Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Räder, eine Liebe

Bild: EPA DPA

Auch Velos können grosse Gefühle auslösen.



Jeden Nachmittag sitze ich gebannt auf dem Sofa und schaue mit grossen Augen dem Piraten zu. Ich bin acht. Und Marco Pantani – il Pirata – liefert sich bei der Tour de France epische Schlachten gegen Seriensieger Lance Armstrong. Seither kenne ich die französischen Gipfel der Alpen und Pyrenäen. Seither bin ich Velofan.

Il Pirata verfolgt Armstrong am Mont Ventoux. Bild: AFP

Zum Glück hat mein Kindervelo bereits Hörndli. Diese kann ich nach unten drehen – für das Rennfeeling. Bremsen kann ich dafür nicht mehr. Aber mit dem von Mama genähten gelben Kopftuch durch die Strassen flitzen. Fast so schnell wie mein Vorbild Pantani. Und genau so schnell bin ich auch zu gross für mein kleines Velöli.

Der Nachfolger, nochmal ein Mountainbike, wird mir geklaut. Es sollte das letzte Mal bleiben, dass mir das passiert.

So komme ich endlich zu meinem ersten richtigen Rennvelo. Ein Cilo von Pythoud aus Bulle – Stahlrahmen.

«Only Steel is Real!»

Gümmeler Weisheit

velo laurent

Im Bild: die legale Version des Fixies mit zwei montierten Bremsen. bild: watson

Neongelb, pink und weiss – mit weissem Griffband. Schnell. Unglaublich schnell. Und mit der Schaltung am Rahmen. Zwar nicht so praktisch, dafür umso cooler. Bis es mir an einer Kreuzung das Schaltwerk auseinander reisst.

Das Schicksal will es, dass das «Tagi-Magi» genau in dieser Woche über New Yorker Velokuriere berichtet. Also eigentlich über ihre Velos. Starr seien diese. Und ohne Bremsen. Reduced to the max. Ich bin fasziniert. So eins brauche ich auch. Ich will genau so cool sein wie die Guys in Brooklyn. Also wird die kaputte Schaltung nicht ersetzt, das überflüssige Kettenblatt und die Hinterbremse entfernt. Ich bin dem Hype verfallen.

Sofort lerne ich den Hype zu verstehen. Mensch – Maschine – Erde: Aus drei mach eins. Fixie fahren ist ein Traum. Die totale Kontrolle. So muss sich ein Tram in seinen Schienen fühlen. Immer auf der richtigen Spur. Jede Pedalumdrehung führt zum gleichen Ergebnis. Egal ob bergauf oder bergab – über Kieswege oder durch die Stadt. Mega unpraktisch? Manchmal. Legal? Nie. Stylisch? Immer.

Die Liebe zu diesem ersten echten Rennvelo hält lange. Ganze zehn Jahre. Eine monogame Beziehung bleibt es aber nicht.

velo laurent

Ein italienisches Rennvelo wie es sein sollte. bild: watson

Die Suche nach einem neuen Gschpusi gestaltet sich komplizierter als erhofft – wie im echten Leben halt. Hübsch soll es sein. Trotzdem zäh. Elegant, aber robust.

Es ist dann Liebe auf den ersten Blick, als ich den weissen Pinarello Rahmen erblicke. So filigran. So leicht. So sexy. Elegante italienische Komponenten komplettieren das Rennvelo. Scheinbar widerstandslos begleitet es mich seither auf den sportlichen Ausfahrten. Bella Vita!

Kein Gramm zu viel ist am chinesischen Carbon-Bike. Bild: watson

In dieses komplizierter werdende Beziehungskonstrukt schleicht sich unverhofft noch ein Exote. Edel. Mattschwarz. Und unheimlich steif ist er, der chinesische Rahmen aus Carbon. Mit ihm drehe ich im Sommer Runden auf der Rennbahn. Ohne Schaltung. Ohne Bremsen. Auf rauem grauen Asphalt. Da ist es wieder. Dieses unbeschreibliche Gefühl.

Schon 1957 kämpften Rennfahrer um den Sieg auf der offenen Rennbahn in Oerlikon. bild: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv

Die Erfahrungen auf der Rennbahn lassen meinen Drang, mit Starrlauf durch die Zürcher Strassen zu fahren, erlöschen. Und meine erste Liebe – das farbige Fixie – wird ausgetauscht. Wie Lance Armstrong als Sieger der Tour de France. Mein neuer Stadtgöppel hat zwei Gänge, verpackt in einer Nabenschaltung. Und Rücktritt. Wegen der Ästhetik.

velo laurent

Ein Schweizer Werk aus italienischer Produktion: Gorilla. bild: watson

Mega unpraktisch? Nope. Legal? Sehr. Stylisch? Immer noch.

Wo die Liebe zum Radsport auch heute noch zelebriert wird: Bilder der Offenen Rennbahn in Zürich-Oerlikon

Unvergessene Radsport-Geschichten:

30.01.2011: «Dummi huere Ruederer» und «Schiiss-Ponys» machen Reporter Hans Jucker zur Legende

Link zum Artikel

14.02.2004: Der Pirat geht von Bord – aber in den Herzen der Fans lebt Marco Pantani ewig

Link zum Artikel

17.06.1981: «Dä Gottfried isch für mich gschtorbe!» – 2 Tage nach dem Zitat seines Lebens fliegt Beat Breu ins Leadertrikot

Link zum Artikel

14.07.2003: Armstrong rettet sich nach dem Horrorsturz von Beloki mit einem Höllenritt querfeldein über das Kornfeld

Link zum Artikel

20.07.2006: Floyd Landis begeistert die Sportwelt mit einer historischen Flucht – und wird kurz nach dem Tour-Sieg als Doper entlarvt

Link zum Artikel

11.10.1998: Ein halbes Jahrhundert nach Ferdy Kübler trägt mit Oscar Camenzind endlich wieder ein Schweizer das Regenbogentrikot

Link zum Artikel

22.07.2001: Sven Montgomery erlebt an der Tour den schönsten Moment seiner Karriere – und nur drei Tage später den schlimmsten

Link zum Artikel

24.04.1993: Järmann schlägt im Sprint Weltmeister Bugno und gewinnt das Amstel Gold Race

Link zum Artikel

13.07.1967: Tom Simpson stirbt am Mont Ventoux – und sein Name wird zu einem Mahnmal für alle Radsport-Profis

Link zum Artikel

09.04.2006: Ein Lenkerbruch und ein Albtraumsturz zerstören den grossen Traum von Armstrongs Edelhelfer

Link zum Artikel

22.03.1995: Du kannst im Fitness-Center strampeln wie du willst – an den durchdrehenden Nüscheler kommt keiner ran

Link zum Artikel

17.07.1992: Der Thurgauer Rolf Järmann bodigt Ex-Gesamtsieger Pedro Delgado und gewinnt die längste Tour-Etappe

Link zum Artikel

21.07.2009: Jens Voigt stürzt fürchterlich und gibt drei Tage später ein obercooles Interview

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

«Wie steht ihr dazu, wenn man mit fast jedem Sex hat, den man mag?»

Liebe Antonia,

danke für deine offene und mutige Mail. Nicht jede Frau traut sich, selbstbewusst hinzustehen und zu sagen, dass sie gerne mit vielen verschiedenen Männern Sex hat. Das ist toll.

Falls du wirklich aus purer Lust mit so vielen Männern und hie und da Frauen Sex hast, besteht meiner Meinung nach null Sorge. Auch bin ich sehr sicher, dass du damit nicht alleine bist.

Warum sollte es schliesslich nicht viele andere Frauen und Männer geben, die gerne viel Sex haben und ihre Lust …

Artikel lesen
Link zum Artikel