Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Achtelfinal-Hinspiele

Basel – Sevilla 0:0

Dortmund – Tottenham 3:0 (1:0)

Fenerbahce – Braga 1:0 (0:0)

Schachtar Donezk – Anderlecht 3:1 (2:0)

Athletic Bilbao – Valencia 1:0 (1:0)

Liverpool – Manchester United 2:0 (1:0)

Villarreal – Leverkusen 2:0 (1:0)

Sparta Prag – Lazio Rom 1:1 (1:1)

10.03.2016; Dortmund; Fussball Europa League - Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur;
Trainer Thomas Tuchel (Dortmund)
(Uwe Speck/Witters/freshfocus)

Alles im Lot bei BVB-Trainer Thomas Tuchel. Sein Team steht quasi im Viertelfinal.
Bild: Uwe Speck/freshfocus

Klopps Liverpool schlägt Manchester United, Dortmund gewinnt gegen Tottenham – Leverkusen unterliegt Villarreal

Das mit Spannung erwartete britische Duell endet zugunsten des FC Liverpool. Sturridge und Firmino lassen die «Reds» jubeln, ManUnited ist am Boden. Dortmund schlägt Tottenham klar, Leverkusen erleidet gegen Villarreal eine empfindliche Pleite.



Das musst du gesehen haben

Es ist der Klassiker im Achtelfinal der Europa League, Liverpool trifft auf Manchester United, die «Reds» gegen die «Red Devils».

Nach 20 Minuten das erste Ausrufezeichen der beiden Rivalen, Depay foult Clyne, Penalty für Liverpool. Diese Chance lässt sich Daniel Sturridge nicht entgehen, der Stürmer netzt zur Führung ein.

Zwanzig Minuten vor Schluss kommt es noch bitterer für ManU. Das Team von Louis van Gaal verteidigt einen Angriff nur ungenügend, Roberto Firmino knallt die Kugel zum 2:0 ins Netz. Jetzt ist Manchester United gefordert, das Rückspiel verspricht Hochspannung.

Dortmund geht gegen Tottenham nach 30 Minuten in Führung und wer trifft? Natürlich Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner verwertet eine Flanke Schmelzers per Kopf.

Für die zweite Bude nach einer Stunde ist Marco Reus zuständig, herrlich wie der Nationalspieler die Kugel in die Maschen drischt.

Und auch das 3:0 geht auf das Konto von Marco Reus, der 26-Jährige verwertet eine Flanke von Gonzalo Castro.

Leverkusen unterliegt im Achtelfinal-Hinspiel bei Villarreal mit 0:2, für beide Tore ist Cedric Bakambu verantwortlich. Der Kongolese trifft in der 4. und der 56. Minute.

Schachtar Donezk darf dank Taison nach 21 Minuten zum ersten Mal jubeln. Mit viel Wucht knallt der Brasilianer das Leder gegen Anderlecht zur Führung ins Tor.

Nur zwei Zeigerumdrehungen später fällt bereits das 2:0, Olexandr Kucher köpfelt den Ball mit viel Wucht ins Tor.

Am Ende gewinnen die Ukrainer mit 3:1 und haben so gute Chancen, in die nächste Runde einzuziehen.

Die Telegramme

FC Liverpool - Manchester United 2:0 (1:0). - 43'228 Zuschauer.
Tore: 20. Sturridge (Foulpenalty) 1:0. 73. Firmino 2:0.

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur 3:0 (1:0). - 65'848 Zuschauer.
Tore: 30. Aubameyang 1:0. 61. Reus 2:0. 70. Reus 3:0.
Bemerkung: Borussia Dortmund ohne Bürki (Ersatz).

Villarreal - Bayer Leverkusen 2:0 (1:0). - 17'000 Zuschauer.
Tore: 4. Bakambu 1:0. 56. Bakambu 2:0.
Bemerkungen: Bayer Leverkusen mit Mehmedi (ab 86.). 95. Gelb-Rote Karte gegen Jedvaj (Bayer Leverkusen).

Athletic Bilbao - Valencia 1:0 (1:0). - 48'000 Zuschauer.
Tor: 20. Raul Garcia 1:0.

Sparta Prag - Lazio Rom 1:1 (1:1). - 17'482 Zuschauer.
Tore: 13. Frydek 1:0. 38. Parolo 1:1.
Bemerkung: 58. Lattenschuss von Candreva (Lazio Rom).

Fenerbahce Istanbul - Sporting Braga 1:0 (0:0). - 45'000 Zuschauer.
Tor: 82. Topal 1:0.

Schachtar Donezk - Anderlecht 3:1 (2:0). - 23'621 Zuschauer.
Tore: 21. Taison 1:0. 24. Kucher 2:0. Acheampong 2:1. 79. Da Silva 3:1. (sda)

Die treusten Fussballer: Über 27 und immer für den gleichen Verein gespielt

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Clank 10.03.2016 22:17
    Highlight Highlight Naja, Tottenham mit halber B-Mannschaft. Schade, habe Topspiel erwartet, aber verständlich. Die Prioritäten in England sind klar gesetzt:
    PremierLeague Titel um jeden Preis!
    Die EuropaLeague ist bei Meisterkandidaten grosser Ligen nicht wirklich beliebt, besonders wenn alles noch offen und eng ist. Dortmund zählt spätestens seit dem Bayernspiel definitiv nicht mehr dazu. Für denen ist die EL zu gewinnen durchaus realistischer als Bayern einzuholen.
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 10.03.2016 22:30
      Highlight Highlight was nichts an der überragenden leistung des bvbs ändert!

      das 1:0&3:0 waren grossartig herausgespielt!
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 10.03.2016 21:44
    Highlight Highlight Dortmund hat ein überragendes Spiel gespielt! Wenn sie diese Form halten können, sind sie Titelkandidat nr1.

Die Nati spendet fürs Pflegepersonal und singt für die Schweiz – ja, auch Petkovic!

Das Schweizer Nationalteam hat ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Mit einer Spende an den Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen unterstützen die Fussballer den Kampf gegen des Coronavirus.

In einem in den sozialen Medien kursierenden Video macht die Schweizer Nationalmannschaft auf ihr Engagement aufmerksam. Die Spende soll «für die Anschaffung von dringend benötigtem Schutzmaterial» für Pflegende eingesetzt werden, wie der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf Facebook schrieb.

Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel