Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australian Open, 3. Runde

Männer:

Raonic (CAN/3) – Simon (FRA/25) 6:2, 7:6, 3:6, 6:3

Monfils (FRA/6) – Kohlschreiber (GER/32) 6:3, 7:6, 6:4

Thiem (AUT/8) – Paire (FRA) 6:1, 4:6, 6:4, 6:4

Nadal (ESP/9) – A. Zverev (GER/24) 4:6, 6:3, 6:7, 6:3, 6:2

Goffin (BEL/11) – Karlovic (CRO/20) 6:3, 6:2, 6:4

Bautista Agut (ESP/13) – Ferrer (ESP/21) 7:5, 6:7, 7:6, 6:4

Istomin (USB) – Carreno Busto (ESP/30) 6:4, 4:6, 6:4, 4:6, 6:2

Frauen:

Gavrilova (AUS/22) – Bacsinszky (SUI/12) 6:3, 5:7, 6:4

S. Williams (USA/2) – Gibbs (USA) 6:1, 6:3

Makarowa (RUS/30) – Cibulkova (SVK/6) 6:2, 6:7, 6:3

Konta (GBR/9) – Wozniacki (DEN/17) 6:3, 6:1

Brady (USA/Q) – Jelena Wesnina (RUS/14) 7:6, 6:2

Liveticker

Bacsinszky scheitert nach Krimi – Raonic, Nadal und Thiem weiter



Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
Feierabend in Melbourne
Grigor Dimitrov gewinnt das Duell gegen Richard Gasquet in 2:03 Stunden 6:3, 6:2, 6:4 und trifft im Achtelfinal auf Djokovic-Bezwinger Denis Istomin. Damit ist der Spielbetrieb für heute eingestellt. Aber es geht ja schon bald wieder weiter. Zur Erinnerung: Stan Wawrinka spielt in der Nacht um ca. 4.30 Uhr, Roger Federer wird gegen 9 Uhr ans Werk gehen.
Bulgaria's Grigor Dimitrov reacts after winning a point against France's Richard Gasquet during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Sunday, Jan. 22, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)
Dimitrov marschiert
Um 01.30 Uhr in Melbourne hat Grigor Dimitrov auch den zweiten Satz gegen Richard Gasquet gewonnen. Der Bulgare führt nun 6:3, 6:2.
Schwer enttäuschte Timea Bacsinszky
«Es tut weh, denn es fehlte nicht viel. Ich habe alles gegeben und mein Herz auf dem Platz gelassen. Es ist frustrierend, dass es trotzdem nicht gereicht hat.»
Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - 21/1/17 Australia's Daria Gavrilova embraces after winning her Women's singles third round match against Switzerland's Timea Bacsinszky. REUTERS/Edgar Su
Dimitrov holt den ersten Satz
Favorit Grigor Dimitrov hat den ersten Durchgang mit 6:3 für sich entschieden. Der Bulgare führt gegen Richard Gasquet auch im zweiten Satz mit 3:1.
epa05738582 Grigor Dimitrov of Bulgaria reacts during his Men's Singles third round match against Richard Gasquet of France at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 22 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Heute kann es spät werden …
In Melbourne ist Mitternacht vorbei, wir haben 0.35 Uhr. Doch weil die Partie zwischen Richard Gasquet und Grigor Dimitrov auch erst zur Geisterstunde begonnen hat, dürfte es heute spät werden.

Im ersten Satz steht es nach 36 Minuten und je einem Break 4:3 für Dimitrov.
Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - early 22/1/17 Bulgaria's Grigor Dimitrov reaches to hit a shot during his Men's singles third round match against France's Richard Gasquet. REUTERS/Jason Reed
Und dann ist es vorbei!
Der Kampfgeist nützt nichts: Timea Bacsinszky verliert gegen Daria Gavrilova 3:6, 7:5, 4:6. Nach zweieinhalb Stunden jubeln die australischen Fans mit ihrer Landsfrau über deren Einzug in die Achtelfinals der Australian Open.
epa05738037 Timea Bacsinszky of Switzerland in action during her Women's Singles third round match against Daria Gavrilova of Australia at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Bacsinszky beisst auf die Zähne
Ja, sie lebt noch, sie lebt noch, sie lebt noch …! Timea Bacsinszky scheint bei 2:5 schon erledigt zu sein. Aber sie kämpft sich noch einmal ins Spiel, bringt ihren Aufschlag durch, nimmt Daria Gavrilova deren Service ab und serviert nun, um auf 5:5 auszugleichen.
epa05738134 Daria Gavrilova of Australia reacts and throws the racquet during her Women's Singles third round match against Timea Bacsinszky of Switzerland at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/JOE CASTRO AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Es wird eng für Bacsinszky
Gavrilova hat die Westschweizerin im dritten Satz gebreakt. Sie führt mit 4:2 und serviert momentan. Bacsinszky muss Gas geben, sonst ist ihr Einsatz in Melbourne schon in wenigen Minuten vorbei.
Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - 21/1/17 Switzerland's Timea Bacsinszky reacts during her Women's singles third round match against Australia's Daria Gavrilova. REUTERS/Thomas Peter
Bacsinszky schafft den Ausgleich
Alles kann nach exakt 100 Minuten wieder bei Null beginnen. Timea Bacsinszky hat den zweiten Satz gegen Daria Gavrilova 7:5 gewonnen. Es steht somit 1:1 nach Sätzen.
Switzerland's Timea Bacsinszky makes a forehand return to Australia's Daria Gavrilova during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)
Enge Kiste in der Rod Laver Arena
Gavrilova konnte sich zurück kämpfen und auf 5:5 ausgleichen. Doch Bacsinszky gelingt erneut ein Break. Sie führt nun 6:5 und kann zum Satzausgleich aufschlagen.
epa05738058 Daria Gavrilova of Australia reacts during her  Women's Singles third round match against Timea Bacsinszky of Switzerland at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Bacsinszky führt mit Break
Der zweite Durchgang gerät Timea Bacsinszky besser. Sie führt mit 3:1. Allez Timi!
Switzerland's Timea Bacsinszky reacts after winning a point against Australia's Daria Gavrilova during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)
Gavrilova holt den ersten Satz
Timea Bacsinszky muss aufdrehen. Sie verliert gegen Daria Gavrilova den ersten Satz mit 3:6.
epa05737836 Daria Gavrilova of Australia reacts during her  Women's Singles third round match against Timea Bacsinszky of Switzerland at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Bacsinszky mit dem Re-Break
Die Waadtländerin schafft nun auch ein erstes Break, verkürzt auf 3:5. Doch wenn sie den Satz gewinnen will, braucht Bacsinszky noch ein zweites Break.
Gavrilova mit dem nächsten Break
Den ersten Satz muss Timea Bacsinszky wohl abgeben. Sie lässt sich von Daria Gavrilova erneut den Service abnehmen, liegt nun 2:5 hinten und gleich schläg die Australierin zum Satzgewinn auf.
Switzerland's Timea Bacsinszky makes a backhand return to Australia's Daria Gavrilova during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)
Bacsinszky im Einsatz
Mittlerweile hat in der Rod Laver Arena die Partie zwischen Timea Bacsinszky und der Australierin Daria Gavrilova angefangen. Bereits ist Gavrilova ein Break gelungen. Sie führt mit 2:1.
epa05730613 Timea Bacsinszky of Switzerland in action against Danka Kovinic of Montenegro during round two of the Women's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 19 January 2017.  EPA/MARK R. CRISTINO
Auch Raonic ist weiter
Milos Raonic hat dann doch keine Probleme mit Gilles Simon. Nachdem er den dritten Satz abgegeben hatte, holte er sich den Sieg im vierten Durchgang. Nach dem 6:2, 7:6, 3:6, 6:3 wartet auf Raonic nun ein Achtelfinal-Duell mit Roberto Bautista Agut.
epa05737703 Milos Raonic of Canada reacts during his Men's Singles third round match against Gilles Simon of France at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Monfils ist im Achtelfinal
Nach 1:55 Stunden ist Gael Monfils eine Runde weiter. Der Franzose schlägt Philipp Kohlschreiber 6:3, 7:6 und 6:4. Nun wartet Rafael Nadal auf «La Monf».
Nadal dank einer Willensleistung weiter
«Kämpfen, kämpfen, kämpfen», nannte Rafael Nadal sein Erfolgsrezept nach dem Sieg gegen Sascha Zverev. «Um jeden einzelnen Punkt.» Er sei zu Beginn zu passiv gewesen, vor allem aber lobte er seinen 19-jährigen Gegner. «Von ihm werden wir noch viel hören», zeigte sich die langjährige Nummer 1 überzeugt.
Spain's Rafael Nadal, left, is congratulated by Germany's Alexander Zverev after winning their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Dita Alangkara)
Aha, was läuft bei Raonic?
Gerät der Kanadier hier noch in Gefahr? Milos Raonic hat den dritten Satz gegen Gilles Simon mit 3:6 verloren. Er liegt damit immer noch 2:1 Sätze in Front.
epa05737643 Gilles Simon of France in action against Milos Raonic of Canada during their Men's Singles third round match at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
epa05737592 Milos Raonic of Canada reacts during his Men's Singles third round match against Gilles Simon of France at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Monfils holt den zweiten Satz
Mit einem herrlichen Vorhand-Winner schliesst Gael Monfils den zweiten Satz gegen Philipp Kohlschreiber ab. Der Franzose gewinnt ihn 7:6 im Tiebreak und führt nun mit 2:0 Sätzen.
France's Gael Monfils plays a forehand return to Germany's Philipp Kohlschreiber during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Kin Cheung)
Simon gibt sich nicht geschlagen
2:6, 6:7 liegt Gilles Simon gegen Milos Raonic zurück. Der Franzose fightet aber nach wie vor und wird dafür auch belohnt:
Nadal im Achtelfinal
Nach 4:05 Stunden ist es geschafft: Rafael Nadal steht im Achtelfinal der Australian Open. Der Mallorquiner schlägt nach einem lange Zeit hartem Kampf den Deutschen Sascha Zverev 4:6, 6:3, 6:7, 6:3 und 6:2.
epa05737544 Rafael Nadal of Spain reacts during his Men's Singles third round match against Alexander Zverev of Germany at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Was für ein Auftakt in ein Spiel
Nadal – Zverev war von allem Anfang an ein spektakulärer Schlagabtausch. Mittlerweile ist er wohl entschieden: Rafael Nadal serviert beim Stand von 5:2 im fünften Satz soeben zum Matchgewinn.
Raonic auf Kurs
Der Kanadier Milos Raonic (3) führt in seinem Drittrunden-Spiel gegen Gilles Simon (25) mit 6:2 und 7:6. Das sieht schwer danach aus, als würde mit Raonic einer der heissen Anwärter auf den Turniersieg locker in die Achtelfinals einziehen.
epa05737581 Milos Raonic of Canada reacts during his Men's Singles third round match against Gilles Simon of France at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
So schön freut sich Istomin
Die Weltnummer 117 steht im Achtelfinal. Denis Istomin schlug nach Novak Djokovic auch Pablo Carreno Busta. So schön freut sich der Usbeke über den unerwarteten Siegeszug in Melbourne:
Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - 21/1/17 Uzbekistan's Denis Istomin celebrates winning his Men's singles third round match against Spain's Pablo Carreno Busta. REUTERS/Edgar Su TPX IMAGES OF THE DAY
epa05737559 Denis Istomin of Uzbekistan reacts after winning against Pablo Carreno Busta of Spain in a Men's Singles third round match at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/MARK R. CRISTINO
Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - 21/1/17 Uzbekistan's Denis Istomin celebrates winning his Men's singles third round match against Spain's Pablo Carreno Busta. REUTERS/Edgar Su
Uzbekistan's Denis Istomin celebrates after defeating Spain's Pablo Carreno Busta during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Dita Alangkara)
Nadal führt mit Break
Rafael Nadal führt im fünften Satz gegen Alexander Zverev mit 3:2. Das Aufschlagspiel des Deutschen beinahe zehn Minuten lang, am Ende holt es sich der «Stier aus Manacor».

Zverev wirkt angeschlagen, scheint von Krämpfen geplagt zu sein. Schon bald vier Stunden lang bekämpfen sich die beiden in der Rod Laver Arena.
epa05737461 Alexander Zverev of Germany reacts against Rafael Nadal of Spain during round three of the Men's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/FILIP SINGER
Sensationsmann Istomin weiter
Nach seinem Coup gegen Novak Djokovic siegt Denis Istomin weiter. Der Usbeke gewann erneut in fünf Sätzen, dieses Mal gegen den an Nummer 30 gesetzten Spanier Pablo Carreno Busta. Istomin siegte nach knapp dreieinhalb Stunden 6:4, 4:6, 6:4, 4:6, 6:2.
epa05737435 Denis Istomin of Uzbekistan reacts during the Men's Singles third round match against Pablo Carreno Busta of Spain at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Australia, 21 January 2017.  EPA/MARK R. CRISTINO
Nadal muss beissen
Rafael Nadal (9) muss gegen den Deutschen Alexander Zverev (24) in einen fünften Satz. 4:6, 6:3, 6:7, 6:3 heisst es nach bereits 3:18 Stunden in der Rod Laver Arena.
Spain's Rafael Nadal celebrates a point win against Germany's Alexander Zverev during their third round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Saturday, Jan. 21, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)
Hingis im Doppel out
Martina Hingis und ihre amerikanische Doppelpartnerin Coco Vandeweghe scheitern überraschend früh schon in der 2. Runde. Das an Nummer 5 gesetzte Paar unterlag den Australierinnen Ashleigh Barty und Casey Dellacqua 2:6, 5:7.


Dafür ist Viktorija Golubic weiter. Gemeinsam mit Kristyna Pliskova aus Tschechien schlug sie Kiki Bertens/Johanna Larsson (NED/SWE/14) 6:1, 6:4.
epa05720357 Viktorija Golubic of Switzerland in action against Kristyna Pliskova of the Czech Republic during their Women's Singles first round match of the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Australia, 16 January 2017. The Australian Open tennis tournament runs from 16 to 29 January 2017.  EPA/MARK R. CRISTINO
Resultate der Frauen, 3. Runde
Serena Williams (USA/2) s. Nicole Gibbs (USA) 6:1, 6:3
epa05737227 Serena Williams of the USA reacts against Nicole Gibbs of the USA during round three of the Women's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/MADE NAGI
Jekaterina Makarowa (RUS/30) s. Dominika Cibulkova (SVK/6) 6:2, 6:7 (3:7), 6:3

Johanna Konta (GBR/9) s. Caroline Wozniacki (DEN/17) 6:3, 6:1

Jennifer Brady (USA/Q) s. Jelena Wesnina (RUS/14) 7:6 (7:4), 6:2

Barbora Strycova (CZE/16) s. Caroline Garcia (FRA/21) 6:2, 7:5

Mirjana Lucic-Baroni (CRO) s. Maria Sakkari (GRE) 3:6, 6:3, 6:3
Thiem und Goffin im Achtelfinal
In der Nacht haben auch Dominic Thiem (8, Bild) und David Goffin (11) ihre Spiele der 3. Runde gewonnen. Der Österreicher Thiem besiegte den Franzosen Benoit Paire 6:1, 4:6, 6:4, 6:4. Nur drei Sätze benötigte der Belgier Goffin gegen den kroatischen Aufschlagkönig Ivo Karlovic (20), er siegte 6:3, 6:2, 6:4. Im Achtelfinal treffen die beiden Sieger nun aufeinander.
epa05737196 Dominic Thiem of Austria reacts after winning against Benoit Paire of France during round three of the Men's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 21 January 2017.  EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Die besten Bilder des Australian Open 2017

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federer überrascht mit Rücktritt-Andeutung: «Es wäre ein unglaublicher Schlusspunkt»

Roger Federer gab sich an den «Sports Awards» am Sonntagabend im SRF-Studio in Zürich gewohnt eloquent. Einzelne Aussagen des zum besten Schweizer Sportler der letzten 70 Jahre gewählten Baselbieters lassen allerdings Raum für Spekulationen.

Um Roger Federer war es ruhig geworden in den letzten Monaten. Öffentliche Auftritte des Superstars gab es kaum, und wenn nur am Rande von Werbe- und PR-Aktionen. Informationen zu seiner Verletzung und dem Stand der Rehabilitation nach seiner zweiten Knie-Arthroskopie im Juni flossen spärlich, auch aus seinem direkten Umfeld war kaum etwas zu vernehmen.

Auch in den sozialen Medien äusserte sich Federer zurückhaltend, nachdem er im Lockdown im Frühjahr sehr aktiv gewesen war und unter anderem …

Artikel lesen
Link zum Artikel