International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
An Ivanka Trump lookalike vacuums crumbs thrown by spectators at Jennifer Rubell's art exhibit

Im Lebendwerk der Künstlerin Jennifer Rubell saugt eine Frau, die mit blondem Wellenhaar, rosa Kleid und Stilettos aussieht wie Ivanka Trump, unablässig einen pinken Teppich. Bild: AP

Kunst-Ivanka staubsaugt und staubsaugt und Trumps sind empört



Eine staubsaugende Ivanka-Doppelgängerin in einer Washingtoner Ausstellung hat bei der Familie von US-Präsident Donald Trump Empörung ausgelöst. Donald Trump Junior etwa sprach in einem Tweet von einer «sexistischen Attacke» gegen seine Schwester.

Zu einem Medienbericht über die Performance «Ivanka Vacuuming» in der Flashpoint Gallery twitterte der älteste Präsidentensohn, für «selbsterklärte Feministinnen» sei Sexismus offenbar in Ordnung, wenn er den politischen Feind verletze. Ivanka Trump schrieb am Dienstag: «Frauen können wählen, ob sie sich gegenseitig zerlegen oder gegenseitig aufbauen. Ich wähle Letzteres.»

A spectator tosses crumbs for an Ivanka Trump lookalike to vacuum at Jennifer Rubell's art exhibit

Besucher der Ausstellung können ihr Krümel von einem Brotkrumen-Berg hinwerfen. Bild: AP

Im Lebendwerk der Künstlerin Jennifer Rubell saugt eine Frau, die mit blondem Wellenhaar, rosa Kleid und Stilettos aussieht wie Ivanka Trump, unablässig einen pinken Teppich. Besucher der Ausstellung können ihr Krümel von einem Brotkrumen-Berg hinwerfen. Die Interaktion sei «genüsslich» für den Betrachter und erzeuge ein Gefühl von Macht, heisst es in einer Erklärung der Künstlerin. Gleichsam sauge «Ivanka» aber auch ohne Krümel auf dem Boden stoisch weiter.

«Frauen können wählen, ob sie sich gegenseitig zerlegen oder gegenseitig aufbauen. Ich wähle Letzteres»

Ivanka Trump

Das Werk sei inspiriert von einer Figur, deren Auftreten mit «Tochter, Frau, Mutter, Schwester, Model, berufstätiger Frau, Blondine» eine «schon fast ulkig breite Palette weiblicher Identitäten» enthalte, erklärte die Kunstorganisation Cultural DC als Aussteller. Besucher sollten ihre eigene Beziehung zur Figur und eine Mitschuld an deren Rollenspiel hinterfragen. «Ivanka» saugt noch bis zum 17. Februar in der Ausstellung. (whr/sda/dpa)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Nancy Pelosi reagiert auf Trumps Rede

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bijouxly 07.02.2019 01:18
    Highlight Highlight «Frauen können wählen, ob sie sich gegenseitig zerlegen oder gegenseitig aufbauen. Ich wähle Letzteres»

    Dieses Zitat spiegelt leider 1:1 unsere 'Zwei-Klassen-Gesellschaft' unter Frauen wider. Es ist schade, aber dieses Zitat spricht mir aus der Seele.
  • mostlyharmless 06.02.2019 22:43
    Highlight Highlight «Frauen können wählen, ob sie sich gegenseitig zerlegen oder gegenseitig aufbauen. Ich wähle Letzteres» – sagts und erpresst Planned Parenthood, unterstützt Kim Reynolds, sieht schweigend zu wie ihr Daddy immer mehr Gleichstellungsmassnahmen shreddert.
  • Matti_St 06.02.2019 21:27
    Highlight Highlight Staubsaugen ist sexistisch? OK, werde ich nie mehr machen. 😹
    • Astrogator 06.02.2019 23:58
      Highlight Highlight Ich habe zu meiner Frau gesagt: "Schatz, von jetzt an übernehme ich das staubsaugen." und habe einen Saugroboter gekauft...
  • DichterLenz 06.02.2019 20:33
    Highlight Highlight I want to break free...
  • ReziprokparasitischerSymbiont 06.02.2019 20:31
    Highlight Highlight Ich hoffe Mal, es handelt sich nicht um echte Brotkrumen! Sonst müsste man sich eher über foodwaste als über Sexismus beklagen...
  • tychi 06.02.2019 18:52
    Highlight Highlight Interessant, wie wenig die Familie Trump von Freiheitsrechten wie Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit hält, wenn sie selbst einmal nicht zu den Profiteuren gehören. Entlarvend.
  • Calvin Whatison 06.02.2019 18:18
    Highlight Highlight Als Mann ist man einmal mehr diskriminiert. Damisiechnomol 🤣🤣🤣
  • Sauäschnörrli 06.02.2019 16:37
    Highlight Highlight Wenn man ein Problem damit hat, staubsaugend dargestellt zu werden, hat dass wohl eher mit Snobismus als mit Sexismus zu tun.
    • Baba 06.02.2019 19:09
      Highlight Highlight Exakt auf den Punkt gebracht! Und dafür noch ein paar Extraherzen ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤...👍🏼
  • Clife 06.02.2019 16:35
    Highlight Highlight Familie Trump ist empört über eine Minderheit. Währenddessen die ganze Welt: „Hold my beer“

Mike Müller packt SVP-Glarner am Wienerli – so lief die «Heidi»-Arena

 Ist die Schweiz eine christliche Cervelat-Nation oder ein weltoffener, islamfreundlicher Kleinstaat? Die Diskussion um die Schweizer Werte dreht sich bald mal um die Wurst. 

Es ist der Moment, als es selbst Mike Müller in der «Arena» zu bunt wird. «Herr Glarner. Jetzt von Mann zu Mann. Haben Sie wirklich Angst, dass das Wienerli ausstirbt? Ich meine es ernst», schiesst der Satiriker gegen den SVP-Flüchtlingsschreck aus Oberwil-Lieli. Dies nachdem jener zuvor moniert hatte, dass Coop «den Muslimen zuliebe» nur noch Poulet-Würstli verkaufe.

«Es darf nicht sein, dass wir Schweizer nicht mehr unsere Nahrung aufnehmen können, die wir uns gewohnt sind.» Dies …

Artikel lesen
Link zum Artikel