Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Insolvenzverfahren: Boris Becker beruft sich auf diplomatische Immunität

15.06.18, 06:16 15.06.18, 07:22


Der ehemalige Tennisstar Boris Becker hat im Zuge eines Insolvenzverfahrens in Grossbritannien diplomatische Immunität für sich geltend gemacht. Er berufe sich dabei auf seine Funktion als Sport-Sonderattaché für die Zentralafrikanische Republik.

Boris Becker, Ex-Tennisstar und Sport-Sonderattaché. Bild: dpa

Dies berichtete die britische Press Association (PA) unter Berufung auf Medienberichte am Freitag. Er sei für das Land bei der Europäischen Union akkreditiert und hoffe, dass dieser Status somit auch in Grossbritannien gelte.

Der Entscheid, ein Insolvenzverfahren gegen ihn einzuleiten, sei «sowohl ungerechtfertigt, als auch ungerecht», klagte Becker laut PA. Deshalb mache er nun diplomatische Immunität geltend, um «diese Farce zum Ende zu bringen», und damit er anfangen könne, sein Leben wieder aufzubauen.

Becker war im Juni 2017 von einem Konkursgericht in London wegen unbeglichener Schulden für zahlungsunfähig erklärt worden. Im April dieses Jahres war der dreimalige Wimbledonsieger von der Zentralafrikanischen Republik zum Sonderattaché für Sport und kulturelle Angelegenheiten in der Europäischen Union ernannt worden. (sda/afp)

Der Ex-Tennisstar sucht acht seiner Pokale

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Butschina 15.06.2018 13:21
    Highlight Ehm die Anklage war im Jahr 2017. Sonderattaché wurde er im 2018. Es wäre ziemlich unfair wenn dem Antrag stattgegeben würde. Was macht ein Sonderattaché?
    21 0 Melden
  • Baeri19 15.06.2018 11:08
    Highlight Er nimmt sich für so wichtig, dabei ist er einfach nur noch ein armer Tropf.
    26 0 Melden
  • The oder ich 15.06.2018 09:43
    Highlight Damals haben wir noch über seine Naivität gelacht
    22 0 Melden
  • Madmessie 15.06.2018 09:39
    Highlight Der Mann ist eine wahre Leuchte!
    43 1 Melden
  • Nelson Muntz 15.06.2018 09:32
    Highlight Dschungelcamp, Bachelor, Big Brother.... es gäbe doch einige Jobangebote für Bobele.
    43 2 Melden
  • RoWi 15.06.2018 09:06
    Highlight Das tue ich jetzt auch und werde Attaché der Republik Tuvalu 🇹🇻 für besondere Aufgaben, besorge mir ein offizielles Diplomatennummernschild und habe nie wieder ein Parkplatzproblem, weil diplomatisch immun gegen Bussen!
    69 0 Melden
    • Baba 15.06.2018 12:56
      Highlight Der Einstieg in die diplomatische Welt könnte aber teuer werden... Tuvalu wird den Diplomatenpass nicht gratis hergeben. Die machen nicht nochmals den gleichen Fehler wie mit ihrer Länderdomain .tv!
      5 0 Melden
    • RoWi 15.06.2018 21:03
      Highlight Ach, es kann auch 🇼🇸 Samoa sein, ich bin da sehr flexibel und die Kosten haben sich sehr schnell amortisiert...
      0 0 Melden
  • Hayek1902 15.06.2018 08:58
    Highlight Es ist ja und für sich keine Schande, unternehmerisch zu scheitern. Wenn es immer klappen würde, würden es ja auch alle machen und nicht umsonst heisst Eigenkapital auch Risikokapital. Aber der Umgang mit dem Scheitern will anscheinend gelernt sein.
    56 0 Melden
  • el heinzo 15.06.2018 07:39
    Highlight Bobele verwechselt wohl einfach „diplomatische Immunität“ mit „Beratungsimmunität“. Danke für den ersten grossen Lacher des Tages, Boris.
    117 0 Melden
  • Schnitzelgrab 15.06.2018 07:33
    Highlight Mit jedem anderen hätte ich Mitleid. Aber genau mit solchen Stunts macht sich Bobbele zum Unsympath.
    Einfach mal ehrlich hinstellen und zugeben, wenn man Schei*** gebaut hat - das wäre wahre Grösse.
    178 2 Melden
  • Nosgar 15.06.2018 07:28
    Highlight Genial, Sportattaché der Zentralafrikanischen Republik, darauf muss man erst mal kommen.
    248 2 Melden
    • RoWi 15.06.2018 09:01
      Highlight Du glaubst aber nicht wirklich, Bobele kam selbst drauf...
      45 0 Melden
  • Muriel Jericoacoara 15.06.2018 07:23
    Highlight Der Wolf im Diplomatenmänteli!
    41 1 Melden
    • Crissie 15.06.2018 14:49
      Highlight Nicht der Einzige....
      0 0 Melden
  • derEchteElch 15.06.2018 07:15
    Highlight Wozu braucht die „Zentralafrikanischen Republik“ einen „Sonderattaché für Sport und kulturelle Angelegenheiten“ in der Europäischen Union?

    Scheint In zu sein, sich bei afrikanischen Staaten für „irgendeinen“ Status einzukaufen.. ich wetter Becker war noch nie in dieser Zentralafrikanischen Republik und weiss nicht mal wo sie liegt.. 🤔
    48 3 Melden
  • lilie 15.06.2018 07:07
    Highlight Ach, der Bobbele. Der soll einfach den Schwanz einziehen und sich den Behörden stellen, anstatt immer neue Ausreden zu suchen. 🙄
    189 5 Melden
  • wasps 15.06.2018 06:50
    Highlight Er überrascht uns immer wieder auf's Neue und findet anscheinend stets den Ausweg aus misslichen Lagen, der Herr Diplomat.
    66 0 Melden

Was für ein Krimi! Federer besiegt starken Paire nach zwei abgewehrten Matchbällen

Titelverteidiger Roger Federer brauchte in der 2. Runde des Rasenturniers in Halle Nerven. Gegen den Franzosen Benoit Paire (ATP 48) gab er beim umkämpften 6:3, 3:6, 7:6 (9:7)-Sieg erstmals einen Satz ab. Vor dem Tiebreak im dritten Satz vergab er ausserdem zwei Matchbälle, bevor er dann selbst zwei Matchbälle abwehren musste.

Dank des 18. Siegs in Folge auf Rasen hat Federer weiter die Chance, seinen Status als Weltnummer 1 zu verteidigen. Damit er am Montag noch zuoberst in der Weltrangliste …

Artikel lesen