DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Roger bringt Mirka zum Lachen, Wawrinkas Narbe und das Duell  der Superwinner

16.01.2018, 13:5916.01.2018, 14:03

Roger Federer kommt in der 1. Runde des Australian Open gegen Aljaz Bedene zu einem souveränen 6:3, 6:4, 6:3 Erfolg. Zu Beginn des dritten Satzes ist der «Maestro» bereits so locker drauf, dass er einen kleinen Scherz einstreut. Als ein Baby unmittelbar vor einem Aufschlag von Bedene zu weinen beginnt, ruft er übers Netz: «Das ist nicht meins.» Gelächter im Publikum und auch Ehefrau Mirka kann sich ein Lächeln auf der Tribüne nicht verkneifen.

Nach Federers-Baby-Scherz muss auch Mirka lachen.Video: streamable

Die Schwerstarbeit für Federer folgt übrigens erst nach dem Spiel. Beim Platzinterview muss der Titelverteidiger auch einige eher seltsame Fragen von US-Komiker Will Ferrell beantworten. Zum Bespiel, ob Federer eher ein Vampir oder eine Fledermaus sei. Der Baselbieter kann sich zunächst um eine Antwort drücken.

Das Platzinterview von Ferrell mit Federer (englisch).Video: streamable

Als Ferrell dann wissen will, ob Federer sein Spiel als seidene Gazelle beschreiben würde, antwortet dieser: «Werden die am Ende nicht gefressen?» Ferrell entgegnet: «Nicht, wenn sie schnell genug sind.»

Die Highlights des Siegs gegen Bedene.Video: YouTube/Australian Open TV

Die besten Videos von Tag 2

Der Volley-Stop:

Benoit Paire ist in Melbourne bereits rausgeflogen, trotzdem ist er Anwärter auf den Schlag des Tages.Video: streamable

Der Tweener:

Mit Dominic Thiem hat Paire aber harte Konkurrenz.Video: streamable
Welcher Winner war spektakulärer?

Der Überflieger:

Auch nicht von schlechten Eltern: Federers Smash im Rückwärtslaufen.Video: streamable

Die Erinnerung:

Federer schlägt die Rückhand schon fast wieder so wie letztes Jahr gegen Nadal.Video: streamable

Die Narbe:

So sieht das Knie von Stan Wawrinka aus.
So sieht das Knie von Stan Wawrinka aus.bild: screenshot

Das Adlerauge:

Alexander Zverev überprüft mit Gegner Thomas Fabbiano den Abdruck vom Volley des Italieners.Video: streamable

Das Falkenauge:

Das Hawk-Eye liegt ziemlich daneben, Donald Young ist fassungslos.Video: streamable

Der Misstritt:

Nichts für schwache Nerven! Halep vertritt sich den Fuss, zieht aber trotzdem in die 2. Runde ein.Video: streamable

Die Vorbereitung:

So macht sich Novak Djokovic warm.Video: streamable

Der Vergleich:

Djokovics Aufschlagsbewegung in Wimbledon 2017 und in Melbourne 2018: Den lädierten Ellbogen dreht er nicht mehr ein.Video: streamable

(pre)

Die besten Bilder des Australian Open 2018

Unvergessene Tennis-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Grizzlies zerfleischen OKC Thunder und stellen einen neuen NBA-Rekord auf
152:79 – dieses Resultat ist historisch. Denn beim Sieg gegen die Oklahoma City Thunder gelang den Memphis Grizzlies damit eine neue Bestmarke. Die 73 Punkte sind der höchste Unterschied in der Geschichte der 1946 gegründeten NBA.

Oklahoma City Thunder hat einen Lauf – einen negativen. Zum achten Mal in Folge verlor die Equipe, die eine der schwächsten der aktuellen NBA-Saison ist, in Memphis. Es war in der Nacht auf Freitag (Schweizer Zeit) eine Abreibung sondergleichen gegen die Grizzlies, die ihre Beute vom ersten Sprungball an attackierten und bis zur Schlusssirene nicht in Ruhe liessen.

Zur Story