Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07227146 Thomas Mueller (L) of Bayern Munich fouls Nicolas Tafliafico (R) of Ajax during the UEFA Champions League Group E soccer match between Ajax Amsterdam and Bayern Munich in Amsterdam, Netherlands, 12 December 2018.  EPA/STANLEY GONTHA

Autsch! Kung-Fu-Müller trifft Tagliafico am Kopf. Bild: EPA/ANP

Das sagt Weltmeister Müller nach seinem Brutalo-Rot gegen Ajax



Beim spektakulären 3:3 zwischen Ajax Amsterdam und Bayern München steht eine Viertelstunde vor dem Ende Thomas Müller im Mittelpunkt. Der deutsche Weltmeister sieht nach einer Kung-Fu-Aktion gegen Nicolas Tagliafico die Rote Karte:

abspielen

Video: streamable

Oben auf der Tribüne Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge entsetzt zu Präsident Uli Hoeness: «Das ist Rot!»

Bayern-Star Müller kümmert sich sofort um seinen Gegenspieler. Er merkt, was er angerichtet hat. Nach dem Spiel sagt Müller gemäss der Münchner «TZ»: «Es war natürlich keine Absicht.» Als der 29-Jährige in die Ajax-Kabine ging, um sich bei Tagliafico zu entschuldigen, war der Argentinier schon nicht mehr da. In weit über 500 Profispielen ist es Müllers erste Rote Karte und nach einer Gelb-Roten Karte vor neun Jahren erst der zweite Platzverweis der Karriere.

Torhüter Manuel Neuer nahm seinen Mitspieler in Schutz. «Es war so, dass er den Mann nicht gesehen hat. Und dann den Fuss hoch nimmt.» Diskussionen darüber, dass es ein Platzverweis war, gab es nicht. «Eindeutig», so das Urteil von Bayern-Trainer Niko Kovac, «es war genau vor mir bei der Trainerbank.» Nun muss der deutsche Rekordmeister abwarten, für wie viele Spiele Thomas Müller von der UEFA gesperrt wird. (ram)

Dieser Fussballplatz schwebt auf leeren Kanistern

abspielen

Video: srf

Wenn Länderflaggen ehrlich wären

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • alex DL 14.12.2018 08:24
    Highlight Highlight In der Slow-Mo ist ohne den geringsten Zweifel zu erkennen, dass er ausschliesslich auf den Ball fokussiert war. Und Absicht wärs sowieso nicht, warum auch. Das schützt vor Rot nicht, weitere Spielsperren wären aber Unsinn. Solange Ramos noch spielen darf, ist sowieso jede disziplinarische Massnahme fragwürdig
  • Staedy 14.12.2018 05:50
    Highlight Highlight Die Kommentar hier sind wie fast immer sachlich und ausgewogen. Kein Zeter und Mordio es wird zur Sache kommentiert. Das mag ich sehr.
  • Der Kritiker 13.12.2018 12:23
    Highlight Highlight Ein solcher Spieler gehört für IMMER gesperrt!
    • Rasta281 13.12.2018 18:13
      Highlight Highlight Nimms mal easy..
  • Igas 13.12.2018 10:53
    Highlight Highlight Beim Titan war es auch keine Absicht gegen Chapuisat
    Benutzer Bild
    • Walser 13.12.2018 12:49
      Highlight Highlight Mit dem Ball unter dem Arm und diesem Gesichtausruck.... :-)))
  • egemek 13.12.2018 10:01
    Highlight Highlight Solche Dinge können mal passieren. Seine Strafe (klar rot) hat er erhalten, evtl. gibts noch ein paar Sperren.

    Aber es ist ein riesiger Unterschied, ob das ein Müller ist, der seine erste (!) Rote in seiner Karriere holt oder ein Ramos, der solche Dinge praktisch monatlich bietet.
    • jimknopf 13.12.2018 11:14
      Highlight Highlight Was hat Ramos jetzt damit zu tun? Einfach nur Stimmungsmache?
    • thapitsch 13.12.2018 11:37
      Highlight Highlight ...und i.d.R. ungestraft davon kommt...
    • egemek 13.12.2018 12:57
      Highlight Highlight @jim: Ramos hat mit dem Foul nichts zu tun, aber zumindest ich persönlich würde die Situation anders beurteilen, wenn Ramos der Täter wäre.
    Weitere Antworten anzeigen
  • unverbesserlich 13.12.2018 09:25
    Highlight Highlight Bin überhaupt kein Müller Fan! Aber Absicht war dass nicht, Fokus war nur auf denn Ball gerichtet! Rote Karte klar! Ende der Diskussion!
    • Ketchum 13.12.2018 15:55
      Highlight Highlight Jo, genau. Früher stolperte Müller zu Torerfolgen, inzwischen dummerweise in Kung-Fu-Aktionen
  • Hans der Dampfer 13.12.2018 09:08
    Highlight Highlight Vielleicht wollte er den Gegenspieler nicht verletzen aber IMO ist das auch als gefährliches Spiel zu ahnden und wenn da jemand in der Nähe steht, kommt so was dabei raus. Es ist eine völlige Unart sich dem Ball zu nähern - auch wenn keiner daneben steht.
  • niklausb 13.12.2018 08:41
    Highlight Highlight Das eine video geht nicht
    • Adrian Buergler 13.12.2018 08:53
      Highlight Highlight @niklausb: Die Videoplattform Streamja hat im Moment gerade Probleme. Wir hoffen, dass es bald behoben ist.
  • coheed 13.12.2018 08:37
    Highlight Highlight Absolut keine Absicht, er sieht den Gegenspieler nicht mal, er schaut die ganze Zeit zum Ball. Natürlich ist es trotzdem rot, aber ihm ist absolut keine Absicht zu unterstellen.
  • Doeme 13.12.2018 08:13
    Highlight Highlight Die Reaktion von Müller nach dem Foul deutet wirklich darauf hin, dass keine Absicht dabei war. Aber die Rote Karte ist natürlich absolut diskussionslos.

«Mache mir Sorgen» – das sagt Liga-Chef Schäfer zur Lage des Schweizer Fussballs

Der Schweizer Fussball stürzt im UEFA-Ranking ab und verpasst die grossen Geldtöpfe der internationalen Wettbewerbe. Der Schweizer Fussball hat ein Gewaltproblem und einen antiquierten Modus. Oder wie beurteilt der Liga-Chef Claudius Schäfer die Situation?

Der Spruch hat das Potenzial zum Running Gag. Claudius Schäfer, CEO der Swiss Football League, sitzt in seinem Büro in Muri bei Bern und sagt: «Wenn wir über Sicherheit reden, gehe ich gleich wieder raus.» Von wegen! Schäfer ist bewusst: Kein Interview, ohne dass er mit Fragen zu Gewalt in den Stadien konfrontiert wird – leider.

Der Schweizer Klubfussball ist im UEFA-Ranking auf Platz 17 abgerutscht. Machen Sie sich Sorgen?Claudius Schäfer: Und wie! Das ist eines unserer Kernthemen. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel