Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

#ResurrectionChallenge: So lacht das Internet über Fake-Wiederauferstehung

Das Video einer angeblichen Wiederauferstehung in Johannesburg geht viral. Laut BBC ist eine nationale Debatte über Fake-Pastoren entbrannt. Der Pastor im Video streitet jegliche Vorwürfe ab: Er habe nichts gestellt oder inszeniert.



Ein weiß gekleideter Mann liegt in einem Sarg - angeblich ist er seit zwei Tagen tot, behautet Pastor Alph Lukau.

Bild

Pastor Alph Lukau lehnt sich über den vermeintlich toten Mann. Bild: Twitter/@AlphLukau

Der Pastor spricht den Mann an. «Elliott, Elliott. Erhebe dich!»

Bild

Der Mann, setzt sich im Sarg auf. Die Menge jubelt. bild: twitter/@alphlukau

Unter #ResurrectionChallenge belustigen sich nun weltweit User über die schlechten Schauspielkünste des angeblich Toten und stellen die Szenen nach.

abspielen

Video: watson

Ein Gotteshaus zum Fürchten

Das könnte dich auch interessieren:

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sidi77 01.03.2019 21:45
    Highlight Highlight Am besten schmeißt man dem Toten erst mal ein Stück Käse ins Gesicht. Dann wird es auch viral ein Hit.
  • Eindingohatmeinbabygegessen 01.03.2019 21:11
    Highlight Highlight Von wo wisst ihr, dass das keine echte widerauferstehung ist?
    #Lüchenpresse
    #bananaeart
  • Saul_Goodman 01.03.2019 19:32
    Highlight Highlight Jaja... erst ist dumm und fake, aber das mit jesus war echt, ich schwörs 🙄
    • Klaus07 01.03.2019 20:02
      Highlight Highlight Ja klar war das mit Jesus alles echt, sie waren ja damals dabei! Oder etwa nicht?
    • Bro J from da Nazareth 01.03.2019 20:19
      Highlight Highlight Hei! Ich fühle mich jetzt persönlich angegriffen. Das sag ich meinem Vater...😒
    • bullygoal45 01.03.2019 21:16
      Highlight Highlight Endlich kann ich dich sehen 😃😃😍
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chriguchris 01.03.2019 18:14
    Highlight Highlight Im Süden nichts Neues^^
  • Nelson Muntz 01.03.2019 18:12
    Highlight Highlight Was ist nun dümmer, die Sktion vom Pastor oder die Challenge?
  • qolume 01.03.2019 18:00
    Highlight Highlight Dazu unbedingt den Beitrag von Trevor Noah auf Youtube schauen!
    • Binnennomade 01.03.2019 19:01
      Highlight Highlight Kannst du ihn verlinken? Finde ihn nicht..
    • qolume 01.03.2019 19:37
      Highlight Highlight
      Play Icon
      da, gegen ende...
    • Mr. Holmes 01.03.2019 19:40
      Highlight Highlight
      Play Icon

Eigentlich wollte Zukkihund über Bettler motzen, aber dann kam ihm was dazwischen

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter betrinken und sich über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Rafi über Gratiskultur.

Artikel lesen
Link zum Artikel