Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Colorado (ohne Andrighetto) – Arizona 3:2 nP

Pittsburgh – Nashville (mit Josi und Weber) 1:3

Las Vegas – Minnesota (mit Fiala/1 Goal) 2:3

Detroit - New Jersey (mit Hischier und Müller) 4:0

Nur Fiala mit Skorerpunkten in der NHL – Hischier und Müller verlieren mit den Devils 4:0



Die bereits als Playoff-Teilnehmer in der NHL feststehenden Nashville Predators erringen mit einem 3:1 bei den Pittsburgh Penguins ihren fünften Sieg in den letzten sieben Spielen. Goalie Pekka Rinne war mit 42 Paraden der Matchwinner. Dem Finnen fehlten nur 63 Sekunden für den fünften Shutout der Saison.

Viktor Arvidsson stellte mit seinem 32. Tor der Saison, dem 100. in seiner Karriere in der NHL, einen persönlichen Rekord auf. Auch Craig Smith und P.K. Subban trafen für die Predators, wogegen Roman Josi und Yannick Weber keine Skorerpunkte beitrugen.

Kevin Fiala erzielte derweil im 15. Spiel seit dem Wechsel zu den Minnesota Wild sein drittes Tor. Der Ostschweizer Stürmer traf beim 3:2-Sieg bei den Vegas Golden Knights in der 32. Minute zum zeitweiligen 3:0.

abspielen

Fiala trifft zum 3:0. Video: streamable

Die New Jersey Devils mit Nico Hischier und Mirco Müller sind nach einem kleinen Zwischenhoch mit zwei Siegen zur Niederlage zurückgekehrt. Das 4:0 bei den ihrerseits darbenden Detroit Red Wings bedeutete die 40. Saisonniederlage der Devils nach der regulären Spielzeit. In der Metropolitan Division bleiben sie das abgeschlagene Schlusslicht. (leo/sda/ap)

Bild

Bild: nhl.com

Like watson Eishockey auf Instagram

Checks, bei denen es Brunner und drüber geht. Tore, die Freudensprunger verursachen. Memes von Fora und hinten aus der Tabelle. Diaz alles findest du auf unserem Hockey-Account auf Instagram.

Schenk uns doch einen Kubalike!

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

Eishockey-Saison 2018/19

National-League-Saison 2019: Spielplan und alle weiteren wichtigen Termine

Link zum Artikel

Natistar Alina Müller: «Eltern verstehen nicht, warum eine Frau statt ihrem Sohn spielt»

Link zum Artikel

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Die besten Bilder, Videos und Reaktionen zur Stanley-Cup-Party der Blues

Link zum Artikel

Vom letzten Platz zum Titel! St.Louis schreibt Geschichte und jubelt über Stanley Cup

Link zum Artikel

Paterlini ist neuer U 20-Nationaltrainer und der Verband spart beim Nachwuchs

Link zum Artikel

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Al Paka 30.03.2019 08:57
    Highlight Highlight Noch vier Spiele für die Preds und dann gehts erst richtig los.
    Doch da gibt es einige offene Fragen.

    Gegen welchen Gegner werden sie spielen?

    Kommen gewisse Spieler endlich aus ihrem Tief heraus?

    Kommen Pitlick und vor allem Fabbro zu regelmässigen Einsätzen?

    Werden sich Boyle und Simmonds als die gewünschten Playoff Spieler erweisen?

    Hier könnte man noch einige mehr anfügen.

    Jedenfalls wird es eine spannende Schlussphase und positiv ist sicher, dass da noch einiges an Steigerungs-Potenzial vorhanden ist. 🙃
    • JTG 30.03.2019 12:17
      Highlight Highlight Ich freue mich wahnsinnig auf die Playoffs. Endlich wieder um 02.00 Uhr aufstehen, Spiel schauen und dann direkt arbeiten gehen.😬

Endlich! Praplan-Transfer zum SC Bern nun offiziell bestätigt

Nun ist es offiziell: Heimlich still und leise hat Nationalstürmer Vincent Praplan (24) beim SC Bern einen Vierjahresvertrag unterschrieben.

Vincent Praplans tüchtiger und schlauer Agent Georges Müller fühlte sich zwar noch bemüssigt, eine entsprechende Meldung von watson, wonach Vincent Praplan beim SCB mit Ausstiegsklausel für die NHL unterschrieben habe, per Twitter spöttisch als «Fake News» abzuqualifizieren.

Er hätte besser vornehm geschwiegen, so wie es sich für einen Rechtsanwalt in allen Dingen gehört. Denn nun hat ausgerechnet Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer den Transfer zum SC Bern unbeabsichtigt offiziell …

Artikel lesen
Link zum Artikel