DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this May 19, 2016, file photo, actress Uma Thurman poses for photographers upon arrival at the amfAR Cinema Against AIDS benefit at the Hotel du Cap-Eden-Roc, during the 69th Cannes International Film Festival ins outhern France. Thurman's publicist told The Associated Press on June 22, 2016, that the actress suffered broken bones recently in a fall from a horse. (AP Photo/Joel Ryan, File)

Thurman 2016 bei einem Auftritt in Cannes, den die Firma von Weinstein unterstütze.  Bild: AP/AP

Uma Thurman packt über Sex-Attacken von Weinstein aus



Im Skandal um den Filmmogul Harvey Weinstein hat Hollywoodstar Uma Thurman ihr Schweigen gebrochen: In einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der «New York Times» warf der Star von «Kill Bill» und «Pulp Fiction» dem Produzenten vor, sie sexuell bedrängt und ihr mit dem Karriereende gedroht zu haben.

In dem Interview berichtete Thurman von zwei Begegnungen mit Weinstein, die sich nach dem von ihm produzierten Film «Pulp Fiction» in London abgespielt haben sollen. Nach einer ersten unangenehmen Begegnung mit dem Produzenten in einem Pariser Hotel habe er sie wenig Zeit später in seiner Suite im Londoner «Savoy» attackiert, sagte die 47-Jährige.

FILE - In this Nov. 23, 2011 file photo, film producer Harvey Weinstein poses for a photo in New York. For two months now, as accusations of sexual misconduct have piled up against Weinstein, the disgraced mogul has responded over and over again with the same words:

Harvey Weinstein. Bild: AP/AP

«Er drückte mich runter. Er versuchte, sich auf mich zu werfen», sagte Thurman. «Er versuchte, sich zu entblössen. Er tat viele unangenehme Dinge.» Doch es sei ihr gelungen, ihm zu entkommen. Kurz darauf sei sie mit einer Freundin in das Hotel zurückgekehrt, um Weinstein zu stellen. Dabei soll er ihr mit dem Ende ihrer Karriere gedroht haben.

Filmproduzent dementiert

Weinsteins Pressesprecher räumte gegenüber der «New York Times» «Annäherungsversuche» des Produzenten ein. Er habe die «Signale in Paris» missverstanden und sich sofort bei Thurman entschuldigt. Weinstein selbst dementierte, dass er Thurman mit dem Ende der Karriere gedroht habe. Bis zu dem Vorfall in Paris hätten sie bei der Arbeit viel Spass gehabt und auch geflirtet, fügte er hinzu.

FILE - In this June 11, 2017 file photo, Uma Thurman arrives at the 71st annual Tony Awards in New York. Thurman wished everyone a happy Thanksgiving except disgraced movie mogul Harvey Weinstein, saying in a cryptic online post that he doesn’t “deserve a bullet.”  Thurman starred in the Weinstein-produced films “Pulp Fiction” and the “Kill Bill” films. (Photo by Evan Agostini/Invision/AP, File)

Der «Kill Bill»-Star Thurman erhebt schwere Vorwürfe gegen Weinstein. Bild: Evan Agostini/Invision/AP/Invision

Mehr als hundert Frauen werfen Weinstein inzwischen vor, sie sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt zu werden. Weinstein beteuert bis heute, keine sexuelle Gewalt gegen Frauen angewandt zu haben.

Britischen Medienberichten zufolge ermittelt die Londoner Polizei inzwischen gegen den 65-Jährigen wegen mutmasslicher sexueller Gewalt gegen neun Frauen. (sda/afp)

Vier Beweise, dass Weinsteins Verhalten kein Geheimnis war

Video: Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hocheffiziente Impfung: So wenige Geimpfte müssen wegen Corona ins Spital

Auch in den USA macht sich die Delta-Variante breit und lässt die Neuinfektionen in praktisch allen Staaten steigen. Doch mitentscheidend sind die Hospitalisationen: Dort zeigt sich der Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften deutlich. In der Schweiz präsentiert sich die Lage gleich.

Es ist praktisch egal, welchen US-Staat man sich anschaut: Die Neuinfektionen mit Corona steigen überall – mal steiler, mal flacher an. In Florida beispielsweise stieg der 7-Tagesschnitt innert eines Monats von rund 1500 auf über 7500, also eine Verfünffachung.

In Kalifornien wurde in einigen Countys aufgrund der stark steigenden Neuinfektionen mancherorts die Maskenpflicht wieder eingeführt oder zumindest empfohlen.

Wichtig aber: Die Hospitalisationen und Todesfälle nehmen nicht im gleichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel