bedeckt, wenig Regen
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Luftfahrt

Zu schlechte Luft: United Airlines setzt Flüge nach Neu Delhi aus

Cows stand by the side of a road as a truck drives with lights on through smog in Greater Noida, near New Delhi, India, Wednesday, Nov. 8, 2017. A thick gray haze enveloped India's capital on Wednesda ...
Selbst die heiligen Kühe sieht man kaum mehr: Smog in Neu Delhi. Bild: AP/AP

Zu schlechte Luft: United Airlines setzt Flüge nach Neu Delhi aus

11.11.2017, 21:5212.11.2017, 09:30

Die US-Fluggesellschaft United Airlines stoppt vorübergehend ihre Flüge nach Neu Delhi, weil die Luft dort so verschmutzt ist. Die Massnahme gelte zunächst bis Montag, hiess es auf der Webseite des Unternehmens. Betroffene Fluggäste könnten kostenlos umbuchen.

Die ohnehin sehr hohe Luftverschmutzung in der 17-Millionen-Metropole hatte sich in den vergangenen Tagen deutlich verschlimmert. Die durchschnittliche Feinstaub-Konzentration lag nach offiziellen Angaben mehr als 45 Mal über den Höchstwerten, die laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahresdurchschnitt für die Gesundheit noch unbedenklich sind.

Ein Grund für die Verschlechterung ist das Abbrennen von Ernterückständen durch Bauern in der Region. Um die dramatische Smogbelastung zu verringern, haben die Behörden in der indischen Hauptstadt kürzlich Notmassnahmen beschlossen.

Umwelt
AbonnierenAbonnieren

Demnach werden auf unbestimmte Zeit alle Bauarbeiten gestoppt und der Autoverkehr wird reduziert. Bereits am Mittwoch waren alle Schulen bis Sonntag geschlossen worden. (sda/dpa)

Nicht nur Delhi: Auch Peking war schon im Würgegriff des Smogs

1 / 8
Peking im Würgegriff des Smogs
quelle: ap / greg baker
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Ölpreisdeckel, was? Lies diese 6 Punkte und du verstehst, um was es geht
Der sogenannte Ölpreisdeckel ist Tatsache. Was das genau bedeutet, ob das Konzept Erfolg verspricht und wie Russland nun reagieren könnte – eine Übersicht in 6 Punkten.

Am Freitag einigten sich die Europäische Union, die G7-Staaten und Australien nach wochenlangen Diskussionen auf einen Höchstpreis von 60 US-Dollar (56 Franken) pro Barrel (159 Liter) für auf dem Seeweg transportiertes Rohöl russischer Herkunft.

Zur Story