Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Big Bang Theory»-Star Mayim Bialik hat ein Anliegen

abspielen



Das könnte dich auch interessieren:

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • iNDone 29.03.2017 06:34
    Highlight Highlight Junge Junge was ist denn hier los? Lassen wir uns das gefallen Jungs?
  • efrain 27.03.2017 21:56
    Highlight Highlight Ich glaube, das 'Problem' haben wir im Schweizerdeutschen nicht bzw. weniger?

    Ich bezeichne Frauen und Männer jedenfalls ab einem Alter von ca. 19 als solche. Bei uns ist "Meitli" und "Bueb" doch stärker mit kindlichem Alter assoziiert, nicht?

    Ich würde nicht behaupten, dass Frauen in Deutschland stärker 'verniedlicht' werden als hier - deutsche Frauen wirken auf mich oft selbstbewusster. Das würde die Theorie somit interessanterweise eher widerlegen, was mir aber eigentlich nicht gefällt, denn ich störe mich selbst an dieser Ausdrucksweise im Hochdeutschen und im Englischen.
    • DerTaran 27.03.2017 23:52
      Highlight Highlight Wer sagt den in Deutschland zu Frauen Mädchen? Ausser Kohl zu Merkel, natürlich bevor sie ihn abgesägt hat?
  • Luca Brasi 27.03.2017 21:26
    Highlight Highlight Aha, dann dürfen Frauen uns auch nicht mehr "boys"nennen. Ab sofort nennt ihr die irische Nationalmannschaft men in green, Rihanna darf nur noch von "rude man" singen, die spice girls heissen jetzt spice women, etc., weil "language matters". Jesus Christus, haben wir Probleme! Und als ob Frauen nicht Ausdrücke benutzen wie "Knackarsch" oder beefcake (Der Mann aus Tonga bei den Olympischen Spielen lässt grüßen).
  • lilie 27.03.2017 19:28
    Highlight Highlight Hat mich auch immer gestört. Genau wie das unsägliche "Babe" für die eigene Freundin. Ich würde jedem Mann eine klatschen, wenn er mich "Babe" oder "Baby" nennen würde... 😡
    • lilie 28.03.2017 04:27
      Highlight Highlight @Malin: Nein, ist natürlich nicht wörtlich gemeint, aber ich akzeptiere es trotzdem nicht.

      Wie übrigens auch keine psychische Gewalt gegen Männer, die mE viel häufiger ist als physische Gewalt. Ich finde es teilweise unter aller Sau, wie gewisse Frauen ihre Männer oder auch Männer allgemein behandeln.

      Darum gings in Mayims Beitrag aber nicht.
    • Alex_Steiner 28.03.2017 11:13
      Highlight Highlight @Michael Cera: Die meisten Männer würden es wohl nicht melden wenn eine Frau sie verprügelt. Also ist die Dunkelziffer wohl viel höher.
    • opwulf 28.03.2017 14:10
      Highlight Highlight Michael: Dann heul hier aber nicht rum wenn du dies bei Malin schon kritisierst! Gleichberechtigung jegwelcher Individuen ist zu begrüssen! Gleiche Rechte haben, aber selbstverständlich darf und sollte meiner Meinung nach Jede und Jeder seine Individualität leben dürfen! Damit dies aber möglichst problemlos von statten geht, sollten wir aufhören uns wie Hysteriengockel & Dramaqueens aufzuführen! Ja ich empfinde dieses Video als First World Problem - und es gibt weiss Gott Wichtigeres auf der Welt! Schubladisierungen (Putinversteher & Aluhutträger gehören übrigens auch dazu ;-)) sind abzulehnen
    Weitere Antworten anzeigen

Die Macht sei mit dir: Tiere sind die wahren Jedi-Ritter

(ange)

Artikel lesen
Link zum Artikel