Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss League, Playoffs, Halbfinals

Olten – Langenthal 3:2 n.V. (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0). Stand 3:1

Ajoie – Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (1:0, 3:1, 0:0). Stand 2:2

Les joueurs jurassiens Giacomo Casserini, Philip-Michael Devos et ZaccheonDotti, fetent la victoire et la qualification, lors du 5eme match des quarts de finales de playoff du championnat suisse de hockey sur glace, Swiss League, entre le HC La Chaux-de-Fonds et le HC Ajoie ce mercredi 7 mars 2018 a la patinoire des Melezes a La Chaux-de-Fonds. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Der HC Ajoie kann zuhause jubeln. Bild: KEYSTONE

Epische Verlängerung: Olten schlägt Langenthal nach 88 Minuten – Ajoie mit Heimsieg

Der HC Ajoie gewinnt auch sein zweites Heimspiel. Olten besiegt Langenthal in der Verlängerung und liegt in der Serie nun mit 3:1 vorne.



Das heimstarke Ajoie legte den Grundstein zum vierten Sieg im vierten Playoff-Heimspiel mit zwei schnellen Toren im Start- und Mitteldrittel. Beim Qualifikations-Fünften ragte das kanadische Sturmduo Jonathan Hazen/Philip-Michael Devos heraus, das an allen vier Toren der Jurassier beteiligt war.

Blitzstart für Ajoie: Das 1:0 im Video

Die Rapperswil-Jona Lakers konnten durch Captain Antonio Rizzello in der 32. Minute auf 1:3 verkürzen. Doch die Aufholjagd des Cupsiegers wurde nur drei Minuten später durch das 4:1 von Doppeltorschütze Hazen jäh gebremst.

Die Highlights von Ajoie – Lakers

Als Qualifikationssieger haben die Lakers den Heimvorteil allerdings weiterhin auf ihrer Seite. Wie Ajoie haben auch die St.Galler in dieser Saison alle Playoff-Heimspiele gewonnen und können am Freitag wieder vorlegen.

Spiellängen-Rekord in Olten

Olten steht nach dem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen Langenthal vor dem Finaleinzug. Die Entscheidung in Olten fiel erst nach 88 Minuten.

Jewgeni Schirjajew erlöste die 5526 Zuschauer in der Kleinholz-Halle nach exakt 7:24 Minuten der zweiten Verlängerung und sorgte damit für einen Rekord auf Schweizer Eis. Noch nie, seit in dieser Saison in den Playoffs kein Penaltyschiessen mehr ausgetragen wird, dauerte eine Partie länger. Vor knapp drei Wochen hatte Rapperswils Leandro Profico im dritten Spiel der Viertelfinalserie gegen die EVZ Academy in der 82. Minute das Siegtor erzielt.

Olten gelang damit der erste Heimsieg in der umkämpften Derby-Serie und benötigt damit nur noch einen Sieg für den Finaleinzug. Zum dritten Mal wurde in dieser Serie ein Spiel erst in der Verlängerung entschieden. Titelverteidiger Langenthal wurde letztlich für seine Passivität nach dem 2:1 nach 32 Minuten bestraft. Luca Zanatta hatte Olten mit dem 2:2 sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung gerettet. (sda)

Die Telegramme

Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (1:0, 3:1, 0:0)
2708 Zuschauer. - SR Müller/Ströbel, Duarte/Fuchs.
Tore: 4. Devos (Ryser, Hauert) 1:0. 21. (20:11) Barbero (Hazen, Davos) 2:0. 30. Hazen (Devos, Barbero) 3:0. 32. Rizzello 3:1. 35. Hazen (Hauert, Wüst) 4:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Ajoie, 2mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers. 

Olten - Langenthal:  3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.
5526 Zuschauer. - SR Dipietro/Erard, Wermeille/Wolf. -
Tore: 19. Mäder (Horansky/Ausschluss Leblanc) 1:0. 24. Karlsson (Kelly/Ausschlüsse Wyss; Rytz) 1:1. 32. Dal Pian (Kelly) 1:2. 55. Zanatta (Horansky) 2:2. 88. Schirjajew (Wyss, Haas) 3:2.
Strafen: Je 3mal 2 Minuten.

Die Cupsieger der Neuzeit

Jöööh-Alarm in Grossbritannien

Play Icon

Video: srf

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sissi Macheath 22.03.2018 13:47
    Highlight Highlight Naja Tickes für die Ligaquali zu verkaufen reicht nicht aus.. man muss schon erstmal dahin kommen.
    Hochmut und so...
  • Madmessie 22.03.2018 10:59
    Highlight Highlight Hopp Oute! Diese Hockeystadt gehört in die höchste Liga. Nur schon wegen den Zuschauerzahlen (5526 im letzten Spiel). Mit Abstand einsame Spitze in der Swiss League.

    Die Derbys mit Langenthal werde ich allerdings vermissen ;-)
  • Mr. Minit 22.03.2018 10:53
    Highlight Highlight Super Oute, aber noch ist nicht fertig! Weiter kämpfen!
  • mad_aleister 22.03.2018 09:03
    Highlight Highlight Irgendwie habe ich ein mulmiges Gefühl. Der Druck ist imens. Das sah man auch vergangnen Sonntag in der SGKB. Zu viele unsicherheiten seitens Rappi. Man spielt nicht so unbeschwert auf wie noch in der Quali. Hoffe Tomlinson findet ein Rezept.
    Und nichts desto trotz: Ajoir ist wahrscheinlich die beste PO-Mannschaft, im Verhältnis zum vorhandenen Talent. Dafür ist die Serie brutal spannend. Freue mich noch auf die übrigen Spiele gegen Ajoie!
  • The Origin Gra 22.03.2018 07:28
    Highlight Highlight Armes Traktor Langenthal :(
  • exeswiss 22.03.2018 01:34
    Highlight Highlight rappi-schreck ajoie?
  • bullygoal45 21.03.2018 23:20
    Highlight Highlight So und wiedereinmal ein grotten schlechtes Spiel eingezogen. Kaum anzusehen.

    Wenn das Messer nicht zum Hals steht kommt einfach zu wenig. Am Freitag gewinnen wir wieder! 👍🏻

    Stark Olten! Gratuliere 🏅!
    • Dynamischer-Muzzi 22.03.2018 07:26
      Highlight Highlight Also bullygoal45, dann mal meine Einschätzung zum Spiel von gestern. Völlig verdienter Sieg von Ajoie. Viel wacher, viel präsenter, viel mehr Einsatz und viel mehr Leidenschaft. Ein Rappi in der Form, geht Sonntag in die Ferien. Da muss am Freitag eine massive Steigerung her, sonst holt sich Ajoie ganz sicher das Break. Das 2:0 spiegelt das Bild wieder, welches Rappi gestern an den Tag gelegt hat --> schläfrig und völlig unkonzentriert. Trotz allem ein sehr faires Spiel mit teilweise schönen Kombinationen von Ajoie. Der Hazen hat mir spielerisch am besten gefallen. Immer da wo's ihn braucht.
    • Dreitannen1934 22.03.2018 07:52
      Highlight Highlight Danke vielmals🐭💪🏻 Für euch hoffe ich stark, dass ihr die Kurve noch einmal kriegt!

      Erstens, möchte ich zwei aufstiegswillige Teams im Final sehen und zweitens mag ich nicht nach Porrentruy an die Auswärtsspiele fahren, da ist mir Rappi tausenmal lieber😉
    • bullygoal45 22.03.2018 08:00
      Highlight Highlight Also mit dieser Leistung ist bestimmt Schluss am Sonntag. Jedoch bin ich trotzdem positiv gestimmt dass auf ein schwaches Spiel, wieder ein starkes folgt ☀️

      Wieso nicht auswärts mal Morin bringen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • SirMike 21.03.2018 23:14
    Highlight Highlight Gary Sheehan wäre ein Coach für den EVZ. Seine Teams sind in den Playoffs immer bereit. Früher Chaux-de-Fonds, jetzt Ajoie. Klotzen kann nur hoffen, dass er Rappi wieder in die Suppe spuckt.
    • Paia87 22.03.2018 07:06
      Highlight Highlight Gary Sheehan ist allgemein der mit Abstand beste Trainer in der NLB. Was der jeweils aus seinen Teams herausholt und perfekt auf seine Gegner einstellt ist sehr eindrucksvoll. Hätte schon längst mal einen Job in der NLA verdient.

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article