DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was macht Greta hier auf diesem Foto falsch?! 🙈



Schon gehört? Die junge Klimaaktivistin hat schon wieder getwittert ...

«Zuhause.»

Greta Thunberg

Bild

bild: twitter

Damit zur Frage, die, äh, Zigillionen Internet-UserInnen bewegt

Was macht Greta auf dem Foto falsch?

Der Poll ist natürlich satirisch gemeint, die Frage und die Antworten wurden von diesem Twitter-Thread inspiriert. Ziel ist es, zum Nachdenken anzuregen.

Worüber sollen die Medien in Zusammenhang mit dem Kampf gegen den Klimawandel und Greta Thunberg nicht berichten? Oder heiligt der Zweck die (journalistischen) Mittel? Und wie sollen wir bei Facebook, Twitter und Co. reagieren?

Damit zu den wirklich wichtigen Problemen!
#Klimawandel

«Klimawandel ist nicht einfach ein kleines Umweltproblem, das in gewissen isolierten Ökosystemen Schaden anrichten könnte. Klimawandel ist eine Art Totalphänomen: Eine zu starke Erwärmung der Erde könnte diese für die menschliche Spezies unbewohnbar machen. Auf dem Spiel steht also nichts weniger als die zukünftige Existenz der Menschheit. Das macht Klimawandel zu einem existenziellen Risiko: Ein Risiko, das die gesamthafte Existenz und positive zukünftige Entwicklung der Menschheit gefährdet.»

Marko Kovic quelle: watson

Mehr bei watson.ch/Klima

PS: Und zur Auflockerung noch diese Story für Hundefreunde ...

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

21 Bilder, die dir vor Augen führen, wie schön die Natur ist

1 / 23
21 Bilder, die dir vor Augen führen, wie schön die Natur ist
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Extinction Rebellion blockiert Strasse in Lausanne

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Food Waste so schlimm wie Fliegen und ÖV soll Taxis anbieten – die Sonntagspresse

Ein Drittel aller in der Schweiz gekauften ­Lebensmittel landet nicht auf dem Teller – sondern im Abfall. Obwohl gemäss Uno weltweit 821 Millionen Menschen Hunger leiden, also jeder neunte nicht genug zu essen hat. Weggeworfene, eigentlich essbare Nahrungsmittel, international mit dem Begriff «Food Waste» bezeichnet, sind aber nicht nur moralisch anstössig. Sie tragen auch erheblich zum CO2-Ausstoss bei – und mithin zum Klimawandel, wie eine neue Studie der ETH im Auftrag des …

Artikel lesen
Link zum Artikel