Nightlife

Italian Biscotta heisst dieser Foodtruck. Schaut euch das mal an. Schaut euch das einfach mal an. Bild: watson/obi

14 Leckereien, die du am Street Food Festival in Zürich kosten musst. Am besten heute noch

20.07.16, 12:11 08.09.16, 22:19

Street Food? Festival? Ich bin jetzt mal ganz ehrlich: Innerlich bereitete ich mich schon aufs Genervtsein vor. Ellenlange Schlangen vor personalunterbestückten Foodtrucks würden mich erwarten, ... dachte ich mir. 

Aber nein. Der spontane Besuch am Street Food Festival Zürich am Sonntagabend entpuppte sich als Glücksfall. Ich trank selbstgebraute Bio-Cola, schlürfte Gin-Cocktails und ass eine Auswahl an tamilischen, nigerianischen und britischen Leckereien. Es war grossartig.

Das war noch die längste Schlange – und selbst hier ging es schnell voran. Bild: watson/obi

Ja, es hatte viele Menschen. Doch wenn die Auswahl an Anbietern dermassen gross ist wie gegenwärtig (siehe Info-Box für Öffnungszeiten und Laufzeit), dann verteilt sich das ordentlich und die Schlangen bleiben überschaubar. Die Stimmung ist locker und freundlich. Das Publikum ist altersmässig durchmischt – und auffallend gutaussehend. Da zeigt sich das urbane Zürich wieder einmal von seiner besten Seite. Englisch hört man überdurchschnittlich häufig. Aber das Beste erst: Niemand spielt Pokémon Go. So viel zum ersten Eindruck. 

Das Street Food Festival No. 5 findet bis zum Sonntag 31.7. im Gütergarten beim Zürcher Güterbahnhof statt, jeweils Mittwoch bis Sonntag.
Im August verwandelt sich dann das Areal in einen Biergarten, der bei guter Witterung täglich von 17 Uhr offen ist: Bar, Grill, Lounges, Spielplatz, sowie «ein buntes Veranstaltungsprogramm» – so muss man sich das vorstellen.  
Und vom 8. bis 18. September schliesslich steigt dann im Rahmen von FOOD Zürich das 6. und letzte Street Food Festival für 2016!

Nun zum Kulinarischen: Die Auswahl ist riesig – und das meiste davon ist in der Tat sehr, sehr fein. Es hat ein leichtes Überangebot an Fleisch und Burgermässigem, doch Freunde von Acaï Bowls und dergleichen kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Kommen wir deshalb zu einigen Ess-Tipps! Geh' also in den Gütergarten und probier' Folgendes:

Den Himalaya-Burger

Ordentlich scharfes Rindfleisch mit den Gewürzen aus dem Dach der Welt. 

Takoyaki-Teigkugeln auf drei Arten

Bild: takoyaki-truck.com

Dieses klassische japanische Street Food wird vom Takoyaki Truck in drei Geschmäckern angeboten: «Original» (mit Pulpo), «Chicken» und «Edamame». Fein sind sie alle drei.

100% Vegan Smoothies von Teasty

Weil man bei den sommerlichen Temperaturen vielleicht erst mal etwas Kühles und Fruchtiges möchte.

Die unglaublichen eingelegten Steaks vom Comptoir du Cidre

Bild: Montagsmarkt

24 Stunden in Cidre eingelegtes Rindssteak, das danach 11 Stunden «sous-vide» (Vakuum) gegart wird und mit 30 Stunden lang karamellisierten Zwiebeln auf hausgemachtem Kartoffelbrot mit gebeizten Senfkörnern und Schnittlauch serviert wird. Na? Hunger?

Brasilianische Tapioca-Crêpes von Tapiocara

Irgendwo zwischen Pfannkuchen und Fladenbrot – in Brasilien nennt man diese Maniok-Crêpes schlicht Tapioca. Nicht uninteressant ist die folgende Statistik: 0% Gluten, 0% Laktose, 0% Zucker, 0% Sodium, 0% Fett. Mit verschiedenen köstlichen Füllungen sind sie als Hauptmahlzeit, Dessert oder Snack zu geniessen. 

Diesen Black Tuna Burger willst du. Doch, du willst ihn.

Und es gibt ihn beim Foodtruck von Fisch Futter.

Bananen-Frites von Le Mandén

Aus Westafrika – knusprig und fein!

So ziemlich alles vom Afghan-Anar-Foodtruck

Mantu-Teigtaschen (Bild) oder Schami-Hackbällchen – «from Afghanistan with ❤️», wie es die Betreiber selbst beschreiben.

Panda Buns!

Luftig gedämpfte Brötchen aus Taiwan, die man entweder vegan (Aubergine, Rotkohl, Gurke, Erdnussbrösel, Koriander) oder fleischig (Schweinebraten, Zucchini-Pickles, Rotkohl, Gurke, Erdnussbrösel, Koriander) haben kann!

Shanghai Bao Dim Sum

Von Wesley's Kitchen – chinesische Tapas, gewissermassen.

Ein Stück von diesem unglaublichen Luma-Beef-Brisket

Die Jungs von Luma Delikatessen geben in letzter Zeit ordentlich Gas. Nicht genug damit, dass man das vielleicht beste Fleisch ever bequem via Online zu sich nach Hause ordern kann, neuerdings bieten sie einen Same-Day-Lieferservice an. Und – klar, logo, natürlich – haben sie einen Foodtruck. 

Chilees Korean Burgers

Koreanisches mariniertes Bulgogi-Rindfleisch, Kimchi-Pickles ... ach, die Kombinationen sind traumhaft!

English Fudge

Fudge ist kein Dessert. Es ist Ursünde in essbarer Form.

«Happiness In a Cup» – das vegane Frozen Yoghurt der Extraklasse

Von Taucherli, «handmade in Zurich».

Und hier – einfach so – noch mehr Street Food aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!

Food! Essen! Yeah!

Eine deftige Ladung Foodporn (weil du's doch auch willst): Streetfood aus aller Welt!

5 unbestreitbare Gründe, wieso Poutine besser ist als Fondue 

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

15 Gerichte aus aller Welt, die (mindestens) genauso merkwürdig sind wie Fondue

«EN KOMPLETTE SEICH!» Hier kommt watsons erster Streetfood-Test

Studie beweist: Veganer sind unglücklicher als Fleischesser

Wenn du diese Schweizer Gerichte nicht kennst, ist der 1. August für dich gestrichen!

Zum 4th of July: 21 US-Foods, die wir Nicht-Amis nie verstehen werden ...

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Egal, wie oft ihr mich fragt: Ich mag keine verdammten Insekten essen

36 italienische Leckereien, die NICHT Pizza oder Pasta sind, weil #italiansdoitbetter

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Aufgepasst, White Chicks! Diese 11 Avocado-Hacks müsst ihr kennen

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Wir haben das BESTE. GUETZLI. EVER. ermittelt. Es war harte Arbeit

Heikler Esser? Innereien? Rosenkohl? Bei diesen 39 Fragen musst du Farbe bekennen

Willst du für Gäste kochen? Ich hätte da ein paar Tipps ... 

Könner in der Küche? Schau erst mal, wie viele dieser Gerichte du im Griff hast!

Wenn Foodporn zu Sado-Maso wird: Würdest du's essen?

22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum

Bist du Gourmet und Kenner? Wie viele dieser 100 Gerichte hast du schon mal gegessen?

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Ich habe Murmeltier gegessen und nun wollt ihr bestimmt wissen, wie das so war

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13Alle Kommentare anzeigen
13
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Caturix 26.11.2016 14:27
    Highlight Ist ja schon toll das viele, teure, gute Essen.
    Und andere haben nichts und verhungern.
    Man macht ein zu grosses Theater um das Essen in unserem Land.
    0 0 Melden
    600
  • Nick Name 21.07.2016 10:57
    Highlight @watson: Wer zum Geier hat eigentlich dem ehrenwerten Herrn Baroni die Lizenz zur Erstellung der permanent-fiesesten Artikel erteilt? Filettiert ihn/sie!
    :-)
    Btw.: Ich hab Huunger!


    Und merci fürs Appetitanregen...
    14 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 21.07.2016 08:03
    Highlight Am besten genau in dieser Reihenfolge essen. Leider ist man danach direkt pleite. :D
    12 1 Melden
    • JohnDoe 21.07.2016 19:44
      Highlight Es fehlen mir immer die Probiererli bei den Street Food festival. 2 oder 3 fr portionen wären nice
      6 0 Melden
    600
  • Schreiberling 20.07.2016 21:53
    Highlight Kann erst nächste Woche gehen. Da die Stände ja soweit ich weiss jede Woche wechseln, hoffe ich, dass die Auswahl dann noch ähnlich gut ist.
    3 1 Melden
    600
  • Bluetooth 20.07.2016 19:18
    Highlight Man kann ja von den urbanen gutaussehenden Züri-Hipster halten was man will, das Essen dort ist wirklich toll.
    15 2 Melden
    600
  • Johnny Guinness 20.07.2016 13:43
    Highlight Bestimmt alles sehr lecker, aber das Essen an diesen Festivals ist immer soo teuer und die Portionen mickrig
    46 2 Melden
    • Fly Boy Tschoko 20.07.2016 14:00
      Highlight In Zürich sowiso. Der Burfer kostet warscheindlich 12 Kamele und die Seele deiner Mutter.
      43 1 Melden
    • obi 20.07.2016 14:00
      Highlight Wenn du um die 40 Foodtrucks zur Auswahl hast, möchtest du nicht eine einzige riesige Portion, nach der du komplett satt bist, sondern Häppchen zum Schnabulieren. Man will ja verschiedenes ausprobieren. Und so gesehen sind Preise von um die 10.- für die meisten Gerichte okay. Je nachdem was man wählt, ist man nach 2 Gerichten voll, nach 3 garantiert :-)
      17 27 Melden
    • Fly Baby 21.07.2016 16:55
      Highlight Diese ewige Leier, zu teuer, mimimi, mimimi...zu teuer, mimimi...
      2 8 Melden
    600
  • Political Incorrectness 20.07.2016 13:07
    Highlight Das lactosefreie Bio-Hahnenwasser war auch super
    106 0 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 20.07.2016 12:48
    Highlight Auf dem Street Food Festival wurde ein wildes Relaxo gesichtet! (Ähnlichkeiten mit Oliver Baroni sind rein zufällig) :D
    49 2 Melden
    600
  • Luca Brasi 20.07.2016 12:43
    Highlight Ein wundervoller Bericht. Danke an Herr Baroni. Anscheinend war nicht nur der Food gutaussehend, Sie alter Schlawiner. ;)
    PS: An alle Pokémon Go-Spieler: Auf dem Streetfood Festival in Zürich wurde ein Mewtu gesichtet! Nichts wie hin! ;)
    20 0 Melden
    600

Foodporn ist anders

25 Schweizer Menüs aus deiner Jugend, die deine Kinder schon nicht mehr kennen werden

Wann hast du zum letzten Mal Pastetli mit Brätkügeli gekocht? 

Oder zum letzten Mal Gästen ein festliches Partyfilet aufgetischt? 

Und wie viele Restaurants kennt ihr, die Zigeunerschnitzel servieren?

Die Antworten lauten vermutlich: 1. Lang, lang ist's her. 2. Noch nie. 3. Mir kommt jetzt grad keins in den Sinn.

Zeiten ändern sich, Geschmäcker auch, und wenn man ganz ehrlich ist: Das ist auch gut so. Allzu sehr trauern wir dem «Sulzkuchen» nicht nach, denn das Green Curry beim …

Artikel lesen