Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 8. Runde

Fulham – Arsenal 1:5 (1:1)

Southampton – Chelsea 0:3 (0:1)

Liverpool – ManCity 0:0

epa07077155 Manchester City manager Pep Guardiola reacts during the English Premier League soccer match between Liverpool  and Manchester City at Anfield, Liverpool, Britain, 07 October 2018.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Guardiola kann nicht hinsehen – ManCity vergibt den Sieg in Liverpool fahrlässig. Bild: EPA/EPA

Mahrez vergibt ManCity-Sieg in Liverpool fahrlässig – Chelsea und Arsenal schliessen auf



Das musst du gesehen haben:

Liverpool – ManCity 0:0

An der Spitze der Premier League bleibt es beim Status Quo. Liverpool und Manchester City trennen sich im Spitzenkampf 0:0. Das mit Spannung erwartete Duell kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Die beiden noch ungeschlagenen Spitzenteams bieten sich zwar einen intensiven und temporeichen Schlagabtausch, die Torchancen bleiben aber Mangelware. Bei den «Reds» schmort Xherdan Shaqiri 90 Minuten auf der Bank.

Als sich das torlose Remis immer deutlicher abzeichnet, bietet sich den Gästen doch noch die goldene Chance zum Sieg. Nach einem Foul von Liverpools Verteidiger Virgil van Dijk am eingewechselten Leroy Sané erhalten die «Citizens» in der 86. Minute einen Penalty zugesprochen. Riyad Mahrez drischt den Ball aus elf Metern aber über die Querlatte. An der Spitze der Tabelle kommt es aufgrund des Unentschiedens zum grossen Zusammenschluss.

abspielen

Der verschossene Penalty von Mahrez. Video: streamable

Fulham – Arsenal 1:5

Arsenal feiert im achten Spiel den sechsten Sieg in Serie. Das Team von Unai Emery setzt sich im Londoner Stadtduell beim FC Fulham souverän mit 5:1 durch. Alexandre Lacazette und Joker Pierre-Emerick Aubameyang glänzen mit einem Doppelpack.

Für das Tor des Tages im Craven Cottage sorgt allerdings Aaron Ramsey. Der walisische Mittelfeldspieler schliesst in der 67. Minute kurz nach seiner Einwechslung den schönsten Angriff des Spiels, als sich Arsenal über das ganze Feld kombiniert, mit dem Absatz zum 3:1 ab. Das zwischenzeitliche 1:1 für Fulham ging auf das Konto von André Schürrle.

Granit Xhaka spielt bei Arsenal im defensiven Mittelfeld durch und liefert eine unauffällige Partie ab. Stephan Lichtsteiner, der in der Europa League von Beginn an ran durfte, sitzt 90 Minuten auf der Bank. Dank dem neunten Sieg in Folge, dem sechsten in der Premier League, festige Arsenal in der Tabelle seine Position in der Spitzengruppe.

abspielen

Lacazette trifft zum 1:0 für Arsenal. Video: streamable

abspielen

Schürrle gleicht kurz vor der Pause aus. Video: streamable

abspielen

Lacazette bringt Arsenal wieder in Führung. Video: streamable

abspielen

Das fantastische Hackentor von Ramsey zum 3:1. Video: streamable

abspielen

Aubameyang erhöht mit seinem ersten Treffer des Tages auf 4:1. Video: streamable

abspielen

Aubameyang setzt mit dem 5:1 den Schlusspunkt. Video: streamable

Southampton – Chelsea 0:3

Auch Chelsea behauptet sich in der Spitzengruppe. Die «Blues» setzen sich in Southampton souverän 3:0 durch. Ross Barkley und Eden Hazard erzielten je ein Tor und bereiteten einen weiteren Treffer vor. In der Nachspielzeit trifft auch noch der eingewechselte Alvaro Morata.

abspielen

Hazard lässt sich beim 1:0 nicht zweimal bitten. Video: streamable

abspielen

Seitfallzieher Giroud und Barkley trifft zum 2:0. Video: streamable

abspielen

Morata markiert in der Nachspielzeit das 3:0. Video: streamable

Die Telegramme

Liverpool - Manchester City 0:0
54'000 Zuschauer.
Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz). 86. Mahrez (Manchester City) schiesst Foulpenalty über das Tor.

Fulham - Arsenal 1:5 (1:1)
25'401 Zuschauer.
Tore: 29. Lacazette 0:1. 44. Schürrle 1:1. 49. Lacazette 1:2. 67. Ramsey 1:3. 79. Aubameyang 1:4. 91. Aubameyang 1:5.
Bemerkung: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Southampton - Chelsea 0:3 (0:1)
Tore: 30. Hazard 0:1. 57. Barkley 0:2. 93. Morata 0:3. (pre/sda)

Die Tabelle

Bild

bild: screenshot srf

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Noch ganz ohne Scheich stürzt ManCity 1998 in die Drittklassigkeit ab

3. Mai 1998: Heute zählt Manchester City zu den Schwergewichten im Weltfussball, den vielen arabischen Öl-Millionen sei Dank. Doch es ist noch gar nicht so lange her, da waren die «Citizens» bloss ein mässig erfolgreicher Klub im Schatten des grossen Stadtrivalen Manchester United.

Deutsche Fussballer sind in den 1990er-Jahren gefragt. Viele Weltmeister von 1990 verdienen ihr Geld in der italienischen Serie A, der besten Liga der Welt. Auch der Knipser von Manchester City ist Deutscher. Doch sein Name ist ein Hinweis auf den Stellenwert des Klubs zur damaligen Zeit: Uwe Rösler. Im Grunde genommen ein Habenichts.

Der Stürmer mit der Erfahrung von 5 Länderspielen für die DDR wechselt 1994 nach mässigen Jahren in der Bundesliga zu den «Citizens». Dort mausert sich der …

Artikel lesen
Link zum Artikel