DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wandern

Schweizer Nationalsport: Wandern. bild: shutterstock.com

Die Welt in Karten

Das Wandern ist des Schweizers Lust – der Beweis in 3 Grafiken

Sommerzeit ist Wanderzeit. Jetzt erobern wieder bunt gekleidete Schweizer und Schweizerinnen die Berge. Hier präsentieren wir einige Zahlen dazu – und vor lauter staunen fällt uns fast der Landjäger und der Feldstecher aus der Hand. Denn: Wir sind ein wanderverrücktes Völkchen.

ann moser, vanessa thomsen, reto fehr, lea senn



Wandern erfreut sich in der Schweiz seit Jahren grosser Beliebtheit und findet laufend neue Anhänger. Selbst unsere «Emily National» schnürt sich mit Vorliebe die Wanderschuhe:

Grund genug, um mit sieben Statistiken und einer Spielerei einen detaillierteren Blick auf das Wanderverhalten des gemeinen Schweizers zu werfen:

Sieben Zahlen über Wandern in der Schweiz

Infografik Wandern

*Bemerkung zu Wegweiserstandorten: Das sind jene Wegweiser, die auch wirklich eine Beschriftung tragen. Also nicht die gelben Rhomben irgendwo an einem Baum. Diese Zahl kann nicht erfasst werden.

In welchem Kanton hat's die meisten Wanderwege?

Schauen wir doch noch etwas genauer hin und fragen: In welchem Kanton hat's denn die meisten Strecken zu entdecken? Wenig überraschend schwingt Graubünden mit über 11'000 Kilometern (entspricht ca. der Strecke von Chur nach Peking) obenaus. Aber ist das auch noch so, wenn wir die Wege ins Verhältnis zur Kantonsgrösse setzen?

Wo's die meisten Wanderwege im Verhältnis zur Kantonsgrösse hat:

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden liegt in der Statistik Wanderweg im Verhältnis zur Kantonsgrösse vor seinem Schwesterkanton Innerrhoden. Am anderen Ende der Rangliste findet sich der Kanton Thurgau.

So weit würdest du kommen

Zum Abschluss noch eine kleine Spielerei. Wir haben die 65'000 Kilometer Wanderwege über die ganze Welt verteilt und hätten untenstehenden Wandervorschlag für dich. Querst du ab Bern mehr oder weniger immer eine Landmasse, würdest du bei dieser Route das «Ende» der Schweizer Wanderwege in Senegals Hauptstadt Dakar finden.

Voraussetzung ist natürlich, dass jemand Lust hat, die nächsten ungefähr drei Jahre und neun Monate seines Lebens jeden Tag zirka zehn Stunden zu wandern:

65'000 Kilometern wandern – Das könnte deine Route sein:

Infografik 1,5 mal um die Welt wandern

Würde man das Schweizer Wanderwegnetz auf der Welt «auslegen», könnte das deine Route sein. Dazwischen darf das Flugzeug genommen werden. Du wärst bei zehn Stunden wandern pro Tag zirka drei Jahre und neun Monate unterwegs. bild: watson

Quellen und Daten

Die Angaben in diesen Statistiken stammen aus dem Factsheet der Schweizer Wanderwege vom Juni 2018, sowie dem Jahresbericht der Schweizer Wanderwege 2017. 

Null Sterne, aber ganz viel frische Luft: Willkommen im ersten Open-Air-Hotel der Schweiz

Wie schwer es ist, sich als Expat in der Schweiz einzuleben

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Februar war trotz Eistagen zu warm

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Welt in Karten

Pünktlich zur Grillsaison: Diese Länder essen am meisten Fleisch (es ist viel!)

Trotz dem Druck der Klimabewegung kommen in der Schweiz immer noch jährlich über 400'000 Tonnen Fleisch auf den Teller. Der Blick über den Tellerrand zeigt: In anderen Ländern wird ein Vielfaches davon verzehrt.

In der Schweiz isst eine Person im Schnitt 52 Kilogramm Fleisch pro Jahr. Das entspricht täglich etwa dem Gewicht einer St.Galler Bratwurst. Und diese Zahl blieb in den letzten Jahren laut Branchenorganisation Proviande in einem ähnlichen Rahmen.

Am meisten vertilgen die Schweizer Schweinefleisch (22 kg), gefolgt von Geflügel (14 kg) und Rindfleisch (11 kg).

Weltweit liegt die Schweiz mit diesen Werten gemäss Angaben der UN im Mittelfeld. Ganz andere Werte gibt es an der Tabellenspitze. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel