Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Sonntag

New Jersey – Edmonton 5:2

Buffalo – NY Rangers 3:1

Ottawa – Toronto 5:3

Tampa – Florida 2:1 

Nashville (mit Josi, Weber und Fiala) – NY Islanders (mit Sbisa) 4:3

Montreal – Pittsburgh 5:1

Dallas – Winnipeg 5:1

Chicago – St. Louis 5:4

Las Vegas – Minnesota (mit Niederreiter) 2:1 

Colorado – Philadelphia 5:2

Anaheim – Arizona 1:0

Calgary – Canucks 7:4

Nashville Predators defenseman Mattias Ekholm, center, celebrates scoring a goal with his team mates during the first period of an NHL hockey game against the New York Islanders, Saturday, Oct. 6, 2018, in New York. (AP Photo/Mary Altaffer)

Die Predators feiern ihren Sieg über die New York Islanders. Bild: AP/AP

Predators mit perfektem Saisonstart – Bärtschis Vancouver kassiert in 10 Minuten 4 Tore



Nashville mit dem Schweizer Trio Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber gewinnt in der NHL auch das zweite Spiel der Saison. Die Predators setzen sich bei den New York Islanders (mit Sbisa) 4:3 durch.

Den Nashville Predators gelingt in New York der perfekte Saisonstart. Zwei Tage nach dem 3:2-Sieg zum Auftakt gegen die Rangers bezwangen sie mit den Islanders auch das zweite New Yorker NHL-Team.

Beim 4:3-Erfolg standen gleich vier Schweizer im Einsatz. Während Nashvilles Captain Roman Josi und dessen Teamkollegen Kevin Fiala und Yannick Weber ohne Skorerpunkte blieben, liess sich auf der Gegenseite Luca Sbisa beim zwischenzeitlichen 2:2 durch Valtteri Filppula einen Assist gutschreiben. Bei Nashville traf der Schwede Viktor Arvidsson doppelt.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Vancouver geht im Derby die Luft aus

Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Colorado Avalanche, die erneut ohne den am Fuss verletzten Sven Andrighetto antraten und gegen die Philadelphia Flyers zu einem 5:2-Heimsieg kamen.

Sven Bärtschi hingegen verpasste mit Vancouver den zweiten Saisonsieg. Trotz einer 4:3-Führung nach 40 Minuten mussten sich die Canucks im Derby gegen die Calgary Flames 4:7 geschlagen geben. Vancouver kassierte in den letzten zehn Minuten vier Tore.

Niederreiter verliert erneut

Noch ohne Sieg in dieser Saison ist Nino Niederreiter. Der Bündner verlor mit den Minnesota Wild nach dem 1:4 zum Auftakt gegen Colorado auch gegen die Vegas Golden Knights. Immerhin gab es beim 1:2 nach Penaltyschiessen zuhause gegen den Playoff-Finalisten der letzten Saison den ersten Punkt.

Ebenfalls eine 1:2-Niederlage nach Penaltyschiessen setzte es für Denis Malgin bei Floridas Saisonauftakt ab. Die Panthers mussten sich den Tampa Bay Lightning geschlagen geben. (sda)

Schweizer NHL-Meilensteine

Achtung! Diese Kuh ist in der Stadt Zürich unterwegs

abspielen

Video: srf

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Meiers Sharks sind eine Runde weiter – und bleiben bissig

Die San Jose Sharks stehen nach einem 3:2-Sieg über die Colorado Avalanche im Conference Final der Western Division. In diesen treffen sie auf die St.Louis Blues. Während der Herisauer Timo Meier (San Jose) spielte, musste auf der Gegenseite der Zürcher Sven Andrighetto einmal mehr zuschauen.

Die Entscheidung in der Serie gegen die Colorado Avalanche fiel erst im siebten und entscheidenden Spiel. Joe Pavelski und Tomas Hertl sorgten für eine 2:0-Führung San Joses bereits nach 12 Minuten. Kurz …

Artikel lesen
Link zum Artikel