DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundespräsident Alain Berset blickt einer intensiven Woche entgegen.
Bundespräsident Alain Berset blickt einer intensiven Woche entgegen.Bild: KEYSTONE

Jetzt ist es fix: Alain Berset wird sich in Davos mit Donald Trump treffen

18.01.2018, 15:1619.01.2018, 11:41

Bundespräsident Alain Berset wird sich nächste Woche am Word Economic Forum (WEF) in Davos mit US-Präsident Donald Trump treffen. Dies teilte der Bundesratssprecher am Donnerstag mit. Die Modalitäten des Treffens sind aber noch unklar.

Donald Trump: Der US-Präsident wird am WEF die Abschlussrede halten.
Donald Trump: Der US-Präsident wird am WEF die Abschlussrede halten.Bild: AP/AP

Zudem würde noch über weitere Treffen, beispielsweise mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker oder der britischen Premierministerin Theresa May diskutiert. Vereinbart wurde derweil ein Treffen mit dem indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi.

Mit ihm wird sich Berset vor Beginn des WEF, am Montag, zusammen mit Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann über das zu verhandelnde bilaterale Investitionsschutzabkommen zwischen der Schweiz und Indien unterhalten. Zur Sprache kommen soll auch das angestrebte Freihandelsabkommen zwischen Indien und der Europäischen Freihandelsassoziation (Efta), zu welcher die Schweiz gehört.

Der indische Ministerpräsident Narendra Modi wird sich mit Alain Berset und Bundesrat Johann Schneider-Ammann austauschen.
Der indische Ministerpräsident Narendra Modi wird sich mit Alain Berset und Bundesrat Johann Schneider-Ammann austauschen.Bild: AP/AP

Zudem wird der Bundespräsident die Regierungschefs von Belgien, Charles Michel, von Israel, Benjamin Netanjahu und vom Libanon, Saad Al Hariri, treffen. Vereinbart wurden ausserdem zahlreiche bilaterale Treffen, unter anderem mit dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri, mit dem Präsidenten Zimbabwes, Emmerson Mnangagwa, dem ruandischen Präsidenten Paul Kagame und dem Präsidenten Aserbaidschans, Ilham Alijew.

Bundespräsident Berset wird das WEF am Dienstag mit WEF-Gründer Klaus Schwab eröffnen. (cma/sda)

Trump-Besuch in Davos sorgt für Aufregung

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wegen Omikron: PCR-Test und Quarantäne für alle UK-Reisende ++ erster Fall in Italien
Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.
Zur Story