FC Barcelona will face Deportivo Alaves in the Spanish King's Cup final soccer match on 27 May 2017 at Vicente Calderon stadium in Madrid.  EPA/QUIQUE GARCIA

Umtiti, Piqué & Co. vor dem Cupfinal gegen den Aussenseiter Alaves. Bild: EPA/EFE

Der FC Barcelona kann im spanischen Cup nach einer durchzogenen Saison seinen Status als Rekordsieger festigen. Die Equipe des scheidenden Trainers Luis Enrique peilt im Final gegen Alaves in Madrid den 29. Triumph in der Copa del Rey an, muss dabei aber auf den gesperrten und verletzten Goalgetter Luis Suarez verzichten.

«Wir haben in dieser Saison zwar nicht versagt, aber auch nicht das erreicht, was wir wollten. Jetzt haben wir immerhin noch die Chance auf einen Titel», sagte Verteidiger Gerard Piqué im Vorfeld. Für den Liga-Neunten Alaves, den UEFA-Cup-Finalisten von 2001 (4:5 n.V. gegen Liverpool), wäre es der erste Titel der Vereinsgeschichte.

FRANKREICH: PSG vs Angers

FILE - In this April 1, 2017, file photo, Paris Saint Germain's Angel Di Maria celebrates after he scored a goal against Monaco during their League Cup final soccer match in Decines, France. A French official says police investigating suspected tax fraud linked to the soccer industry have raided the headquarters of Paris Saint-Germain and the homes of three Argentine players in France. The official said anti-corruption police units searched the homes of PSG players Angel Di Maria and Javier Pastore, and that of Nantes forward Emiliano Sala on Tuesday, May 23, 2017. (AP Photo/Laurent Cipriani, File)

Haushoher Favorit: PSG mit Angel di Maria. Bild: Laurent Cipriani/AP/KEYSTONE

2016 beendete Paris Saint-Germain die Meisterschaft mit dem Rekordvorsprung von 31 Punkten und sicherte sich im Cup mit einem 4:2-Finalsieg gegen Olympique Marseille das nationale Triple (inkl. Sieg im Ligacup). In dieser Saison resultierte für die Pariser in der Ligue 1 hinter Monaco nur Rang 2. Gegen Angers ist die Mannschaft von Unai Emery, die in der Champions League gegen den FC Barcelona ein 4:0-Polster im Rückspiel aus den Händen gab, der haushohe Favorit. Mit seinem dritten Cup-Triumph in Folge und dem elften insgesamt würde der Klub in der Siegerliste die alleinige Führung vor Marseille übernehmen.

Angers, der Zwölfte der Ligue 1, ist in seiner 97-jährigen Geschichte noch ohne Titel und weist als grösste Erfolge eine Finalteilnahme im Cup vor 60 Jahren und Platz 3 in der Meisterschaft 1966/67 vor. Für die aktuellen Spieler ist der Cupfinal gegen PSG das absolute Karriere-Highlight. Fast 100 Angehörige begleiten das Team zum Final im 300 km entfernten Pariser Vorort Saint-Denis. Ansonsten versuchte Trainer Stéphane Moulin die Vorbereitung so normal wie möglich zu bewältigen. Es lockt die zweite Europacup-Teilnahme nach 1972/73, als der Klub in der 1. Runde des UEFA-Cups gegen Dynamo Berlin verlor.

Die Anspielzeiten der Cupfinals in England, Frankreich und Spanien vom Samstag.

England. In London: Arsenal – Chelsea (18.30 Uhr).

Frankreich. In Saint-Denis: Angers – Paris Saint-Germain (21.00 Uhr).

Spanien. In Madrid: FC Barcelona – Deportivo Alaves (21.30 Uhr).

(wst/sda)

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dave1771 27.05.2017 12:35
    Highlight Highlight Mertesacker hat schon einen Saisoneinsatz... wurde beim Everton-Spiel eingewechselt...
  • Ratchet 27.05.2017 12:18
    Highlight Highlight Dortmund fehlt in der Liste. Als einziger potentieller Bayern Herausforder wurde man von Azfsteiger Leipzig auf den dritten Platz verdrängt, der auch nur knapp erreicht wurde. In der CL scheiterte man auch sang- und klanglos gegen einen gleichstarken Gegner auf Papier. Nachdem man für Transfers wohl soviel Geld ausgegeben hat wie noch nie, eine sehr bescheidene Saison. Zumindest enttäuschender als die von Barca oder PSG.
    • currywurst 27.05.2017 13:51
      Highlight Highlight Das Ausscheiden in der CL ist schwer zu bewerten. Die Umstände waren schon sehr aussergewöhnlich.
      Und ob 3. oder 2. Platz spielt keine Rolle und man hat auch wichtige Spieler verloren ( Gündogan,Hummels,Micki)
    • Ratchet 27.05.2017 21:56
      Highlight Highlight Ja ne ist klar, wenn sich die zweit-finanzstärkste Mannschaft der Liga mit dem dritten Platz zufrieden gibt, wunderts mich nicht, dass Bayern regelmässig konkurrenzlos Meister wird.
      Die CL besteht bekanntlich aus zwei Runden und Monaco war von den Umständen genauso betroffen. Also sorry im Vergleich zu PSGs oder Barcas Saison, war die vom BVB niemals besser.
    • currywurst 28.05.2017 08:11
      Highlight Highlight Du verlangst also von den Spielern,dass sie nach einem Anschlag einfach normal weiterspielen und ihre Leistung abrufen?
      Arbeitest du bei der UEFA?
  • swissgooner 27.05.2017 10:23
    Highlight Highlight Alles oder nichts!

    She wore, she wore,
    She wore a yellow ribbon,
    She wore a yellow ribbon,
    In the merry month of May!
    And when, I asked,
    Oh why she wore that ribbon,
    She said it’s for The Arsenal,
    And we’re going to Wembley!
    Wembley,
    Wembley,
    We’re the famous Arsenal,
    And we’re going to Wembley!

    COYG
    • dave1771 27.05.2017 12:35
      Highlight Highlight thearsenal <3

Timm Klose: «Ferien waren ein Grund zum Weggehen, zum Saufen und zum Fressen»

Timm Klose tauscht Party in den Ferien gegen Sommertraining, verlängert trotz Verletzung beim Aufsteiger Norwich und verteilt Bussen an die Mitspieler mit Witz. Damit ist der Wechsel zum FC Basel für mindestens ein weiteres Jahr vertagt.

Warum trainieren Sie alleine in Basel und waren nicht mit der Nati in Portugal?Timm Klose: Ich leide seit Dezember an einer kleinen Blessur am Knie mit einer Faszienvernarbung. Das wurde so schmerzhaft, dass es keinen Sinn ergeben hätte, mit der Schweizer Nati zur Nations League zu fahren. Stattdessen mache ich in Basel Reha.

Wie sind Sie mit Trainer Vladimir Petkovic verblieben?Wir haben telefoniert. Ich habe ihm erklärt, dass ich wegen dem Knie wenig gespielt habe und wir haben zusammen …

Artikel lesen
Link zum Artikel