Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Szene sorgte für erhitzte Gemüter: Haas klärt mit der Hand auf der Linie. bild: screenshot srf

HIER wurde dem ZSC die letzte Chance geraubt – aber der Video-Beweis war nicht möglich

Der SC Bern verhindert mit seinem ersten Heimsieg im Halbfinal gegen die ZSC Lions das vorzeitige Saisonende. Der Titelverteidiger siegt 4:3 und verkürzt in der Serie auf 2:3 – auch, weil Gaëtan Haas kurz vor Schluss zu unerlaubten Mitteln greift.



>>> Hier geht's zum Liveticker der Partie

Die ZSC Lions beendeten die Partie in Bern fulminant. Und dass den Zürchern in Bern (zumindest vorerst) nur Ärger und Frust blieb, war verständlich. Die Zürcher schafften den 4:4-Ausgleich im Finish nur nicht, weil Gaëtan Haas auf der Linie den Puck in die Hand nahm und wegwarf, was gegen die Spielregeln verstösst.

«Bei einer so heissen Szene vor dem Tor muss der Schiedsrichter hinter dem Tor stehen und das sehen.»

ZSC-Trainer Hans Kossmann

Diese Szene führte die Ohnmacht der Referees beim Video-Replay vor Augen. Sie durften sich die Szene anschauen, sie durften aber nur «Tor» oder «kein Tor» entscheiden. Den Penalty, den die ZSC Lions eigentlich zugute gehabt hätten, durften sie nicht geben.

Die Schiedsrichter Andreas Koch und Tobias Wehrli müssen sich indes den grossen Vorwurf gefallen lassen, sich bei der fraglichen Szene miserabel postiert zu haben. Bei der üblichen Positionierung hinter dem Tor hätte einer das Vergehen von Haas zwingend live sehen müssen. «Bei einer so heissen Szene vor dem Tor muss der Schiedsrichter hinter dem Tor stehen und das sehen», sagte auch der Zürcher Coach Hans Kossmann. Kossmann schob aber nicht den Referees die Schuld an der Niederlage in die Schuhe: «In der ersten Spielhälfte waren wir zu wenig gut. Deshalb haben wir verloren.»

Zum Spielende entluden sich die Emotionen so richtig.

Und auch die Berner Akteure konstatierten nach den finalen Emotionen, die gemäss Thomas Rüfenacht «dazu gehören», einen verdienten Sieg. Rüfenacht: «Wir haben mehr Druck gemacht als in den Spielen vorher. Und wir waren diesmal effizienter.» Berns Stürmer Simon Moser sah es ähnlich: «Diesmal haben wir das Glück auf unsere Seite gezwungen.»

Umfrage

Was sagst du zur Aktion von Gaëtan Haas?

  • Abstimmen

2,021

  • Die Schiris müssen so etwas sehen und Penalty geben.21%
  • Der Videobeweis muss angepasst werden, dann hätten die Schiris richtig entschieden.25%
  • Pech, es gibt Fehlentscheidungen auf beiden Seiten.35%
  • Vielleicht sollte die Schweiz an der WM Gaëtan Haas ins Tor stellen.19%

(zap/sda)

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

abspielen

Video: Angelina Graf

So haben National-League-Spieler früher ausgesehen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baccaralette 06.04.2018 12:49
    Highlight Highlight Haha, wie lustig. Den Zürchern wurde ein Penalty gestohlen, den Bernern ein Tor. Also hätten sie nämlich gar nicht ausgeglichen, sondern es wäre dann 5:4 gewesen. Also nicht heulen, Züzis, morgen gehts weiter!
    (btw - die Zürcher sind sauschlechte Verlierer. Nach jedem Pfiff der Schiedsrichter wird lamentiert und gejammert und getrötzelt. Werdet erwachsen, Jungs!)
  • Altorez 06.04.2018 10:40
    Highlight Highlight Ich finde es lustig, dass diese Szene so heiss diskutiert wird aber das 3:1 von Bern nirgends angesprochen wird. Meiner Meinung stösst Bodenmann Klein klar in den Torhüter hinein. Am besten ist es ersichtlich wenn man im Youtube Video der Spielzusammenfassung die Geschwindigkeit auf 0.25 einstellt und ab ca. 2:33 schaut.
    Aber nun ja manchmal hat man Glück und manchmal hat man Pech.
    Freue mich jetzt schon auf das Spiel am Samstag, da ich noch selten so gutes, spannendes und "playoffiges" Hockey gesehen habe wie in dieser Serie.
    Benutzer Bild
    • Lan25d 06.04.2018 13:05
      Highlight Highlight Flüeler fällt schon vorher um.
  • desmond_der_mondbaer 06.04.2018 09:41
    Highlight Highlight Der Treffer zum 2:0 für Bern wurde ja auch nicht gegeben. Ist in diesem Sinne also irgendwo fair.
    • kanu 06.04.2018 14:37
      Highlight Highlight Eine geahndete Regelwidrigkeit hebt eine nicht geahndete Regelwidrigkeit nicht auf, resp gleicht sie aus!
    • desmond_der_mondbaer 06.04.2018 17:20
      Highlight Highlight Geht nicht um das sondern um die Tor-Differenz.
  • fandustic 06.04.2018 09:24
    Highlight Highlight Passt schon so mit dem Videostudium. Die Schiris treffen einen Entscheid auf dem Spielfeld und dürfen diesen dann auf seine Richtigkeit überprüfen. Es sollte aus meiner Sicht aber nicht sein, dass sie plötzlich Aktionen sanktionieren, die sie vorher gar nicht gesehen haben. Also sollte es so beibehalten werden. Ansonsten sitzen die Schiris plötzlich pausenlos im Zeitnehmerhäuschen und schauen Fernseh.
  • Toerpe Zwerg 06.04.2018 08:44
    Highlight Highlight Kein Thema und den Penalty musst auch noch reinmachen - ist ja nicht Fussball.
    • stayhome 06.04.2018 13:58
      Highlight Highlight Sag das mal dem Streller😂
  • virus.exe 06.04.2018 08:40
    Highlight Highlight Mal Ball (oder Puck) flachhalten. Zu der Szene mit Haas hätte es gar nicht kommen dürfen, wenn der Crosscheck gegen Gerber korrekt geahndet worden wäre.
    Über Klein's Check gegen den Kopf spricht plötzlich auch niemand mehr...!?! Komisch.
    • Bobby Sixkiller 06.04.2018 09:26
      Highlight Highlight Und über den Nackenschlag gegen Wick im ersten Drittel erst recht niemand...
    • Nothingtodisplay 06.04.2018 09:27
      Highlight Highlight Warum sollte man noch über den Check gegen den Kopf diskutieren?

      Check gegen den Kopf war offensichtlich. Wurde richtig bestraft. Erledigt.
    • Warumdennnicht? 06.04.2018 09:28
      Highlight Highlight Komisch speicht niemand davon das etliche Crosschecks der Berner nicht geandet wurden und dann Marti mit einem Po-schubser auf die Strafbank musste. Bern wirde auch gestern definitiv nocht benachteiligt.
  • Nelson Muntz 06.04.2018 08:32
    Highlight Highlight Kämpfe Tuni! Du schaffst das!
    • fandustic 06.04.2018 09:19
      Highlight Highlight Was ist mit ihm? Habe es leider nicht mitbekommen?
  • Leguan 06.04.2018 08:17
    Highlight Highlight In so einer hektischen Schlussphase immer am rechten Ort zu stehen, ist wohl unmöglich...
    Was wird auch immer über die Schiris lamentiert, das Spiel ist zu ende, am Samstag kommt das nächste!
  • Man 06.04.2018 08:03
    Highlight Highlight Der Berner Bonus geht weiter, schon zum 2 mal wurde der Z benachteiligt das ist kein Zufall mehr. Unsere Schiris sind Blind oder einfach unfähig !!!
    • Blizzard_Sloth 06.04.2018 08:39
      Highlight Highlight Ich nehme mal an, du sprichst von Bodenmanns Tor (Spiel 2) und Haas' regelwidriger Aktion gestern? Ich würde die Aktionen als unglücklich bezeichnen, vor allem die Erstere. Gestern war die Positionierung der Schiedsrichter bei der entscheidenden Szene schlichtweg stümperhaft. Aber den Offiziellen hier Absicht zu unterstellen geht m.M.n. zu weit.
    • Nothingtodisplay 06.04.2018 08:53
      Highlight Highlight Heul leise! Gestern wurde m.E. gut gepfiffen. Über eine PO-Serie gleichen sich solche Entscheide ziemlich gut wieder aus. Bei dieser Szene ist das Reglement schuld, nicht die Schiris.

      Als würdest du den ganzen Arbeitstag fehlerfrei arbeiten...

      Bereits morgen ist das nächste Spiel.

      Lg, ein Zett-Fan
  • Rock'n'Rohrbi 06.04.2018 07:57
    Highlight Highlight Bei der Umfrage fehlt; weshalb wurde der Crosscheck gegen Gerber vor dem Haas Handspiel nicht geahndet?
    • kanu 06.04.2018 09:11
      Highlight Highlight Ja klar und genoni legte Suter vor dem Konter. Solche Beispiele gibt es hüben wie drüben.
  • stayhome 06.04.2018 07:33
    Highlight Highlight Und vor einigen Jahren gewann der Zett das letzte Spiel der Serie mittels irregulärem Tor und wurde Meister. Macht kein Drama, es gleicht sich immer alles aus.
    • Ursus ZH 06.04.2018 08:27
      Highlight Highlight Dann erklär mal bitte, was an besagtem Tor von 2013 irregulär war. Ich wette, du kannst es nicht. Es war absolut regulär, da sind sich alle Experten, inklusive der Berner einig.
      Aber es gibt natürlich Leute die dieses "2.5 Sekunden vor Ende Trauma" immer noch nicht aufgearbeitet und verdaut haben.
      Zur Szene gestern: Die Schiedsrichter haben gemäss Reglement entschieden. Aber was soll der Videobeweis, wenn die nur prüfen dürfen, ob der Puck hinter der Linie war und nicht auch noch den anderen Regelverstoss, dass der Puck irregulär von Hand vor dem passieren der Linie aufgehalten wurde? Das ist sowas von absurd. Der Hockeyverband muss da über die Bücher.
    • kanu 06.04.2018 09:10
      Highlight Highlight Stimmt Christian Weber schlug dem Goal den Stock aus der hand
    • Warumdennnicht? 06.04.2018 09:27
      Highlight Highlight Immer noch nicht drüber hinweg?
      Das Tor damals war korrekt...
    Weitere Antworten anzeigen
  • kanu 06.04.2018 07:33
    Highlight Highlight Schirileistungen waren sicher nicht Top, etwas Schade, dass die Schiris nicht auf Play-off Niveau kommen.
    Es gibt unbedeutende entscheide die auf das Spiel keinen Einfluss haben, aber gut die Leistung aufzeigen. Am Schluss prügeln sich 19 und 10, auf dem matchblatt erscheint aber nur die 19. das andere Prügelpaar wurden beide bestraft.
  • TheDan 06.04.2018 07:28
    Highlight Highlight Vey hätte den Haas halt samt Puck in der Hand ins Tor befördern sollen...
  • Hoscheho 2049 06.04.2018 07:25
    Highlight Highlight Ich bin der Meinung hier sollte der Puck mal flach gehalten werden. Es ist Playoff, strittige Tore gabs bisher Hüben wie Drüben. Weiter geht es, geile Serie, auch für den neutralen Zuschauer👍🏼.

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel