Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04850564 Israeli motorcyclists, Auschwitz survivor, 78-year-old Yoram Maron (C) with his son Danny Maron (R) during a visit to the former German Nazi Concentration and Death Camp KL Auschwitz-Birkenau, as part of they documentary project 'Back to Berlin' in Oswiecim, Poland, 17 July 2015. A group of 11 Jewish bikers, inspired by an epic 1930s bike ride, take part in a documentary commemorating bike ride of a group of 11 Jewish motorcyclists from Berlin to Tel Aviv for the first Maccabi Games in 1931. The memorial journey began in Israel and will end up at the Olympiastadion in Berlin. Motorcyclists carry the torch to the opening ceremony of the 2015 European Maccabiah Games, Europe’s biggest Jewish sports event, which will take place in Germany for the first time in its history.  EPA/STANISLAW ROZPEDZIK POLAND OUT

Bitte nicht spielen! Das Eingangstor zur Auschwitz-Gedenkstätte.
Bild: EPA/PAP

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?



Wer sich bereits zu alt fühlte für die Pokémon-Manie in den 90ern, muss sich derzeit vorkommen wie im falschen Film. Ein Smartphone-Game, mit dem man die Animé-Figuren jagen und einfangen kann, bringt die halbe Menschheit um den Verstand. Seit Mittwoch ist Pokémon Go auch in Deutschland offiziell erhältlich, doch bereits zuvor hatte der Hype Europa fest im Griff.

Wie fast immer in solchen Fällen gibt es nicht nur positive Begleiterscheinungen. Einige Gamer sollen auf der Jagd nach den kleinen Monstern Unfälle verursacht haben, auch von einem angeblichen Leichenfund ist die Rede. Ein weiterer fragwürdiger Aspekt ist in den letzten Tagen aufgetaucht: Pokémon Go wird an Orten gespielt, die für solche Vergnügungen eher ein No-Go sind.

Die Pokémons tauchen überall auf. Auch auf dem Gelände des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau in Polen wurden die virtuellen Wesen gefangen, berichtet das «New York Magazine» und belegt dies mit einem Screenshot. Das wirft heikle ethische Fragen auf: Darf man das an einem Ort, der für das schlimmste Verbrechen der Menschheitsgeschichte steht?

Die Betreiber der Gedenkstätte sagen Nein. Es habe bislang auf dem Gelände keine Probleme mit Spielern gegeben, räumte ein Sprecher gegenüber der Website «Daily Beast» ein. Dennoch seien solche Aktivitäten «respektlos» gegenüber den Opfern der Konzentrations- und Vernichtungslager und deshalb «absolut unangemessen». Man habe den Herstellern geschrieben und sie gebeten, «die Auschwitz-Gedenkstätte und ähnliche Einrichtungen aus dem Spiel zu entfernen».

Die gleiche Forderung erhebt das Holocaust-Mahnmal in Berlin, das sich aufgrund seiner Anlage besonders gut für die Monsterjagd eignet. Man könne den Besuchern derzeit nicht verbieten, die Spiele-App zu verwenden, sagte Sprecherin Sarah Friedrich dem «Tagesspiegel». Aber man bitte darum, den Ort zu respektieren: «Unsere Besucher halten wir zu einem angemessenen und würdevollen Umgang mit diesem Gedenkort an. Pokémon Go ist hier unangemessen.»

epaselect epa04874196 A visitor takes a picture as she stands on one of the concrete steles of the 'Memorial to the Murdered Jews of Europe', also known as the Holocaust Memorial, in Berlin, Germany, 06 August 2015.  EPA/JOERG CARSTENSEN

Das Holocaust-Mahnmal in Berlin.
Bild: EPA/DPA

Keine Lust zu warten? So holst du dir Pokémon Go schon jetzt!

Rund um den Globus grassiert das Pokémon-Go-Virus. In der Schweiz und Österreich ist das Game der Stunde allerdings noch nicht in den Stores. Egal! Wir erklären dir, wie du es trotzdem bekommst: Link zur Anleitung

In den USA, wo der Hype begonnen hatte, klagen Gedenkstätten über das gleiche Problem. Ein Sprecher des Holocaust-Museums in Washington erklärte gegenüber der «New York Times», dass Technologie ein wichtiges Lerninstrument sein könne, «aber dieses Spiel entspricht überhaupt nicht unserem Aufklärungs- und Gedenkauftrag». Der Nationalfriedhof in Arlington bei Washington forderte die Besucher auf Twitter auf, «von solchen Aktivitäten Abstand zu nehmen».

Fragt sich nur, wie sich eine solche Anweisung durchsetzen lässt. Wie unterscheidet man einen Pokémon-Jäger von einem normalen Smartphone-Nutzer? Am Ende kann man nur an die Selbstverantwortung der Gamer appellieren. Oder sie an den Online-Pranger stellen, so unsympathisch das wirken mag. Doch Auschwitz und ähnliche Orte sollten uns in Erinnerung rufen, dass man nicht alles tun darf, was man tun kann.

Hier können Pokémons gefunden werden

Entkommen kann man der Entwicklung ohnehin nicht. Für das «Wall Street Journal» stellt Pokémon Go einen «prägenden Moment der Technologie-Geschichte» dar. Das Augmented-Reality-Game sei mehr als ein Spiel, so die Wirtschaftszeitung: «Es ist die Zukunft unserer Interaktion mit Computern.» Das Bemerkenswerte an den kleinen Monstern sei nicht der Hype, der bald abklingen werde, «sondern die Art, wie die Welt auf dem Smartphone mit jener verschmilzt, die wir sehen».

Vielleicht sollte man sich doch einmal mit Pikachu und Co. beschäftigen.

Umfrage

Darf man Pokémon Go in Auschwitz spielen?

  • Abstimmen

1,456

  • Ja, man sollte das nicht so eng sehen.21%
  • Nein, das ist respektlos.79%

Video: Der Pokémon-Go-Hype

abspielen

Video: watson.ch

Pokemon Go

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

Link zum Artikel

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

Link zum Artikel

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

Link zum Artikel

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

Link zum Artikel

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

Link zum Artikel

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

Link zum Artikel

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

Link zum Artikel

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Link zum Artikel

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

Link zum Artikel

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Link zum Artikel

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Link zum Artikel

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

Link zum Artikel

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

Link zum Artikel

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

Link zum Artikel

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

Link zum Artikel

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

Link zum Artikel

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

Link zum Artikel

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Pokémon Go

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

41
Link zum Artikel

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

17
Link zum Artikel

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

4
Link zum Artikel

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

0
Link zum Artikel

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

1
Link zum Artikel

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

28
Link zum Artikel

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

21
Link zum Artikel

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

59
Link zum Artikel

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

16
Link zum Artikel

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

19
Link zum Artikel

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

1
Link zum Artikel

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

110
Link zum Artikel

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

10
Link zum Artikel

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

16
Link zum Artikel

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

70
Link zum Artikel

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

3
Link zum Artikel

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

76
Link zum Artikel

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

53
Link zum Artikel

Pokémon Go

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

41
Link zum Artikel

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

17
Link zum Artikel

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

4
Link zum Artikel

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

0
Link zum Artikel

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

1
Link zum Artikel

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

28
Link zum Artikel

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

21
Link zum Artikel

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

59
Link zum Artikel

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

16
Link zum Artikel

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

19
Link zum Artikel

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

1
Link zum Artikel

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

110
Link zum Artikel

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

10
Link zum Artikel

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

16
Link zum Artikel

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

70
Link zum Artikel

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

3
Link zum Artikel

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

76
Link zum Artikel

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

53
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

87
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

143
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wie sich Techfirmen der Zensurpolitik Chinas beugen – und South Park China verspottet

66
Link zum Artikel

Das Köppel-Prinzip: Er kommt später, dafür geht er früher

185
Link zum Artikel

Krieg in Syrien: Türkischer Luftangriff auf zivilen Konvoi ++ Syrien verlegt Armee

354
Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

237
Link zum Artikel

13 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Natascha Kampusch der Hass entgegenschlägt

79
Link zum Artikel

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

26
Link zum Artikel

So offen hat man Breel Embolo noch selten gehört: «Das machen andere 22-Jährige nicht»

38
Link zum Artikel

Trump wütet auf Twitter gegen die Bidens: Die Anschuldigungen im Fakten-Check

107
Link zum Artikel

Was die ältere Generation über die Erhöhung des Rentenalters denkt

56
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

9
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Microsoft lässt die Bombe platzen und enthüllt das Surface Duo und das Surface Neo

90
Link zum Artikel

Liebe Eltern, lasst eure Kinder nicht alleine mit dem neuen Handy-Game «Mario Kart Tour»!

69
Link zum Artikel

Neue Enthüllungen bringen Trump unter Druck ++ Ukraine-Sondergesandter zurückgetreten

608
Link zum Artikel

Millionen-Erbe bezahlt Piratenpartei eine Anzeige auf der «20 Minuten»-Frontseite

65
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

238
Link zum Artikel

«Joker» – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

24
Link zum Artikel

watson-Löpfe über Impeachment: «Trump steckt knietief in der Sch*****»

87
Link zum Artikel

Anstieg des Meeresspiegels wurde bisher unterschätzt – er soll bis zu 84 cm steigen

167
Link zum Artikel

Es geht nicht mehr anders

108
Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

28
Link zum Artikel

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

169
Link zum Artikel

Ohrfeige für Boris Johnson: Zwangspause des Parlaments gegen das Gesetz

48
Link zum Artikel

Warum Virgil van Dijk nicht Weltfussballer des Jahres wurde

32
Link zum Artikel

«Sie kommen ins Büro, sind immer am Handy» – der Chef kämpft gegen die Smartphone-Plage

103
Link zum Artikel

Rapper Fler findet, die Polizei mache «Stress ohne Grund», und tickt bei Verhaftung aus

134
Link zum Artikel

Für einmal Good News: Krankenkassenprämien steigen 2020 kaum

36
Link zum Artikel

«Wie könnt ihr es wagen!» So stauchte Greta Thunberg am Klimagipfel alle zusammen

451
Link zum Artikel

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

188
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

70
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
70Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 8004 Zürich 15.07.2016 15:15
    Highlight Highlight Ich verstehe natürlich die Einwände. Hier ist es ja gang und gäbe, dass auch mal mit Sound, Stoff und ausgelassener Stimmung auf dem Friedhof Sihlfeld "gepicknickt" wird - alles geil, aber nicht an so einem Ort! Es ist ein Friedhof!!
    Beim Holocaust-Mahnmal in Berlin habe ich allerdings andere Gefühle. Das ist viel eher ein Prestige-Design-/Architektur-Ding und Touristen-Attraktion, aber kein besinnlicher Ort, wie es für eine Gedenkstätte evtl. besser wäre.
    Als Betroffener würde ich zwar auch meine Mühe bekunden, aber die hätte ich schon mit diesem sinnentfremdeten Prunkbau selbst gehabt.
  • Ratboy 14.07.2016 19:29
    Highlight Highlight "Die Halbe Welt" oder "hatte der Hype Europa fest im Griff"
    Ist das nicht doch ein bisschen übertrieben?
  • Sanchez 14.07.2016 16:26
    Highlight Highlight Ich traue mich hier einmal zu sagen, dass dieses Pokemon Go wohl mitunter das Dämlichste ist, was in den letzten 10 Jahren "erfunden" wurde. Hoffe, der Hype ist bald vorbei. Leute, lest ein Buch, bereist die Welt oder geht in den Wald für einen Spaziergang. Nennt mich bünzlig, mir egal. Das ist doch totaler bullshit!
    • Bruno_S 14.07.2016 19:01
      Highlight Highlight Und warum verbringst du deine Zeit auf Watson, anstatt ein Buch zu lesen, die Welt zu bereisen oder im Wald ein Spaziergang zu machen?!
    • AdiB 14.07.2016 19:13
      Highlight Highlight mit pokemon go gehen ja die leute spazieren und bereisen die region.
    • Sanchez 14.07.2016 20:46
      Highlight Highlight Sie watscheln mit dem cellphone vor der Stirn durch die Gegend und kollidieren mit Strassenlampen und Passanten.. Toll..
      @ Bruno: Watson kann ich auch auf meinen Reisen geniessen (ausser in China)...
    Weitere Antworten anzeigen
  • PuRpLE_KusH 14.07.2016 16:22
    Highlight Highlight Will mir jetzt jeder hier sagen, dass wenn man eine Gedenkstätte besucht, mit den Gedanken nicht mal eine Sekunde wo anders sein darf, weil es sonst respektlos ist? Ich mein ob ich abgelenkt bin vom Gamen oder weil ich Däumchen drehe und an die Farben von Einhörnerfürzen denke ist doch scheissegal. Solange man andere Besucher nicht stört sehe ich da echt kein Problem.
    • Baba 14.07.2016 18:23
      Highlight Highlight Warum besuchen Sie dann überhaupt eine solche Gedenkstätte?
    • toobitz 14.07.2016 18:47
      Highlight Highlight Deine rhetorische Frage ist bewusst überspitzt und ziemlich unreif. Du hast den Sinn einer Gedenkstätte für den Genozid an Millionen von Menschen nicht verstanden. Ist OK, geh einfach nicht hin. Es gibt genug Orte auf der Welt, wo du dieses Spiel spielen kannst, ohne die Würde der Opfer des Holocaust zu verletzen.
    • Fabio74 14.07.2016 20:20
      Highlight Highlight Muss jeder selber wissen. Finde es persönlich geschmacklos und von Ignoranz zeugend,an solchen Orten zu gamen.
      Hatte in meinem Besuchen von KZ handy und Kamera weg gelassen. Ist für mich ein besserer Weg sich damit auseinanderzusetzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Markus Derungs 14.07.2016 15:59
    Highlight Highlight Zitat aus dem Beitrag:
    "Wie unterscheidet man einen Pokémon-Jäger von einem normalen Smartphone-Nutzer?"
    Da frage ich mich wiederum, spielt es denn eine Rolle ob man an einer Gedenkstätte ein SMS schreibt, Im Internet surft, oder eben Pokemon Go oder ein anderes Spiel spielt? Ist das nicht alles unangebracht und es sollte eher darüber diskutiert werden ob man an so einem Ort überhaupt mit dem Smartphone in der Hand rumlaufen sollte? Das Problem sind doch die Leute mit dem Smartphone in der Hand, was schlussendlich auf dem Bildschirm zu sehen ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle.
  • Alex23 14.07.2016 15:16
    Highlight Highlight Wer die Gedenkstätte Auschwitz oder vergleichbare Orte besucht, hat doch sicher persönliche Gründe dafür (Auseinandersetzung mit der Geschichte, Betroffenheit). Niemand geht da hin "just for fun" und hoffentlich auch nicht, weil er dazu verdonnert wurde. Folglich ist der Fall klar: Stätten, die an Vernichtung, Leid und Qualen erinnern oder mahnen, sind nichts für Spiele, Selfies oder Scherze. Aber dieses Minimalmass an Anstand müsste eigentlich selbstverständlich sein.
    • Matrixx 15.07.2016 09:19
      Highlight Highlight Man dürfte somit also in Frankreich, Deutschland, Russland, Japan, China, Korea, Italien, Spanien, Portugal, England, Schweiz und der mindestens halben Welt nicht spielen, weil es wohl keinen Fleck auf der Erde gibt, der nicht irgendwenn in den letzten 50'000 Jahren keine Vernichtung oder Leid erlitten hat.

      Gesunde Einstellung.
  • Mnemonic 14.07.2016 15:08
    Highlight Highlight Gamen in Auschwitz. Ok. Wie degeneriert kann man eigentlich sein?!
  • Matrixx 14.07.2016 15:02
    Highlight Highlight Sorry, aber Geistpokemon sind nunmal nur auf Friedhöfen und ähnlichem zu finden 😂
    • Matrixx 15.07.2016 09:17
      Highlight Highlight Jep, mit etwas Humor lässt sich vieles leichter sehen. Solltest du mal ausprobieren.
  • Luca Brasi 14.07.2016 14:58
    Highlight Highlight Pokèmon Go ist doch nicht schuld, wenn Menschen keinen Respekt haben. Ignorante Leute wird es immer geben. Ob nun ein Model bei der Gedenkstätte in Berlin sich in Szene setzt und posiert, ein Pärchen in Arlington ein Techtelmechtel veranstalten oder jemand Candy Crush in Auschwitz spielt. Das einzige, was man machen kann, ist diesen klarzumachen, wo sie sich befinden und sie sich an gewisse Regeln halten sollen. Wenn nicht, dann müssen sie den Platz halt verlassen. Gibt genug andere Orte für ihre Hobbys.
    • Picker 14.07.2016 16:51
      Highlight Highlight Sig. Brasi bringt es wieder mal auf den Punkt :)
  • Bruno_S 14.07.2016 14:52
    Highlight Highlight Was ist der eigentliche Sinn eines Auschwitz-Besuchs?
    Es als "Touristen-Attraktion" zu nutzen finde ich auch ziemlich daneben, unabhängig davon ob man jetzt dabei Pokemon Go spielt oder einfach nur Erinnerungsfotos schiesst...
    • northvan 14.07.2016 15:49
      Highlight Highlight zum Beispiel weil man Interesse an Geschichte und geschichtsträchtigen Orten hat? Um mit eigenen Augen gesehen zu haben, wie das aussieht? (und hofft, dass sowas niemals mehr passiert... Stichwort Mahnmal) Das reicht doch als Gründe.

      Und wenn es jemanden nicht interessiert, wird er (hoffentlich) ja auch nicht gezwungen sich das anzuschauen... aber das ist mit jedem Museum, jeder Burg und sonstiger "Sehenswürdigkeit" ja das Gleiche. Grundsätzlich also jeder, wie er mag. Den Spruch vom KZ Buchenwald verwende ich jetzt mal nicht...
    • Tobi-wan 14.07.2016 16:00
      Highlight Highlight Wenn du mal dort bist, wirst du Auschwitz nie wieder eine Attraktion nennen. Live dort zu sein, wo Menschen vergast und durch x andere grausame Methoden umgebracht wurden. Live das zu sehen, was Europa für immer verändert hat und ein Sinnbild für Grausamkeit ist, ist noch eine andere Stufe, als es durch Dokus oder Artikel zu erfahren.
      Auschwitz fährt so richtig ein. Ich kenne niemanden, den es kalt gelassen hat.
      Es gab ein Film über eine Schulklasse. Die sassen zu Beginn noch alle am Natel und waren kaum interessiert. Am Ende haben sie geweint, weil ihnen bewusst wurde, was dort geschehen ist.
    • Fabio74 14.07.2016 20:23
      Highlight Highlight Fibde in der heutigen Zeit wo Vorurteile und Hass gegen Menschen salonföhig wurden wichtig an solche Orte zugehen,um mitzukriegen wo hin es führen kann und mit welcher Selbstverständlichkeit gemordet wurde.
  • Nate Summer-Cook 14.07.2016 14:51
    Highlight Highlight Es gab den «EM-News verbergen»-Knopf... Ich wünsche mir einen «Pokémon verbergen»-Knopf... 🙄😒
    • @schurt3r 14.07.2016 15:32
      Highlight Highlight Muss dich enttäuschen.
      Die watson-Chefredaktion hat entschieden, dass es keinen Pokémon-Button geben wird.
    • Ratboy 14.07.2016 19:34
      Highlight Highlight @Dani Schurter: Das ist eine sehr enttäuschende Antwort!
      In letzter Zeit klicke ich nur noch aus automatismus auf Watson. Meiner Meinung nach habt Ihr stark nachgelassen.
      Gestern gabs eine Regenticker und eine Pokemonticker. WTF?


    • füdli 14.07.2016 20:25
      Highlight Highlight warum habt ihr das so entschieden?
  • Stachanowist 14.07.2016 14:42
    Highlight Highlight Das mangelnde Holocaust-Bewusstsein dieser fehlbaren Auschwitz-Gamer erinnert mich irgendwie an dieses Gespräch
    Play Icon
    • opwulf 14.07.2016 15:52
      Highlight Highlight Sehr zutreffend - vielen Dank! Aber wie willst du ihnen dies erklären, bei ihrem Mangel an empathischen Denken?
  • Señor Ding Dong 14.07.2016 14:35
    Highlight Highlight Bei Monumenten auf öffentlichen Plätzen finde ich es unangebracht, es zu verbieten. Bei Museen und allen Orten, die man bewusst besucht (eben auch Auschwitz, zum Beispiel), finde ich es okay, wenn der Betreiber "Njet" sagt.
  • Human 14.07.2016 14:30
    Highlight Highlight Ich finde das Spiel total super aber es gibt Grenzen und eigentlich sollte es jedem selbst klar sein wie pietätlos es an einem Ort wie Auschwitz kommt, permanent mit dem Handy rumzulaufen und das Spiel zu spielen und sich dann am besten noch zu freuen weil ein Pokemon auftaucht - am Grab der eigenen Grossmutter würde man sowas ja auch nicht machen...
  • Tobi-wan 14.07.2016 14:27
    Highlight Highlight Wer in Auschwitz oder ähnlichen Orten ein Spiel spielt, hat den Ort oder das was dort passiert ist, nicht verstanden und hat dort auch nichts zu suchen.
    • Scaros_2 14.07.2016 14:39
      Highlight Highlight Und willst du deshalb jetzt sämtliche Kindern aussperren, welche:

      1. in dem Alter noch nicht verstehen, was hier passierte
      2. Selbst dann nicht die Gefühle zeigen können
      3. von Eltern u.U. mitgeschleppt werden aber Ablenkung wollen, weil langweilig?

      Ich bin ja eher von der Partei, dass man solche Dinge irgendwann einstampfen sollte und nur noch ein Mahnmal stehen sollte, weil die Gebäude sind irgendwann so oder so abbruchfällig und nach über 60 Jahren immer noch nicht mit der Geschichte abgeschlossen haben und Veränderung zulassen? Ist doch positiv, dass an solchen Gräuelorten Neues wächst.
    • john waynee 14.07.2016 14:58
      Highlight Highlight @Scaros_2: Dann verstehst du nicht, dass eben im speziellen Auschwitz Bestand haben muss, um uns für alle Zeit daran zu erinnern, was Menschen anrichten können.
    • ZeroSlash 14.07.2016 15:20
      Highlight Highlight @Scaros_2:
      1. Ich denke mal, dass Tobi-wansson nicht Kinder, sondern mündige Jugendliche und Erwachsene, die den Ort (mehr oder weniger) freiwillig besuchen, gemeint hat.

      2. Ich weiss nicht, ob du schon mal in Auschwitz warst, aber ein Gedenkstein oder Ähnliches ist wahrscheinlich weniger eindrücklich als das ganze Lager.
    Weitere Antworten anzeigen
  • john waynee 14.07.2016 14:25
    Highlight Highlight Zudem ein Toter beim Spielen? Ich bin zwar kein Vertreter der Evolutionstheorie, aber in diesem Falle scheint die natürliche Selektion doch funktioniert zu haben.
    • Nur ein Kommentar 14.07.2016 15:09
      Highlight Highlight Jemand hat anscheinend eine Leiche gefunden beim Spielen.
  • john waynee 14.07.2016 14:22
    Highlight Highlight Spazieren gehen ist scheinbar zu langweilig. Aber wenn man ein virtuelles Pseudospiel dabei spielt, scheint man keine Laufgrenzen zu kennen? Was ist bloss falsch mit dieser Welt? Kann man nicht einfach nur spazieren und die Natur geniessen?
    • Human 14.07.2016 14:45
      Highlight Highlight Der innere Schweinehund spricht da halt auch immer noch ein Wort mit und du weisst wie gut ein Belohnungssystem funktioniert, egal in welcher Form.
    • john waynee 14.07.2016 14:50
      Highlight Highlight @Human: Für ein Trottelspiel kann man diesen inneren Schweinehund aber scheinbar überwinden :)
    • john waynee 14.07.2016 15:54
      Highlight Highlight @insomniac: Erwachsene Menschen, die mit einem Handy virtuelle Märchenfiguren jagen, muss ich leider wie erwähnt bezeichnen. Andere Begriffe fallen mir da nicht ein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Neokrat 14.07.2016 14:21
    Highlight Highlight Und da geht wieder mein Glaube an die Menschheit...
  • Scaros_2 14.07.2016 14:15
    Highlight Highlight Bloss kein Fortschritt! Solange nichts kaputt geht, ist doch OK. Dann müsste man ja auch Fotos verbieten, worauf Menschen lachen als sie in Auschwitz stehen bei einem Gruppenfoto.

    Bloss keine glücklichen Gefühle weil hier starben ja Menschen!
    • john waynee 14.07.2016 14:37
      Highlight Highlight @Scaros_2: ich glaube kaum, dass an selbigem Ort vor nun über 60 Jahren ausser den NS-Schergen irgendjemand etwas zu lachen hatte. Auschwitz ist ein Synonym für den totalen Hass und die industrielle Ausrottung ganzer Bevölkerungsteile. Wenn du das nicht nachvollziehen kannst, ist es wohl auch besser wenn man dich dort nicht antrifft.
    • ch2mesro 14.07.2016 14:46
      Highlight Highlight dann kann ich also auf dem gelände des kz auschwitz auch fussball spielen solange nichts kaputt geht?
    • Human 14.07.2016 14:47
      Highlight Highlight Findest du es gut wenn ich vor deinem Familiengrab lächelnd Selfies schiesse? Also ich fände das nicht gut sorry... Klar kann man nicht verbieten, dass Menschen in Auschwitz lächelnd Fotos machen, heisst aber ja auch nicht, dass diese Menschen Anstand hätten...
    Weitere Antworten anzeigen

Nintendo bringt «Mario Kart Tour» am 25. September auf Smartphones

27 Jahre nach dem ersten «Mario Kart» auf dem SNES erscheint das Kultspiel erstmals für iOS und Android.

Das Multiplayer-Rennspiel «Mario Kart» kommt endlich auf die Smartphones. Am 25. September 2019 ist es soweit, wie Nintendo am Dienstag auf Twitter bestätigt hat.

Die Vorregistrierung für iOS über den App Store und für Android über den Google Play Store ist aber sofort möglich.

Nintendo hat zudem eine offizielle «Mario Kart Tour»-Webseite aufgeschaltet und zwei Videos zum Spiel veröffentlicht.

Anders als «Mario Kart» auf Nintendos Spielkonsolen ist die Smartphone-Version ein sogenanntes …

Artikel lesen
Link zum Artikel