Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apple Pay kommt: Ab Montag kann man angeblich mit dem iPhone in Schweizer Läden bezahlen



Update: Die NZZ will erfahren haben, dass Apple Pay nicht am 13. Juni starte, sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Der Titel unseres Beitrags wurde entsprechend angepasst, um auf die unsichere Faktenlage hinzuweisen.

Apple soll seine Bezahl-App für das iPhone bereits am 13. Juni in der Schweiz lancieren. Kunden können dann, zumindest theoretisch, an Tausenden Kassen mit dem iPhone bezahlen. Dies berichtet das Wirtschaftsportal finews

Der Vorstoss von Apple ins Geschäft der Kreditkarten-Firmen und Schweizer Banken ist seit langem erwartet worden: «Finanzpartner von Apple Pay soll in der Schweiz offenbar die Tessiner Cornèr Bank sein, die bereits mit der ebenfalls branchenfremden Swatch im Fintech-Bereich zusammenarbeitet», schreibt finews unter Berufung auf Quellen in der Schweizer Finanztechnologie-Branche.

Die Schweizer Grossbanken kooperieren laut Bericht nicht mit Apple, da sie um ihre Transaktionsgebühren fürchten. UBS, ZKB, Raiffeisen und andere Banken haben sich mit der eigenen Bezahl-App Paymit, die auch für Android angeboten wird, bereits in Stellung gebracht. Ebenfalls im Rennen um das mobile Bezahlen ist Twint, die Bezahl-App der Post, die etwa von Coop unterstützt wird.

Schweizer Firmen gemeinsam gegen Apple

Erst Ende Mai wurde bekannt, das Twint und Paymit fusionieren, um ihre Kräfte gegen ausländische Rivalen wie Apple und Google zu bündeln. Die neue App soll Twint heissen und die Vorteile von Paymit und Twint vereinen. So können die Nutzer im Laden sowohl an den Twint-Terminals als auch an den anderen Kassenterminals bezahlen. Die neue Lösung sei offen, um vorhandene und zukünftige Übermittlungstechnologien wie Bluetooth, QR-Codes und die Funktechnologie NFC zu integrieren. Ob die technische Zusammenlegung von Paymit und Twint im Herbst 2016 nun nicht zu spät kommt, bleibt vorerst offen.

Hinter der gemeinsamen Schweizer Bezahl-App-Lösung stehen die fünf grössten Schweizer Banken Credit Suisse, Postfinance, Raiffeisen, UBS und ZKB, das Finanzinfrastrukturunternehmen SIX, Migros, Coop und die Swisscom.

Apple Pay ist schon seit Oktober 2014 in den USA verfügbar, das Bezahlen mit dem Smartphone konnte sich dort aber noch nicht etablieren. In der Schweiz könnte Apple in die Hände spielen, dass kaum ein Land eine höhere iPhone-Dichte hat und fast alle Kassen-Terminals mit Apple Pay kompatibel sein werden.

Ein Selbstläufer wird Apple Pay mit höchster Wahrscheinlichkeit auch bei uns nicht. Gegenüber kontaktlosen Kreditkarten (bezahlen ohne PIN-Eingabe) sind die Vorteile von Apple Pay und Twint marginal – und selbst das kontaktlose Bezahlen mit Karten steckt noch in den Kinderschuhen. Bei nicht wenigen Kunden ist und bleibt zudem Bargeld die erste Wahl.

Umfrage

Wie bezahlst du primär an der Ladenkasse?

  • Abstimmen

3,754

  • Nichts geht über Bargeld19%
  • Maestro-Karte mit PIN-Eingabe (EC)34%
  • Kreditkarte mit PIN-Eingabe7%
  • Kontaktlos mit Kredit- oder Debitkarte31%
  • Kontaktlos mit Smartphone6%
  • etwas anderes2%

(oli/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

19
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

19
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Knut Atteslander 08.06.2016 11:42
    Highlight Highlight Paymit ist ja gut und recht, aber wenn man SMS Empfang dazu benötigt und im Ausland damit nicht bezahlen kann, seh ich den Vorteil nicht?
  • Mäf 08.06.2016 08:53
    Highlight Highlight Und wann kommt das Iphone, das ich vor zwei Monaten bestellt habe?
    • ast1 08.06.2016 23:59
      Highlight Highlight Nachfragen keine option?
  • Luzz 07.06.2016 20:00
    Highlight Highlight Paymit ist super um Bekannten Geld quasi "per SMS" zu senden, aber wenn die grossen Banken Apple Pay langfristig nicht unterstützen, werde ich eben zu einer kompatiblen Bank gehen. Die können ja ruhig ihr Twint weiter parallel betreiben... 🙄
    • ben_fliggo 07.06.2016 23:22
      Highlight Highlight same here
    • trio 08.06.2016 00:34
      Highlight Highlight Für den Endkunden spielt es doch keine Rolle, welche Bank im Hintergrund mitspielt. Ich werde so oder so Apple pay nicht benutzen.
  • DaniEstermann 07.06.2016 19:36
    Highlight Highlight Die wirkliche Post wird bei Shopping Apps abgehen: Dank Apple Pay kann ich in einer App sicher bezahlen, ohne mühsam meine Adresse und Kreditkartendaten einzutippen. Das reduziert die Checkout-Zeit als Neukunde von 2 Minuten auf 10 Sekunden — das nenne ich echten Fortschritt.

    Damit lohnt es sich wieder, eine Shopping App zu installieren!

    An der Ladenkasse ist der Unterschied nicht so gross: Apple Pay ist genauso komfortabel ist wie die immer beliebteren kontaktlosen Karten. Bei Paymit oder Twint hingegen verliert man nur schon 5 Sekunden, bis man die App gestartet hat...
    Benutzer Bild
    • swissda 08.06.2016 08:03
      Highlight Highlight Ich sehe nicht die Geschwindigkeit als grössten Gewinn, sondern die Möglichkeit, gar nicht erst ein Portemonnaie mitnehmen zu müssen. Bei Coop und Migros kann man mit ihren entsprechenden Apps schon lange mit dem Handy bezahlen, inzwischen nehmen wir nur noch die Hausschlüssel und das Handy mit zum Einkaufen.
    • Marco Rohr 09.06.2016 15:08
      Highlight Highlight ... oder die Apple Watch ;)
  • Tilman Fliegel 07.06.2016 19:29
    Highlight Highlight Ich zahle mit der Migros App, die ich wegen Cumulus eh schon aufmache.
  • Magman 07.06.2016 18:36
    Highlight Highlight Und zack, habens die Schweizer Banken mal wieder verpennt 😂
  • demokrit 07.06.2016 18:36
    Highlight Highlight Nur Bares ist Wahres.
  • kEINKOmmEnTAR 07.06.2016 18:23
    Highlight Highlight Ich nutze ApplePay bereits seit einigen Wochen in der Schweiz und kann bestätigen, dass es an allen wichtigen Orten funktioniert:
    Migros, Coop, kkiosk
  • ast1 07.06.2016 18:20
    Highlight Highlight Habe gerade heute Apple Pay - wie in eurem anderen Artikel beschrieben - via Boon ausprobiert. Mit der Uhr zu bezahlen hat definitiv was futuristisches :) und die Zahlung ging viel schneller als z.B. mit Twint.
    • ben_fliggo 07.06.2016 23:23
      Highlight Highlight Twint ist wirklich für nicht viel, ich freu mich auf Apple Pay.
  • thymar 07.06.2016 18:10
    Highlight Highlight "Womit bezahlst du primär an der Ladenkasse?" - "etwas anderes" (und wie mir gerade auffällt, sollte es "etwas Anderes" heissen #eldudelino), nämlich mit Zhifubao/Alipay und es ist cheibe effizient, beinahe beängstigend: ich bekomme jeweils innerhalb von 5'' eine SMS von der Bank, dass die Transaktion erfolgreich war. Ich stell mir zwar vor, dass irgendwo Sicherheitslücken klaffen, aber Abermillionen von Leuten benutzen Alipay in China und es scheint zu laufen wie am Schnürchen. Hat möglicherweise mit der strengen Online-Überwachung und der mangelnden Privatsphäre zu tun.
    • giguu 07.06.2016 21:52
      Highlight Highlight Wo setzt du alipay ein? Ich kenne es nur von aliexpress. Habe gerade im Play Store nach einer App gesucht und nur chinesische Schriftzeichen gefunden :) würde gerne mehr dazu erfahren
    • thymar 08.06.2016 18:38
      Highlight Highlight Ich bin in China in einem Austauschjahr und werde bald zurückreisen. In der Schweiz werde ich keine chinesischen Apps mehr irgendwelcher Art benutzen und das sollte man meiner Meinung nach auch nicht, so lange sich an der politischen Situation hier nichts ändert. ;)
  • Der Tom 07.06.2016 17:41
    Highlight Highlight Muss ich eine Corner Bank Kreditkarte haben um Apple Pay nutzen zu können ?
    • Typu 07.06.2016 20:22
      Highlight Highlight Bitte hier eine antwort geben. Danke. Möchte das auch wissen.
    • GR911 07.06.2016 22:39
      Highlight Highlight Ich denke schon, offiziell ist ja noch nichts bestätigt
  • STJEREM 07.06.2016 17:38
    Highlight Highlight War dieser reisserische Titel wirklich nötig? Es ist doch noch nichts bestätigt.

    Und es würde vermutlich sowieso nur die Ankündigung kommen, nicht der eigentliche Release. Sonst hätten Entwickler keine Zeit ihre Apps vorzubereiten.
  • Rübli 07.06.2016 17:24
    Highlight Highlight Uups, nicht fertig gelesen. Sorry!
  • DrAlles 07.06.2016 17:22
    Highlight Highlight Endlich!
  • Rübli 07.06.2016 17:21
    Highlight Highlight Paymit und Twint schliessen sich übrigens zusammen. :)
  • patnus 07.06.2016 17:20
    Highlight Highlight Wird auch endlich Zeit! Ich kann Twint nicht mehr sehen!
  • Yimmii 07.06.2016 17:19
    Highlight Highlight Endlich!
    Brauche schon heute sehr häufig die Funktion auf der Kreditkarte. Denke mit dem iPhone und Apple Watch wirds nun noch einfacher + schneller + sicherer.

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel