Sport
Das Beste 2022

So daneben liegt Panini – 79 Spieler aus dem WM-Album fehlen in Katar

Stark! Nur zwei von 18 Panini-Schweizern sind an der WM in Katar nicht dabei.
Stark! Nur zwei von 18 Panini-Schweizern sind an der WM in Katar nicht dabei.bild: panini

So daneben liegt Panini – 79 Spieler aus dem WM-Album fehlen in Katar

Die Panini-Redaktion muss «ihre» 32 WM-Kader jeweils schon Monate vor dem Turnierstart bekanntgeben und leistet sich darum immer den einen oder anderen Fehlgriff. Ihre Erfolgsquote vor dem Turnier in Katar ist zwar nicht schlecht, trotzdem wurden 79 falsche Spieler abgedruckt.
16.11.2022, 14:4719.12.2022, 15:10
Philipp Reich
Folge mir
Mehr «Sport»

Zunächst die wichtigsten Fakten:

  • 497 von 576 WM-Spielern sind im Panini-Album.
  • 79 von Panini abgedruckte Spieler sind nicht dabei.
  • Das ergibt eine Trefferquote von 86,3 Prozent.
  • Gegenüber dem WM-Album 2018 hat sich Panini um 2,3 Prozentpunkte gesteigert.
  • Gemäss eigenen Angaben liegt die durchschnittliche Trefferquote über all die Jahrzehnte bei 85 Prozent.

Panini und die diesjährige Trefferquote:

1 / 34
79 Mal griff Panini beim WM-Album 2022 daneben
Gruppe A: Katar (Yousuf Abdurisag)
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Es gibt diverse Faktoren, die es schwierig machen, die endgültigen WM-Kader bereits Monate im Voraus vorherzusagen. Es kann noch so viel passieren. Vor allem Verletzungen, aber auch Formschwankungen und neue Klubtrainer, die plötzlich auf andere setzen, können manchem Spieler den erhofften und erwarteten WM-Platz noch vor der Nase wegschnappen. Im WM-Album 2018 sind 25 Spieler drin, für die der WM-Traum wegen einer Verletzung geplatzt ist. Darunter sind Grössen wie Paul Pogba, N'Golo Kanté, Philippe Coutinho oder Marco Reus.

Für die Panini-Crew ist es also eine schwierige Aufgabe, mit ihren 18 porträtierten Spielern pro Nation die Spieler zu treffen, die erst rund eine Woche vor WM-Start definitiv ein Aufgebot erhalten. In der aktuellen Ausgabe ist dies aber dennoch in fünf Fällen vollständig geglückt: Bei England, Wales, Spanien, Serbien und Uruguay hat Panini eine 100-prozentige Trefferquote.

Zugute kam Panini sicherlich, dass bei der WM in Katar erstmals 26 und nicht wie früher nur 23 Spieler ins Kader genommen werden dürfen. So hat Panini seine Fehlerquote im Vergleich zu vor vier Jahren um 2,3 Prozentpunkte senken können – aus 92 Fehlgriffen sind nur noch 79 geworden.

Bei den Schweizern hat sich Panini wie schon 2018 zweimal vertan. Einen Strich durch die Rechnung machte den «Bildli»-Machern der Transfer von Kevin Mbabu zu Fulham, der dort kaum zum Einsatz kommt, sowie das Formtief von Steven Zuber bei AEK Athen. Ansonsten hat man in Modena das Aufgebot von Nati-Coach Murat Yakin gut vorausgesehen, was auch daran liegt, dass sich kein Schweizer Leistungsträger im Vorfeld ernsthaft verletzt hat.

Eine «Kanterniederlage» kassierte Panini in diesem Jahr beim Kader der Marokkaner. Nur 10 von 18 Spielern haben die «Bildli»-Macher hier richtig getippt. Grund dafür sind einerseits Verletzungen, andererseits der Trainerwechsel von Vahid Halilhodzic zu Walid Regragui, der das Kader seines Vorgängers trotz makelloser WM-Qualifikation in den letzten Wochen total umgekrempelt hat.

Bei Marokko lag Panini komplett daneben – 8 Spieler von 18 im Album sind bei der WM nicht dabei.
Bei Marokko lag Panini komplett daneben – 8 Spieler von 18 im Album sind bei der WM nicht dabei.bild: panini

Ähnlich ist die Situation bei Ghana, wo Panini siebenmal falsch lag. Nach dem blamablen Vorrunden-Aus beim Africa Cup übernahm der ehemalige Dortmund-Spieler Otto Addo die «Black Stars» und sortierte gestandene Spieler wie Mubarak Wakaso und Jonathan Mensah sowie Supertalent Felix Afena-Gyan kurzerhand aus. Dass sich gleich beide Stammtorhüter kurz vor der WM verletzten, half Panini auch nicht – dafür darf St.Gallens Goalie Lawrence Ati Zigi nach Katar.

Wer unbedingt ein WM-Album mit korrekten Kadern haben will, muss darauf hoffen, dass Panini wie seit 2006 bei jedem Turnier ein Update-Set herausbringt. Seit alle Spieler-Informationen auf dem Sticker und nicht mehr im Album zu finden sind, ist das Überkleben der abwesenden Spieler kein Problem mehr.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Stadien der WM 2022 in Katar
1 / 18
Alle Stadien der WM 2022 in Katar
Lusail Iconic Stadium in Lusail – Kapazität: 86'250 Zuschauer – 2022 eröffnet.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die Schweiz qualifiziert sich für die WM 2022 – und so feiern die Nati-Stars diesen Erfolg
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sheriff11
16.11.2022 16:11registriert Juli 2015
Das bei den Mexikaner der Spieler Corona nicht berücksichtigt wurde scheint irgendwie klar…
202
Melden
Zum Kommentar
3
WM-Medaillengewinner Bromell verpasst Olympia +++ Radrennen: Künftig Gelbe Karten
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story