Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Franky Zapata im Landeanflug. screenshot: youtube

Fake oder echt? Dieses Video eines neuartigen Hoverboards lässt uns vom Fliegen träumen

Das Flyboard Air wurde angeblich in Frankreich entwickelt. Aber sieh selbst!



Als Journalist lernt man, dass Geschichten, die absolut unglaublich klingen, es in der Regel auch sind ...

Bühne frei für das Flyboard Air, ein hoverboardartiges Fluggerät. Bevor wir zu den technischen Details und dem verrückten Piloten kommen, lassen wir die Bewegtbilder sprechen ...

Kann ein Fluggerät, das allen physikalischen Gesetzen zu widersprechen scheint, echt sein?

Die technischen Angaben klingen noch unglaublicher:

Hinter dem verrückten Projekt steckt der ehemalige Jetski-Profirennfahrer und Extremsportler Franky Zapata mit seiner in Marseille angesiedelten Firma Zapata Racing. Laut Wikipedia-Eintrag (natürlich mit Vorsicht zu geniessen) erfand der Franzose 2011 das Flyboard.

Dass man tatsächlich mit ungewöhnlichem Antrieb abheben kann, stellte er schon damals medienwirksam unter Beweis.

2013 legte er mit diesem eindrücklichen Video nach:

Mittlerweile finden Weltmeisterschaften im akrobatischen Schlauch-Fliegen statt:

Ist das Flyobard Air nur ein gut gemachter Fake? Zapata hat via Facebook auf die öffentlich geäusserten Zweifel reagiert. Mit einem Video, das «einen normalen Trainings-Tag» zeigen soll.

Bild

screenshot: facebook

Hoverboard und Jetpack: Mehr verrückte Storys

Vom Raketengürtel zum «fliegenden Rucksack»: Dieses krasse Video zeigt die Zukunft der Jetpacks

Link zum Artikel

Mit dem Hoverboard über den Boden schweben? Lexus macht's möglich. Doch Marty McFly würde sich wundern

Link zum Artikel

Hier fliegen gerade zwei völlig Wahnsinnige mit ihren Jetpacks über Dubai

Link zum Artikel

Marty McFlys Zukunft ist JETZT. Wo, zum Geier, sind also unsere Hoverboards und Co.?

Link zum Artikel

Noch grinst Mike Tyson, aber im nächsten Augenblick haut es ihn richtig übel vom Hoverboard

Link zum Artikel

Haben wollen! Unbedingt! Jetzt!

Link zum Artikel

Willkommen in der Zukunft: Die Zukunft ist zurück: Heute landet Marty McFly in der Gegenwart

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Inter Mailand schlägt Juventus Turin

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Burri Hanspeter ist zurück – und natürlich ist er ein absoluter Co-jo-jona-Experte 😛

Mike Müller hat mit seiner Kultfigur einen YouTube-Kanal gestartet. Die ersten zwei Videos sind nicht nur wegen der «Stemmboge-Hoseschiisser» grosses Kino.

Burri Hanspeter, Entschuldigung, Mike Müller, geht mit der Zeit. So ist er neuerdings bei YouTube zu finden.

Man finde ihn jetzt auch nicht mehr bei Pornhub, hatte der Schweizer Schauspieler (und frühere «Late Night Comedian») kürzlich via Twitter verlauten lassen.

Gut zu wissen, dass er ein neues «Heimätli» gefunden hat. Und natürlich hoffen wir auf viele weitere messerscharfe Anal-üiüiüiüi-üsen. Fertig.

(dsc, via tages-anzeiger.ch)

Artikel lesen
Link zum Artikel