DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Slalom in Kitzbühel, 1. Lauf
1. Henrik Kristoffersen (NOR), 1:48,49
2. Marcel Hirscher (AUT), +0,97
3. Daniel Yule (SUI), +1,35
6. Ramon Zenhäusern (SUI), +2,34
Ausgeschieden: Luca Aerni (SUI), Marc Rochat (SUI)
Inmitten der Weltspitze: Daniel Yule (rechts) mit Henrik Kristoffersen (Mitte) und Marcel Hirscher.
Inmitten der Weltspitze: Daniel Yule (rechts) mit Henrik Kristoffersen (Mitte) und Marcel Hirscher.Bild: AP/AP

«Das ist die grosse Belohnung» – Daniel Yule fährt in Kitzbühel erstmals aufs Podest

21.01.2018, 14:3121.01.2018, 14:49

Daniel Yule gelingt in Kitzbühel ein sensationeller zweiter Lauf. Auf schwieriger Piste kann er seinen Vorsprung auf den zu diesem Zeitpunkt führenden Muffat-Jeandet nicht nur halten, sondern sogar noch ausbauen. Er muss sich zwar von Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen noch abfangen lassen, dank des Ausfalls von Michael Matt holt er sich aber dennoch seinen ersten Podestplatz im Weltcup.

«Mein Team und mein Servicemann haben in der letzten Woche rund 20 Stunden gearbeitet, damit ich trainieren konnte. Dieses Ergebnis ist die grosse Belohnung. Heute ist alles für mich aufgegangen», sagt ein überglücklicher Yule.

Daniel Yule jubelt im Ziel.
Daniel Yule jubelt im Ziel.Bild: EPA/EPA

Der Norweger Kristoffersen holt sich seinen ersten Saisonsieg und kann Hirscher bezwingen.

Auch Ramon Zenhäusern kann am Ganslernhang überzeugen. Der Walliser bestätigt sein gutes Ergebnis von Wengen vergangene Woche. Er büsst zwar im zweiten Lauf etwas Zeit ein, kann aber dennoch zwei Ränge gut machen und fährt auf den sechsten Platz.

Bitter verläuft der zweite Durchgang für Luca Aerni und Marc Rochat. Beide können die frühe Startnummer nicht nützen und scheiden aus. Insbesondere der Ausfall von Rochat ist ärgerlich, da er sich schlicht und einfach verfahren hat.

Luca Aerni scheidet im zweiten Lauf aus.
Luca Aerni scheidet im zweiten Lauf aus.Bild: EPA/EPA

Loïc Meillard scheidet bereits im ersten Lauf aus, genau wie der Franzose Alexis Pinturault und der Russe Alexander Khroroshilov. (abu)

Die meisten Siege im Ski-Weltcup

1 / 24
Die meisten Siege im Ski-Weltcup
quelle: epa scanpix / cornelius poppe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würde unser Leben ohne Handy aussehen

Video: Angelina Graf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ron Hextall schiesst als erster NHL-Goalie ein Tor – und nicht nur das
8. Dezember 1987: Das hat die beste Eishockey-Liga der Welt noch nicht gesehen. Philadelphias Ron Hextall wird zum ersten Torhüter, der in der National Hockey League einen Treffer erzielt. Nicht die einzige Duftmarke, die er setzt.

Eineinhalb Jahrzehnte lang zählte Ron Hextall ab Mitte der 80er-Jahre zu den besten Eishockey-Torhütern der Welt. Gleich in seiner ersten NHL-Saison führte er 1986/87 die Philadelphia Flyers in den Stanley-Cup-Final. Edmontons Superstar Wayne Gretzky bezeichnete ihn vor dem siebten Spiel gegen die Oilers als «wahrscheinlich besten Torhüter, gegen den ich in der NHL jemals gespielt habe.»

Zur Story