Hochnebel
DE | FR
13
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Ein meisterhaftes taktisches Foul rettet den USA wohl das Unentschieden

WM in Katar: Gareth Bale of Wales celebrates after scoring the 1-1 with a penalty kick during the FIFA World Cup 2022 group B soccer match between the USA and Wales at Ahmad bin Ali Stadium in Doha, Q ...
Gareth Bale bejubelt den Ausgleich gegen die USA. Bild: keystone

Ein meisterhaftes taktisches Foul rettet den USA womöglich den einen Punkt gegen Wales

21.11.2022, 19:1022.11.2022, 09:36

Die walisische Nationalmannschaft konnte in Katar erstmals seit 1958 ein Spiel an einer WM-Endrunde bestreiten. Nach einer lange Zeit enttäuschenden Leistung erreichten die Waliser in der Gruppe B gegen die USA ein 1:1.

«Wir waren voll auf dieses Spiel fokussiert. Keine gute erste Halbzeit, wenn wir ehrlich sind. Wir haben uns aber zurückgekämpft, wie wir das oft machen.»
Gareth Bale

Das 1:0 für die Amerikaner erzielte nach 36 Minuten Stürmer Timothy Weah, der Sohn des ehemaligen liberianischen Weltfussballers George Weah. Gareth Bale egalisierte nach 84 Minuten mit einem Foulpenalty, den er selber herausgeholt hatte.

Am Ende hätte es auch gut sein können, dass die USA dieses Spiel noch verloren hätten. Nach einer Abwehr ausserhalb des Strafraums stand US-Goalie Matt Turner weit vor dem eigenen Tor, als Gareth Bale an den Ball kam. Doch noch bevor der Wales-Star vom Mittelkreis abziehen konnte, wurde er von Kellyn Acosta gefällt. Die gelbe Karte für dieses klare taktische Foul nahm der 27-jährige Mittelfeldspieler wohl gerne.

Kellyn Acosta fällt Gareth Bale, bevor er aufs leere Tor schiessen kann.Video: streamja

USA - Wales 1:1 (1:0)
Ahmad bin Ali Stadium, Al-Rayyan. 43'418 Zuschauer. - SR Al Jassim (QAT).
Tore: 36. Weah 1:0. 82. Bale (Foulpenalty) 1:1.
USA: Turner; Dest (74. Yedlin), Ream, Zimmerman, Robinson; McKennie (66. Aaronson), Adams, Musah (74. Acosta); Pulisic, Weah (88. Morris), Sargent (74. Wright).
Wales: Hennessey; Mepham, Rodon, Ben Davies; Roberts, Ampadu (95. Morrell), Ramsey, Neco Williams (79. Johnson); Wilson (93. Thomas), Bale, James (46. Moore).
Bemerkungen: 10. Kopfball von Sargent an den Pfosten.
Verwarnungen: 11. Dest, 13. McKennie. 40. Bale, 45. Mepham. 51. Ream. 100. Acosta. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

Werbung

«Es tut jetzt noch weh» – unsere ersten WM-Erinnerungen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13
Kloten ist im Derby betrogen worden und die Liga hat ein Problem
Die ZSC Lions verdanken ihren Derby-Sieg gegen Kloten (3:1) zu einem schönen Teil einem absurden Video-Theater. Wird die unhaltbare Situation rund um die Video-Entscheide nicht korrigiert, wird die Meisterschaft spätestens in den Playoffs verfälscht. Eine Polemik.

Betrug ist eine harte Bezeichnung. Aber sie ist in diesem Fall durchaus berechtigt. Simon Bodenmann trifft nach 29 Minuten und 22 Sekunden zum 1:0. Kloten erhebt Einspruch.

Zur Story