Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sterben oder sterben lassen: Kannst du diese 9 moralischen Dilemmas lösen? 

Jetzt kannst du dich endlich mit den anderen watson-Usern vergleichen. Natürlich anonym. Würden sie im Notfall gleich handeln wie du?



Der Raketen-Alarm

Du bist dafür verantwortlich, einen Test für das Raketen-Frühwarnsystem durchzuführen. Es gibt zwei Knöpfe: einen für den Test und einen für den Ernstfall. Leider kannst du nicht unterscheiden, welcher Knopf für was ist. Du weisst, wenn du den Test nicht durchführst, wirst du entlassen.

Allerdings hast du eine 50% Chance, den falschen Knopf zu treffen, was sehr wahrscheinlich zu einer Massenpanik führen würde.

Bild

bild: imgur

Umfrage

Drückst du einen Knopf?

  • Abstimmen

12,528

  • Ja, den linken.18%
  • Ja, den rechten.13%
  • Ich bin doch nicht wahnsinnig! Scheiss auf meinen Job, so was mach ich nicht.69%

Der Sturm

Der Sturm «Madeleine» fegt über die Schweiz. Am Ende des Tages sind zwei Bäume in deiner Nachbarschaft umgekippt. Einer blockiert die Strecke nach Bern, wodurch tausende Pendler stecken bleiben. Der andere Baum blockiert «nur» die Strecke zu deinem Haus, so dass du mit deinem Auto nicht durchkommst.

Deine Motorsäge hat aber leider nur genug Benzin, um einen Durchgang freizusägen.

epa06414515 The highway A1 near Wangen, Switzerland, is blocked by a tree after the winter storm Burglind has caused some damage all over Switzerland 03 January 2018. The Storm Burglind is expected to cause strong gusts of wind of up to 150 kilometres an hour in some mountain areas.  EPA/CHRISTIAN MERZ

Bild: EPA/KEYSTONE

Umfrage

Welchen Baum zersägst du?

  • Abstimmen

12,000

  • Die Pendler haben Vorrang. Die Schweizer Wirtschaft hängt von diesen Leuten ab!47%
  • Das ist doch nicht mein Problem, ich muss zuerst schauen, dass ich zur Arbeit komme.21%
  • Pfff, ich zersäge gar nichts und leg mich nochmal hin.32%

Der tollpatschige Präsident

Du könntest die Demokratie und den investigativen Journalismus retten. Dafür musst du aber selber Präsident werden, völlig unfähig regieren und den Hass der öffentlichen Meinung durch deine Äusserungen so sehr auf dich ziehen, dass Reformen unumgänglich werden.

epa06451710 US President Donald J. Trump waves to the press as he returns to the White House in Washington, DC, USA, 18 January 2018.  The president was returning from a trip to Pittsburgh, Pennsylvania.  EPA/Ron Sachs / POOL

Bild: EPA/Consolidated News Photos POOL

Umfrage

Kannst du damit leben?

  • Abstimmen

10,021

  • Geil! Den Tschurnalismus retten und ein Arschlochpräsident sein? Ich wür.39%
  • Nein, ich kann oder will mit dem öffentlichen Druck nicht umgehen. Ich verzichte.61%

Der beste Freund

Dein bester Freund hat es so richtig verbockt. Er hat seine Machtposition ausgenutzt und sich an einer jungen Mitarbeiterin vergriffen. Er gesteht dir das und bereut die Tat offensichtlich. Du weisst, dass du eigentlich nicht die Augen verschliessen darfst, aber dein Freund hat dir selber schon aus so mancher Klemme geholfen.

Bild

Bild: shutterstock

Umfrage

Verrätst du ihn?

  • Abstimmen

9,590

  • Ja. Er ist zu weit gegangen und muss jetzt die Konsequenzen tragen.38%
  • Ich überlasse es lieber der Frau, die nötigen Schritte einzuleiten.62%

Das Flugzeug

Du bist ein Geheimagent in Brüssel und hast Informationen über einen geplanten Terroranschlag auf das Bundeshaus in Bern. Die Information ist so heikel, dass du sie nur persönlich überbringen darfst. Und es muss schnell gehen. Als du im Flieger sitzt, ist dieser jedoch überfüllt.

Jetzt stehst du vor der Wahl, ob du das Flugzeug verlässt, oder ein Herzspezialist rausgeworfen wird, der auf dem Weg in die Schweiz ist, um das Leben eines Kindes zu retten.

Bild

bild: shutterstock

Umfrage

Wer soll aus dem Flugzeug?

  • Abstimmen

9,029

  • Ich gehe und versuche, das nächste Flugzeug zu erwischen. Hoffentlich ist es nicht zu spät.46%
  • Der Arzt soll raus, es geht um die nationale Sicherheit.54%

Die Abstimmung

Ein Vorstoss des «Komitees gegen geilen Sound» möchte, dass nur noch «Despacito» im Radio läuft. Bei einer Ablehnung ergänzen andere Lieder «Despacito», aber weil das teurer kommt, musst du 400 Franken im Jahr zahlen.

FILE - In this April 27, 2017, file photo, singers Luis Fonsi, left, and Daddy Yankee perform during the Latin Billboard Awards in Coral Gables, Fla. “Despacito” dominated 2017, but it’s still bringing success to Luis Fonsi and Daddy Yankee: The artists are the leading nominees at the iHeartRadio Music Awards. IHeartMedia announced Wednesday, Jan. 10, 2018, that Fonsi and Yankee scored seven nominations each, including song of the year for the tune’s version with Justin Bieber. (AP Photo/Lynne Sladky, File)

Bild: AP/AP

Umfrage

Gefällt dir der Vorschlag?

  • Abstimmen

8,131

  • Klar, ich höre eh fast nie Radio. Und danke für den Ohrwurm! Deeeeeespacito ...32%
  • Um Despacito nicht so oft hören zu müssen, würde ich ohne zu zögern bezahlen.36%
  • Ich bin schon bereit zu bezahlen, aber nicht so viel!31%

Die Steuer-Hinterzieher

Weitere Panama-Papers sind geleaked worden und dein Name stand darauf. Zusammen mit einem Komplizen hast du Gelder in Übersee versteckt. Jetzt wurdet ihr verhaftet und getrennt verwahrt. Die Staatsanwaltschaft kann allerdings nur einen kleinen Teil eures Betruges nachweisen, deshalb schlagen sie euch individuell einen Handel vor.

Wenn jemand von euch gegen den anderen aussagt, geht er straffrei aus und der andere bekommt eine höhere Strafe. Wenn jedoch beide aussagen, bekommt ihr beide eine höhere Strafe.

Bild

Umfrage

Sagst du aus?

  • Abstimmen

7,553

  • Ich vertraue auf meinen Kumpel. Ich sage gar nichts.74%
  • Früher oder später kommt es sowieso raus, ich muss auch an Frau und Kinder denken ... Straffrei klingt gut.26%

Die Verschwörung

Jetzt ist es passiert. Während deiner Recherchen stösst du tatsächlich auf eine riesige Verschwörung: Die Menschen werden von Echsenmenschen kontrolliert. Du hast bald genug Beweise zusammen und die Möglichkeit, die Verschwörung zu enthüllen.

Jedoch findest du auch heraus, dass sich die Echsenmenschen nur wie Zoowärter um die Erhaltung unserer Spezies kümmern und die Menschheit ohne ihre Pflege innert weniger Jahre aussterben würde.

Bild

bild: imgur

Umfrage

Enthüllst du die Verschwörung?

  • Abstimmen

7,189

  • Lang leben unsere Echsen-Herrscher!71%
  • Tod oder Freiheit! Weg mit den Kaltblütern!29%

Der Autor

Du arbeitest bei watson und hast den Usern im Titel 9 Dilemmas versprochen. Gleichzeitig ist bald Wochenende und du fühlst dich sowieso nicht so fit, weil du letzte Nacht schlecht geschlafen hast. 

Du hast die Wahl: Willst du den User mit einem weiteren tiefgründigen Dilemma konfrontieren oder einfach deinen exakten Gedankengang aufschreiben?

Bild

bild: imgur

Umfrage

Wie entscheidest du dich?

  • Abstimmen

6,978

  • Du denkst, damit kommst du davon?! Ich will mein Dilemma!26%
  • Da ich Transparenz und Selbstironie schätze, bin ich von dieser Idee begeistert!30%
  • Oh, Bier ...33%
  • Dilemmas mit drei Möglichkeiten werden imfall Trilemmas genannt ... Ups, jetzt sind es vier ...12%

Wenn du dich jetzt ein wenig schlecht fühlst, keine Sorge! Schlechte Entscheidungen treffen wir alle ...

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

20 saftige «First World Problems», die du sicher auch schon ein bis zwei Mal verflucht hast

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BigE 22.01.2018 11:00
    Highlight Highlight Nich ein einziges Szenario war wirklich ein „Dilemma“! Schade um die verlorene Lesezeit....:
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 22.01.2018 08:43
    Highlight Highlight Nr5:
    Ich lass Mani Matter seinen Sachen machen, und verlasse den Flieger
  • Sheez Gagoo 22.01.2018 05:54
    Highlight Highlight Die Echsenmenschen heissen Reptiloide. Ich habe schon mehrfach deren Existenz verkündet, worauf man mich in ein Kommandozentrum zur Reptiloidverkündung in der Waldau/Bern gebracht hat und ich wurde sogar zum Oberst befördert.
  • reamiado 22.01.2018 00:16
    Highlight Highlight Richtige moralische Dilemmas (noch besser: Dilemmata) sind doch eigentlich per Definition nicht lösbar.

    *Klugheitsmodus off*
  • Andres Stöckli 21.01.2018 21:43
    Highlight Highlight Also das mit Despacito in der Dauerschlaufe ist ja heute de facto schon so. Ok zur Abwechslung läuft dann noch irgend ein Scheiss von Justin Bieber und der letzte Heuler von Bligg oder so.
    • Mugendai 22.01.2018 03:41
      Highlight Highlight Despacito > Mark Forster. Kogong Koleckmich
  • Hartmann Stahlberg 21.01.2018 21:31
    Highlight Highlight Oh Bier...
  • elbrujo_ 21.01.2018 20:58
    Highlight Highlight Das war die am besten verstecke Umfrage vor einer Abstimmung die mir je begegnet ist 😁👌
    • mein Lieber 22.01.2018 01:01
      Highlight Highlight Die war so mies versteckt da schäm ich mich ob der mangelnden Kreativität fremd.
  • Cdt_Mart1nez 21.01.2018 19:46
    Highlight Highlight Der war gut :)
  • Bruno Wüthrich 21.01.2018 19:31
    Highlight Highlight Nun, meinen Klick auf die Umfrage habt ihr erhalten. Ziel erreicht. Allerdings habe ich mir davon wesentlich mehr versprochen. Vor allem auch, dass man sich bei den Möglichkeiten etwas mehr Gedanken gemacht hätte.

    So bleibt es eine eigentlich gute Idee, die einfach nur so vor Feierabend lieblos hingepflastert wurde. Fernab von erfüllt.

    Ich habe nach der dritten Frage aufgehört mit dem auswählen der vorhandenen Alternativen. Die Fragen habe ich allerdings zu Ende gelesen, mit der steten Hoffnung, es könnte ja doch noch eine tiefsinnige dabei sein.
    • Cdt_Mart1nez 21.01.2018 20:17
      Highlight Highlight manchmal muss man nicht zu ende lesen, sondern zu ende denken ;)
    • Lucas Schmidli 22.01.2018 08:34
      Highlight Highlight @Bruno Wüthrich: Tut mir leid, dass du das als "lieblos hingepflastert" wahrgenommen hast. Habe mich bei den Dilemmas versucht an aktuellen Themen, welche die Medienlandschaft beschäftigen, zu orientieren. Was hättest du dir denn gewünscht? Mehr Auswahlmöglichkeiten? Andere Beispiele, die näher an der Lebensrealität sind?
    • Bruno Wüthrich 22.01.2018 10:26
      Highlight Highlight Lieber Lucas Schmidli - Vielen Dank für die Antwort. Ja, ich hätte mir bei einigen Fragen deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten gewünscht. Es gibt (fast) nie nur schwarz oder weiss, sondern bei fast jedem Problem (auch bei einigen aufgeführten) eine Vielzahl von Möglichkeiten und Problemlösungen.
      Dafür hätte man auf die an den Haaren herbei gezogenen Beispiele getrost verzichten können. Die Menschheit hat genügend echte Probleme, woraus echte Fragestellungen konstruiert werden können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • grind 21.01.2018 19:05
    Highlight Highlight wieso muss denn ausgerechnet der herzchirurg den flieger verlassen? ^^
    • Toerpe Zwerg 21.01.2018 19:37
      Highlight Highlight 138 Herzchirurgen und ein Geheimagent haben Tickets. Die A320 hat 138 Plätze.
    • DerRabe 21.01.2018 22:14
      Highlight Highlight Dann soll einer der Herzchirurgen Doppelschicht leisten
    • gunner 21.01.2018 23:19
      Highlight Highlight Stellt euch vor, dieser flieger stürzt ab.
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 21.01.2018 19:01
    Highlight Highlight 7
    Klassisches Gefangenendilemma.
    Hat sich der Autor während seiner Arbeitsz..... Kaffepause auf Seiten zur Spieletheorie herumgetrieben;-)
  • N. Y. P. D. 21.01.2018 18:35
    Highlight Highlight 10 Du steuerst aus der Einsatzzentrale einen Bus mit 40 Fahrgästen über eine sehr hohe Brücke. Der Bus steuert gegen das Geländer. Du kannst die 40 Fahrgäste retten indem Du ein junges Geschwisterpaar auf dem Trottoir bewusst überfährst um vom Geländer wegzukommen.

    40 Tote ?
    Oder 2 junge, unschuldige Menschen opfern, um 40 Leben zu retten ?
    • Forrest Gump 21.01.2018 19:11
      Highlight Highlight Kann man auch die Geschwister überfahren und den Bus trotzdem noch ins Geländer steuern?
    • N. Y. P. D. 21.01.2018 19:34
      Highlight Highlight Ja.

      Das sollte gehen, wenn Du Dich nach dem Plattwalzen der Geschwister gleich wieder rechts Richtung Geländer bewegst. Die Brücke ist genug lang.

      Stimmt, diese Möglichkeit mit 42 Toten ist mir entgangen.

      Du musst Engländer sein..
    • Haiderfroh 21.01.2018 19:38
      Highlight Highlight Das ist kein Dilemma.
      Kräftig hupen und fest auf das Geschwisterpaar halten. Vielleicht schaffen's sie es ja. Wenn nicht: Pech gehabt. 40 von 42 Überlebende ist besser als 2 von 42.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marvel 21.01.2018 18:20
    Highlight Highlight Die oben genannten Beispiele sind z. T. dermassen an den Haaren herbeigezogen, dass man gar nicht darauf eingehen kann. Zudem gibt es immer noch mehr Lösungen bzw. Auswege. Prädikat also: BESCHRÄNKT. ;o)
    • Dario4Play 21.01.2018 21:02
      Highlight Highlight Oder es dem Praktikanten anhängen.

      Ich meine Hey! Gelöst ist gelöst xD
  • You will not be able to use your remote control. 21.01.2018 18:12
    Highlight Highlight > Weitere Panama-Papers sind geleaked worden und dein Name stand darauf.

    Tut er nicht!

    Kann ich wollen, dass alle, die etwas Geld haben Steuern hinterziehen müssen?

    Utilitarismus hat euch erst in diese blödsinnigen Situationen gebracht und er hilft euch da nicht wieder raus.
  • Shin Kami 21.01.2018 18:10
    Highlight Highlight 1. Chef anrufen, Techniker der die Knöpfe montiert hat wird gefeuert, ist doch nicht deine Schuld.
    2. Wenn man etwas Anstand hat den anderen helfen.
    3. Ganz so einfach ist das nicht aber in dem Fall ist es eigentlich eine Win-win Situation wenn man es macht.
    4. Nummer 2, der Freund muss das selbst mit sich ausmachen.
    5. Den Flieger verlassen und anrufen, scheiss auf geheimhaltung wenn es so wichtig ist...
    6. Ich höre kein Radio, ist mir also egal. (Und Folter ist ohnehin verboten...)
    7. Nach der Logik werden beide Aussagen, also lieber nichts sagen.
    8. Ist sowieso besser ohne Menschen...
  • sikki_nix 21.01.2018 18:05
    Highlight Highlight Zu nummer 1: In diesem Fall besteht ein grosser Unterschied zu der Situation in Hawai: Ich würde den Knopf Drücken im Wissen darum, dass es der falsche sein könnte. Falls die echte Warnung rausginge, würde man es sofort merken und könnte umgehend reagieren.In Hawaii wurde der Fehler ja erst nach einer Gewissen Zeit bemerkt, was ja eigentlich das wirklich schlimme daran ist.
  • MissTreri 21.01.2018 18:04
    Highlight Highlight Wenn ich nicht weiss, welchen Knopf ich drücken soll, hab ich den Job eh nicht verdient 😜

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Sugo di pomodoro ... mal ganz grundsätzlich.

Pasta mit Tomatensauce: Etwas derart Alltägliches, dass man darob kaum einen Gedanken verliert ... ausser vielleicht mit der Frage, «Und wie machst du so deinen Sugo?». Denn etwas ist selbst nördlich der Alpen implizit klar: Jeder hat da seine eigene Version.

Gleich vorweg, also: Ein einzelnes, richtiges, authentisches Rezept für sugo di pomodoro existiert nicht. Diese simpelste und most basic aller Pastasaucen war schon immer die Summe der Bestandteile aus dem Vorratsschrank. Obwohl «Summe» …

Artikel lesen
Link zum Artikel