DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bjarnason macht's besser als Ronaldo: Island vermiest Portugal den EM-Auftakt gründlich



Liveticker: 14.6 Portugal - Island

Schicke uns deinen Input
Logo
Portugal
1:1
Logo
Island
LogoNani 31'
IconB. Bjarnason 50'
Das war's!
Die Partie ist aus! Der Turnier-Neuling Island knöpft Titelanwärter Portugal ein 1:1-Unentschieden ab.

Kurz nach der Pause egalisiert FCB-Söldner Birkir Bjarnason Portugals Führung aus der 31. Minute, erzielt durch Nani. Der Ausgleich ist eher glücklich als irgendetwas anderes, haben die bärtigen Isländer doch kaum Torchancen, noch weniger Ballbesitz und kaum gespielte Pässe oder Kombinationen.

Ganz anders präsentieren sich die Portugiesen. Das Team von Fernando Santos gibt sich praktisch über die gesamte Partie hinweg gewohnt lauf- und spielfreudig, erspielt zig Chancen und zeigt spielerische Klasse. Cristiano Ronaldo und Co. scheitern jedoch diverse Male an sich selbst, an Hexer Halldorsson oder schliesslich am fehlenden Glück.

Entschieden ist in dieser Gruppe F natürlich noch gar nichts. Die Favoriten spielen unentschieden, Underdog Ungarn bezwang am frühen Abend die Österreicher. Also alles offen! Damit verabschieden wir uns von der Live-Berichterstattung von der EM 2016, vielen Dank für's Mitlesen.
Das 1:0 durch Nani aus der 31. Minute
Bjarnasons Ausgleich aus der 50. Minute
Die Statistiken zum Spielende
90'
+3
... und haut diesen in die Mauer. Noch ein Freistoss, wegen Handspiels.
90'
+3
CR7 steht noch einmal bei einem Freistoss ...
90'
+2
Gelingt den Isländern die Überraschung? Die bärtigen Weissen können sich kaum mehr aus dem Würgegriff der Portugiesen wehren.
90'
Drei Minuten gibt's obendrauf. Drei Minuten bleiben den Portugiesen, hier die Kiste noch zu drehen.
90'
Entry Type
- Island - Alfred Finnbogason
Finnbogason holt sich noch die gelbe Karte ab.
90'
Entry Type
- Island
rein: Elmar Bjarnason, raus: Birkir Bjarnason
Bjarnason für Bjarnason, jetzt muss es ja gut kommen!
Merci für dä, Ralf!
Vielen Dank!
{anonymous}:Genial euer Live Ticker!!!!
85'
Massflanke von Nani auf Ronaldo, der mit dem Kopf den Ball auf's Tor drückt. Halldorsson ist blitzschnell unten und holt sich das Spielgerät.
84'
Entry Type
- Portugal
rein: Éder, raus: André Gomes
Das Passmonster aus Halbzeit eins muss weichen – Mittelstürmer Eder darf für die letzten Minuten ran.
84'
Island verteidigt nur noch, lauert dabei aber auf Konterchancen.
Ziemlich sicher!
81'
Entry Type
- Island
rein: Alfred Finnbogason, raus: Kolbeinn Sigthorsson
Jetzt wechseln auch die Isländer zum ersten Mal.
Der gefährliche Freistoss aus der 71. Minute
Auch die Bayern sind über den Einsatz ihres Neuzuzugs erfreut
von Ralph Steiner
78'
Guter Schuss vom Neuen, Quaresma. Halldorsson ist hellwach und klärt zur Ecke.
76'
Entry Type
- Portugal
rein: João Mario, raus: Ricardo Quaresma
Fernando Santos will es nun aber wirklich wissen! Er nimmt João Mario raus und bringt Stürmer Quaresma, dem es heute aufgrund seiner Oberschenkel-Blessur nur zu einem Einsatz von gut 20 Minuten reicht.
71'
Glück für Island! Ein Freistoss aus dem Halbfeld fliegt an Freund und Feind vorbei – aber eben auch am Pfosten. Da hätte Halldorsson (oder «Halt-tor-son»?) uralt ausgesehen.
70'
Entry Type
- Portugal
rein: Renato Sanches, raus: João Moutinho
Fernando Santos reagiert und bringt das 18-jährige Talent Renato Sanches für João Moutinho.
69'
Pepe wird gnadenlos ausgepfiffen, dabei gilt Gudmonssons Attacke nur dem Mann.
67'
Bald wird sich die Frage stellen, wie lange die Puste der Isländer mit den Ballzauberern aus Portugal mithalten kann. Torchancen haben wir noch keine wirklichen gesehen in Durchgang zwei, doch mit zunehmender Spieldauer sinkt die Konzentration der Isländer umgekehrt proportional.
65'
Sehr gute Aktion der Isländer! Vorbildlich, wie Bjarnason den Zweikampf gegen Vieirinha gewinnt und das Leder anschliessend gefährlich zur Mitte bringt. Rui Patricio holt sich die Kugel vor dem heranstürmenden Skulason.
63'
Ronaldo gibt immer wieder lauthals Anweisungen, gestikuliert, reklamiert und verwirft die Hände. Der Captain ist weder mit sich selbst noch mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, wird auch sehr aufsässig gedeckt.
60'
Portugal hat mittlerweile die Kontrolle der Partie wiedergefunden und sucht nach der Lücke im isländischen Abwehrverbund. Dieser steht allerdings bombensicher – noch.
Der FCB freut sich natürlich mit
von Ralph Steiner
55'
Entry Type
- Island - Birkir Bjarnason
Jetzt hat der Torschütze den Bogen überspannt. Bjarnason rasiert Vieirinha an der Seitenlinie und kassiert dafür die erste gelbe Karte der Partie.
Die Passstatistik passt nicht ganz zur Partie
von Ralph Steiner
53'
Die isländischen Fans sind noch immer völlig aus dem Häuschen. Derweil hält ganz Portugal den Atem an.
50'
Entry Type
- 1:1 - Island - Birkir Bjarnason
Tor für Island! Das erste isländische EM-Tor erzielt FC Basel-Söldner Birkir Bjarnason! Lange Flanke von Gudmundsson auf den zweiten Pfosten, wo Bjarnason völlig vergessen ging und «Thor» macht das dann technisch einwandfrei.
Ein grosses Jubiläum
von Ralph Steiner
47'
Den Auftakt machen diesmal die Portugiesen mit einer Halb-Chance: Ronaldo geht volles Risiko und zieht mit dem linken Fuss direkt ab – das Leder streift knapp am Pfosten vorbei.
46'
Weiter geht's in Saint-Étienne!
Einige Eindrücke aus Halbzeit 1
Portugiesische Fans ...
epa05365216 A supporter of Portugal during the public viewing of the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Portugal and Iceland at Terreiro do Paco in Lisbon, Portugal, 14 June 2016.  EPA/JOSE SENA GOULAO
... und das isländische Pendant
14.06.2016; Saint-Etienne; Fussball Euro 2016 - Portugal - Island; 
Fan Island
 (Tim Groothuis/Witters/freshfocus)
Ronaldo will einen Freistoss
Football Soccer - Portugal v Iceland - EURO 2016 - Group F - Stade Geoffroy-Guichard, Saint-Étienne, France - 14/6/16
Portugal's Cristiano Ronaldo
REUTERS/Kai Pfaffenbach
Livepic
Nani's Riesenchance
epa05365229 Goalkeeper Hannes Halldorsson (L) of Iceland saves a header from Nani (2-R) of Portugal during the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Portugal and Iceland at Stade Geoffroy Guichard in Saint-Etienne, France, 14 June 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/SERGEY DOLZHENKO   EDITORIAL USE ONLY
Die Portugiesen feiern Nani's Führung
Portugal players celebrate after Nani, 2nd left, scored the opening goal during the Euro 2016 Group F soccer match between Portugal and Iceland at the Geoffroy Guichard stadium in Saint-Etienne, France, Tuesday, June 14, 2016. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Es hätte Andre Gomes definitiv schlechter laufen können :-)
von Ralph Steiner
Die Statistiken zur Pause
Hier nochmals die Führung der Portugiesen durch Nani
Entry Type
15 Minuten Pause - Ende erste Halbzeit
Schiedsrichter Cakir pfeift zur Pause. Die Isländer zeigen sich zu Beginn mutig und kommen tatsächlich durch Sigurdsson zu einer Doppelchance.

Das war es dann aber auch, die portugiesischen Ballkünstler halten die bärtigen Kämpferherzen aus Island in Schach. Nach mehreren Chancen, allesamt vergeben durch Fenerbahce-Stürmer Nani, ist es dann in der 31. Minute soweit. André Gomes flankt überlegt flach in den Strafraum, wo Nani goldrichtig steht und bloss noch den Fuss hinzuhalten braucht.

In den Minuten danach drückten Ronaldo und Co. noch auf ein zweites Tor. In den letzten zehn Minuten beschränkte sich das Team von Fernando Santos dann allerdings auf das Verwalten der Führung. Auf die Einstellungen der beiden Teams in Durchgang zwei darf man gespannt sein. Suchen die Iberer das zweite Tor und bieten den Isländern Konterchancen, oder ist es genau umgekehrt?
Portugal's Cristiano Ronaldo, right, drives the ball around Iceland's Kolbeinn Sigthorsson during the Euro 2016 Group F soccer match between Portugal and Iceland at the Geoffroy Guichard stadium in Saint-Etienne, France, Tuesday, June 14, 2016. (AP Photo/Pavel Golovkin)
Nur für dich, werter User Slant
von Slant
Gibt es eine Wiederholung von der Szene, als Christiano in den Boden tritt und einen Freistoss verlangt? (:

40'
Mutiger Abschluss von Moutinho aus 25 Metern. Der Ball fliegt direkt auf Halldorsson zu.
38'
Das Spielgeschehen hat ein wenig abgeflacht. Ronaldo und Co. scheinen sich mit der Pausenführung zufrieden zu geben, Island findet kein wirkliches Mittel gegen Pepe und seine Haudegen da hinten.
36'
Jetzt trauen sich auch die Isländer wieder einmal vors Tor von Rui Patricio. Die Ecke von Sigurdsson bringt aber nichts ein.
34'
Portugal macht weiter Druck! Es reihen sich Ecke an Ecke, Angriffswelle an Angriffswelle.
31'
Entry Type
- 1:0 - Portugal - Nani
Nani trifft für Portugal! Und diese Führung ist hochverdient. Ich wollte gerade schreiben, dass sich allmählich die Klasse über den Kampf stellt, da untermauert Nani diese Aussage! André Gomes bringt den Ball von rechts flach in die Mitte und dann steht Nani da, wo ein Torjäger stehen muss. Der Stürmer braucht bloss noch den Fuss hinzuhalten und drin ist das Ding!
29'
Ronaldo ist überall anzutreffen. Links, rechts, Mitte – egal! Dort wo der Ball ist, ist CR7. Oder umgekehrt?
26'
Herrliches langes Zuspiel von Pepe in den Strafraum auf Ronaldo. Der Superstar trifft den Ball aber nicht richtig und so krallt sich Halldorsson die Kugel. Da wäre mehr drin gewesen.
Auf den Punkt gebracht
21'
Grosschance für Portugal! Ronaldo tanzt sich auf links frei und flankt anschliessend punktgenau auf Sturmpartner Nani, der völlig freistehend zum Kopfball kommt. Timing und Technik stimmen perfekt, doch jene des Torhüters ebenso – es bleibt beim 0:0.
20'
Sigurdsson wälzt sich am Boden. Die Portugiesen und der Schiedsrichter unterstellen dem Isländer Schauspiel, die Wiederholung klärt uns auf: Andre Gomes steht Sigurdsson mit dem gesamten Kampfgewicht auf den Schlappen.
16'
Die Anfangsviertelstunde ist gespielt, noch reisst uns die Partie nicht von den Sitzen. Ronaldo mit ein, zwei Körpertäuschungen und No-Look-Pässen, doch wirkliche Torchancen sind Mangelware. Ebenso bei den Isländern, die zwar die beste Chance der Partie durch Sigurdsson hatten, doch seit dem nicht wirklich viel fürs Spiel tun.
Hier noch das Video zu Sigurdssons Doppelchance
13'
Apropos Cakir: Der hat bestimmt noch gute Erinnerungen an Nani – beziehungsweise Nani an den Schiri. Damals, im Champions League-Spiel zwischen Manchester United und Real Madrid, stellte der Türke den Portugiesen für ein Foul vom Platz – ohne dass Nani seinen Gegenspieler berührt hätte. Eine Fehlentscheidung mit Folgen, United schied aus der CL aus.
12'
Ronaldo will einen Freistoss knapp vor dem 16er, Cakir lässt weiterlaufen.
9'
Island hält hier ganz gut mit in diesen Startminuten. Die Portugiesen haben zwar mehr Ballbesitz, doch wenn es schnell in Richtung Tor geht, dann auf jenes der Portugiesen.
Cristiano Ronaldo in Zahlen
von Ralph Steiner
CR7 bestreitet heute sein 127 Länderspiel, sein 15. an einer Euro. Alles weitere zu CR7 lest ihr in dieser Story von watson-Sportchef Reto Fehr.
epa05365135 Portugal's Cristiano Ronaldo warms up prior to the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Portugal and Iceland at Stade Geoffroy Guichard in Saint-Etienne, France, 14 June 2016.

(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.)  EPA/MIGUEL A.LOPES   EDITORIAL USE ONLY
6'
Uiiii, das war knapp! Ecke Portugal, Carvalho mit dem Kopfball und Arnason lenkt den Ball gefährlich ab. Noch eine Ecke, diesmal fängt Halldorsson die Kugel sicher.
5'
Moutinho tritt einen Freistoss aus dem Halbfeld und sucht Ronaldos Kopf – noch ohne Erfolg.
3'
Wie erwartet wollen sich die Isländer keineswegs verstecken. Sigurdsson zieht mit Dampf über die linke Seite in den Strafraum und prüft Rui Patricio im Portugal-Tor gleich doppelt. Noch bleibt der Keeper Sieger.
2'
Ausnahmekönner Ronaldo gibt gleich den Ton an und marschiert mit dem Ball durchs gesamte Mittelfeld. Sein Pass auf Sturmpartner Nani ist dann jedoch ungenügend, Island-Keeper Halldorsson kann den Ball aufnehmen.
1'
Entry Type
Let's go!
Gleich geht's los - Vor dem Spiel
In wenigen Augenblicken geht's los im Stade Geoffroy Guichard in Saint-Étienne. Geleitet wird der Match vom türkischen Unparteiischen Cüneyt Cakir. Wir warten ungeduldig bis Ronaldo und Co. ihre Fanfare-Hymne zu Ende gesungen haben, damit es endlich losgeht!
Der grosse Abwesende - Vor dem Spiel
Portugal-Coach Fernando Santos liess lange offen, ob Ricardo Quaresma heute Abend wirklich eingesetzt werden kann. Der 32-jährige Stürmer muss aufgrund Oberschenkel-Beschwerden Forfait geben.
Apropos warm-up ...
... die Fans zumindest scheinen bereits auf Hochtouren zu laufen.
Cristiano Ronaldo ... - Vor dem Spiel
... greift beim warm-up bereits kräftig in die Trickkiste und verwöhnt uns mit Kunsteinlagen aus seinem Repertoire. Hoffentlich zeigt uns der Superstar solche Kabinettstückchen auch während der Partie.
Football Soccer - Portugal v Iceland - EURO 2016 - Group F - Stade Geoffroy-Guichard, Saint-Étienne, France - 14/6/16
Portugal's Cristiano Ronaldo warms up before the game
REUTERS/Max Rossi
Livepic
Football Soccer - Portugal v Iceland - EURO 2016 - Group F - Stade Geoffroy-Guichard, Saint-Étienne, France - 14/6/16
Portugal's Cristiano Ronaldo warms up before the game
REUTERS/Max Rossi
Livepic
Island ... - Vor dem Spiel
... hat doch tatsächlich Oldie Eidur Gudjohnsen auf der Bank. Der 37-jährige ex-Barca-Stürmer scheint zumindest neben dem Platz eine wichtige Stütze zu sein. In der Schweiz bestens bekannt ist Birkir Bjarnason, der heute in der Startelf steht. Genau wie Gylfi Sigurdsson, der Premier League-Söldner.
Portugal ... - Vor dem Spiel
... ist keineswegs nur CR7. Mit Pepe, Moutinho, Danilo und Nani haben die Iberer einige Top-Spieler in ihrem Kader.
Auf dem Papier ... - Vor dem Spiel
... ist Cristiano Ronaldo, äh Portugal, natürlich der haushohe Favorit. Mit Platz acht in der Fifa-Weltrangliste untermauern die Portugiesen auch ihre Titelaspiration. Doch aufgepasst: In der Quali schlug sich Island tapfer und verwies die Niederlande und die Türkei auf die Plätze 4 und 3. Auch der Schweiz ist Island bestens bekannt. Im September 2013 verspielte die Nati eine 4:1-Führung gegen den Underdog im Stade de Suisse.
Die Aufstellungen - Vor dem Spiel
Fegt Ronaldo mit Portugal die hartnäckigen Isländer vom Platz? - Vor dem Spiel
Die Partie Portugal gegen Island schliesst den Reigen der ersten Gruppenspiele an der EM 2016 ab. Die Portugiesen unter der Leitung von Fernando Manuel Costa Santos haben in den letzten Testspielen überzeugt und neben dem Topstar Cristiano Ronaldo zeigte sich Quaresma in Hochform. Die Isländer können ohne grossen Druck in diese Spiel starten, weil sie als Aussenseiter gehandelt werden. Doch das Team von Lars Lagerbäck hat seine Qualitäten in der Qualifikation unter Beweis gestellt. Mit Birkir Bjarnason vom FC Basel ist im Kader der «Eismänner» ein Spieler mit Schweizer Bezug zu finden. Ab 21 Uhr geht's los auf dem Rasen von Saint-Étienne.

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel