Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Doch, doch, das ist ein richtiges Zimmer. Mit echten Möbeln und so.
bild: airbnb

Hier kannst du in einem Gemälde von Van Gogh übernachten. Ja, IM Gemälde drin, wirklich!



Wolltest du schon immer in das kreative Genie eines Künstlers eintauchen? Das kannst du … irgendwie, auf eine Art, halt. Seit neustem nämlich wird Van Goghs Schlafzimmer in Arles auf Airbnb angeboten:

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Bild: airbnb

Krass, nicht?

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Bild: airbnb

Van Goghs Schlafzimmer!

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Bild: airbnb

Mit allen Details und so!

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Bild: airbnb

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

Bild: airbnb

Wie es auf Airbnb Usus ist, stellt sich der Gastgeber gleich selbst vor:

van goghs schlafzimmer in arles in chicago art institute auf Airbnb https://www.airbnb.com/rooms/10981658

screenshot: airbnb

«Liebe Gäste, mein Name ist Vincent van Gogh. Ich wurde in Holland geboren, doch ich wohne zur Zeit in Frankreich. Ich würde gerne behaupten, ich bestreite mein Einkommen als Maler, doch leider würde das nicht gänzlich der Wahrheit entsprechen. Trotzdem, dank der gütigen Unterstützung meines Bruders Theo, ist Malen das, was ich mache …»

Ein kleiner Schönheitsfehler hat das Zimmer: Es befindet sich nicht im malerischen Arles in der Provence, sondern in Chicago. Dies weil es ein Projekt des Art Institute of Chicago ist, das zur Zeit die Ausstellung Van Gogh’s Bedrooms veranstaltet.

«Bedrooms» – Plural, ja –, weil: Es gibt insgesamt drei Versionen des ikonischen Gemäldes. Das erste wurde 1888 fertig gestellt, als der Maler in seinem geliebten gelben Haus in Arles wohnte. Es befindet sich im Van Gogh Museum in Amsterdam:

Das zweite Gemälde wurde im Winter 1889 während Van Goghs Spitalaufenthalt in Arles geschaffen und ist im Besitz des Art Institute of Chicago (aha – deshalb also die Ausstellung!):

Die dritte Version, schliesslich, wurde im Sommer 1889 im Rahmen von Van Goghs réductions – etwas kleinere Kopien seiner Lieblingsbilder – gemalt und kann heute im Musée d’Orsay bewundert werden:

Die Gemälde werden hoffentlich stets der Öffentlichkeit zugänglich bleiben. Van Goghs Airbnb-Schlafzimmer, hingegen, ist nur für eine limitierte Zeit verfügbar. Nichts wie los! Buchen!

(obi via Messy Nessy Chic)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ex-Militärdiktator von Surinam abgelöst

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Zum Thema: Wenn alte Gemälde Realität werden

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vom Klassiker bis zum Geheimtipp: Die 15 schönsten Fotomotive der Schweiz

Immer wieder sehen wir Fotos vom Eiffelturm, vom Big Ben oder vom schiefen Turm von Pisa in unseren Social-Media-Feeds. Aber wieso in die Ferne schweifen, wenn auch in der Schweiz atemberaubende Fotomotive zu finden sind? Wir stellen dir eine Auswahl der besten Orte zum Fotografieren vor.

Der kleine See verblüfft durch seine reiche Hochmoorlandschaft. Leicht versteckt hinter der ehemaligen Seitenmoräne eines verschwundenen Gletschers spriessen hier viele seltene Pflanzen. Das Gewässer ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel