DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Schweden bezwingt ein harmloses Finnland und zieht in den WM-Final gegen Kanada ein



Liveticker: 20.5.17: Finnland – Schweden

Schicke uns deinen Input
Finnland
Finnland
1:4
Schweden
Schweden
IconJ. Kemppainen 5'
IconJ. Nordstrom 54'
IconW. Nylander 35'
IconJ. Klingberg 25'
IconA. Edler 2'
Entry Type
Schweden steht im WM-FinalSpielende
Die Partie ist zu Ende, Schweden schlägt Finnland mit 4:1.

Die Finnen können zwar auf den frühen Rückstand reagieren und gleichen prompt aus, ziehen aber im Mitteldrittel wegen zwei kassierten Powerplay-Toren den Kürzeren.

Nordström macht mit seiner Tor-Premiere den Deckel drauf und schiesst die Tre Kronor in den WM-Final.

Die Schweden mussten nicht über Leichen gehen für diesen Sieg, denn die Finnen waren heute Abend schlichtweg zu harmlos.

Morgen um 20:45 messen sich die Schweden mit den Kanadiern, die das Turnier die letzten beide Male gewinnen konnten.
58'
Riesenparade von Sateri! Der finnische Goalie klärt Rasks Nachschuss glänzend.
58'
Die Schweden gewähren dem Nachbarn viel freies Eis in der Mittelzone und lassen die Finnen an ihrem Defensiv-Bollwerk auflaufen.
54'
Entry Type
Tor - 1:4 - Schweden - Joakim Nordstrom
Nordström trifft sechs Minuten vor Schluss. Das könnte die Entscheidung gewesen sein. Die Finnen vertändeln die Scheibe in der eigenen Zone, worauf Krüger Nordström lanciert und dieser netzt gekonnt ein. Das dürfte der Genickschlag gewesen sein.
53'
Filppula glänzt mit seiner Übersicht, aber schlussendlich nützt auch die nichts, denn der schwedische Slot ist schlichtweg verbarrikadiert.
51'
Puljujärvi kommt im Slot an die Scheibe, muss diese allerdings überhastet abfeuern. Lundqvist klärt problemlos. Der «King» aus New York bekundet heute kaum Probleme.
48'
Stralman zeigt Rantanen, wo der Hammer hängt. Der junge Finne wird da äusserst unsanft in das Eis einmassiert.
46'
Kemppainen schiesst sich fast ins Rampenlicht. Philström lanciert ihn wunderbar im Slot, aber Kemppainen scheitert am starken Lundqvist.
45'
Die Finnen scheinen den Rückstand etwas vergessen zu haben und versuchen, langsam aber sicher, Druck auf Lundqvists Kasten zu generieren.
Sehe ich auch so
von fan-crack2
Ich denke morgen heisst es Schweden Vs. Kanada, doch alles ist noch offen.
43'
Der Platz wird nun wieder etwas enger, Kemppainen und Hedman sind zurück.
41'
Sodeliso, das letzte Drittel ist im Gange. Oder erzwingen die Finnen noch eine Verlängerung? Es wird noch zwei Minuten Vier gegen Vier gespielt, weil Hedman und Kemppainen sich am Ende des Mitteldrittels auf die Mütze gegeben haben.
40'
Entry Type
Drittelende
Endlich Pause, werden sich die Finnen denken. Den Pausentee können sie getrost mit etwas Finlandia ersetzen. Das Mitteldrittel dürfen sie getrost vergessen.

Es scheint, als seien die Schweden die einzige Mannschaft auf dem Eis. Finnland bremst sich mit Strafen selber und kassieren so deren zwei Treffer in Unterzahl. Klingberg und Nylander sind für die Tre Kronor erfolgreich.

Gleich beginnt der letzte Durchgang. Da müssen die Finnen mehrere Zähne zulegen. Ansonsten reicht es nicht für den Final.
38'
Dieses Mal überstehen die Finnen die Strafe unbeschadet. Dies könnte die Initialzündung gewesen sein, aber es sind weiterhin die Schweden, die für die Musik sorgen. Finnland spielt da nur zweite Geige.
35'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Finnland - Julius Honka
Nun muss gleich der nächste Finne auf die Strafbank, diesmal trifft es Julius Honka.
35'
Entry Type
Tor - 1:3 - Schweden - William Nylander
Nylander baut die schwedische Führung aus! Der Stürmer der Toronto Maple Leafs passt sich, wie schon des Öfteren, gemeinsam mit Backström durch die finnische Verteidigung und trifft trocken zum 3:1.
34'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Finnland - Jesse Puljujarvi
Puljujärvi muss in die Kühlbox wegen eines Hakens.
30'
Die Finnen werden gleich gefährlich. Ein satter Schuss Lajunens glaubt Lundqvist gefangen zu haben, allerdings kullert der Puck unten wieder raus. Viel Glück für den schwedischen Keeper.
28'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweden - Joel Eriksson Ek
Die Schweden nehmen sich gleich selber den Wind aus den Segeln. Wegen zu vielen Spielern auf dem Eis dürfen die Finnen nun zwei Minuten mit einem Mann mehr agieren.
25'
Entry Type
Tor - 1:2 - Schweden - John Klingberg
Klingberg bringt Schweden mit einem tollen Handgelenkschuss in Führung! Wieder gewinnt Backstrom das Bully, der Puck landet beim Verteidiger Klingberg und dieser nimmt sich die Zeit und schlenzt den Puck in die Maschen.
25'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Finnland - Valtteri Filppula
Valtteri Filppula landet auf der Strafbank wegen eines Beinstellens.
25'
Lehtonen wird an der blauen Linie lanciert und wagt sich gleich einige Schritte vor, bevor er seinen Schuss abgibt. Der Abschluss war allerdings zu unpräzise und ist ein gefundenes Fressen für Lundqvist.
23'
Finnland hat extrem zu kämpfen. Joel Lundqvist und seine Linienpartner gönnen den Finnen keinen Moment um durchzuschnaufen.
21'
Weiter geht's mit dem Mitteldrittel.
20'
Entry Type
Drittelende
Pause in Köln. Der schwedische Sturmlauf nimmt eine Auszeit.

Nach zwei Minuten gehen die Tre Kronor in Führung. Alexander Edler haut nach einem Bully-Gewinn einfach mal drauf und bezwingt Sateri.

Nur wenige Minuten später bezwingt Kemppainen Lundqvist und bringt so seine Finnen zurück ins Spiel.

Die Schweden sind zwar öfters in Scheibenbesitz, werden aber von den Finnen immer wieder an die Bande gedrängt, wo sämtliche Energie der schnellen Angriffe verpufft.
17'
Die Schussstatistik fällt deutlich zu Gunsten der Schweden aus. Bereits elf Abschlüsse landeten auf dem Tor von Sateri. Lundqvist musste hingegen nur fünf Mal eingreifen. Einmal scheiterte er mit seinem Eingriff.
14'
Nylander rast durch die Verteidigungslinien der Finnen. Der Doppelpass mit Backstrom geht noch gut, sein Abschluss mit der Rückseite der Stockschaufel kann Sateri allerdings abfangen.
12'
Die Finnen haben nun das Zepter an sich gerissen und sorgen vor allem mit den jüngeren Linien für Druck auf Lundqvists Kasten. Der schwedische Torhüter muss auch einige Male eingreifen, bislang immer mit Erfolg.
9'
Die Verteidiger beider Mannschaften beschützen ihre Torhüter energisch. Kaum kommen die Stürmer diesem zu nahe, kommt es zu Rangeleien.
von Tikkanen
...Soumi voittaa🇫🇮✌🏻🍻
6'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweden - Joel Eriksson Ek
Eriksson Ek und Lajunen müssen für zwei Minuten zuschauen.
6'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Finnland - Jani Lajunen
Zwischen Lajunen und Eriksson Ek scheint es zu funken. Der Schiedsrichter unterbricht das Stelldichein und vergibt die ersten Strafen.
5'
Entry Type
Tor - 1:1 - Finnland - Joonas Kemppainen
Da ist der Ausgleichstreffer! Kemppainen geht im Slot vergessen und bezwingt Lundqvist. Der Torschütze zum 1:0, Alexander Edler, spielt einen Todespass durch den eigenen Slot, wo Kemppainen gekonnt einnetzt.
5'
Die schwedische Top-Linie um Backström und Nylander wirbelt gleich weiter vor Harri Sateri. Die Suomi scheinen schwer zu kauen am Gegentreffer.
2'
Entry Type
Tor - 0:1 - Schweden - Alexander Edler
Alexander Edler schiesst die Schweden nach einem Bully-Gewinn in Führung! Backstrom gewinnt das Bully und der Verteidiger der Vancouver Canucks haut einfach mal mit Schmackes drauf und bezwingt Sateri.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Ikea gegen Sauna, Schweden gegen Finnland – beide Teams wollen in den Final, um dort von Kanada weggeklatscht zu werden um sich dort mit Kanada um den Weltmeistertitel zu balgen. Der Puck ist im Spiel!
So sieht der Game-Plan der Finnen ausVor dem Spiel
ikea finnland schweden
Der Sieger der Partie muss gegen Kanada ranVor dem Spiel
Heute wird um Platz 2 gespielt, würden freche Zungen sagen, da die Kanadier wieder ihr unwiderstehlich geradliniges Hockey zelebrieren und die Russen mit einem furiosen Schlussspurt nach Hause schickten.

Weder die mit NHL-Stars gespickten Schweden, noch das aufmüfpfige junge finnische Team müssen sich hingegen vor den Ahornblättern in Acht nehmen. Denn wie es unsere Schweizer vorgemacht haben, an einem guten Tag sind die Kanadier schlagbar.
Wer folgt den Kanadier ins Endspiel?Vor dem Spiel
Die Finnen blicken auf eine Achterbahnfahrt in der Gruppenphase zurück. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten sich die Nordländer fangen und zogen wie erwartet in das Viertelfinale ein. Dort bodigten sie die Vereinigten Staaten mit 2:0.

Der Turnierweg der Schweden ist uns Schweizern leider nur allzu gut bekannt. Nach einer problemlosen Gruppenphase schlugen die Tre Kronor unsere Eisgenossen mit 3:1.
So haben die beiden Nationen bislang abgeschnittenVor dem Spiel

SRF 2 - HD - Live

Alle Eishockey-Weltmeister

1 / 11
Diese Länder wurden schon Eishockeyweltmeister
quelle: keystone / toms kalnins
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Silber für Bencic/Golubic – im Final spielten die Gegnerinnen schlicht zu gut

Die zwölfte Schweizer Olympia-Medaille glänzt silbern. Die Tennisprofis Belinda Bencic und Viktorija Golubic verlieren den Doppelfinal gegen das tschechische Duo Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova 5:7, 1:6.

Nur gut 15 Stunden nach Belinda Bencics emotionalen – und Kräfte raubenden – Sieg im Einzel konnten die beiden Schweizerinnen nur einen Satz lang ernsthaft dagegen halten. Lange wehrten sie sich gegen ein Break, als Golubic aber ihren Aufschlag zum 5:6 erstmals abgeben musste, kam das …

Artikel lesen
Link zum Artikel