International

Bild: KEYSTONE

George Washington baute einst Hanf an – 11 überraschende Fakten zu Gras

Heute freuen sich alle Kiffer der Welt. Wer den internationalen Kiffertag begeht, zündet sich um 16.20 Uhr einen Joint an. Wieso das so ist und was du sonst noch alles über Gras wissen musst, findest du hier.

20.04.17, 06:22 20.04.17, 10:18
Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz

George Washington baute Hanf an

Bild: Shutterstock

George Washington, der erste Präsident der USA, baute grossflächig Nutzhanf an und beschrieb seine Leidenschaft zur Pflanze in vielen Briefen. Es wird vermutet, dass Washington Hanf auch rauchte, um seine Zahnschmerzen zu lindern.

Umfrage

Sei ehrlich. Bist du grad am kiffen?

  • Abstimmen

5,278 Votes zu: Sei ehrlich. Bist du grad am kiffen?

  • 19%Jup!
  • 48%Nope!
  • 33%Hmm, vielleicht später.

Der erste Onlinekauf der Geschichte war ein Grasdeal

Bild: Shutterstock

Der erste Onlinekauf der Geschichte war ein Drogendeal. 1971 nutzten Studenten der Universität Stanford Arpanet – eine frühe Form des Internets – um Marihuana zu kaufen.

Wieso Drogen aus dem Darknet etwas Besonderes sind:

In Denver gibt's mehr Marihuana-Kioske als McDonald's-Filialen

Bild: Brennan Linsley/AP/KEYSTONE

In Denver, Colorado gibt es mehr Marihuana-Kioske (Dispensary) als Starbucks- und McDonald’s-Filialen zusammen.

Marroko ist der grösste Gras-Produzent

Bild: Shutterstock

Das sagt der UNO Drogenreport von 2016. Schätzungen zufolge produziert Marokko 700-800 Tonnen Gras jährlich.

Umfrage

Jetzt bist du aber am Kiffen, oder?

2,055 Votes zu: Jetzt bist du aber am Kiffen, oder?

  • 36%Jup!
  • 31%Jup!
  • 33%Jup!

Erst bei 680 Kilogramm Gras könnte man an einer Überdosis sterben

Bild: Pixabay

Einer Schätzung zufolge müsste man 680 Kilogramm Gras konsumieren, um an einer Überdosis zu sterben. Das ist in etwa so viel, wie ein ausgewachsenes Pferd wiegt.

420 ist das Codewort aller Kiffer

youtube

Deshalb wird am 20. April – oder 4/20, wie das Datum in Amerika geschrieben wird – der Kiffertag begangen.

Angeblich soll der Code entstanden sein, weil sich eine Gruppe Schüler immer nachmittags um zwanzig nach vier zum Kiffen verabredete.

Chronologie der Schweizer Drogenpolitik

Verschüttete Minenarbeiter in Chile bekamen Gras

Bild: 2015 Twentieth Century Fox

Die 33 Minenarbeiter, die 2010 in Chile verschüttet wurden und erst nach 69 Tagen gerettet werden konnten, bekamen neben Proviant auch Gras und Pornohefte geliefert. (Bild: Ausschnitt aus dem Film «The 33»)

Die Gutenberg-Bibel wurde auf Hanfpapier gedruckt

Bild: wikipedia

Rastafaris dürfen in Italien legal Gras rauchen

Zwar ist Gras in Italien strengstens verboten, aber nicht, wenn du Rastafari bist und Gras aus religiösen Gründen rauchst. Das hat das höchste italienische Gericht 2008 entschieden.

Das beste Haar-Bild der Welt liefert ein Mann

In Amerika kennt man über 200 Begriffe für Gras

Bild: Peter Dejong/AP/KEYSTONE

Bud, Chiba, Dank, Dope, Ganja, Grass, Herb, Mary Jane, Pot, Reefer, Trees, Weed, Kush, Chronic, Nug und so weiter und so fort.

Gras ist in Nordkorea «legal»

Genauer gesagt gibt es weder ein gesetzliches Verbot noch eine gesetzliche Erlaubnis von Gras in Nordkorea. Cannabis wird vom Staat nicht reguliert.

Das könnte dich auch interessieren:

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Calais

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Taylor Swift kündigt neues Album «Reputation» an

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Was beim iPhone X wirklich neu ist

Sebastian Kurz greift Erdogan an

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

So lief der Dwamena-Deal wirklich ab. Wir haben exklusiv die Whatsapp-Protokolle

Totale Sonnenfinsternis in den USA – hier gibt's den Livestream der NASA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

Um den Dienstag zu überstehen, brauchst du diese 16 Fail-GIFs

Roger Federer nach Rückenproblemen wieder auf dem Tennisplatz

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10Alle Kommentare anzeigen
10
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gummibär 20.04.2017 23:00
    Highlight Alle die Schweizer Hanfbauern die am Abend vor dem Haus oder auf dem Ofenbänklein sassen und ihr Pfeifchen rauchten sind nie unangenehm aufgefallen.
    Aber schön zu wissen, dass mein Urgrossvater ein Kiffer war.
    4 0 Melden
    600
  • Jokerf4ce 20.04.2017 11:29
    Highlight 12.
    Es gibt keinen bestätigen Todesfall durch Cannabis Konsum, seit anbeginn der Menschheit.

    Bei Todesfälle durch Alkohol sieht die Statistik leicht anders aus...

    Relax > Ilegal drug
    Poison > Legal Mass Product
    29 3 Melden
    • Posersalami 20.04.2017 12:28
      Highlight Schlimm ist auch die Geschichte, wieso Cannabis überhaupt verboten wurde..
      http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=56673

      Müsste eigentlich spätestens morgen früh wieder legalisiert werden.
      20 1 Melden
    • Luca Andrea 20.04.2017 20:36
      Highlight https://www.hanfparade.de/images/btmg/iscd-mcda-modell-gefaehrlichkeit-verschiedner-drogen.png
      1 0 Melden
    600
  • LazyDave 20.04.2017 10:56
    Highlight 420 ist der amerikanische polizeicode für betäubungsmittel!
    20 nach 4 kiffen gehen.. lol
    5 20 Melden
    • Duweisches 20.04.2017 11:43
      Highlight https://www.zamnesia.com/de/blog-der-ursprung-von-420-n251
      16 0 Melden
    • LazyDave 20.04.2017 12:51
      Highlight Ok, kein polizeicode!
      Hätte mir aber gefallen..
      3 2 Melden
    • Duweisches 20.04.2017 15:26
      Highlight Mir auch ^^
      1 1 Melden
    600
  • Lord-Alain 20.04.2017 10:00
    Highlight Passend dazu:
    16 1 Melden
    600
  • Leventis 20.04.2017 09:55
    Highlight Nordkorea scheint demnach doch auch gute Seiten zu haben.. ;-)
    Happy 4/20 everyone!!
    23 1 Melden
    600

Er muss es wissen: Pablo Escobars Sohn findet 28 Fehler in «Narcos» (*ACHTUNG SPOILER*)

Netflix hat vor einer Woche die zweite Staffel der Erfolgsserie «Narcos» veröffentlicht. Nun meldet sich einer kritisch zu Wort, der die Hintergründe kennen sollte: Pablo Escobars Sohn Sebastián Marroquín 

Pablo Escobar gehört zu den bekanntesten Kriminellen, die je auf dieser Welt gelebt haben. Um sein Leben ranken sich derart viele Mythen, dass «Netflix» basierend auf seinem Leben die fiktive Serie «Narcos» produzierte – und diese schlug ein, wie eine Bombe.

Etwas weniger bekannt als Pablo Escobar ist sein Sohn Sebastián Marroquín. Er lebt heute als Architekt in Argentinien und möchte mit dem kriminellen Erbe seines Vater möglichst wenig zu tun haben. So entschuldigte sich der 40-Jährige …

Artikel lesen