DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 200 Tote nach Fähr-Unglück in Tansania befürchtet

20.09.2018, 22:16

Bei dem Untergang einer Passagierfähre auf dem Victoria-See in Tansania sind örtlichen Behörden zufolge möglicherweise mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen. Zunächst seien 42 Todesopfer bestätigt worden, sagte der Polizeichef des Bezirks Ukerewe, Lucas Magembe, am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Dem Fähren-Betreiber Temesa zufolge könnten sich an Bord der «Nyerere» insgesamt mehr als 300 Menschen befunden haben. Die Rettungsarbeiten wurden bis Sonnenaufgang am Freitag ausgesetzt. Bei einem Fähr-Unglück in der Region waren 1996 mindestens 500 Menschen ums Leben gekommen. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frankreich restituiert 26 geraubte Kulturgüter – Benin spricht von «symbolischer Geste»

Anlässlich der Rückgabe von 26 geraubten Kulturgütern aus den königlichen Schätzen von Abomey aus Frankreich nach Benin will der beninische Präsident Patrice Talon auch die Restitution weiterer Werke sehen.

Zur Story