DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Playoff-Hinspiele

Olympiakos – Rijeka 2:1 (0:1)

Celtic Glasgow – Astana 5:0 (2:0)

Be'er Scheva – Maribor 2:1 (2:1)

Baseksehir Istanbul – Sevilla 1:2 (0:1)

Napoli – Nice 2:0 (1:0)

epa06147689 Belgian forward of SSC Napoli Dries Mertens  in action during the UEFA Champions League playoff first leg match between SSC Napoli and OGC Nice at San Paolo stadium in Naples, Italy, 16 August 2017.  EPA/CESARE ABBATE

Heimspiel für Napoli-Spieler Dries Mertens. Er manövriert den Ball durch das San Paolo Stadium. Bild: EPA/ANSA

CL-Playoffs: Favres Nice braucht ein Wunder – Celtic fertigt Astana ab



Das musst du gesehen haben:

Lucien Favre steht mit Nice in den Champions-League-Playoffs vor einer Herkules-Aufgabe. Das Hinspiel in Neapel geht 0:2 verloren, dazu werden am kommenden Dienstag zwei Spieler wegen Sperren fehlen.

In den letzten zehn Minuten musste sich der Dritte der letzten Ligue-1-Saison zu neunt gegen weitere Gegentore wehren. Mit Youngster Vincent Koziello (wegen eines Fouls) und Alassane Pléa wurden innert weniger Sekunden zwei Akteure aus Favres Mannschaft des Feldes verwiesen.

Das erste Tor für Napoli

abspielen

Video: streamable

Den Schaden konnten die Teamkollegen einigermassen in Grenzen halten. Die 15. Niederlage im 21. Europacup-Auswärtsspiel manövriert Nice aber in eine sehr ungemütliche Ausgangslage. Ein 0:2 gegen Napoli, bei dem Dries Mertens das 1:0 erzielte und den Penalty vor dem 2:0 herausholte, dürfte für die Südfranzosen unter normalen Umständen nicht mehr aufzuholen sein.

Rote Karte für Koziello

abspielen

Video: streamable

Gleiches gilt für Basaksehir Istanbul. Der türkische Klub von Gökhan Inler verlor das Hinspiel gegen den FC Sevilla vor eigenem Publikum 1:2, wobei der spanische Europa-League-Sieger äusserst effizient auftrat. In der 84. Minute führte die erste Chance der Andalusier nach der Pause sogleich zum siegbringenden und sehenswerten Treffer durch Wissam Ben Yedder.

Celtic mit dem ersten Treffer

abspielen

Video: streamable

Zum zehnten Mal mit der Gruppenphase kann Celtic Glasgow planen. Der Dominator der schottischen Liga fertigte die Kasachen von Astana mit 5:0 ab. In der dritten Qualifikationsrunde der letzten Champions-League-Saison hatte sich Celtic gegen den gleichen Gegner erst durch einen Foulpenalty in der 90. Minute des Rückspiels 2:1 durchgesetzt.

abspielen

Video: streamable

Mit einem 2:1-Vorsprung gegen Maribor nimmt der israelische Meister Hapoel Beer-Sheva Anlauf, erstmals die Champions League zu erreichen. Im letzten Jahr war der Klub vom Rand der Negev-Wüste in den Playoffs an Celtic Glasgow gescheitert. Ebenfalls 2:1 lautete das Ergebnis zwischen Olympiakos Piräus und Mario Gavranovics Team Rijeka. Das entscheidende und durchaus verdiente Tor fiel in der Nachspielzeit durch den Togolesen Alaixys Romao.

Die Telegramme

Napoli - Nice 2:0 (1:0).
60'000 Zuschauer.
SR Marciniak (POL).
Tore: 13. Mertens 1:0. 70. Jorginho (Foulpenalty) 2:0.
Bemerkungen: 79. Rote Karte gegen Koziello (Nice/Foul). 80. Gelb-Rote Karte gegen Pléa (Nice/Reklamieren).

Basaksehir Istanbul - FC Sevilla 1:2 (0:1).
15'000 Zuschauer.
SR Turpin (FRA).
Tore: 16. Escudero 0:1. 64. Elia 1:1. 84. Ben Yedder 1:2.
Bemerkung: Basaksehir ab 83. mit Inler.

Olympiakos Piräus - Rijeka 2:1 (0:1).
SR Zwayer (GER).
Tore: 42. Heber 0:1. 66. Odjidja-Ofoe 1:1. 93. Romao 2:1.
Bemerkungen: Olympiakos ohne Kasami (nicht im Aufgebot), Rijeka bis 72. mit Gavranovic. 83. Gelb-Rote Karte gegen Zuta (Rijeka/Hands).

Hapoel Beer Sheva - Maribor 2:1 (2:1).
16'000 Zuschauer.
SR Eriksson (SWE).
Tore: 10. Tavares 0:1. 12. Nwakaeme 1:1. 45. Tzedek (Foulpenalty) 2:1.

Celtic Glasgow - Astana 5:0 (2:0).
60'000 Zuschauer.
SR Hategan (ROU).
Tore: 32. Postnikow (Eigentor) 1:0. 43. Sinclair 2:0. 60. Sinclair 3:0. 79. Forrest 4:0. 88. Griffiths 5:0.

Die Champions League im Zeitraffer

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sehen die Bilder des «Tschutti Heftlis» für die EM 2020 aus

Seit rund drei Wochen befinden sich viele kleine und grössere Fussballfans in ganz Europa im Sammelfieber. Vor der Fussball-EM im Sommer gilt es für sie, das traditionelle Panini-Album zu füllen. Auch wenn unser redaktionsinterner «Sammel-Gott» Philipp Reich in diesem Jahr einiges kritisiert:

Seit der Euro 08 in der Schweiz und in Österreich gibt es hierzulande aber auch eine Alternative: Das «Tschutti Heftli». In ihm werden die Fussballspieler nicht mit Fotos gezeigt. Stattdessen dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel