Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Canada’s Connor McDavid, left, attacks the net of France’s goalkeeper Ronan Quemener during the Hockey World Championships Group B match in St.Petersburg, Russia, Monday, May 16, 2016. (AP Photo/Dmitri Lovetsky)

Connor McDavid ist der talentierteste Spieler an der diesjährigen WM. Doch auch sonst sind viele junge Talente dabei. Bild: AP/AP

Diese 24 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten – zwei davon sind Schweizer



Am Freitag beginnt die Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark. Auch dieses Jahr gibt es eine grosse Auswahl an jungen Talenten zu sehen. Wir sagen dir, auf wenn du besonders achten sollst – darunter sind auch zwei Schweizer.

Es wurden alle Spieler mit Jahrgang 1997 oder jünger in Betracht gezogen. Die Ausnahme dabei ist Österreichs Dominic Zwerger (1996). Beim Ambri-Topskorer darf man gespannt auf dessen ersten WM-Auftritt sein. Connor McDavid wurde ebenfalls nicht mitgezählt, da er nicht mehr als Talent, sondern als Weltstar gilt. (abu)

Eishockey Saison 2017/18

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Coliander 03.05.2018 16:40
    Highlight Highlight Filip Gustavsson ist gehört mittlerweile der Organisation der Senators an und gilt als grösste Hoffnung auf die zukünftige Nr1 der Franchise.
  • Scrj1945 03.05.2018 15:58
    Highlight Highlight Siegenthaler? Wow! Da hört man die ganze saison weniger als nichts und dann soller zu dem 25 besten talenten an der wm zählen? Guter witz😂
    • Fibeli 03.05.2018 16:58
      Highlight Highlight siegenthaler hat enormes potential.. hat stark an seinem skating und schussqualität gearbeitet. spielt auch einen sauberen ersten aufbaupass.. hatte anfangs schwierigkeiten in NA..er hat sich aber im laufe der saison gesteigert. er braucht noch etwas zeit. aber ich denke er wird ein guter;)
    • WhoRanZone 03.05.2018 17:42
      Highlight Highlight Ist ja klar, dass man von einem unauffälligen defensiv Verteidiger nicht viel hört. Auf was genau willst du hinaus mit deiner Aussage?
    • davej 03.05.2018 19:16
      Highlight Highlight 21 Jahre alt, AHL und ein paar NHL spiele. Mit 17 schon beim ZSC im A gespielt..Nur weil du nichts von ihm gehört hast, heisst es nicht, dass er kein Top Talent ist. Keine sorge, sollte er mal in die Schweiz zurück kehren, wird er bestimmt nicht beim Kinderzoo landen. Sondern bei eine Top Verein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LittleGreenBuddha 03.05.2018 13:34
    Highlight Highlight Rasmus Dahlin wurde übergangen, wird schliesslich als zukünftiger Niklas Lidstrom gehandelt!
  • zsalizäme 03.05.2018 13:31
    Highlight Highlight Ist Rasmus Dahlin nicht dabei, oder habe ich den in der Slideshow verpasst?
    • Raembe 03.05.2018 14:55
      Highlight Highlight Nicht dabei
    • zsalizäme 03.05.2018 17:41
      Highlight Highlight Schade.
    • miarkei 03.05.2018 21:21
      Highlight Highlight Ich könnte schwören er war mal in der Slideshow 🤔

Unvergessen

Gérald Rigolet hext die Schweiz ohne Maske und mit 68 Paraden zum Aufstieg

13. März 1971: Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft feiert einen ihrer legendärsten Siege. Dank dem 3:1 gegen die DDR in Bern steigt sie wieder in die A-WM-Gruppe auf. Unbestrittener Held des Abends: Goalie Gérald Rigolet.

Die Schweiz startet ohne Kredit in die B-WM 1971, die in Bern, Genf, Lyss und La Chaux-de-Fonds ausgestragen wird. Ja, laut der «Schweizer Illustrierten» haben sie gar viele Beobachter als Absteigerin auf der Rechnung. Doch es kommt alles ganz anders.

Die Eishockey-Nati schlägt Österreich und Norwegen, holt gegen Polen ein 4:4 und gewinnt danach gegen Jugoslawien und Japan. So hat das vorletzte Spiel gegen die DDR Finalcharakter: Wer gewinnt, steigt auf. Denn in der letzten Partie steht mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel