Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alles ausgezählt: Die SVP kassiert 2 Schlappen, das BGE holt 23% Ja – der Abstimmungssonntag im Rückblick



Ticker: 05.06.2016 - Abstimmungssonntag

Das könnte dich auch interessieren:

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 7immi 05.06.2016 20:03
    Highlight Highlight "Die SVP kassiert 2 Schlappen, das BGE holt 23% Ja"
    ... man kann alles drehen und wenden wie man will...
    wie wärs mit "volk verhindert krassen systemwechsel" oder "volk entscheidet gemässigt" usw.
    das ewige gutreden vom schlechten resultat wird immer bei den anderen kritisiert. selber darf man es aber. das volk hat entschieden und basta. in diesem fall sogar sehr deutlich.
  • TheMan 05.06.2016 18:40
    Highlight Highlight Wen die Meinungsfreiheit bei Watson nicht toleriert wird. Zensur pur.
    • Soli Dar 05.06.2016 21:54
      Highlight Highlight Deine Freiheit hört dort auf wo die eines anderen beginnt...
  • Claude_M 05.06.2016 18:24
    Highlight Highlight Der Röstigraben ist tot!
    Lang lebe der (Input erwartet)-Graben!
  • Einer Wie Alle 05.06.2016 18:24
    Highlight Highlight Die Mitte (und die FDP) haben gesiegt und hatten recht :)
    • Soli Dar 05.06.2016 19:44
      Highlight Highlight fairerweise müsste man den Bundesrat und die SP ebenfalls dazu zählen. Im gegensatz zur SP waren sowohl FDP-Gössi als auch CVP-Pfister ursprünglich an vorderster Front für die maslose Milchkuh-Initiative.
  • Imfall 05.06.2016 17:17
    Highlight Highlight Die SVP kassiert 2 Schlappen, das BGE holt 23% Ja

    interessante überschrift... ich bin kein svp wähler, aber "2 schlappen für die svp und 77% nein zum bge" wäre irgendwie passender
    • Bijouxly 05.06.2016 18:06
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht. Die Schlappe vom BGE ist grösser als jene von der SVP...
    • Pipapo 05.06.2016 19:00
      Highlight Highlight Habe immer gedacht, die SVP dreht die Resultate in dieser Manier...😂
  • leu84 05.06.2016 17:12
    Highlight Highlight Das Volk hat gesprochen
  • Alex Dübelzwirbler 05.06.2016 16:19
    Highlight Highlight Natürlich hat nur die Hälfte des Schweizer Volkes gestimmt, wenn die andere Hälfte ihr Stimmcouvert nicht erhalten haben! (So wie ich zum Beispiel)
    • Suzan_77 05.06.2016 17:11
      Highlight Highlight Ja genau und es hat ja nicht genügend Möglichkeiten, die Unterlagen nachzubestellen... Ausreden nennt man das
    • Oban 05.06.2016 19:30
      Highlight Highlight Kommen sie nicht mit so einem Schmaren, der Grossteil der Nichtstimmer, hat das Couvert mal wieder in den Abfall wandern lassen, sie evtl. auch, auch wenn unbewusst.
      Ich mag mich aber auch nicht errinern, je ein Couvert nicht erhalten zu haben.
  • ChiefJustice 05.06.2016 16:06
    Highlight Highlight Heisst das jetzt, dass ich als Kreis 4-Wähler ab morgen das BGE beziehen kann? Habe ich Staatsrecht nicht aufgepasst..
  • Timoon 05.06.2016 14:56
    Highlight Highlight De Moment wenn d SVP eppis gege d "Propaganda Maschinerie" vom Bundesrat seit. Da chani jo nume lache!
  • Triumvir 05.06.2016 13:27
    Highlight Highlight Also heute bin ich ausnahmsweise bei den Siegern dabei und das ist toll so. P.S. Ich stimme grundsätzlich praktisch immer komplett anders als alle SVP-ler und bin damit bislang vorzüglich gefahren 😂😎😄
  • Stichelei 05.06.2016 13:17
    Highlight Highlight Hat die SVP wieder mal das Volch vergessen? Eine Trefferquote von 2 von 5 Stimmempfehlungen reicht zum abgeschlagenen letzten Platz im Parteienvergleich.
    • Maragia 05.06.2016 14:09
      Highlight Highlight Aber nur weil die SP gegen selbst gegen die linken Vorschläge ist
    • Soli Dar 05.06.2016 19:28
      Highlight Highlight Maragia hm, interessante Theorie. Verliert die SVP sind die Linken Schuld, ja klar:-)
  • Sapere Aude 05.06.2016 13:07
    Highlight Highlight In einem Punkt hat Glarner Recht, die Asylgesetzreform ist von der Faktenlage so deutlich, dass es Christoph und Konsorte wohl zu teuer war, die Portokasse zu öffnen. Ansonsten wie immer ein Griff in die Tonne bei Glarner. Übel wie er versucht das Volk als dumm zu bezeichnen, typisch classse politique.
    • Tilman Fliegel 05.06.2016 15:12
      Highlight Highlight Trotzdem hatte ich Post von Gegnern des Asylgesetztes im Briefkasten
    • Sapere Aude 05.06.2016 15:46
      Highlight Highlight Logisch hat die SVP mindest 1 Mio in den Abstimmungskampf gebuttert, sie wollen es einfach nicht zugeben.
  • Tilman Fliegel 05.06.2016 12:54
    Highlight Highlight SVP jammert über "Propaganda Maschinerie" 😂 😂 😂
    • ostpol76 05.06.2016 17:59
      Highlight Highlight Kannte ich bis anhin nur vom anderen Pol der SVP...
  • rodolofo 05.06.2016 12:50
    Highlight Highlight Wenn sich diese Trends bestätigen, dann hat meine aus den Philippinen eingewanderte Frau bestens integriert und als mustergültige Schweizerin genau gleich gestimmt, wie die Mehrheit des "Souveräns".
    Ich bin als "Alternativer" immerhin bei zwei Vorlagen unterlegen und darf mich weiterhin stolz als "Einheimischer Exot" bezeichnen!
    Da mir diese zwei Niederlagen aber genau so erwartet habe (BGE und PID), werde ich meine Fassung nicht verlieren und diesen Abstimmungs-Sonntag weiterhin sehr souverän durchleben.
  • Na 05.06.2016 12:38
    Highlight Highlight Die Volkspartei möchte nahe am Volk sein, müsste man dafür nicht auch sympathische Vertreter haben?
    Ich bin von der überheblichen Ausstrahlung von Andreas Glarner schockiert.
  • Alex23 05.06.2016 12:36
    Highlight Highlight Glarner, der Komiker: Das Volch sei Sommarugas Propagandamaschine aufgesessen ...... .
    Ich dachte, das Volch hat immer recht? Und kann gar nicht irren?
  • sidi77 05.06.2016 12:34
    Highlight Highlight Wie es aussieht, dürfen wir vernünftige Abstimmungsresultate erwarten. Gut für unser Land!
  • Der Kritiker 05.06.2016 12:33
    Highlight Highlight Glarner sagt mit andern Worten: das Schweizer Volk ist dumm und lässt sich von BR Sommaruga einlullen.
    • Bowell 05.06.2016 13:30
      Highlight Highlight Das wirft die SP jedesmal der SVP vor, wenn Abstimmungen nicht nach ihrem Gusto ablaufen. So what?
    • flyme 05.06.2016 14:39
      Highlight Highlight @Bowell Der Unterschied besteht darin, dass die SP auch bei einem "Sieg" nicht behauptet, dass der "Volkswille" absolut sei und das Propaganda keinen Einfluss hätte.
    • Der Kritiker 05.06.2016 15:45
      Highlight Highlight Bowell, Du gibst mir also recht?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ivan der Schreckliche 05.06.2016 11:47
    Highlight Highlight Habe für das BGE gestimmt, damit ich dann in 20-40 Jahren, wenn es tatsächlich kommt, sagen kann "Ich habs euch schon damals gesagt"🤓
    • E7#9 05.06.2016 12:26
      Highlight Highlight Und sollte es nicht kommen musst du dich für nichts rechtfertigen. Doch es gibt für alles seine Zeit, sollte sie denn kommen. Das ist ja wie wenn man die Pasta ins noch kalte Wasser geben würde um danach, wenn das Wasser kocht, sagen zu können: Händ ihr gseh? Soe wird imfall trotzdem nicht mehr schmecken.
    • Kiakira 05.06.2016 13:01
      Highlight Highlight Genau! Oder dass ich sagen kann: ich hab schon 2016 JA gesagt!
    • humpfli 05.06.2016 17:17
      Highlight Highlight In 20-40 Jahren sieht die Schweiz auch anders aus. Dann ändert sich die Lage vielleicht so, dass ein BGE sinnvoll ist. In der heutigen und in der nahen Zukunft (sage mal bis zu 10 Jahren) erachte ich das BGE als kompletten Schwachsinn.
    Weitere Antworten anzeigen
  • WolfCayne 05.06.2016 11:39
    Highlight Highlight Schade, die Einführung einer rendita basica wäre auch für den Erhalt des Rätoromanischen gut gewesen, da beinahe jegliches Engagement für diese Sprache kaum gewinnbringend ist.
    • Charlie Brown 05.06.2016 12:07
      Highlight Highlight Geld kann kaum weniger Zielgerichtet ausgegeben werden als mit dieser Argumentation...
    • WolfCayne 05.06.2016 19:20
      Highlight Highlight Es geht nicht um das Ausgeben von Geld. Subventioniert sind die Rätoromanen im Vergleich zu anderen Sprachminoritäten mehr als genug und auch an Anerkennung und Verständnis mangelt es nicht. Aber es fehlt an kreativen Projekten aus der Basis statt top-down Erhaltungsprojekte. Zudem besuchen mit bloss fünf-sechs Ferienwochen pro Jahr wenige einen romanischen Sprachkurs, selbst wenn sie im rätoromanischen Gebiet wohnen.
  • E7#9 05.06.2016 11:38
    Highlight Highlight Mir scheint eine Prognose diesmal ziemlich einfach (11.38):

    Service Public - Nein
    bGE - Nein
    Milchkuh - Nein
    Fortpflanzungsgesetz - Ja
    Asylgesetz - Ja
    • E7#9 05.06.2016 12:42
      Highlight Highlight Die ersten Hochrechnungen sind so deutlich, dass man keine Überraschung mehr erwarten dürfte. Aber zugegeben, es war wirklich einfach.
  • Paco69 05.06.2016 10:29
    Highlight Highlight Auch die Schweizer werden älter und werden noch dankbar sein für jeden muslimischen Migranten/Flüchtling der bald in die Sozialkassen einzahlt und damit die Renten sichert. Daher unbedingt JA zur Gesetzesrevision. Hust
    • andersen 05.06.2016 12:12
      Highlight Highlight Ja, Paco, vielleicht benötigst du im Alter ein Ausländer, die Dir Pflegt, wenn die Schweizer zu peinlich wird zum Arbeiten gehen um ein Fudli zu waschen.
    • doggo 05.06.2016 12:40
      Highlight Highlight Was möchtest du uns mit diesem "hust" sagen?
    • Klaus K. 05.06.2016 14:46
      Highlight Highlight @anderson "Ja, Paco, vielleicht benötigst du im Alter ein Ausländer, die Dir Pflegt"...
      das erledigen dann scheinbar die roboter, hat man uns gesagt.
    Weitere Antworten anzeigen

Chemiewaffen für Assad-Partner – diese Basler Firma steckt hinter dem Export

Im Jahr 2013 wurde der Nervenkampfstoff Sarin gegen Zivilisten der syrischen Hauptstadt Damaskus eingesetzt. Die internationale Empörung war gross. Präsident Bashar al-Assad willigte schliesslich ein, seine Chemiewaffen und deren Ausgangsstoffe zu zerstören.

Massgeblich beteiligt an der Vernichtungsaktion war das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) – rund eine Million Schweizer Franken wurde dafür beigesteuert.

Letztes Jahr wurde bekannt, dass wenige Monate danach …

Artikel lesen
Link zum Artikel