freundlich
DE | FR
17
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Digital

Neue Abo-Regelung führt zu Fake-Accounts von Promis auf Twitter

Neue Abo-Regelung führt zu Fake-Accounts von Promis auf Twitter

10.11.2022, 07:4211.11.2022, 16:29

Trotz drohender Sperren haben einige Twitter-Nutzer nach der Umstellung des Verifikationssystems Fake-Accounts von Prominenten angelegt.

Die begehrten Verifikations-Häkchen, mit deren pauschaler Vergabe an Abo-Kunden Twitter einen neuen Weg beschreitet, wurden umgehend für irreführende Posts missbraucht. So wurde über den angeblichen Account des Basketball-Stars LeBron James am Mittwoch verkündet, dass er die Los Angeles Lakers verlassen wolle.

ANKARA, TURKIYE - OCTOBER 06: In this photo illustration, the image of Elon Musk is displayed on a computer screen and the logo of twitter on a mobile phone in Ankara, Turkiye on October 06, 2022. Muh ...
Die Konsequenzen der eigenen Aktionen: Wenn kein Verifikationssystem vorhanden ist, mehren sich auch die Fake-Profile.Bild: Anadolu

Es war einfach, den Account für echt zu halten: Neben dem Namen des Sportlers stand das bekannte weisse Häkchen auf blauem Hintergrund, und auch der Account-Name war zum Verwechseln ähnlich: «@KINGJamez» statt des echten «@KingJames».

Der Account wurde zwar gesperrt – aber erst, nachdem er bereits breitere Aufmerksamkeit bekommen hatte. Auch für andere Prominente und Unternehmen wurden Fake-Accounts angelegt.

Graues Häkchen aufgegeben

Das Verifikations-Häkchen war bisher Prominenten, Politikern, Organisationen und Unternehmen vorbehalten, deren Identität von Twitter geprüft wurde. Nach dem neuen System bekommen es alle, die ein Abo für acht Dollar im Monat abschliessen. Eine Prüfung gibt es nicht mehr.

Twitter-Chef Elon Musk sagte, er gehe davon aus, dass die Authentifizierung durch Bezahldienste und App-Plattformen sowie das Risiko, bei Verstössen den Account und das bezahlte Geld zu verlieren, ausreichenden Schutz gegen Missbrauch böten.

Zeitweise war auch ein zusätzliches graues Häkchen für bisherige Inhaber verifizierter Accounts geplant. Musk stoppte dessen Einführung am Mittwoch erst, als die ersten Profile das Häkchen schon bekommen hatten.

Der Tech-Milliardär hatte nach der rund 44 Milliarden Dollar schweren Übernahme von Twitter als einen der ersten Schritte die Neuordnung der Account-Verifizierung angekündigt. Er verkündete, dass bisherige Inhaber verifizierter Accounts, die keine acht Dollar im Monat bezahlen wollen, in einigen Monaten ihre Häkchen verlieren würden.

(cpf/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)

1 / 14
Jetzt hat Elon Musk auch noch die Filmindustrie gekauft! (Fake News!)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ukraine zeigt besondere US-Rakete – dann kommt der Abschuss

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ch.vogel
10.11.2022 08:00registriert Mai 2014
Wenn das so funktioniert, sollte man das blaue Häkchen durch ein blaues Dollarzeichen ersetzen...
Alles andere ist verwirrend.
🤦‍♂️
381
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tokyo
10.11.2022 09:36registriert Juni 2021
am besten Twitter einfach vergessen und ohne diesen Dienst leben
261
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kommissar Rizzo
10.11.2022 10:05registriert Mai 2021
*das Risiko, bei Verstössen den Account und das bezahlte Geld zu verlieren, ausreichenden Schutz gegen Missbrauch böten.*
Ja klar, als wären $ 8.00 ein Grund, dass jemand auf Missbrauch verzichtet... Offensichtlicher könnte es nicht sein, dass es ihm wurstegal ist, wer was twittert - es soll einfach Geld fliessen.
241
Melden
Zum Kommentar
17
Logitech erleidet massiven Gewinneinbruch im Weihnachtsgeschäft

Zwei Wochen nachdem Logitech die Anleger mit einer Gewinnwarnung im wichtigen Weihnachtsgeschäft schockiert hat, legt der Computerzubehörhersteller nun die definitiven Zahlen zum dritten Quartal des Jahres 2022/23 vor: Unter dem Strich ist der Reingewinn um ein Drittel auf 140.2 Millionen US-Dollar eingebrochen.

Zur Story