Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Über 60'000 Todesfälle in Brasilien +++ Trump: «Virus wird verschwinden»



Ticker: Corona National+International 02.07.

Sars-Cov-2, Covid-19, Coronavirus – die wichtigsten Begriffe
Coronaviren sind eine Virusfamilie, die bei verschiedenen Wirbeltieren wie Säugetieren, Vögeln und Fischen sehr unterschiedliche Erkrankungen verursachen.

Sars-Cov-2 ist ein neues Coronavirus, das im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan identifiziert wurde. Zu Beginn trug es auch die Namen 2019-nCoV, neuartiges Coronavirus 2019 sowie Wuhan-Coronavirus.

Covid-19 ist die Atemwegserkrankung, die durch eine Infektion mit Sars-Cov-2 verursacht werden kann. Die Zahl 19 bezieht sich auf den Dezember 2019, in dem die Krankheit erstmals diagnostiziert wurde.

News zum Coronavirus in der Schweiz und International. Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus: Symptome, Übertragung, Schutz.

Coronavirus: Was du wissen musst

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Schweiz riegelt Grenze zu Italien ab

Die Forschung sucht fieberhaft nach Medikamenten gegen das Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

667
Bubble Um mit zu diskutieren oder Bilder und YouTube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Bubble YouTube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
Bild hochladen
YouTube Video Einbetten
600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
667Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kanuli 02.07.2020 07:17
    Highlight Highlight Trump: virus wird verschwinden.
    Passt. Immerhin werden sie einfach nich mehr testen, dann hats keine neu Ansteckungen und somit ist das Virus verschwunden.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • manta 02.07.2020 04:45
    Highlight Highlight Most american people: "We think we're going to be very good with Trump. We think that, at some point, he's going to sort of just disappear, we hope."
    Rest of the world: "You still believe so, disappear?"
    Most american people: "Well, we do."
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Hessmex 02.07.2020 04:20
    Highlight Highlight In diesem Fall hat Trump recht, das Virus wird verschwinden, einfach ein paar Jahre zuwarten!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Zürischnure 01.07.2020 22:57
    Highlight Highlight Wow, Trump macht einfach die besten Vorhersagen. Die Spezialisten und so, haben einfach keine Ahnung. Wir sollten uns seine Einstellung zum Vorbild nehmen und das alles etwas entspannter sehen🧏🏼‍♀️
    🎶alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei...🎶🧚🏼‍♀️
    Unglaublich, der kann sich einfach alles erlauben und lässt „seine“ Leute so im Stich.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • sowhat 01.07.2020 18:15
    Highlight Highlight Wasmam Wort "Dikreminierungsverbot" ist so schwer zu verstehen, dass Rickli meint, ein Club könnte die App vorschreiben?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Sir Albert 01.07.2020 17:37
    Highlight Highlight Ich war vor ein paar Wochen beim Coiffeur und musste ne Maske tragen. Ich hatte damals sehr Mühe unter der Maske mit Atmen, und das als junger, gesunder Mann.

    Wird also sicher lustig werden mit Maskenpflicht in den alten und unklimatisierten SBB-Schrott-Zügen.
    • Mutzli 01.07.2020 18:17
      Highlight Highlight @Sir Albert

      Ich mein das wirklich nicht böse, aber falls Sie wirklich wegen dem Tragen einer Maske während Coiffeurbesuch Atembeschwerden hatten, sollten Sie sich besser mal abchecken lassen.

      Habe auch im Hochsommer teilweise stundenlang Masken tragen und arbeiten müssen, auf Baustellen und unklimatisierten Räumen im Spital und währends angenehmeres gibt, hätt ich da nie Atemnot gekriegt.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 17:23
    Highlight Highlight Ein Grund mehr, noch mehr mit dem Velo unterwegs zu sein.

    Und da die Dekadenten und Faulen und Rücksichtslosen das selbe denken, aber das Velo ein (immer öfters) extraschädlicher Strassenpanzer ist, müsste man sich trotzdem gleich wieder Atemschutz/Maskierung/Gasmaske zutun, welche all die Abgasgifte filtern.
    Meine Atemwegserkrankungen wie Asthma (nicht angeboren) werden, wie bei vielen, durch die Abgasgifte verursacht und schlimmer.

    Um die Abschweifung zu vollenden: Ja, das kostet Leben.
    Bei Corona ist das (nicht zu unrecht) DAS Argument, bei Abgasgiften: "haha, uns total egal thihihi!"
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 17:17
    Highlight Highlight Technisch natürlich sicher nicht falsch mit der Maskenpflicht, auch wenns mich anschneckelt.

    Finde es sehr befremdet und einfach - abgesehen von Ausnahmesituationen wie jetzt - falsch, wenn Gesellschaften so unterwegs sind / sich an solche Bilder und Arten gewöhnen.
    Erinnert mich an asiatische Länder, primär China, wo Atemschutzmasken sein langem usus sind und 'das normalste der welt', dass man sich nur noch so durchs leben bewegt.

    Man akzeptiert die vergiftete Luft - "tja, Gesichtsmaskierung gehört dazu, so wie ich Kleider trage, das Gift in der Luft ist einfach da und zu akzeptieren"
    • auloniella 01.07.2020 18:24
      Highlight Highlight Nur gehts hier nicht um die Luftqualität sondern um Übertragungswege von nem Virus🙄
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Defekte Demokratie 01.07.2020 16:57
    Highlight Highlight Wenn jetzt also tausende mit dem Auto nach Serbien in die Ferien fahren und bei der Rückkehr sagen, sie seien in Italien gewesen, passiert genau gleich viel wie ohne Risikoländer-Liste. Das mag beim Flugverkehr funktionieren. Man müsste Personen, die sich dann nicht in Quarantäne begeben und positiv getestet werden, wegen Körperverletzung einklagen können. Sonst ist der Druck zum Handeln zu wenig gross.
    • Eyeore 01.07.2020 17:49
      Highlight Highlight Man kann auch eine generelle Qarantäne machen. Ob Serbien oder sonst wo während den Sommermonaten ist doch egal. Es durchmischt sich so oder so überall.
      Nicht einhalten der Qarantäne muss so oder so bestraft werden, egal welches Qarantänemodell gefahren wird.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Phö 01.07.2020 16:47
    Highlight Highlight Maske im ÖV aber die Klubs und Bars bleiben offen. Sorry aber inkonsequent bis zum Anschlag.
    • öpfeli 01.07.2020 17:14
      Highlight Highlight hast du alles gelesen? Die Zuständigkeiten liegen bei verschiedenen Stellen.
    • Zürischnure 01.07.2020 23:01
      Highlight Highlight In den ÖV werden keine Adressen hinterlegt, deshalb.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • grumit 01.07.2020 16:47
    Highlight Highlight 1.5m kam mir auch schon länger vor.
    Benutzer Bild
    • ZimmiZug 01.07.2020 17:50
      Highlight Highlight SVP hat andere Regeln ;-)
      Nein, kein generelles SVP Bashing - das mache ich nicht. Aber bei uns im Kantonsparlament ist die SVP auch die EINZIGE Fraktion welche sich (teilweise wohl per Gruppendruck) untereinander die Hände gibt und von Distanzregeln nicht viel hält. Klar, kommen sich die anderen auch gelegentlich zu nahe, aber Hände geben und Schulter klopfen macht nur die SVP.
    • Kruk 01.07.2020 19:27
      Highlight Highlight "Aber bei uns im Kantonsparlament ist die SVP auch die EINZIGE Fraktion welche sich (teilweise wohl per Gruppendruck) untereinander die Hände gibt und von Distanzregeln nicht viel hält."
      wenn sie auch in der Freizeit unter sich bleiben ist das eine gute Sache.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • öpfeli 01.07.2020 16:44
    Highlight Highlight das öV Personal tut mir leid. Die werden sich wahrscheinlich einiges anhören müssen.
    • Wellenrit 01.07.2020 17:05
      Highlight Highlight Es ist doch eigentlich einfach wem es nicht passt die müssen ja nicht in den ÖV steigen! Es gibt ja noch Fahrrad man kann zu fuß gehen oder halt noch mehr Autos auf den straßen!
    • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 17:11
      Highlight Highlight Stimmt wahrscheinlich, ja.

      Andererseits haben sich hundertausende völlig anständige Menschen auch viele Jahre 'einiges anhören müssen' seitens inkompetentem, unfreundlichem und arrogantem ÖV-Personal, welches einen gerne anschnauzt, anblafft und wie einen Tubel behandelt.

      (fällt mir gerade wieder die Story ein, wie kürzlich ein 6-Jähriger zusammengestaucht und -gefaltet wurde, weil sein Billet nicht 100% korrekt war)

      Bisschen 'Karma', auch wenn die Themata an sich nichts miteinander zu tun haben.

      PS: ich hatte in der Familie selbst Kondikteure und nein, nicht alle sind daneben, logo!
    • öpfeli 01.07.2020 17:50
      Highlight Highlight nach Bildung & Aufklärung klingt dein Kommentar nicht.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Locutus70 01.07.2020 16:41
    Highlight Highlight Die Maskenpflicht im ÖV finde ich sinnvoll. Neben dem Schutz ist es auch noch symbolisch dafür, das wir nun nicht denken es ist alles vorbei und Friede, Freude, Eierkuchen.
    • Kruk 01.07.2020 19:48
      Highlight Highlight Ich hoffe es ist ein Weckruf, wie es die Schulschliessung war.

    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Eyeore 01.07.2020 16:23
    Highlight Highlight Berset: «Leute, die in ein Risikogebiet reisen, müssen sich innerhalb von zwei Tagen beim Kantonsarzt melden. Aber es ist uns schon klar, dass wir nicht alle Reisenden registrieren werden können. Eine Liste mit den Risikogebieten gibt es in den nächsten Tagen.»

    OK voll easy, importiert es ruhig nach Hause passt schon. 🤦
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Barracuda 01.07.2020 16:21
    Highlight Highlight Die Massnahmen sind ein Witz. Veranstaltungen bis 1000 Leute sind immer noch erlaubt, genauso die krassen Gefahrenherde wie Clubs und Bars. Toll jetzt hat man wenigstens die Adressen der Leute, die sich so aber immer noch frischfröhlich anstecken dürfen in Clubs. OK, dann wartet man halt nochmals 4 Wochen mit wirksamen Massnahmen, auch wenn heute schon klar ist, was kommen wird. In zwei Wochen sind wir wieder bei 1000 Fällen pro Tag. Wie blind muss man sein?!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • FamilyGuy 01.07.2020 16:12
    Highlight Highlight Maskenpflicht.. gibts auch in Arztpraxen und Spitälern und da kriegt man eine Maske. Im öffentlichen Verkehr nicht?
    • sowhat 01.07.2020 18:19
      Highlight Highlight Stell dich nicht an. Sie sind frei verkäuflich. Genau so wie Desinfektionsmittel. Wenn jetzt nich alle losdonnern um zu hamstern reichts gut.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Nonkonformist 01.07.2020 16:03
    Highlight Highlight Also keine Bussen, wenn man sich nicht daran hält. Wenn dann mal so ein Kontrolleur zusteigt kann er mich ja ermahnen, ich solle eine Maske tragen. Sobald er wieder aussteigt, ist auch die Maske weg.
    • Coffeetime ☕ 01.07.2020 16:11
      Highlight Highlight Schade, dass hier wieder nicht überlegt wird, warum eine Maske da ist. Wahre Grösse ist, sich an die Regeln zu halten, wo sie Sinn machen, und die Grenzen ausloten, wo keine Personen Schaden tragen können.

      Ihr Kommentar liesst sich als ob er von einem trotzendem Kind kommt.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:29
      Highlight Highlight @ Nonkonformist: Was ist denn das Problem mit den Masken? Warum wollen Sie keine tragen?
      Es erschliesst sich mir nicht richtig... Falls Sie, ohne es zu wissen, infiziert sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie andere Personen anstecken massiv, wenn Sie eine Maske tragen. Wenn die Maske nur eine einzige Ansteckung verhindert, bedeutet das auch, dass diese nicht-angesteckte Person wiederum die Personen in ihrem Umfeld nicht anstecken kann, und das nicht-angesteckte Umfeld kann wiederum niemanden anstecken.
      Dank der Maske können Sie also im besten Fall x Ansteckungen verhindern!
    • Qui-Gon 01.07.2020 16:32
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • fabsli 01.07.2020 16:02
    Highlight Highlight Hoffe ihr lieben Kommentarspaltenschreiberinnen und -schreiber seid mit dem Entscheid zufrieden. In den ÖVs Masken und im ganzen Rest nichts. Macht wenig Sinn aber Hauptsache man ist beruhigt.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:30
      Highlight Highlight @ fabsli: Es ist besser als nichts. Und es gibt schon eine gewisse Logik: Wenn ich mit dem Zug von A nach B will, dann kann ich im vollen Zug den Leuten einfach nicht ausweichen, und zwar für längere Zeit. Andernorts ist ausweichen viel einfacher.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Triumvir 01.07.2020 16:02
    Highlight Highlight Die jungen Maken-SVP'ler finden diese Anordnung sicher super und werden sich jetzt gleich einen zweiten Ferrari bestellen...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • ciaociao 01.07.2020 16:01
    Highlight Highlight Bitte bitte rigoros und horrend hohe Bussen austeilen bei Zuwiderhandlung gegen die Maskenpflicht. Ja, ich weiss dass es aktuell (leider) ohne Bussen geplant ist.
    • Dr. Unwichtig 01.07.2020 16:31
      Highlight Highlight Am besten gleich die Todesstrafe. Immerhin besteht die Gefahr, andere mit einer extrem gefährlichen Krankheit zu infizieren. Oder so....
    • Sir Albert 01.07.2020 17:02
      Highlight Highlight @ ciaociao
      Du weisst aber schon, dass die Rechtsgrundlage für Bussen in diesem Fall völlig ungenügend ist? Wird dir jeder Jus-Student im ersten Semester bestätigen können.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Shaun 01.07.2020 16:01
    Highlight Highlight Es ist deshalb sehr wichtig, dass auch weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten und die Kontaktdaten angegeben werden.»

    Ungedingt! Nur spüre ich das im Aldi, Lidl, Migros, Coop und Co. immer weniger! Personen rücken einem trotzdem auf die Pelle ... obwohl die Markierungen auf dem Boden nicht verschwunden sind! Desinfektionsmittel im Eingang, teilweise leer, nicht aufgefüllt, oder ganz verschwunden! So kann das nicht klappen ... alle werden nachlässig! Von unseren Partyhüpfern ganz zu schweigen!
    Zum Glück habe ich immer ein Gläschen mit Desu
    • honesty_is_the_key 01.07.2020 16:25
      Highlight Highlight @Shaun
      Das habe ich auch so bemerkt und mir macht das Angst. Ich bin nicht paranoid, aber wenn ich mit sehr wenig Aufwand auf ein total unnützes Risiko verzichten kann, dann will ich das unbedingt. Leider sind sehr viele Menschen diesbezüglich sehr fahrlässig.
    • Bildung & Aufklärung 01.07.2020 17:30
      Highlight Highlight "Personen rücken einem trotzdem auf die Pelle
      Zum Glück habe ich immer ein Gläschen mit Desu"

      Sprühst du die dann mit Desi-Mittel weg? Oder desinfizierst du dir dann die Atemwege? ;-)


      Honesty: "Leider sind sehr viele Menschen diesbezüglich sehr fahrlässig."

      Willkommen in der Gesellschaft, neu hier? ;-)

      Genau diese asoziale, respektlose, stupide, selbstsüchtige Ego-Mentalität leben solche Leute schon 'immer'/lange aus. Selbst die kleinsten, unaufwändigsten Sachen wollen die bewusst nicht mal tun. Und wir akzeptierens willig.

      Lässt wenig Hoffnung für die Menschheit/Gesellschaft.


    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • landre 01.07.2020 15:54
    Highlight Highlight Ok. Ab 06.07.2020 politisch bedingte "Maskenpflicht" mit oder im Radius von 1.5 (prophylaktisch 2+?) Meter.

    1.5 x 1.5 x ca. 3.14 =

    oder

    4/3 x ca. 3.14 x 1.5 x 1.5 x 1.5 = ?!

    (Geht es dem Bundesrat um "Areosole" in Bezug auf "Masken" oder was?)
    • landre 01.07.2020 16:42
      Highlight Highlight PS. Ok. Ich darf zukünftig verordnet exklusiv im ÖV mit den durchaus attraktiven Simonetta, Karin und Viola nur noch mit Masken...Im ÖV flirten. Top Leistung. Wirklich human....
    • Helicobacter 01.07.2020 17:43
      Highlight Highlight Iss mal ein Snickers vielleicht hilft das.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Ryno 01.07.2020 15:53
    Highlight Highlight Ob auf kantonaler Ebene (z.B. Frau Rickli) oder nationaler Ebene der Gesamtbundesrat, dass war heute ein guter Tag für die Schweiz, jetzt müssen wir alle altes und neues an Schutzmassnahmen umsetzen, heute um 16 Uhr habe ich ein besseres Gefühl als heute um 8 Uhr Morgens.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • T13 01.07.2020 15:47
    Highlight Highlight Neues Futter für die ganzen Verschwörungsheinis.
    😎🍿
    • Sharkdiver 01.07.2020 16:20
      Highlight Highlight 😂 die Masken sind eigentlich von Billi produziert und werden genutzt um einem zu chippen 😂
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • KoSo 01.07.2020 15:46
    Highlight Highlight hat jemand den Link zu der Risikogebiete-Liste?
    finde auf der BAG Seite nichts.
    • Son Goku 01.07.2020 16:16
      Highlight Highlight Wird in den "nächsten Tagen" veröffentlicht.
      Bin gespannt..
    • Sandu bändu 01.07.2020 16:30
      Highlight Highlight Wird in den nächten Tagen veröffentlicht.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • DeeMind 01.07.2020 15:41
    Highlight Highlight Macht wohl noch Sinn, die Masken zu tragen. Jetzt fehlt aber noch ein Plan für die Nicht-ÖV-Orte.
    Quarantäne nach Rückkehr aus Risikoländern, Registrierung mit ID Check in Clubs, alles gut, ist aber eine Absicherung WENN es Übertragungen des Virus gibt. Mir fehlt da noch eine Info, was gemacht werden soll im VORAUS, dass man erst gar nicht übertragen kann, insbesondere in Zonen, wo man sich nicht schützt und zu nahe steht (Clubs, Bars, aber nicht nur da). Z.B. Fieber messen am Eingang? Wöchentliches Test- und CoronaApp-Obligatorium? Was ist einfach umzusetzen aber zuverlässig?
    • fabsli 01.07.2020 16:09
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:12
      Highlight Highlight Fiebermessen vor Einlass in Clubs, Läden, Restaurants evtl. ÖV wären vielleicht eine gute Idee und könnten helfen. Ich denke, ehrlich gesagt, dass gar nicht viel fehlt. Die Öffnungen sind ja wirklich lange gut gegangen... Ein bisschen Feinjustierung und wir haben die Sache wieder im Griff!
    • Qui-Gon 01.07.2020 16:37
      Highlight Highlight Das Problem ist doch, dass man schon ansteckend ist, bevor Symptome auftreten.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Nekomana 01.07.2020 15:41
    Highlight Highlight Weshalb Masken im ÖV, aber in Clubs darf man sich weiter "aneinander reiben"? Ja, Maskenpflicht ist etwas gutes, keine Frage. Aber die meisten Infektionen gingen jetzt doch von Clubs aus und nicht vom ÖV? Auch mit diesen neuen Regeln, werden trotzdem leute angesteckt werden. Man merkt die Infektion ja erst 2 Wochen später, bis dahin könnten alle im selben Club ja auch bereits Menschen angesteckt haben, oder sehe ich das komplett falsch?
    • wasylon 01.07.2020 15:56
      Highlight Highlight Theoretisch hast Du recht aber bleiben dann die Clubbesuucher brav zuhause oder feiern sie illegale Partys🤔
    • FrancoL 01.07.2020 15:57
      Highlight Highlight Mit jeder Regel die nicht alle in einem Gefängnis einschliesst wird es Infektionen geben, aber eben wohl viel weniger.
    • fabsli 01.07.2020 15:57
      Highlight Highlight Inkubationszeit von 14 Tagen ist nicht mehr aktuell. Heute spricht man von 1 bis max. 10 Tagen.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • schnupperi 01.07.2020 15:37
    Highlight Highlight Die Schweiz hat heute gem. corona-data nach Meldungen von 14 Kantonen bereits +100 Fälle (davon alleine ZH +48). Anstatt auf die anderen Länder zu zeigen, müsste die CH sich konsequenter Weise ab sofort wieder selber zu den Risikoländern zählen. Gemäss BR heisst das für alle 10 Tage ab in Quarantäne.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • ERMAHGERD 01.07.2020 15:36
    Highlight Highlight Jetzt müssten sie nur noch nationale Intelligenz anordnen...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Garp 01.07.2020 15:35
    Highlight Highlight Frau Rickli: Aber der Club kann das schon verfügen. Die App soll unser kantonales Contact-Tracing ergänzen.»

    Nein, der Club darf das nicht verfügen, das wäre Diskriminierung und der Club riskiert eine Klage.
    • farbarch1 01.07.2020 16:30
      Highlight Highlight Ein privater Gastgeber darf hereinlassen, wen er will. Dafür hat er ja die Türsteher.
    • Qui-Gon 01.07.2020 16:47
      Highlight Highlight Chabis. Der Hausherr macht die Regeln.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Trollgeflüster 01.07.2020 15:27
    Highlight Highlight Wer nochmal bezahlt die Maske? Bund? Bahn und Bus? Krankenkasse? Selber? Ich habe die ja schon bezahlt und jetzt muss ich nicht nochmals bezahlen, richtig? Dann werde ich wohl oder übel mit meinem Diesel zur Arbeit gehen...
    • Varanasi 01.07.2020 16:10
      Highlight Highlight Es gibt Stoffmasken, die kann man für ChF 5,- kaufen, wenn man noch eine zum Austauschen dazu nimmt, sind das CHF 10,-.
      Ob du da mit deinem Diesel billiger kommst, ist die Frage.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:13
      Highlight Highlight Weil der Diesel ja gratis ist. Und der Parkplatz auch...
    • Coffeetime ☕ 01.07.2020 16:16
      Highlight Highlight Wie schon Toerpe gewünscht: viel Spass im Stau. 😉

      Ob die Nutzung eines privaten Vehikels aber günstiger ist, als der Preis einer Maske, sei dahingestellt.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Sir Albert 01.07.2020 15:23
    Highlight Highlight OMG. Jetzt beginnen wieder alle zu spinnen nachdem endlich wieder etwas Normalität eingekehrt war.
    • Coffeetime ☕ 01.07.2020 16:07
      Highlight Highlight Es war halt noch nicht "normal"... und wird es je wieder so sein, wie vor Corona? Ich glaube nicht so schnell, auf jeden Fall.
    • fabsli 01.07.2020 16:11
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:14
      Highlight Highlight Die Normalität verdanken wir der Tatsache, dass die Fallzahlen so tief sind. Wenn die in dem Tempo weiter steigen und nichts Nachjustiert wird, ist die Normalität noch vor dem Ende der Sommerferien wieder dahin!!
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Neruda 01.07.2020 15:23
    Highlight Highlight Man hätte auch einfach die Bars und Clubs, wo die Abstände nie eingehalten werden und dies meist für viel längere Zeit, schliessen können oder hat jemand in den letzten von einer Massenansteckung im ÖV gehört? Hauptsache die Schreihälse haben jetzt eine sehr beschränkte Maskenpflicht und die schlimmsten Ansteckungsherde bleiben offen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Toerpe Zwerg 01.07.2020 15:14
    Highlight Highlight My car is my castle ... AdieuV.
    • Coffeetime ☕ 01.07.2020 15:35
      Highlight Highlight Viel Spass im Stau... 😉 Sicher der Einzige, welcher auf Auto umsteigt. 😁
    • wurzeli 01.07.2020 15:43
      Highlight Highlight ok, Toerpe, Dein Entscheid.

      Aber bitte keinen Ausbau der Strassen mehr fordern.
    • Toerpe Zwerg 01.07.2020 15:44
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Duscholux 01.07.2020 15:10
    Highlight Highlight In den Titeln heissts überall "Schweizweite Maskenpflicht!" aber in den Texten heisst es "nur im ÖV". Was ist es jetzt?
    • Qui-Gon 01.07.2020 16:49
      Highlight Highlight schweizweit im ÖV.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • lilie 01.07.2020 15:10
    Highlight Highlight Maskenpflicht im ÖV und Quarantäne für Rückkehrer aus Risikoländer! Bravo, richtiger Entscheid, genau im richtigen Augenblick - nämlich dann, wenn es alle unterdessen einsehen. 👍
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:23
      Highlight Highlight Ich weiss nicht, ob das nicht ein bisschen zu optimistisch gedacht ist. Das Problem bei dieser Trial and Error Strategie ist halt schon, dass man dann recht schnell reagieren muss, wenn man merkt, dass der Error-Teil der Strategie eingetreten ist, weil man die Ansteckungen erst so spät beobachtet. Wenn man erst nächste Woche etwas ändert (Einschränkungen eindämmt), werden die Zahlen noch die nächsten 2,3 Wochen exponentiell weiterwachsen. Deshalb hätte ich mir ein schnelleres und entschiedeneres Vorgehen gewünscht...
    • lilie 02.07.2020 07:28
      Highlight Highlight @MeinSenf: Das verstehe ich.

      Aber ich sehe auch, dass wir jetzt, mit den sehr tiefen Zahlen, uns noch Experimente leisten können. Je länger es dauert, desto weniger wird das möglich sein.

      Und dann sind wir froh, wenn es nur da Verbote und Gebote gibt, wo es auch notwendig ist, und nicht einfach ein Wildwuchs von Vorschriften, die keinen Sinn ergeben.

      Ich glaube, die Leute werden die Entscheidungen so eher langfristig mittragen, weil sie kapiert haben, dass es notwendig ist.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 15:10
    Highlight Highlight Warum die Maskenpflicht erst in 5 Tagen? Bei exponentiellem Wachstum zählt jeder Tag!
    Bitte zieht alle heute schon freiwillig auf dem Heimweg eine Maske an! Es gibt welche am Kiosk an eurem Ausgangsbahnhof!
    Ich mache weiterhin Home Office, treffe meine Freunde wenn möglich draussen, und fahre möglichst Velo statt ÖV. Alle können das nicht, ich weiss, aber denkt daran: Jede einzelne vermiedene Ansteckung ist wichtig!! Jeder nicht Angesteckte wird seine Kinder, Eltern, Freunde, Arbeitskollegen nicht anstecken, die wiederum auch keine andere Leute anstecken werden!
    Steckt euch nicht an! MERCI!
    • NotWhatYouExpect 01.07.2020 15:46
      Highlight Highlight Weil nicht jeder direkt Masken zuhause hat!
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:17
      Highlight Highlight @ NotWhatYouExpect: Es gibt die Masken unterdessen an jeder Ecke zu kaufen. Selecta-Automat, Kiosk am Bahnhof, Bahnhofslädeli, ganz zu schweigen von den normalen Supermärkten. Galaxus liefert bis übermorgen... Also das ist nun wirklich kein Grund!
    • NotWhatYouExpect 01.07.2020 18:47
      Highlight Highlight Doch ist es! Man kann nicht einfach ein Gesetzt erlassen ohne den Leuten genügend Zeit zu geben sich darauf vorzubreiten.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Pipikaka Man 01.07.2020 15:03
    Highlight Highlight Werde wohl auf mein Auto umsteigen müssen solange die Maskenpflicht noch gilt.
    • Varanasi 01.07.2020 16:14
      Highlight Highlight Für Leute, die wegen einem bisschen Stoff im Gesicht so ein Theater machen, nein, da hat man keine guten Worte.
      Es kommt einem fast so vor, als müssten alle 24 Stunden mit einer Maske rumlaufen, dabei geht es doch bloss um den ÖV.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:17
      Highlight Highlight Warum?
    • Pipikaka Man 01.07.2020 16:27
      Highlight Highlight @ Varanasi, werde mir nicht jede Woche ein paar Maskenpackungen kaufen. Ausserdem wenn ihr Pflichten so geil findet, macht das, lebt euer Ritual aus um eure Religion der Coronaangst zu praktizieren. Ich mache nicht mit bei diesem Megapsychoritual. Im Stau stehen ist immernoch besser, denn dann entkomme ich dieser Massenpsychose.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Stinkstiefel 01.07.2020 14:57
    Highlight Highlight Jetzt, wo wir wieder unterwegs sind zu einem realistischen Ansteckungslevel, könnte man sich ja mal wieder an das eigentliche Ziel erinnern:

    Die Überlastung der Spitäler zu verhindern.

    Die Containment-Strategie war von Anfang an ein irrationaler Traum, die Wirkung der App und des Contact Tracings überschätzt und ein Beibehalten der ein- bis zweistelligen Fallzahlen total unrealistisch.
    Es gibt keinen Anlass zur Panik. Statt in eine Maske solltet ihr lieber in eine Papiertüte atmen; das hilft nachweislich gegen das Hyperventilieren.
    • Mutzli 01.07.2020 15:20
      Highlight Highlight 1/
      Ein "realistisches" Ansteckungslevel?
      Was ist denn ein unrealistisches?
      Kein exponentielles Wachstum?
      Sollten Sie wohl besser z.B. Südkorea stecken, dass sie eigentlich ein Märchenland sind, mit ihren 250 Infizierten pro Million versus unsere 3654. Und das mit weniger Tests, schon lustig was ne konsequente und durchdachte Strategie so ausmachen kann.

      Aber immerhin nett, dass Sie nicht mehr dreiste Fehlinfos wie vor paar Tagen verbreiten.

      Auch nett, dass Sie die Verhinderung der Überlastung der Spitäler erwähnen. Wie soll das nun mit einem "realistischen" exponentiellen Wachstum gehen?
      Benutzer Bild
    • Mutzli 01.07.2020 15:27
      Highlight Highlight 2/
      März ist zwar schon eine Weile her, aber hätte gedacht, dass der Clou von längerer Inkubationszeit+exponentielles Wachstum=Schlamassel 2 Wochen später noch bekannt sein sollte.

      Je früher gebremst=desto besser & da mach ich aus Bequemlichkeit lieber heute was, als später 3x so viel zun zu müssen

      Weshalb ich für meinen Teil nicht ganz verstehe, wieso Sie wegen Masken dermassen in Rage geraten. Sehnsucht nach strengeren Massnahmen?

      Pro-Tipp: Wenn Leute wie Sie aus purem Spass sich gegen Covid-App sperren und Fehlinfos verbreiten, ja dann wirds schwieriger die Situation zu kontroliieren :-D
    • Tikvaw 01.07.2020 15:30
      Highlight Highlight Da bin ich froh, dass der Bundesrat lieber den Empfehlungen, welche die WHO vor etwa 10 Tagen gegeben hat, folgt.

      Für den Staat:
      1. Verdachtsfälle finden und testen
      2. Kontakt-Tracing und Quarantäne
      3. Kranke isolieren und versorgen
      4. Gesundheitspersonal schützen

      Für Privatpersonen
      1. Physische Distanz aufrechterhalten
      2. Hygienebestimmungen einhalten (Hände etc)
      3. Masken tragen bei engen Verhältnissen
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Posersalami 01.07.2020 14:54
    Highlight Highlight „ In Restaurants sollen nicht dieselben strikten Massnahmen gelten wie in den Clubs und Bars.“

    Was soll das? Als würde es aufwändig und teuer sein, von 1 Person pro Gruppe die Nummer aufzuschreiben! Unglaublich.. teuer und aufwändig wird der anstehende 2. Lockdown, auch wenn er nur örtlich begrenzt sein sollte. Habe fertig
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Guido Zeh 01.07.2020 14:48
    Highlight Highlight Rickli-PK fertig: Glaubt sie an den Weihnachtsmann, der ihre und unsere Probleme löst? Was klar ist, es sind uneinsichtige, aber raffgierige Clubs für bornierte und gleichzeitig rücksichtslose Partygänger offen ... die Konsequenz allein ist, solche Lokale zu schliessen und zwar noch vor der Sommerpause...Und ausserdem auch die Grenze zu den Balkanstaaten kontrollieren und Reisende in die Quarantänepflicht nehmen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Posersalami 01.07.2020 14:46
    Highlight Highlight Fuck yeah! Die Rückkehr zur Normalität in Kombination mit Wischiwaschi „Schutzkonzepten“ war in Abetracht so vieler neuen Fälle genau richtig!

    Danke für nichts

    Und was macht die Rickli? ID Kontrollen am Eingang der Clubs. Man fasst es nicht!
    • wasylon 01.07.2020 15:05
      Highlight Highlight Man kann die Clubs schliessen. Es gibt dann einfach noch mehr illegale Partys ohne Kontaktdaten. Soll dann die Polizei dann mit Vehemenz auflösen? Dann heisst es aus deiner politischen Ecke wieder die Polizei handelt unverhältnismässig.
    • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 16:19
      Highlight Highlight @ wasylon: Möglich. Und wahrscheinlich die Reaktion von einem Teil der Leute. Aber die meisten werden wohl einfach einsehen, dass es nun ernst ist und mit ein paar Freunden bräteln oder so...
    • Posersalami 01.07.2020 16:34
      Highlight Highlight @ wasylon: Die illegalen Partys wären dann vermutlich draussen, und dort ist die Ansteckungsgefahr von Natur aus deutlich kleiner.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • DerHans 01.07.2020 14:35
    Highlight Highlight Was war da nochmals vor zwei Wochen?🤔
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • iudex 01.07.2020 14:30
    Highlight Highlight Was mir heute im ÖV aufgefallen ist: trotz einem eher geringen Andrang viel mehr Masken, praktisch ausnahmslos von jungen Leuten getragen.

    Bei wieder über 100 Fällen pro Tag bestimmt nicht schädlich.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • ThePower 01.07.2020 14:19
    Highlight Highlight Yeah, wieder dreistellige Fallzahlen. Gut gemacht, ihr Egoisten, jetzt können wir wieder von vorne anfangen👍🤯🙈
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Just-ice 01.07.2020 14:00
    Highlight Highlight Here we go again. Anstieg der Anzahl positiver Tests, wir diskutieren wieder über Masken und nach wie vor kein Impfstoff. Ich hoffe alle wissen noch was eine exponentielle Zunahme bedeutet. Vergesst nicht, das Virus macht keine Ferien, also ohne Rücksicht auf Abstand, Hygiene etc. oder Einhaltung von evt. künftigen Massnahmen vom Kanton/Bund, sind wir wieder im Rennen. Wir wollen doch nicht nach dem Motto "Wer nicht sehen will, muss fühlen" gehen. Ich hoffe die Schweiz versteht, dass die ganze Pandemie erst vorbei ist, wenn ein Impfstoff vorhanden ist.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Chili5000 01.07.2020 13:59
    Highlight Highlight Alle Clubs schliessen. So schwer wäre die Lösung eigentlich nicht... Praktisch alle die sich in den letzten 48 Stunden angesteckt haben waren in Clubs oder in Kontakt mit Personen welche in einem Club waren. Maskenpflicht wäre an sich nicht nötig.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Heb dä Latz! 01.07.2020 13:56
    Highlight Highlight Als Zürcher wünschte ich mir eine Gesundheitsdirektorin mit mehr Charisma und Sprachkompetenz.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • banda69 01.07.2020 13:55
    Highlight Highlight 137 neue Fälle.
    Und es sind mit Sicherheit massiv mehr.
    Welcome to the 2nd wave.


    Ein grosses Dankeschön an all die Ungeduldigen, Verharmloser und Täubelis, die wieder zurück in die Normalität wollten.

    Bin mal gespannt was die SVP dazu meint. Ah ja klar. Schuld sind die Anderen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Cremetörtchen 01.07.2020 13:54
    Highlight Highlight Es läuft sogar auf Euronews. Das ist kein gutes Zeichen😨…

    Benutzer Bild
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • MeinSenfHierUndJetzt 01.07.2020 13:53
    Highlight Highlight Ups! Ich hoffe, die politisch Verantwortlichen erinnern sich an dieses verflixte exponentielle Wachstum, und daran, dass wir die heute angesteckten erst in 1-2 Wochen in den Daten sehen werden!! Wenn sich die Zahlen von Woche zu Woche (mehr als ?) verdoppeln, heisst das 1) nichts Gutes und 2) dass JETZT wirksame Massnahmen her müssen. Wahrscheinlich reichen kleine Verschärfungen der Vorschriften, wir haben ja gesehen, dass es die ersten Lockerungsmassnahmen recht gut vertragen hat. Aber das muss jetzt wirklich schnell gehen, bevor man sich wieder an jeder Ecke anstecken kann! BITTEEEE!!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Stinkstiefel 01.07.2020 13:53
    Highlight Highlight Mit dem Bashing der jungen Generation (aka. Paryjugend) vergrössert man nur den Keil zwischen den Generationen.

    Bravo, klasse Leistung.

    Bitte nicht vergessen, die wirtschaftlichen Auswirkungen treffen Berufseinsteiger und junge (Lehr-)Stellensuchende am härtesten. Währenddessen betrifft sie das Virus gesundheitlich am wenigsten. Statt die bisherige Solidarität anzuerkennen, wird aber lieber gehetzt und gespalten. Na dann viel Glück für die Zukunft!
    • FrancoL 01.07.2020 14:01
      Highlight Highlight Keil zwischen den Generationen? Nein glaube ich nicht, denn die junge Generation zeichnet sich nicht nur durch Partymachen aus, es gibt weite Kreise, die Verständnis zeigen, also könnte der Keil zwischen denen die Regeln gerne missachten und denen die Regeln nicht gerne aber doch einhalten "geschlagen" werden. Also nichts mit dem Generationenknatsch, der war am Anfang viel grösser als man mit dem Finger auf ALLE die Ü65 gezeigt hat.
    • Coffeetime ☕ 01.07.2020 14:06
      Highlight Highlight In den USA wird zurzeit gemeldet, dass immer häufiger Junge ins Spital müssen und sie zum Teil wirklich zu spät kommen, weil sie das Virus nicht ernst genommen haben. Es stimmt einfach nicht, dass das Virus gar keine Gefahr für Junge darstellt.
    • FrancoL 01.07.2020 14:14
      Highlight Highlight @Coffeetime, was kümmert die Partygänger was da in den Staaten abläuft, es gehört dazu sich Partykönig als "unbesiegbar" zu fühlen.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Barracuda 01.07.2020 13:50
    Highlight Highlight Was soll das Gequatsche um Contact-Tracing? Erstens funktioniert das jetzt sowieso nicht mehr mit der erneuten Explosion der Fälle und zweitens wird damit nicht die Ursache bekämpft. Jetzt gibt nur eins: Clubs/Bars schliessen, keine Veranstaltung über 50 Personen, Maskenpflicht im ÖV. Wie lange wollen die Verantwortlichen noch "beobachten" und Däumchen drehen. Die Fakten sind schon lange bekannt!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • R10 01.07.2020 13:44
    Highlight Highlight Woher ich weiss, dass die Pandemie vorbei ist? Im Coop meines Vertrauens gab es in den letzten Wochen und Monaten ein Gestell mit Desinfektionsmittel, Masken, Einweghandschuhe etc. Heute ist dieses Gestell verschwunden und durch ein Gestell mit Grillkohle, Brennsprit und Einweggrills ersetzt.

    Anscheinend lässt sich damit wieder mehr Geld verdienen.
    • Miicha 01.07.2020 14:21
      Highlight Highlight Das wird wohl bald wieder aufgebaut...
    • NotWhatYouExpect 01.07.2020 15:50
      Highlight Highlight Jap das hat mich auch schon gestört... bei uns ist es zwar noch vorhanden aber auf der Seite (nicht mehr Prominent platziert) Auch halten sich die Leute überhaupt nicht ans Abstand halten.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Barracuda 01.07.2020 13:44
    Highlight Highlight OK, jetzt sind wir offiziell wieder am A****, was sich zwar schon seit einer Woche abzeichnet, ohne das irgendwer tätig wurde. Heisst für mich ganz klar: Lockerungen Phase 1+2 bleiben, da sich diese nicht als Risiko herausgestellt haben. Die letzten Lockerungen sind jedoch SOFORT teilweise rückgängig zu machen, da insbesondere die Clubs ein massives Gefahrenpotential sind. 2 Meter Abstand, Maskenpflicht in ÖV, keine Veranstaltungen über 50 Leute, Clubs/Bars zu.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Vecchia 01.07.2020 13:41
    Highlight Highlight Es sind sicher nicht nur die Clubs.
    Ich persönlich hatte bereits anfangs Juni gestaunt, als Veranstaltungen bis 300 Personen erlaubt wurden. Bei dieser Zahl ist Kontrolle über Abstand und Masken nicht mehr möglich. Also Freipass für alle Ignoranten und Narzissten...

    Jetzt vermisse ich die Voten von Aeschi, Rösti, Köppel, Gössi und aber auch Prelicz-Huber, die sich so stark für Demos eingesetzt hat.Warum sind die denn alle so still?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Ass 01.07.2020 13:39
    Highlight Highlight Jetzt wirken sich halt langsam die Demos aus. Aber das verschweigt man lieber....
    • TJ Müller 01.07.2020 13:58
      Highlight Highlight Klar, obwohl der aktuelle Wissensstand der Forschung besagt, dass eine Übertragung an der frischen Luft extrem selten ist, im Gegensatz zu geschlossenen Räumen wie Restaurants, Büros und Clubs.
    • FrancoL 01.07.2020 14:02
      Highlight Highlight Quelle? Bis jetzt scheint da nichts mit Zahlen belegbar, denn sonst hätten die vielen Demogegner schon lange Alarm geschlagen.
    • Tikvaw 01.07.2020 14:11
      Highlight Highlight Wieso? Die Demos wurden regelmässig von vielen "kritisiert". Es sollte aber auch jedem klar sein, dass man eine Demo mit mehreren tausend Teilnehmer, nicht einfach mal so auflösen kann, ohne das es zu Szenen wie in den USA kommt.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • MaxHeiri 01.07.2020 13:39
    Highlight Highlight Wieso werden Demos eigentlich nicht verboten? Ich meine da registriert sich auch keiner..
    • TJ Müller 01.07.2020 14:00
      Highlight Highlight Weil die Übertragung über an der frischen Luft extrem unwahrscheinlich ist, im Gegensatz zu geschlossenen Räumen wie Restaurants, Büros oder Clubs.
    • Neruda 01.07.2020 15:32
      Highlight Highlight Weil die Beihaltung der demokratischen Äusserungsmöglichkeiten evtl. ein bisschen wichtiger ist, als die Spassgesellschaft aufrecht zu halten! Demokratie > Spass. Begreifst du das?
    • Ryno 01.07.2020 15:42
      Highlight Highlight TJ Müller, das mit der frischen Luft ist so ein zuverlässige Sache wie das Tragen von Atemschutzmaske nichts bringe, bis vor wenigen Stunden war das ja noch so. Also an einer Demo mit einigen Tausend "Aktivisten* 😉" nein Demonstrierenden ist die Luft auch nicht mehr so frisch, der gesunde Menschenverstand suggeriert zumindest mir Demos oder ähnlich unkontrollierbares eher nein.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • CalibriLight 01.07.2020 13:38
    Highlight Highlight Hamstert Masken!
    Oder noch besser, bastelt aus den Tonnen Klopapier, die zuhause rumliegen, welche.
    Schlimmstenfalls kann man sich auch einen Hamster als Maske umbinden.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Mutzli 01.07.2020 13:34
    Highlight Highlight Tjo, wieder bei über 100 Fällen pro Tag (und bevor wieder der alte Hut kommt: Nein, das liegt nicht an der Anzahl Tests. Die Positivitätsrate ist zusammen mit den Fällen angestiegen und liegt nun bei min. 1% [gestern noch 0.8%] im Vergleich zum Tiefstand von 0.3%) und Re-Faktor seit längerer Zeit gehörig über 1. Was alles mal hart einzuhaltende Grenzen angesehen wurde, um alles möglichst angenehm halten zu können.

    Fänds wirklich nett, wenn sich alle zusammenreissen könnten, endlich die BAG-Vorgaben einhalten (ja, da gehört auch Maske dazu), damit nicht strengere Massnahmen nötig werden.
    • GianniR 01.07.2020 13:46
      Highlight Highlight Und der BR beschließt bei diesen Zahlen immer noch keine Maskenpflicht! Nimmt mich Wunder, auf was der noch wartet.
    • Posersalami 01.07.2020 14:47
      Highlight Highlight Jetzt sind doch erstmal Sommerferien und dann schaut man weiter.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Pipikaka Man 01.07.2020 13:32
    Highlight Highlight Man sollte die Clubs wieder schliessen. Ganz einfach. Beim Rest scheint es kaum Probleme zu geben. Alles andere ist nur Aktionismus um das einfache Gemüht der Pflichtenschreier zu besänftigen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Qui-Gon 01.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Schliesst endlich die Clubs wieder! Die hätten nie aufgehen dürfen!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • TheKen 01.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Jetzt haben wir wieder die hohen Zahlen. Zeit die Cluböffnung nochmal zu überdenken.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • renko 01.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Maskenpflicht in der ÖV .... wie die alte Fastnacht! Und Demos ... und Clubs ?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • sobre 01.07.2020 13:30
    Highlight Highlight Hauptsache unsere Lehrtochter macht am Wochenende Party. Alles andere ist egal...
    • sobre 01.07.2020 13:41
      Highlight Highlight Sarkasmus
    • FrancoL 01.07.2020 14:04
      Highlight Highlight Nein nicht Sarkasmus, denn wenn einige Tage später wegen der Lehrtochter Teile des Betriebs in Quarantäne müssen, hört der Spass auf.
    • sobre 01.07.2020 14:12
      Highlight Highlight Da stimme ich dir vollumfänglich zu. Leider kann man gemäss OR den Ausgang im Club nicht verbieten.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • TheGoblin 01.07.2020 13:29
    Highlight Highlight Es ist wie wenn man ein schreckliches Lied hört, hofft dass es endlich vorbei ist... nur um festzustellen dass jemand "repeat one" aktiviert hat. Huere siech.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Was wir glauben zu wissen 01.07.2020 13:28
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Varanasi 01.07.2020 14:54
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Idealist3000 01.07.2020 13:26
    Highlight Highlight Der Grund für diese neue „Welle“ ist einzig und alleine das dumme und egoistische Verhalten der Menschen. Alles nur wegen Vergnügen und Spass... Alle sprechen von Eigenverantwortung, die es offenbar nicht gibt ! Es sind junge Menschen imAusgang aber auch Senioren, die oft in Gruppen dumm und rücksichtslos agieren.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Wen nicht Ich wer dann 01.07.2020 13:26
    Highlight Highlight Und schon wieder +/- auf Niveau vom 10. März. Bravo!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • tantemagda 01.07.2020 13:26
    Highlight Highlight Kann mir das jemand erklären? (Das ist wirklich eine ernst gemeinte Frage - ich stehe wohl völlig auf dem Schlauch.)

    Es hiess doch immer, die Folgen der Lockerungen sehe man erst 2-3 Wochen später anhand der positiven Testergebnisse. Die Clubs sind ja aber erst seit Donnerstag (an vielen Orten wohl erst seit Freitag) offen..? Wieso sollen diese Zahlen dann den Cluböffnungen geschuldet sein? 😅
    Die meisten Clubs hatten ja gar nicht offen, als sie um 12 Uhr schliessen mussten.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Stefanix19 01.07.2020 13:23
    Highlight Highlight So kurzfristig dies zu entscheiden finde ich ganz schlecht, man muss der Bevölkerung Zeit geben Masken kaufen zu gehen. Ich werde sicher nicht jetzt schon eine kaufen gehen, weil eventuell ab Morgen eine Maskentragpflicht gilt. Ich werde erst kaufen gehen wenn es Pflicht ist.
    • LooTerror 01.07.2020 13:41
      Highlight Highlight Kurzfristig? Ich glaube das es schon lange überfällig ist......
    • Michele80 01.07.2020 13:43
      Highlight Highlight Wir reden hier von Maskenpflicht im ÖV. Nicht allgemein.

      Zudem gabs schon seit längerer Zeit der Hinweis, bitte Masken zu besitzen und dabei zu haben für den Fall, dass Abstand nicht eingehalten werden kann (ÖV, coiffeur, arztpraxen, volle läden etc).

      "Die Bevölkerung" ist also bereits seit längerer Zeit informiert und die Spezialisten, die jetzt noch keine Masken besitzen, bei denen hilft wohl auch eine 2-Tage-Frist nicht, weil sie prinzipiell keine tragen werden...
    • invisible 01.07.2020 13:51
      Highlight Highlight was soll man dazu noch sagen... ichichichichichichichichichich
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Unicron 01.07.2020 13:22
    Highlight Highlight 137 Fälle.
    Können wir uns bitte wieder etwas mehr zusammenreissen?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Tobra 01.07.2020 13:18
    Highlight Highlight Jetzt müssen griffige Massnahmen hochgefahren werden und zwar sofort!!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Capslock 01.07.2020 13:12
    Highlight Highlight Richtig so, aber ob sich die Mehrheit der Leute auch daran halten werden, muss bezweifelt werden, denn leider gibt es immer noch zu viele Ignoranten und Besserwisser, welche ohne Lösungen in der Schweiz herumirren
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • gbfa 01.07.2020 12:53
    Highlight Highlight nur kei Hemmige... bi de maskepflicht:)
    https://www.instagram.com/p/CCF7CwWA59u/?igshid=wvf2rfjkc5za
    Benutzer Bild
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Fairness 01.07.2020 12:40
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
    • De-Saint-Ex 01.07.2020 13:33
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Michele80 01.07.2020 13:44
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • TheGoblin 01.07.2020 13:50
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • länzu 01.07.2020 12:38
    Highlight Highlight Der Aktivismus der ersten Corona Wochen haben es noch überdeckt. Nun zeigt es sich ganz deutlich, welch schwache Regierung wir haben. Berset ist völlig orientierungslos. Der Koch Nachfolger versteckt sich. Die grossen Unterlassungen des BAG werden weiterhin totgeschwiegen und nun will Berset plötzlich doch Masken, nachdem er, zusammen mit Koch, diese immer als nicht notwendig bezeichnet hat. Wieso der BR in dieser Phase der Pandemie die Zügel bereits aus der Hand geben hat, ist so oder so schleierhaft. Die Kantone sind damit total überfordert. Das Fachwissen fehlt.
    • PC Principal 01.07.2020 13:12
      Highlight Highlight Du verwechselst ein Abwägen der Strenge der Massnahmen mit Orientierungslosigkeit. Wenn der Bundesrat einfach maximal strenge Massnahmen beschliessen würde, dann würse ihm niemand Orientieru gslosigkeit vorwerfen, aber der Schaden der Massnahmen wäre auch Ziemlich gross.

      Ziel des Abwägungsprozesses ist es, mit möglichst geringen Massnahmen eine zweite Welle zu verhindern. Der Prozess dabei ist ein Herantasten, das heisst nicht Orientierungslosigkeit. Denn es gibt keine Mathematische Formel dafür, wie viele Massnahmen minimal nötig sind.
    • Terraner 01.07.2020 13:23
      Highlight Highlight @PC Principal Unter Herantasten hätte ich etwas anderes verstanden.

      Aber gut, wir haben gelernt wie man das Virus eindämmen kann. Jetzt müssen wir nur noch lernen wie man es in Zaum halten kann.
    • Fairness 01.07.2020 13:28
      Highlight Highlight @pCPrincipal
      Das ist aber vermutlich die einzige Sprache, die so manche verstehen.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • fritzfisch 01.07.2020 12:33
    Highlight Highlight Ach wie witzig, die masken welche angeblich kaum einen schutz boten (als es noch viel zu wenige davon gab) werden jetzt zur pflicht (wo die lager proppenvoll sind).
    • dan2016 01.07.2020 13:42
      Highlight Highlight ohne jetzt die Kommunikation verteidigen zu wollen. Aber es ist ein Unterschied, ob Du im Homeoffice arbeitest (da hilft dir die Maske kaum) oder ob Du im Club bist (da hilft die Maske insgesamt ganz massiv). Und im März warst Du nicht im Club - unabhängig davon, wieviele Masken du angehabt hast.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • RollingHorse 01.07.2020 12:28
    Highlight Highlight Okay einfach das ich es auch verstehe, es wurden in zwei Clubs Leute mit dem Virus angesteckt, diskutiert wird aber eine Maskenpflicht im ÖV, äusserst interessant und völlig zusammenhängend.
    • Garp 01.07.2020 13:00
      Highlight Highlight Ganz unabhängig von den Clubs steigen sie Zahlen. Je nach Kanton, hat man keine Ahnung, wo sich viele Leute angesteckt haben, die Rate ist da von Kanton zu Kanton unterschiedlich und in manchen sehr schlecht.

      Ob alle Tracer fragen müssen, sind sie ÖV gefahren und das im Fragebogen drin ist, wissen wir nicht.

      Auf jeden Fall kann man im ÖV nicht immer Distanz halten. Darum wird auch geraten Maske zu tragen. Nur hört keiner hin.
    • Fairness 01.07.2020 13:23
      Highlight Highlight Womit reist wohl ein Grossteil der Partygänger und Ignoranten? Die mit Fake-Adressen?
    • Pierre Beauregard 01.07.2020 13:27
      Highlight Highlight Ja stimmt, weil diese Leute ja garantiert kein ÖV fahren...
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • schnupperi 01.07.2020 12:22
    Highlight Highlight Ok, wie viele Beweise braucht es noch, bis der Bund oder die Kantone (ist mir eigentlich egal wer, aber einer muss es halt machen) merken, dass man in Südkorea nicht umsonst die Clubs sofort wieder geschlossen hat? Ist das ein schlechter Witz? Zurück zur sitzenden und geordneten Konsumation. Das hat ja nachweislich funktioniert. Tut mir leid für die Clubbranche. Aber diese muss sich wohl damit abfinden, dass sie kurz-/mittelfristig so nicht weiter machen kann. Die äusseren Umstände haben sich nun mal verändert. Skigebiete um 1000 m.ü.M. setzen auch nicht mehr auf Wintertourismus.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Bär51 01.07.2020 12:19
    Highlight Highlight Der Bundesrat prüft Maskenpflicht im ÖV.
    Endlich!
    Ausgenommen werden sollen Bergbahnen. Warum? Da ist man sich ja noch näher als in anderen Verkehrsmitteln!
    • Kopold 01.07.2020 12:56
      Highlight Highlight Jep, versteh ich nicht.
      War letzte Woche auf der Ebenalp, eng zusammengepfercht mit anderen überregionalen Touristen.
      Masken liessen sich an einer Hand abzählen.
    • Michele80 01.07.2020 13:13
      Highlight Highlight Ich hab gehofft, dass sich das auf die offenen Bähnli bezieht, also so Sessellifte und ähnliches... 🙈 allg. Bergbahnen scheint mir auch etwas fraglich.
    • rokat 01.07.2020 13:23
      Highlight Highlight Bislang habe ich die Erfahrung gemacht, dass Bergbahnen die geschlossen sind, teilweise bereits eine Maskenpflicht haben (erlebt in Tessin und Graubünden). Da man eben dort sehr nahe steht, und der 1.5m Abstand nicht eingehalten werden kann...
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Lavamera 01.07.2020 12:12
    Highlight Highlight Also wenn so kurzfristig eine Maskenpflicht eingeführt werden würde, würden wohl die Supermärkte überrannt werdeb und die Masken wären schnell ausverkauft und die die dann nicht rechtzeitig zu den Masken kommen, können dann morgen einfach nicht zur Arbeit. So kurzfristig ist das m.M.n keine allzu gute Idee.
    • Filzstift 01.07.2020 12:26
      Highlight Highlight Ich glaube, die Hamsterei ist schon voll im Gange.
    • Skychef 01.07.2020 12:26
      Highlight Highlight Haben Deitschland Italien Österreich und Spanien auch geschafft
    • Lavamera 01.07.2020 12:33
      Highlight Highlight Heisst das ich muss mich jetzt auch ins Getümmel stürzen? Ich habe nämlich auch keine...
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • derlange 01.07.2020 12:05
    Highlight Highlight Wie wäre eine Maskenpflicht in Clubs.
    Zu Halloween und an der Fasnacht maskiert man sich ja auch.
    • Urfi 01.07.2020 12:27
      Highlight Highlight Gute Idee
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Wunderplunder 01.07.2020 12:04
    Highlight Highlight Mein Sechsjähriger heute zum Thema Clubs (Disco in Kindersprache) und Corona:
    Die Leute sollten beim Tanzen Masken tragen. Und Abstand haben.
    Auf meine Frage, was man machen sollte, wenn das nicht geht: Dann soll man die Disco schliessen bis der Corona weg ist.


    Tja...
    • SeboZh 01.07.2020 13:30
      Highlight Highlight Es heisst doch so schön: "Kindernund tut Wahrheit kund".... Die sagen halt unverblümt was sie denken. Was viele Erwachsene nicht hinkriegen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Varanasi 01.07.2020 12:02
    Highlight Highlight Die Clubs weiterhin offen zu lassen, das ist ja fast schon fahrlässig.
    Ich verstehe dieses Vorgehen nicht.
    • Silent_Revolution 01.07.2020 12:49
      Highlight Highlight Wenn die Clubs schliessen, müssen auch die Casinos dicht machen. Und nur wenige haben eine derart einflussreiche Lobby wie die Casinos in der Schweiz.

      Und hier ist es für einmal nicht die FDP oder die SVP, zu denen die Casinos einen besonderen Draht unterhalten, sondern zur SP. Berset wird sich niemals für die Clubschliessung einsetzen, es sei denn, die Casinos werden wieder bevorteilt und dürfen aus absurden Gründen doch offen bleiben, während Clubs schliessen.
    • bossac 01.07.2020 13:23
      Highlight Highlight Ist denn ein Casino nicht eine doch etwas andere Situation als ein Club, wo Menschen eng beieinander tanzen? Bin schon sehr sehr lange nicht mehr in einem Casino gewesen, aber ich kann mich nicht erinnern, dass dort nur ansatzweise so viele Menschen waren, als es in einem vollen Club die Regel ist. Zudem reden wir bei Clubs auch von einer viel grösseren Zielgruppe, als das in Casinos der Fall ist. Sehe den Zusammenhang nicht so wirklich.
    • SeboZh 01.07.2020 13:31
      Highlight Highlight Im Casino kann man aber den Abstand besser einhalten und auch kontrollieren
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • tinu77 01.07.2020 12:00
    Highlight Highlight Bitte schliesst die Clubs wieder. Es geht nicht. Been there, done that, got corona.
    • SeboZh 01.07.2020 14:59
      Highlight Highlight Echt jetzt? Gute Besserung. Aber eben, man braucht doch nicht immer jemand der für einen denkt 🙈
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Hillary Clinton 01.07.2020 11:54
    Highlight Highlight Maskenpflicht, Clubs und Bars schliessen!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • fabinho 01.07.2020 11:53
    Highlight Highlight Diese ganzen Club Geschichten machen mich gerade richtig wütend. Länge habe ich gedacht, dass die Schweiz es ganz gut macht, bis das Party Volk unter den Tischen hervorgekrochen kam...
    • Dr. Bender 01.07.2020 12:27
      Highlight Highlight meine Worte, dammi nomou!
    • Urfi 01.07.2020 12:29
      Highlight Highlight Ja bei so vielen die jetzt in Quarantäne sind. Wer bezahlt den Arbeitsausfall ? Diejenigen die so auf eine Öffnung gedrängt haben ?
    • Garp 01.07.2020 12:50
      Highlight Highlight Der Bund hat die Clubs geöffnet. Es liegt nicht an den Clubbesuchern, wenn sie Party machen, da das offiziell wieder erlaubt ist.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • surfi 01.07.2020 11:41
    Highlight Highlight Auch mit der Maskenpflicht werden die Dallzahlen steigen. Das Pronlem liegt nicht im Zug, wo die Menschen nicht miteinander reden. Das Problem sehe unter Bekannten, da wird schon wieder umarmt, Handshake gegeben und geküsst in der Gruppe. Übrigens sind nur in der Schweiz die Clubs offen. In GB, F, D, A, I sind sie geschlossen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Garp 01.07.2020 10:56
    Highlight Highlight Warum die Besucher des 2. Clubs in Zürich nicht in Quarantäne geschickt werden, ist mir ein Rätsel.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Tanja_ZH 01.07.2020 09:21
    Highlight Highlight Wenn ich mir die Anzahl der Fälle in den Clubs anschaue bestätigt mich das nur, dass ich keinen Fuss in einen Club setzen werde.. Die Clubs sollten meiner Meinung nach noch vor dem Weekend schliessen, da wir sonst bald alle in Quarantäne sitzen..Ich hoffe nur, dass ich mit keinem Clubgänger Kontakt hatte, bevor er sich (hoffentlich) in Selbstquarantäne begeben hat
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Thomas G. 01.07.2020 09:03
    Highlight Highlight Wir lernen: Clubs sind Superspreader-Locations. Das konnte man ja nicht wissen. Ähm....
    • Skychef 01.07.2020 12:13
      Highlight Highlight Und der armen Frau Rickli hats keiner gesagt! So böse!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Watchdog2 01.07.2020 08:44
    Highlight Highlight Da stolpert man drüber beim Lesen:

    --->Corona-Hotstpots<---

    (vierter Absatz am Anfang der Story)

    Sorry! Euer Korrektor :-)) (nun blitzt mal schön)
    • Patrick Toggweiler 01.07.2020 11:17
      Highlight Highlight @Watchdog2: Danke! Wird korrigiert.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Unbreaky 01.07.2020 08:19
    Highlight Highlight Wie viele Hotspots braucht die Schweiz bis reagiert wird? Offensichtlich funktionieren nicht alle Konzepte.
    • Terraner 01.07.2020 11:31
      Highlight Highlight Wie sollen Konzepte in Clubs funktionieren?
    • x4253 01.07.2020 13:42
      Highlight Highlight Tja, BG4 or stay at home xD
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • andrew1 01.07.2020 08:18
    Highlight Highlight Könnte man bitte entschlossen einschreiten mit maskenpflicht im öv und schliessung der clubs um die 2. Welle zu verhindern?!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • CalibriLight 01.07.2020 08:00
    Highlight Highlight Wenn das so weitergeht mit den Clubs dann ist ja bald mal ein ganz schöner Teil der Schweiz in der Quarantäne...;-)))
    • Fairness 01.07.2020 09:00
      Highlight Highlight Sollte in Quarantäne sein, meinst du?
    • Angrod Taralom 01.07.2020 09:27
      Highlight Highlight Das ist es ja... Ich verstehe grade echt nicht, warum die Leute aus dem Plaza nicht in Quarantäne geschickt wurden. Da besteht doch das Risiko, dass sie Andere anstecken, bevor man bei ihnen was feststellt...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Rölsche 01.07.2020 07:56
    Highlight Highlight Die Grafik bringt nichts, bitte anpassen!
    Im März/April wurden 6000 Tests pro Tag gemacht, bei 100 positiv getesteten sind das 1.6%
    Jetzt werden 10‘000 Tests pro Tag gemacht, bei 100 positiv getesteten sind das 1%. (Wir sind bei 60).
    Sprich: Man entdeckt jetzt Fälle die vorher nicht entdeckt worden sind, weil der Verlauf harmlos war.
    Zudem: Von den 1% positiven landen nochmals ca 1% im Spital. Das ist Eine/r pro Tag.
    Die Tendenz der Fälle ist daher abnehmend, wenn man schlich die Zahlen anschaut. Ohne Wertungen bzgl des Verhaltens vin Einigen und Einhalten von Social Distancing Regeln.
    • Fairness 01.07.2020 09:02
      Highlight Highlight Die letzten Tage wurden nur zwischen knapp 2 000 und 6 000 Tests gemacht. Gut 10 000 war ein einzelner „Spitzentag“.
    • leu84 01.07.2020 10:10
      Highlight Highlight Man kann auch ins leere Testen. Man kann 10000 zufällig testen und nur 1 ist erkrankt. Dem sagt man auch Stichprobe. Deshalb sollten hauptsächluch Menschen mit grippeähnliche Symptome testen. Bei einem positiven Covid19-Fall soll sich das Umfeld gemäss Contact Tracing testen lassen. So kann man die Ressource optimal ausnutzen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • PostFinance-Arena 01.07.2020 07:20
    Highlight Highlight Die Öffnung der Clubs wird sich als grösster der gemachten Fehler zeigen. Komplett unlogisch dieser Schritt, wenn nebendran Schutzkonzepte gelten für Bäckereien, kleine Läden, etc...

    Da hast du 300 Leute auf kleinstem Raum, welche sich 0 für die Thematik interessieren und sich entsprechend verhalten.

    Zudem ist der (volks-) wirtschaftliche Nutzen der Clubs (nicht Bars mit Aussenbestuhlung!) doch ziemlich gering!
    • GianniR 01.07.2020 11:42
      Highlight Highlight Kann ich nur VOLL unterstützen!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • aglaf 01.07.2020 07:00
    Highlight Highlight Wenn ich die Grafik zur "aktuellen Lage" betrachte, sehe ich, dass wir dieselbe Entwicklung durchmachen wie Anfang März. Soweit ich mich erinnere, waren die Massnahmen damals etwa ähnlich locker. Wenn ich dann sehe, wie es fünf Tage später, am 14. März aussah, bzw. am 20. März , wird mir übel im Hinblick auf den momentan äusserst laschen Umgang.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Joe Meier 01.07.2020 06:50
    Highlight Highlight 100000 Neuansteckungen pro Tag in den USA möglich.. Dass die Hospitalisationen und die Todesfälle in den USA bei deutlich ansteigenden Fallzahlen stark abgenommen haben scheint niemanden zu interessieren.. Jetzt sind nur die Neuinfektionen interessant, dabei zeigt der andere Aspekt doch deutlich auf dass der Virus eben doch nicht so gefährlich ist wie zuerst vermutet.. Es gilt (wie bei jedem anderen Virus..) die Risikogruppen zu schützen..
    • Varanasi 01.07.2020 11:32
      Highlight Highlight Neuinfizierte sterben ja nicht gleich. Wenn jemand schwer erkrankt und stirbt, dann geschieht das ca. 10-21 Tage nach Ansteckung.
      Genaue Aussagen kann man also erst nach der oben genannter Zeit machen.
      Schon jetzt sind Krankenhäuser in Texas und Arizona voll. Und das wird nicht weniger werden, bei der hohen Anzahl Infizierter.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Fairness 30.06.2020 18:10
    Highlight Highlight Liebe Frau Rickli, dazu braucht es jetzt wirklich keine Analyse. Das ist einfach jedem klar, wenn er sich die Szenen vorstellt. Wieso wohl sind in allen umliegenden Länder noch alle Clubs geschlossen? Und warum wohl haben die Maskenpflicht in ÖV und geschlossenen Räumen, Läden usw.? Lieber nochmals Milliarden ausgeben?
    • Stinkstiefel 30.06.2020 20:00
      Highlight Highlight Bleib bitte bei der Wahrheit. Österreich hat keine Maskenpflicht beim Einkaufen.

      Dass die Länder mit Maskenpflicht im ÖV nicht besser dastehen als die Schweiz erwähne ich nur der Vollständigkeit halber. Das willst du wahrscheinlich nicht hören...
    • Erwachsen 30.06.2020 23:10
      Highlight Highlight Ich drücke mir als gesunder Mensch bestimmt nicht im Sommer die Windeln ins Gesicht. Auch wenn der Laufsteg das seit Wochen als Haute Couture verkaufen will. Ich mache mein Immunsystem nicht kapputt um Opfer der schon komischerweise vorangrsagten 2. Welle zu werden. Ach ja, jetzt kommt die härtere Schweinegrippe 😂😎
    • Martel 01.07.2020 12:10
      Highlight Highlight @Erwachsen: dein Name stimmt nicht ganz...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Wiesler 30.06.2020 15:27
    Highlight Highlight In der gesamten letzten Woche erhielt das BAG die Bestätigung von 325 Fällen, im Vergleich zu 125 in der Vorwoche.

    Sollten sich die Fälle in dieser Woche erneut um Faktor 2,6 erhöhen, sollten imho sämtliche Alarmglocken klingeln.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Butschina 30.06.2020 13:44
    Highlight Highlight Die SVP will illegale Parties und Demos durch den Bundesrat verbieten lassen... Ist doch bereits so, oder?
    • lilie 30.06.2020 17:04
      Highlight Highlight @Butschina: Fand ich auch mal wieder schräg. Was wollen sie sonst noch verbieten? Illegale Drogen? Illegalen Waffenhandel? Illegal ist es ja, weils doch schon verboten ist. 🤦‍♀️
    • Kruk 30.06.2020 19:12
      Highlight Highlight "Illegale" Partys und Demos verbieten lassen.
      😂😂😂
      Die sind gut.
      Schauen dass das Verbot durchgesetzt wird ist Sache des Bundesbundesrates?



    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • leu84 30.06.2020 13:33
    Highlight Highlight Die SVP ist lustig. Zuerst wollte man wegen der Wirtschaft die Corona-Massnahmen stark lockern. Jetzt fordert man wegen "Laissez-faire" strengere Massnahmen. Man hätte nicht zu stark lockern dürfen. Solange die Wirtschaft im Ausland nicht in Fahrt kommt, können wir auch nur beschränkt wirtschaften.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Garp 30.06.2020 13:01
    Highlight Highlight Ich hätte nun nicht gedacht, dass Frau Rickli so unselbständig im Denken ist und Papa Bund braucht, um zu erkennen, dasss Clubs ein hohes Risiko bergen. Immerhin ist sie Gesundheitsdirektorin von einem grossen Kanton, der derzeit am meisten Fälle aufweist. Zudem ein Kanton, in dem man trotz Kontakt Tracing bei 50% der Fälle nicht herausfindet, wo sich die Leute angesteckt haben. Da muss man dann schon auch selber denken können und selbstkritisch sein und Verantwortung übernehmen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • hans_freerider 30.06.2020 13:00
    Highlight Highlight Was haben alle mit diesen Masken??? Gibt es einen Hotspot der im Zug oder im Tram oder im Coop ausgelöst wurde? Unser R Wert ist nicht besser oder schlechter als bei unseren wir haben überall Masken an Nachbarn. Ich glaube wir sollten alle verstanden haben grosse Anlässe in geschlossenen Räumen sind mit allen getroffenen Schutzmassnahmen unser grösstes Problem. Die Maskenpflicht nach welcher alle Schreien wird nur die Auswirkung haben dass sich alle plötzlich sicher fühlen. Die gleichen Leute wollten uns Ende März einsperren wie die Franzosen und siehe da wir haben es trotzdem geschafft
    • Garp 30.06.2020 19:29
      Highlight Highlight Wir haben noch gar nichts wirklich geschafft. Genau dieses Denken kann zu einer 2. Welle führen.
    • Coffey 01.07.2020 07:48
      Highlight Highlight Natürlich haben wir „es“ geschafft. Es gab noch nie ein anderes Ziel als das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.
    • GianniR 01.07.2020 11:53
      Highlight Highlight @Coffey: Wir haben es (vorläufig!) geschafft, weil wir in der ersten Phase relativ strenge Massnahmen ergriffen hatten - die Resultate haben wir in den letzten Wochen gesehen.
      Jetzt haben wir (zu stark) geöffnet, ich hoffe sehr, dass die (negativen) Resultate nicht allzu dramatisch ausfallen werden!
      Das Prinzip muss doch sein: Vorsorgen, nicht im Nachhinein Schadensbegrenzung versuchen.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Magnum 30.06.2020 12:06
    Highlight Highlight «Risikoländern wie Serbien»

    Warum nennt die SVP nicht die Vereinigten Staaten und Brasilien, oder Indien? Offenbar geht es weniger um die epidemiologische Lage als um vorhandene Vorurteile und Abneigungen gegen Menschen vom Balkan. Oder auch: Selbst während einer Pandemie kocht diese Politsekte ihr unappetitliches, xenophobes Süppchen. Jämmerlich, was für ein Bild diese Partei in der ganzen Pandemie geboten hat. Staatstragend und verantwortungsvoll geht anders.
    • Eskimo 30.06.2020 20:03
      Highlight Highlight Nein es geht darum dass in den letzten Tagen das Virus vorallem aus Serbien wieder zurück zu uns kam und nicht aus Brasilien oder den USA.
    • wasylon 30.06.2020 20:42
      Highlight Highlight Darum
      Im Kanton Graubünden sind diese Woche sechs Männer positiv auf das Coronavirus getestet worden, nachdem sie eine Party in der serbischen Hauptstadt Belgrad besucht hatten. Die sechs Männer befänden sich aktuell in Isolation, 73 Personen hätten sich zudem vorsorglich in Quarantäne begeben.
      @Magnum Kleiner Tipp.
      Zuerst informieren, dann schreiben, sonst wird es schnell peinlich. 😉
    • Menel 01.07.2020 09:53
      Highlight Highlight Weil wahrscheinlich in der Schweiz auch viele Serbischstämmige leben, die in den Ferien ihre Verwandten in Serbitn besuchen gehen möchten.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • SJ_California 30.06.2020 12:00
    Highlight Highlight „Gemäss der Risikoanalyse des Bundes sei Ansteckungsrisiko in Clubs «hoch». Die Einführung von Schutzmassnahmen «schwierig». Und Distanzregeln sowie Schutzausrüstung in Diskotheken «nicht anwendbar».„

    Da kann Rickli noch so gut beweisen, dass sie die Risikoeinschätzung vom Bund nicht erhalten hat, aber hey, ist doch jedem klar, dass es in Clubs eher zu Ansteckungen kommen kann und dass die meisten Clubgänger wohl keine Masken tragen werden?!?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Turicum04 30.06.2020 11:59
    Highlight Highlight SVP PolitikerInnen (wie Frau Rickli) haben ihr Geschäft nicht im Griff. Hier gehören Vollprofis wie Genosse Berset hin, die ihr Amt voll im Griff haben.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • äti 30.06.2020 11:41
    Highlight Highlight Frau Rickli muss vom Bund informiert werden, dass Clubs Hochrisiko sind? Irgendwie ist sie es sich noch immer gewohnt, dass ihr jemand sagt, was sie sagen muss. Beim jetzigen Job ist allerdings etwas mehr gefordert.
    • flying kid 30.06.2020 14:42
      Highlight Highlight Die Clubgänger müssen von Frau Rickli informiert werden, dass es keine sehr gute Idee ist jetzt in den Club zu gehen?
      Muss Frau Rickli diesen Damen und Herren auch noch sagen, dass es keine gute Idee ist, falsche Namen und Kontaktdaten anzugeben?

      Irgendwie hat es der Partyjugend immer noch niemand gesagt, dass Hirn einschalten und Eigenverantwortung etwas mehr als gefordert sind.
    • 7immi 30.06.2020 15:31
      Highlight Highlight @äti
      Rickli ist keine Diktatorin. Sie muss ihre Entscheidungen begründen und kann nicht einfach nach Gutdünken schalten und walten. Beschliesst sie, aufgrund einer subjektiven Einschätzung die Clubs zu schliessen, so wird sie damit nicht weit kommen. Liegt dagegen ein Bericht vor sieht die Sache anders aus. Nun nach dem Zwischenfall gibt es einen guten Grund und man will den betroffenen Club vorübergehend schliessen.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • StellaStracciatella 30.06.2020 11:29
    Highlight Highlight Ach nein, die SVP möchte also die Lockerungen die SIE gefordert haben wieder aufheben? 😂 ja ist klar. Fähnlein im Wind.
    • Eskimo 30.06.2020 20:07
      Highlight Highlight Die Lockerungen sind ok. Aber man hätte die Grenzen nicht öffnen dürfen. Offenbar sind die steigenden Zahlen vorallem auf Rückkehrer aus dem Ausland zurückzuführen.
    • Amboss 30.06.2020 23:13
      Highlight Highlight @Eskimo: Sind sie nicht.
      Wieviele waren das aus Serbien? Etwa 10 insgesamt.
      Bei 30 - 60 Fällen pro Tag kann man da nicht davon sprechen, die Fälle kämen "vor allem" aus dem Ausland...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • barbablabla 30.06.2020 11:17
    Highlight Highlight Gestern hab ich N. Rickli noch einklein bisschen in Schutz genommen. Aber heute zeigt siewieder voll ihr Svp Gesicht, immer schön den andern die Schuld geben. Sie wusste ja nicht das die Cluböffnung gefährlich sein könnte. Madame wo waren sie während der ganzen Zeit.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • schnupperi 30.06.2020 11:12
    Highlight Highlight Richtig peinlich Frau Rickli! Muss der Bund Sie dann auch davor warnen, dass es gefährlich ist, bei rot über den Fussgängerstreifen zu laufen? Um zu wissen, dass Clubs und prall gefüllte Bars etwa die beste Umgebung zur Verbreitung eines Virus bieten, braucht es keinen Bund, sondern nur ganz ein wenig Verstand.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • MarGo 30.06.2020 10:59
    Highlight Highlight Bzgl des unsäglichen Schwarzen-Peter-hin-und-her-Geschiebe um Clubs:
    Rickli schiebt jetzt dem BR wieder den Peter zu. Als ob ein halbwegs intelligenter Mensch nicht selber drauf kommen müsste, dass die Öffnung von Clubs in den Hochrisikobereich geht!

    Kann dieses Kindergartengetue langsam nicht mehr hören... Anstatt einfach hinstehen und sagen was Sache ist: "Schutzkonzepte werden nicht eingehalten, Clubbesucher machen zu Hauf Falschangaben - also schliessen wir die ganze Chose wieder....
    • lilie 30.06.2020 11:51
      Highlight Highlight @MarGo: Dachte ich auch. Jeder Primarschüler hätte sich ausrechnrn können, dass Clubs ein besonderes Risiko darstellen werden (obwohl noch nicht mal in einen gehen darf).

      Selber Denken ist imfall auch in der besonderen Lage immer noch erlaubt, Frau Rickli. 🤦‍♀️
    • Hans Jürg 30.06.2020 14:55
      Highlight Highlight "Selber Denken ist imfall auch in der besonderen Lage immer noch erlaubt, Frau Rickli. 🤦‍♀️"

      Das setzt aber eine gewisse praktische Intelligenz voraus...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Posersalami 30.06.2020 10:57
    Highlight Highlight „Rickli will von nichts gewusst haben“

    Bitte was? Frau Rickli kann also nicht eigenverantwortlich denken und handeln? Widerspricht das nicht der SVP Ideologie, oder ists einfach eine Ausrede?

    Es braucht doch keine „Studie“ des Bundes um im Juni 2020 zu wissen, das viele Menschen auf engem Raum mit schlechter Lüftung einer grossen Infektionsgefahr ausgesetzt sind!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Olifant 30.06.2020 10:53
    Highlight Highlight Rickli hat nichts von der Risikobeurteilung des BAG gewusst? Wie wäre es denn mit 1: beim BAG nachfragen, ob es so etwas gibt? 2. Selber eine Analyse anstellen oder 3. einfach mal selber das Hirn aktivieren und darauf kommen, dass das Risiko hoch ist und die Schutzmassnahmen in einem Club nicht anwendbar sind? Es ist wirklich unfassbar, wie sich gewisse Kantonsregierungen anstellen: zuerst klagen, dass sie nichts mehr zu sagen haben, und wenn die Kompetenzen wieder bei ihnen liegen, wissen sie nichts, machen sie nichts und wollen die Schuld dem Bund geben.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Hans Jürg 30.06.2020 10:52
    Highlight Highlight OK. Frau Rickli hat offiziell nicht gewusst, dass Clubs gefährliche Infektionsorte sind, weil der Bund sie nicht informiert hat.

    Aber... als Gesundheitsdirektorin des grössten Schweizer Kantons sollte sie vielleicht auch mal selber nachdenken. Darauf, dass solche Clubs gefährlich sind, hätte man auch ohne offizielle Information des Bundes kommen können.

    Aber es ist natürlich immer sehr einfach, von nichts zu wissen und den anderen die Schuld zu geben.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • youmetoo 30.06.2020 09:26
    Highlight Highlight wer auf dem Kontaktformular «Donald Duck, Entenhausen» angibt, zeigt, auf welch geistigem Niveau
    sich die Szene bewegt
    • Said 01.07.2020 09:49
      Highlight Highlight Wenn man wegen einer Person auf ganze Personengruppen schliesst, zeigt das auf welchem geistigem Niveau sich der Kommentarschreiber bewegt.
    • youmetoo 01.07.2020 13:58
      Highlight Highlight Es waren hundert Fake-Namen oder -Adressen!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 30.06.2020 08:18
    Highlight Highlight Party machen ist kein Menschenrecht!
    • ChillDaHood 30.06.2020 09:29
      Highlight Highlight Ich finde es richtig, den fehlbaren Club zu schliessen. Ich sehe tagtäglich, dass die Menschen der Schweiz sich das feiern und Leute treffen nciht nehmen lassen wollen. Es ist deshalb imho besser, das im Rahmen von Clubs, wo Verantwortliche Ansprechpersonen da sind und Konzepte entwickelt werden können, zu machen. Machen wir uns nichts vor - bei geschlossenen Clubs feiern gewisse Leute einfach illegal, irgendwo, draussen. Ganz unterbinden kann man es nicht, deshalb versucht man zu steuern. Den fehlbaren Club zu schliessen und das Konzept zu überdenken, ist imho richtig.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Terraner 30.06.2020 07:57
    Highlight Highlight Erwartet während den Sommerferien nicht zu viel Entscheidungen durch die Kantone. Auch Kantonsregierungen machen Ferien. Damit in nächster Zeit etwas entschieden wird, müssen die Fallzahlen schon erst einmal explodieren. Regieren heisst leider reagieren und nicht agieren.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Talken 30.06.2020 07:53
    Highlight Highlight Hat Frau Rickli denn eine klare Linie bei den Clubs oder bleibt es bei den „Mei, mei“ liebe Clubs? Jetz müssen sie eine klare Position und vor allem Durchsetzungsvermögen beweisen, Frau Rickli! Eine Regierungsrätin sein, ist nicht nur ein gut bezahlter Schoggi-Job.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Jagr 30.06.2020 07:13
    Highlight Highlight Die "Lockdown"-Massnahmen wurden eingeführt um die Überlastung der Krankenhäuser zu verhindern. Zu diesem Zeitpunkt habe ich das unterstützt.

    Nun, Monate später haben wir kaum mehr Fälle, kaum mehr valide Daten, die Spitäler waren nicht mal ansatzweise überlastet, die Kurve präsentiert sich wie die einer saisonalen Grippe und ihr sprecht von

    Maskenzwang
    und bei 5 angesteckten von einem Superspreaderevent?

    Das ist Grotesk und beängstigend zugleich.

    • hans_freerider 30.06.2020 15:30
      Highlight Highlight Meine Worte. Befolgt die Basic Schutzmassnahmen und wir werden die Situation im Griff behalten
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • morax 29.06.2020 23:10
    Highlight Highlight "Die Kantone werden in den kommenden Tagen verschiedene Corona-Verhaltensregeln wie etwa eine Maskentragpflicht im öffentlichen Verkehr diskutieren"

    Hört doch mal auf zu diskutieren, macht mal was!
    • Leo L. 29.06.2020 23:25
      Highlight Highlight Es ist wirklich langsam unerträglich. Wieder dasselbe wie anfangs März. Das ist nun wohl der Nachteil unserer politischen Struktur- in Krisenzeiten taugt sie nichts.
    • Stinkstiefel 30.06.2020 02:31
      Highlight Highlight Nein, es ist nicht dasselbe.
      Im März musste man von Katastrophenszenarien ausgehen, die sich in ihrem Ausmass nicht bewahrheitet haben. Maskenpflicht im ÖV war im März ebenfalls kein Thema, anscheinend ging es auch ohne.

      Das einzige was wirklich gleich erscheint, ist, dass diejenigen, die damals ständig nach der totalen Ausgangssperre geschrien haben, heute mit der selben Vehemenz die Maulkorbpflicht fordern.

      Unsere politische Struktur hat eben auch Vorteile in der Krise:
      Sie ist nur beschränkt anfällig für blinden Aktionismus und Symbolpolitik.
    • MasterPain 30.06.2020 07:00
      Highlight Highlight Maskenpflicht war im März kein Thema weil es keine gab.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Ogden 29.06.2020 22:06
    Highlight Highlight Liebes Watson-Team
    Eure Berichterstattung finde ich meistens sehr ausgewogen.
    Heute aber schreibt ihr im Titel: "Berset will vorerst keine nationale Masken-Pflicht."
    Das ist so nicht korrekt. Berset sagte in der PK: "Wir hatten ein organisatorisches Treffen, keinen Krisengipfel. Betreffend der Masken wird es weitere Diskussionen geben. Aber die Kantone haben bereits heute die Möglichkeit, eine Pflicht einzuführen. Vielleicht wird es in Zukunft eine schweizweite Regelung geben."
    -> Damit verweist Berset darauf, dass es jetzt im Ermessen der Kantone liegt.
    Bitte schreibt die Headline um.
    • GianniR 30.06.2020 10:46
      Highlight Highlight Pontius Pilatus hat seine Hände auch in Unschuld gewaschen ...
    • äti 01.07.2020 13:12
      Highlight Highlight @giannir. Ist Pontius in der SVP?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Frogface 29.06.2020 22:01
    Highlight Highlight Keine Maskenpflicht? Naja, wir können's uns wohl leisten...
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Barracuda 29.06.2020 20:42
    Highlight Highlight Erbärmlich was da jetzt abgeht. Jetzt haben wir genau das, was die Rechtsbürgerlichen mit ihrem Lockerungs-Gezwänge wollten... Ein regelrechtes Chaos. Der Bundesrat wurde entmachtet und jetzt zeigt sich wie gut es die Parlamentarier und die 26 Kantone richten. Gar nichts geht mehr und man wartet bis es zu spät ist. Die Pressekonferenz heute war bezeichnend und gleichzeitig erschreckend. "Die Leute müssten... Wir beobachten... Die Kantone müssen selbst entscheiden... Wir wissen, dass wir wieder auf den Abgrund zulaufen und dringendst Massnahmen gefordert wären, ABER...."
    • Silent_Revolution 30.06.2020 01:44
      Highlight Highlight Welches Krankenhaus ist gerade überlastet oder droht demnächst zu überlasten?
    • GianniR 30.06.2020 10:51
      Highlight Highlight @SilentR: Da kommt mir der alte Spruch in den Sinn: "Er hat das Gatter geschlossen, als die Schafe schon draußen waren."
      Merke: Wenn man in gewissen Situationen nicht rechtzeitig handelt, kann es plötzlich zu spät sein!
    • Pipikaka Man 30.06.2020 11:32
      Highlight Highlight @GianniR, selbst beim vorläufigen Höhepunkt der Infektionszahlen gab es kaum überlastete Spitäler. Es nervt das manche Leute einfach wieder in den Panikmodus gehen trotz der Tatsache, das vieles nur übertrieben war und man dennoch glaubt das die Schreckensszenarien die im März erzählt wurden. So eintreffen werden. @Silent_Revolution hat doch recht.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • fabsli 29.06.2020 20:30
    Highlight Highlight Italien hat seit eh und je 1m. Heute hat Italien weniger Neuinfektionen pro Einwohner als die Schweiz. Hat heute also null Relevanz ob 2m oder 1.5m.
    • Theageti 29.06.2020 21:59
      Highlight Highlight Würd nicht grad sagen null relevanz. Jedoch nützen eingehaltene 1 Meter mehr als nicht eingehaltene 2 Meter. Das ist wohl ausschlaggebend.
    • hans_freerider 30.06.2020 15:32
      Highlight Highlight Italien hat weniger Infizierte auf 100 Ihre Quellen bitte?
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Walter Sahli 29.06.2020 20:28
    Highlight Highlight Es würde mich nicht erstaunen, wenn der nächste Verbreitungsort ein Gruppenfitnessraum in einer Muckibude wäre...
    • Capsaicine 30.06.2020 11:14
      Highlight Highlight Im Gruppenfitnessraum sollten die Abstände eingehalten werden können - die Leute werden sich doch wohl weniger nah kommen als im Club beim Tanzen?
    • Walter Sahli 30.06.2020 14:43
      Highlight Highlight Äh...das kommt drauf an, wieviele man reinlässt.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Dr. Unwichtig 29.06.2020 19:31
    Highlight Highlight Ich will nicht die Laune verderben, weil die 2. Welle ja ganz sicher vor der Tür steht, aber: Deutschland - mit seiner lustigen Maskenpflicht und einem ausgeprägteren Lockdown - hatte zu keinem Zeitpunkt eine mehrwöchige Phase mit einer Positivitätsrate der Tests unter 1%. Die Schweiz hat das seit Mitte Mai - und auch die letzte Woche, die mit den dramatisch ansteigenden Fallzahlen - lag gerade mal bei rund 0.7%.

    Entschuldigung, jetzt könnt ihr natürlich gerne weiter über Herrn Berset herziehen, eine Maskenpflicht fordern und auch sonst davon überzeugt sein, dass alles noch schlimm endet.
    • Kritisch Hinterfragen 30.06.2020 10:05
      Highlight Highlight Ach was, wozu die Fakten anschauen. Es macht mehr Spaß, nach Masken zu schreien / schreiben und dich selber keine zu tragen.

      Auch die Forderung nach null Infektionen ist spassiger als der Blick auf die Hospitalisierung.

      Wozu auch Leben, wenn man die Vorfreude auf die Apokalypse genießen kann...

    • Mutzli 30.06.2020 14:46
      Highlight Highlight @Dr. Unwichtig
      Die Laune verdirbts mir zwar nicht, aber ich fänds nett, wenn Sie nicht Daten aus dem Kontext zu reissen und verzerren würden.
      Ihre Darstellung lässts so aussehen, als ob die Fälle rein auf zusätzliche Tests zurückzuführen sind.

      Doch das stimmt nicht: Das niedrigste Niveau der Positivitätsrate betrug ca. 0.3%. Der Anstieg der Fallzahlen ging jedoch sogar mit einer steigenden Positivitäsrate einher->Letzte 7 Tage 0.8% (https://bit.ly/3eHnrcy)

      Der Anstieg (Re am 20.6 nach Taskforce 1.24-1.64) ist real und je früher gebremst=desto weniger drastische Massnahmen nötig
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • DerRaucher 29.06.2020 19:25
    Highlight Highlight Nach einer Woche Ferien in Deutschland nun wieder zurück. Ich war erstaunt wie viel ernster man das da alles noch nimmt. Die Zahlen sind zwar nicht besser, aber wie in der Schweiz mittlerweile damit umgegangen wird, könnte man denken es gab nie ein Virus. Maskenpflicht in ÖV's wäre schon ewig angebracht. Fast niemand fährt hier wirklich lange Zug da das Land relativ klein ist. Und 1-2 Stunden kann die jeder aufsetzen. Clubs zu öffnen war sowieso der grösste Fehler überhaupt.
    • HP G 29.06.2020 19:39
      Highlight Highlight Superspreader in Clus und Bars, da machte MNS Sinn.
      Aber den ÖV damit unattraktiv machen?
      Ich fahr als Masken- und BrillenTräger ganz langsam Auto, da die Gläser beschlagen.
    • Ass 29.06.2020 19:40
      Highlight Highlight Und Sie haben Ferien im Ausland vergessen. Etwas überflüssigeres gibt es wohl nicht....
    • Varanasi 29.06.2020 19:57
      Highlight Highlight In Deutschland sind die Zahlen vor allem wegen den Ausbrüchen in den Fleischfabriken hochgegangen.
      Im Moment haben sich dort um die 450 Menschen pro Tag (Wochenmittel) angesteckt, im Moment wieder mit sinkenden Zahlen (Heute.de).
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • De-Saint-Ex 29.06.2020 19:01
    Highlight Highlight Er gab sich überrascht ob der schnellen Verbreitung in Clubs 😳??!!
    Und ÖV dem Kantönligeist unterstellt?
    Herrgott, der Mann noch immer nicht begriffen, was eine Pandemie ist?!
    Ich geb‘s auf...
    • surfi 29.06.2020 19:25
      Highlight Highlight Ich glaube du hast es nicht begriffen. Die KANTONE haben wieder das Sagen. Es haben ja dies alle schon lange gewünscht und bei der Gelegenheit wurde der BR deswegen kritisiert, weil die Kantone nicht selber reagieren konnten.
      Übrigens gibt es viele Bahnlinien, wo man ohne Probleme ein 4-er Abteil für sich hat.
    • Olifant 29.06.2020 19:35
      Highlight Highlight @surfi: aber über eine Maskenpflicht im Fernverkehr (zB Bern - Zürich) muss der Bund entscheiden, hier ist kein Kanton zuständig.
    • surfi 30.06.2020 08:43
      Highlight Highlight @Olifant Nein, das stimmt nicht!
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Barracuda 29.06.2020 18:16
    Highlight Highlight Es liegt alles schwarz und weiss und in Posterformat vor. Wenn die Kantone nicht SOFORT die Schlüsse ziehen aus der überdeutlichen Faktenlage, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Heisst: Die Lockerungen sind nicht per se falsch... Einkaufen, Dienstleistungen, Arbeiten, Restaurantbesuche, etc. sind mit der nötigen Vorsicht weniger problematisch. Parties hingegen haben sich innert Kürze als grösster Gefahrenherd herausgestellt. Auch wenn es einigen nicht passt, muss es da sofort wieder massive Einschränkungen geben (wenn es denn nicht schon zu spät ist).
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • CalibriLight 29.06.2020 17:27
    Highlight Highlight Lasst uns doch alle auf der nächsten Party in einer Bar, in einem Club oder zuhause auf die Selbstverantwortung anstossen.
    Prost!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Peter R. 29.06.2020 16:32
    Highlight Highlight Serbien ist offenbar punkto Corona ein Risikoland. Daher wäre es angebracht, Reisenden aus Serbien die in die Schweiz kommen vorerst eine Quarantäne anzuordnen.

    • SrbRus 29.06.2020 16:57
      Highlight Highlight Serbien als Hotspot zu betiteln das halb so viele infizierte hat als die Schweiz,ist übetrieben.
    • Kruk 29.06.2020 23:01
      Highlight Highlight SrbRus, halb so viele Bestätigte Fälle aber ganz bestimmt nicht halb so viele Infizierte.

      Ich würde dies für alle Einreisende wünschen, sie sollen sich auf eigene Rechnung Testen lassen können und bei negativem Bescheid die Quarantäne verkürzen.

    • tinu77 30.06.2020 07:34
      Highlight Highlight Da wohnt doch dieser Novak Djocovid der mit seinem Tennisschläger das Virus verbreitet. Ganz schlimm!
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Posersalami 29.06.2020 15:41
    Highlight Highlight Man fasst es nicht, wegen einer unnötigen Partynacht bezahlen wir duzenden Personen die Quarantäne.

    Ich finde nicht, das Party machen die Ausgaben rechtfertigt! Es gibt auch kein Recht auf Party machen. Vermutlich ist jetzt einfach nicht sie Zeit zum Party machen..
    • tinu77 30.06.2020 09:41
      Highlight Highlight Es gibt keine unnötigen Partynächte...
    • Posersalami 30.06.2020 15:07
      Highlight Highlight Dann bezahl selber für Test und Quarantäne, sowie alle weiteren dadurch entstehenden Kosten. Danke!

      Im Gegesatz zu sehr vielen anderen Unternehmen sind Clubs nämlich nicht systemrelevant. In Kombination mit dem sehr hohen Risiko ist das mMn. ein sehr schlechter Deal für die Gesellschaft.
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • skisandtrail 29.06.2020 15:32
    Highlight Highlight Mal ne Frage:
    Es heisst immer "wurden unter Quarantäne gestellt".
    Kann mir einer sagen was das genau bedeutet: Du MUSST zu Hause bleiben, sonst gibts Busse? Du SOLLST zu Hause bleiben? Du sollst dich Fernhalten von anderen Menschen (also darfst zb. nach draussen, wo keine anderen sind.. usw)?

    Möchte die Antwort eher im rechtlichen Sinn erhalten...
    (nicht vom moralischen / ethischen Standpunkt aus...). Wäre noch so interessant?
    • natalie74 29.06.2020 15:44
      Highlight Highlight Eine Person, die mit einer am neuen Coronavirus erkrankten Person in engem Kontakt stand, muss in Absprache mit der zuständigen kantonalen Stelle in Quarantäne. Das bedeutet, dass sie mit anderen Personen keinen Kontakt haben sollte. Damit kann man vermeiden, dass sie unwissentlich andere Personen ansteckt. So werden Übertragungsketten unterbrochen. Lesen Sie den Abschnitt «Hatten Sie Kontakt mit einer positiv getesteten Person?

      https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen/isolation-und-quarantaene.html
    • skisandtrail 29.06.2020 17:30
      Highlight Highlight Dementsprechend also: wenn ich Kontakt hatte mit einem Coronainfizierten und keine Symptome aufweise, dann "Sie können weiter arbeiten gehen".
      Aber dann wieder:
      "Nur Personen, mit denen die erkrankte Person in engem Kontakt stand..., müssen in Quarantäne." Ist mir noch nicht ganz logisch.

      Zudem: Ist das nicht für viele ein Hindernis für zB. die ContactTracing App..`?
    • Z0nk 29.06.2020 18:15
      Highlight Highlight Rechtlich gesehen darfst du überall hin, auch wenn du positiv bist. Wir leben schliesslich nicht in einem Polizeistaat.
    Weitere Antworten anzeigen
    Bild hochladen
    YouTube Video Einbetten
    600
    Hier gehts zu den Kommentarregeln.
  • Bert der Geologe 29.06.2020 15:29
    Highlight Highlight Als die Pandemie in der Schweiz zu wüten begann, erliess Serbien einen Einreisestopp für die Schweiz. Nun, da das Virus vermehrt in Serbien grassiert, wird uns weis gemacht, dass man keinen Einreisestopp verfügen könne. Warum ? Wenn Idioten das Gefühl haben, sie müssen nach Belgrad düsen, um die Sau rauszulassen, dann sollen sie dort bleiben.
    • PaLve! 29.06.2020 16:51
      Highlight Highlight Serbien hat gerade Mal halb so viele Fälle wie die Schweiz.
      Somit ist es überhaupt kein Risikoland. -jedenfalls weniger als Italien oder Deutschland, welche ja man ohne Probleme bereisen kann.
      Nur weil ein paar Leute übertreiben, muss man nicht jeden Menschen bestrafen, der ganz normal nach Serbien reist, ohne dort an grosse Partys oder Fussballspiele zu gehen.
    • SrbRus 29.06.2020 16:59
      Highlight Highlight Bert,vieleicht sich mal über die Zahlen informieren bevor man so einen unsinn behauptet.
    • Magnum 29.06.2020 19:07
      Highlight Highlight @SrbRus

      Die absoluten Fallzahlen in Serbien mögen nicht alarmierend sein: 14'288 bestätigte Fälle.

      Was aber sehr wohl alarmierend ist, sind die relativ hohen Zahlen bei den täglich neu gemeldeten Fällen. Vucic hat wohl verordnet, dass bis zu den Wahlen kaum getestet wird, um den Wahlsieg ohne Konkurrenz nicht zu gefährden. Ein riskantes Pokerspiel, das dieser Marionette Chinas noch um die Ohren fliegen könnte.

      Das Ignorieren einer Pandemie aus politischen Motiven ist KEIN gangbarer Weg. Und die aktuelle Situation in Serbien sollte durchaus Grund zur Sorge sein.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen