Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Playoffs, 2. Runde

Columbus (mit Kukan) – Boston 0:3. Serie 2:4.

Colorado (ohne Andrighetto/überzählig) – San Jose (mit Meier/1 Assist) 4:3nV. Serie 3:3.

Kukan mit den Blue Jackets gescheitert – auf Meier und die Sharks wartet Spiel 7



Dean Kukan ist mit den Columbus Blue Jackets in den NHL-Playoffs ausgeschieden. Die Blue Jackets verloren daheim gegen die Boston Bruins mit 0:3 und damit die Serie mit 2:4. David Krejci brachte die Gäste im ersten Drittel in Führung, Marcus Johansson und David Backes erzielten die weiteren Tore im Schlussdrittel.

abspielen

Die Zusammenfassung des Spiels. Video: YouTube/SPORTSNET

Bostons finnischer Goalie Tuukka Rask benötigte 39 Paraden für den sechsten Shutout in seiner NHL-Karriere. Er konnte sich zudem auf gute Abwehrarbeit vor dem eigenen Tor stützen. Die Bruins überstanden vier Unterzahlspiele ohne Gegentreffer.

Im Conference-Final bekommen es die Bruins mit den Carolina Hurricanes mit Nino Niederreiter zu tun, die zuletzt die New York Islanders mit einem Sweep abfertigten. Für Boston ist es der erste Conference-Final seit 2013.

Kukan stand beim ausgeschiedenen Columbus in Spiel 6 gut elf Minuten auf dem Eis. Dieses verliess er mit einer Minus-1-Bilanz. Der 25-jährige Zürcher könnte nun nach seinen ersten NHL-Playoffs (1 Tor in 10 Spielen) noch zum Schweizer WM-Aufgebot von Patrick Fischer dazustossen. Im Vorjahr war er bereits Silbermedaillengewinner mit der Schweiz.

Showdown für die Sharks

In der Serie zwischen den San Jose Sharks und der Colorado Avalanche kommt es zu einem entscheidenden siebten Spiel. Colorado gewann zuhause mit 4:3 nach Verlängerung. Gabriel Landeskog erzielte nach 152 Sekunden der Overtime den Siegtreffer. Seinen Stock im Spiel hatte auch Timo Meier, der einen Pass nicht annehmen konnte und den Puck so den Gegnern überlassen musste. «Das war natürlich eine schlechte Aktion», gab Meier zu.

abspielen

4:3 Colorado: Gabriel Landeskog. Video: streamable

Timo Meier erhielt 20 Minuten Eiszeit. Der Appenzeller erhielt den Assist zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Marc-Edouard Vlasic zugesprochen, nachdem er mit einem Solo an Goalie Philipp Grubauer gescheitert war. Es war Meiers neunter Skorerpunkt im 13. Einsatz in den Playoffs. (ram/sda)

abspielen

1:1 San Jose: Marc-Edouard Vlasic. Video: streamable

Die Schweizer Skorerliste:

Bild

tabelle: nhl

Like watson Eishockey auf Instagram

Checks, bei denen es Brunner und drüber geht. Tore, die Freudensprunger verursachen. Memes von Fora und hinten aus der Tabelle. Diaz alles findest du auf unserem Hockey-Account auf Instagram.

Schenk uns doch einen Kubalike!

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

Langnau: Der Hockey-Himmel die Limite und der Playoff-Final das Ziel? Ja, warum nicht?

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Diese 4 Stärken machen die Tampa Bay Lightning zum besten Team der NHL

Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

Link zum Artikel

Niklas Schlegel, der neue Marco Bührer

Link zum Artikel

«Wo die wilden Spielerhändler schaffen» – Zug auf dem Weg zur Nummer 1 im Land

Link zum Artikel

Biel-Manager Daniel Villard: «Unser Budget ist zu klein, um immer Titelkandidat zu sein»

Link zum Artikel

«Es war kein finanzieller Entscheid» – Grégory Hofmann erklärt seinen Wechsel zum EV Zug

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 07.05.2019 19:55
    Highlight Highlight "Tuukka Rask benötigte 39 Paraden für den sechsten Shutout in seiner NHL-Karriere."

    6. PLAYOFF Shutout seiner Karriere. Wäre sonst ein wenig mager ;)
  • Connor McSavior 07.05.2019 10:22
    Highlight Highlight Endlich ist ein Team aus Boston mal wieder vorne mit dabei. Die Durststrecke dauert ja schon ganze 3 Monate 😯
  • Dario98 07.05.2019 10:21
    Highlight Highlight An Meier lag es aber definitiv nicht, dass es zur Belle kommt. Hat das Spiel trotz dem Scheibenverlust in der OT mit einer +2-Bilanz beendet. Klasse Aktion, wie er sich beim 2:2 im Offensiv-Drittel gegen vier Gegenspieler behauptet und so die Räume für seine Verteidigungsminister freimacht.
    Janu, ich glaube die Sharks wollen es in 28...
    🦈🦈🦈
  • SirMike 07.05.2019 10:00
    Highlight Highlight Erik Karlsson ist, zumindest in Game 6, ein Ärgernis auf Kufen. Bei allen Gegentoren direkt beteiligt und dann beteiligungslos abgedreht... Wenn sie Spiel 7 gewinnen wollen, muss er den in der aktuellen Verfassung benchen!
    • Connor McSavior 07.05.2019 11:31
      Highlight Highlight Naja benchen ist vlt. etwas übertrieben aber man hat schon das Gefühl, dass ihm die letzte Abgeklärtheit fehlt im Moment. Insbesondere in der eigenen Zone, er wirkt immer so, als ob er Angst davor hätte, in die Ecken zu gehen nach einem Dump-in. Siehe OT Tor.
    • Ehrenmann 07.05.2019 13:40
      Highlight Highlight Besonders, wenn er dann noch auf der Bank seine Mitspieler zusammenfaltet. Keine Ahnung was mit dem gestern los war... Komplett neben den Schuhen und noch die Mitspieler abfertigen... weiss nicht mehr wann es genau war im Spiel sonst könnte ich euch noch die genaue Zeit sagen.
    • Connor McSavior 07.05.2019 14:31
      Highlight Highlight @Ehrenmann definitiv. Er hatte auch schon gegen Vegas einige sehr schwache Spiele in der D-Zone. Da hat er sich z.T. einfach überlaufen lassen ohne auch nur ein wenig Effort zu zeigen.
  • rescue me 07.05.2019 09:45
    Highlight Highlight Schade für Columbus nach dem starken Auftritt gegen Tampa. Aber Boston spielt leider schon gut. Mal hoffen die Canes können weiterhin so überzeugen. San Jose muss jetzt einfach ihre game 7 Erfahrung von der ersten Serie mitnehmen und daheim den Sack zumachen
    • Nummelin 07.05.2019 13:06
      Highlight Highlight Was heisst hier leider??? Go Big Bad Bruins!!! Die werden alle Teams dieses Jahr weg arbeiten.
    • Santale1934 07.05.2019 15:21
      Highlight Highlight @Nummelin: Ich hoffe es auch sehr, dass die Bruins dieses Jahr den Stanley Cup wieder zu sich holen können....aber ich bin wohl leider noch nicht so zuversichtlich wie du.
      Sie machen bisher einen guten Job, zeigen gute Leistungen, aber es braucht doch nochmals ein grösseres Stück Steigerung mehr, damit es nun gegen die Canes und danach gegen einen eventuellen Finalgegner reicht.
      Tuukka ist aber aktuell aufjedenfall in Topform und den brauchen wir auch weiterhin so!
      Let's go Boston!

Wohnst du neben einer 5G-Antenne? Hier findest du es auf einen Blick heraus

Sunrise und Swisscom haben das 5G-Netz gestartet. Der Bund zeigt auf seinem Online-Kartendienst, wo die neuen (und die bisherigen) Antennen stehen.

In der Schweiz sind bereits über 300 5G-Antennen installiert. Sie sind jedoch noch nicht alle in Betrieb. Auf der Website des Bundesamtes für Kommunikation sind alle Telefonantennen auf einer interaktiven Karte markiert, jene, die 5G übertragen, aber auch 3G- und 4G-Antennen.

Die 5G-Antennen von Swisscom, die seit Mittwoch in Betrieb sind, senden aber vorerst noch auf 4G+-Frequenzen. An 102 Standorten in 54 Ortschaften wie Zürich, Bern, Basel, Genf und Lausanne, soll 5G in Betrieb genommen …

Artikel lesen
Link zum Artikel