DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Eltern im echten Leben so sprechen würden wie in Online-Kommentaren

Trolle, Bots, Whataboutism: Die Debatte im Internet leidet manchmal etwas. Doch was wäre, wenn sich die Eltern im richtigen Leben wie Online-Kommentatoren aufführen würden? Ein Gedankenexperiment ...
26.01.2018, 05:5103.01.2019, 17:52

Eltern zu sein ist nicht einfach

bild: watson/shutterstock

Manchmal beginnen die Probleme schon vor der Geburt

bild: watson/shutterstock

Schon zu Beginn markieren die Eltern Präsenz

bild: watson/shutterstock

Die ersten Worte sind immer was Besonderes

bild: watson/shutterstock

Kritik an ihren Erziehungsmethoden können sie jedoch gar nicht leiden

bild: watson/shutterstock

Dafür können sie umso besser kritisieren

bild: watson/shutterstock

Natürlich gibt es auch immer wieder süsse Momente

bild: watson/shutterstock

Ein Kinderlachen ist das grösste Geschenk

bild: watson/shutterstock

Auch Ängste können die Kinder bei den Eltern abladen

bild: watson/shutterstock

Und bald schon wird die Kleine ihre eigenen Kommentare verfassen können

bild: watson/shutterstock

Welchen User-Namen würdet ihr eurem Kind geben? Schreibt's in die Kommentare.

Passend dazu: Welcher dieser 12 Facebook-Kommentier-Typen bist du?

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Die mürrischsten Touristen der Welt

1 / 11
Die mürrischsten Touristen der Welt
quelle: getty images north america / kena betancur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Anthony transformierte sich in einen Alien – und so sah er früher aus 😱

Der 32-jährige Anthony Loffredo träumt seit seiner Kindheit davon, wie ein Alien auszusehen. Mithilfe von Operationen kommt er seinem Ziel immer näher. Neben seiner Nase hat er bereits seine Oberlippe und seine Ohren entfernen lassen. Vor kurzem erfolgte die Amputation seiner Finger.

Zur Story