DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was du jetzt brauchst, sind diese 9 leichten Sommerrezepte

14.08.2021, 18:0717.08.2021, 09:05

Nun ist er auch in der Schweiz angekommen: der Sommer! Warme Tage machen Lust auf leichte, erfrischende Gerichte. Aber da der abrupte Wetterwechsel leicht überfordernd wirken kann, weiss man gar nicht so recht, auf was man nun gerade Appetit hat. Vielleicht macht dich ja eines dieser leichten Sommerrezepte an:

Bevor wir loslegen, noch ein kurzer Hinweis: Die Rezepte sind immer für zwei Personen.

Kalter Papaya-Salat

Mhmm ... Erfrischung pur!

bild: watson

Zutaten für den Salat

  • 1 Papaya
  • 4 EL Edamame
  • 200 g Cherrytomaten
  • 20 g Sojasprossen
  • 2 EL Erdnüsse
  • 1 EL Sesamsamen

Zutaten für die Sauce

  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Papaya schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Tomaten halbieren, mit den Bohnen und der Papaya in eine Schüssel geben.
  3. Sauce anrichten und über den Salat geben.
  4. Erdnüsse hacken und mit den Sesamsamen über den Salat streuen.

Blumenkohl im Ofen

Der Blumenkohl aus dem Ofen kann auch gut als Beilage zu Grillspeisen serviert werden.

bild: watson

Zutaten

  • Blumenkohl
  • Zucchetti
  • Aubergine
  • Peperoni
  • Etwas Salz, Pfeffer und gehackte Petersilie

Zubereitung

  1. Blätter sowie den unteren Teil des Strunks des Blumenkohls entfernen.
  2. Blumenkohl mit Olivenöl beträufeln, Petersilie darüberstreuen und bei 180 Grad für zirka 50-60 Minuten backen.
  3. Weiteres Gemüse erst nach zirka 30 Minuten Backzeit in den Ofen geben.
  4. Gemüse aus dem Ofen nehmen und mit etwas Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

Linsensalat mit Mango und Tomaten

Dieses Gericht ist eine wahre Vitamin-Bombe. In dieser kleinen Schüssel stecken unter anderem die Vitamine B und C sowie viel Eiweiss, Eisen, Calcium, Kalium und Magnesium.

bild: watson

Zutaten für den Salat

  • 100 g Grüne Linsen
  • 1 Mango
  • 4 EL Edamame
  • 4 Tomaten

Zutaten für die Sauce

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Grüne Linsen mit ungesalzenem Wasser aufkochen und abkühlen lassen.
  2. Mango schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten halbieren.
  3. Grüne Linsen mit Edamame, den Tomaten und Mangostücken vermischen.
  4. Sauce anrichten und über den Salat giessen.

Matcha-Chia-Pudding

Der Pudding liefert viel Energie und eignet sich perfekt als Frühstück oder Zwischenmahlzeit. Matcha enthält Koffein, was beim Wachwerden hilft.

bild: watson

Zutaten

  • 2 EL Chiasamen
  • 1 EL Matchapulver
  • etwas Wasser
  • 200 ml Haferdrink

Zubereitung

  1. Chiasamen mit ein paar Tropfen Wasser vermischen.
  2. Hafermilch dazugeben und die Masse kräftig mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Matchapulver dazugeben und nochmals kräftig rühren. Chia-Pudding mindestens zwei Stunden – am besten aber über Nacht – kühlstellen und quellen lassen.
  4. Wenn du den Pudding noch etwas aufwerten möchtest: Mische eine halbe gefrorene Banane mit etwas Hafermilch und giesse die Masse über den Pudding. Yummie!

Couscous-Salat mit Minze

In diesem Salat ist alles drin, was dich an einem heissen Tag erfrischt. Allen voran die Gurke. Oder liegt es doch an der Minze? Egal, Hauptsache erfrischend.

bild: watson

Zutaten

  • 200g Dinkelcouscous
  • 50g Cherrytomaten
  • 1/2 Gurke
  • 200g Rüebli
  • 1/5 Granatapfel
  • 1 Zweig Minze​
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico Bianco
  • Sonnenblumenkerne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Couscous mit Wasser aufkochen und anschliessend etwas abkühlen lassen.
  2. Rüebli und Gurke in kleine Stücke schneiden und mit den Tomaten und Granatapfelkernen zum Couscous-Salat geben.
  3. Minze in kleine Stücke schneiden und mit den flüssigen Zutaten zum Salat geben.
  4. Salat kräftig würzen und anschliessend etwas ziehen lassen. Zum Schluss Sonnenblumenkerne über den Couscous-Salat streuen.

Kalte Reis-Bowl mit Tomaten und Zucchetti​

Ihr könnt mir glauben: Reis und Zucchetti schmecken auch kalt wunderbar. Bei warmen Temperaturen vermutlich noch besser als sonst!

bild: watson

Zutaten für die Bowl

  • 100 g Basmatireis oder Sushireis
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1 Zucchetti
  • Cashewnüsse

Zutaten für die Sauce

  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL Erdnussbutter
  • Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Reis aufkochen und abkühlen lassen.
  2. Tomaten halbieren, Zucchetti raffeln und gemeinsam mit den Nüssen über den abgekühlten Reis geben.

Spinat- und Federkohlsalat mit einfachem Hummus-Dressing

Wenn du mal keine Lust auf die immer gleichen Salatsaucen hast: nimm Hummus als Dressing! Es schmeckt köstlich.

bild: watson

Zutaten für den Salat

  • 100 g Spinatsalat
  • 50 g Federkohlsalat
  • 200 g Cherrytomaten

Zutaten für die Sauce

  • 200 g Kichererbsen
  • 2 TL Tahinipaste (Sesampaste)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Kichererbsen kurz weich kochen, mit dem Olivenöl, der Tahinipaste und dem Zitronensaft vermischen.
  2. Salat rüsten, Tomaten halbieren. Beides in eine Schale geben und mit dem Dressing servieren.

Reispapierrollen mit Gemüse und Erdnusssauce

Frühlingsrollen im Sommer! Yay! Die Rollen kommen ursprünglich aus Vietnam und werden Sommerrollen genannt. Im Gegensatz zu den Frühlingsrollen sind die Sommerrollen nicht frittiert, dafür schmecken sie aber umso frischer.

bild: watson

Zutaten für die Rollen

  • Reispapier
  • Gemüse deiner Wahl. Bei mir waren es: Karotten, Gurken und Peperoni.

Zutaten für die Sauce

  • 2 EL Erdnussmousse
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 EL Sesamsamen
  • 6 EL Sojasauce

Zubereitung

  1. Reispapier kurz mit warmem Wasser aufweichen.
  2. Gemüse in Streifen schneiden und in die Mitte des Reispapiers legen.
  3. Reispapierrollen und das Gemüse vorsichtig einrollen.
  4. Sauce anrichten und die hübschen Röllchen mit der Erdnusssauce servieren.

Mango Nicecream

Und das Beste zum Schluss: Mango Nicecream. Das schmeckt eigentlich wie Eiscreme, hat aber vermutlich einen anderen Namen bekommen, damit man die Creme ohne schlechtes Gewissen auch morgens verdrücken kann.

bild: watson

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 gefrorene Banane
  • 1 gefrorene Mango
  • 400 ml Haferdrink

Zubereitung

  1. Gefrorene Früchte mit dem Haferdrink mixen. Tada: da hast du schon dein gesundes Glace! Mit Nüssen oder Granola schmeckt's übrigens wunderbar.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Food-Kunst, damit gesunde Ernährung optisch was her gibt!

1 / 20
Food-Kunst, damit gesunde Ernährung optisch was her gibt!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Liebe Schweiz, Rohzucker ist nicht gleich «brown sugar»!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel