International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Reist Theresa May tatsächlich mit Spitfires aus dem Zweiten Weltkrieg nach Brüssel? screenshot: bbc

Epischer Fail auf BBC – ist der Brexit-Streit nun komplett ausgeartet?



Die Zuschauer von «BBC News at Six» dürften gestern nicht schlecht gestaunt haben. Nachdem der Wetterreporter seine Pflicht getan hatte, wurde die Kamera zur Nachrichtensprecherin geschwenkt.

Diese bedankte sich artig für die Prognosen und kündete dann die Hauptgeschichte des Abends an. Und zwar wie folgt: «Theresa May sagt, sie wolle nach Brüssel zurückkehren, um ihren Brexit-Deal nachzuverhandeln. Doch die EU-Leader sagen, der Deal sei fertig und sie würden keine Gespräche mehr eröffnen.»

So weit, so gut. Das Problem lag denn auch nicht bei der Nachrichtensprecherin, sondern beim Einblender. Dort wurden nämlich Szenen aus dem Zweiten Weltkrieg eingespielt, mehrere Sekunden waren Jagdflugzeuge der Royal Air Force zu sehen. 

Well, da ist dem einen oder anderen Briten wohl glatt der Tee aus der Hand gefallen.

Reist Theresa May wirklich mit Spitfire-Maschinen nach Brüssel? Ist der Brexit-Streit nun bereits derart aus dem Ruder gelaufen? Gibt es eine neue Luftschlacht um England?

Die Reaktionen

Der Fehler blieb natürlich nicht unbemerkt. Auf Twitter wurde er genüsslich ausgeschlachtet.

Das kann ja gar nicht wahr sein ...

War das ein Witz oder war das wirklich so gemeint?

Nun, es fühlt sich an, als ob Grossbritannien eine Zeitreise antritt.

Die Erklärung

Paul Royall, Produzent der Sendung, erklärte später, es sei schlicht ein menschlicher Fehler gewesen, der zum Fauxpas geführt habe. Mit den Bildern hätte eine Geschichte zum Londoner Flughafen Biggin Hill angeteasert werden sollen. Premierministerin May werde sicherlich nicht so nach Brüssel reisen, versicherte der BBC-Mann. 

Doch der Schaden war da bereits angerichtet. Viele Pro-EU-User glauben die Erklärung mit dem Fehler nicht. Aus dem «Leave»-Lager würde bewusst alte Kriegsrhetorik verbreitet, um Stimmung gegen die EU zu machen, so der Vorwurf. (cma)

Diese 20 Cartoons fassen das Brexit-Chaos perfekt zusammen

Brexit

Chaos in London – so könnte es jetzt mit dem Brexit weitergehen

Link zum Artikel

Theresa May will den Brexit erneut verschieben – EU-Partner verlieren derweil die Geduld

Link zum Artikel

Juncker zum Brexit: «Es reicht jetzt mit dem langen Schweigen»

Link zum Artikel

Brexit: Dann macht es eben die EU

Link zum Artikel

Politiker schmeisst genervt den Bettel hin: Was nach dem Brexit-Votum sonst noch passierte

Link zum Artikel

Aussenminister Hunt: Brexit-Gespräche mit Labour «sehr schwierig»

Link zum Artikel

Diese Grafik verschafft dir im Brexit-Chaos den Überblick 

Link zum Artikel

So könnte ein Ausweg aus dem Brexit-Chaos aussehen

Link zum Artikel

Warum die Opposition nicht gegen Theresa May ankommt

Link zum Artikel

Warum die Briten nochmals über den Brexit abstimmen müssen

Link zum Artikel

«The Uncivil War»: Ein Dokudrama erzählt die wahre Geschichte des Brexit

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Emily und Oliver – unsere zwei Briten erklären den Brexit

abspielen

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HansDampf_CH 31.01.2019 19:07
    Highlight Highlight Andererseits hatten die Engländer als einzige sich gegen die Deutschen und für die Freiheit in Europa gekämpft. Wenn Sie gehen wollen lasst Sie in Würde gehen. Wird die EU nun alle die nicht in die EU wollen mit Druck erwürgen!?
  • Hans der Dampfer 31.01.2019 17:31
    Highlight Highlight Episch der Fail. Einfach nur E . P . I . S . C . H
  • Triple 31.01.2019 16:38
    Highlight Highlight Bekomme Bauchschmerzen vom lachen. Hätte gerne die Gesichter in der Regie gesehen :-)
  • Cédric Wermutstropfen 31.01.2019 15:58
    Highlight Highlight Genau mein Humor. Ich weiss nicht wie man sich darüber aufregen kann, sind doch solche Lapsus unterhaltsamer als jeder Komiker. Selbst wenn man das nicht lustig findet, solche Fehler passieren und in diesem Falle war es ja offensichtlich einer und schaden wird er auch niemandem.
  • Else 31.01.2019 14:12
    Highlight Highlight Genau mein Humor. Brilliant!
    • N. Y. P. 31.01.2019 16:15
      Highlight Highlight Meiner auch.

      Hoffentlich war der Motorenlärm gut zu hören.

      Ich habe mein Vorrat an Popcorn eigentlich für Mr President aufgestockt..
  • DemonCore 31.01.2019 13:56
    Highlight Highlight Ungesunde Stimmung auf der Insel. Wir sollten als Europäer zusammenstehen und nicht uns gegenseitig fertig machen. Mit den Pulverfässern Naher Osten und Afrika, dem Eisernen Zaren Putin und dem grössten US-Präsidenten aller Zeiten haben wir genug äussere Herausforderungen.
    • Hein Doof 31.01.2019 15:29
      Highlight Highlight Wir sollten als Menschen auf der Welt zusammenstehen und nicht nur als Europäer
    • DemonCore 31.01.2019 15:43
      Highlight Highlight Ja, sofern sie sich mit Demokratie, Rechtsstaat, Rationalität und Humanismus anfreunden können.
    • Dani B. 31.01.2019 16:12
      Highlight Highlight "Ungesund", "Zusammenstehen", "Pulverfass". Ich sage, die Reaktionen der EU sind faschistisch: Wer aus Verträgen aussteigt, wird gebüsst; "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns."
    Weitere Antworten anzeigen

Tod einer Journalistin: Nordirische Polizei nimmt nach Anschlag zwei Verdächtige fest

Nach dem Tod der Journalistin Lyra McKee sind in Nordirland zwei junge Männer festgenommen worden. Die 29-Jährige war am Donnerstagabend bei Ausschreitungen in Derry erschossen worden. Sie stand in einer Gruppe nahe eines Polizeiwagen, als eine Kugel ihren Kopf traf.

In Derry - die Stadt wird von Grossbritannien offiziell sowie von der protestantischen Minderheit in der Stadt auch Londonderry genannt - war es am Donnerstagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen. Vermummte warfen im Wohnviertel …

Artikel lesen
Link zum Artikel