DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 3. Runde, ausgewählte Partien

Manchester United – Fenerbahce 4:1 (3:0)

Mainz – Anderlecht 1:1 (1:0)

Krasnodar – Schalke 0:1 (0:1)

Salzburg – Nizza 0:1 (0:1)

Inter Mailand – Southampton 1:0 (0:0)

AS Rom – Austria Wien 3:3 (2:1)

Celta Vigo – Ajax 2:2 (1:1)

Liberec – Fiorentina 2:2 (0:2)

Football Soccer - FSV Mainz 05 v RSC Anderlecht - UEFA Europa League Group Stage - Group C - Opel Arena, Mainz, Germany - 20/10/16. FSV Mainz 05 coach Martin Schmidt gestures.     REUTERS/Ralph Orlowski

Nur ein Unentschieden für Mainz' Martin Schmidt gegen seinen Schweizer Trainerkollegen René Weiler und Anderlecht. Bild: RALPH ORLOWSKI/REUTERS

ManU, Schalke und Inter siegreich – Remis im Schweizer Trainerduell

Manchester United lässt Fenerbahce keine Chance und gewinnt mit 4:1. Schalke 04 siegt auswärts bei Krasnodar knapp mit 1:0, das gleiche Resultat beschert Inter Mailand die ersten Europa-League-Punkte. Im Schweizer Trainerduell zwischen Martin Schmidt (Mainz) und René Weiler (Anderlecht) gibt's keinen Sieger.



Hier findest du alle Infos zum späten Jubel des FC Zürich.

Hier geht's zur Berichterstattung über die Berner Young Boys.

Das musst du gesehen haben

Manchester United – Fenerbahce 4:1

Penaltyfeuerwerk bei Manchester United nach einer halben Stunde gegen Fenerbahce – und beide Elfer sind vertretbar. Zunächst trifft Pogba vom Punkt, drei Minuten später ist Landsmann Martial ebenfalls erfolgreich.

abspielen

Eine perfekte Ballannahme Matas steht am Ursprung des Penaltys zum 1:0. Video: streamable

abspielen

Dieser wird von Pogba sicher verwertet. Video: streamable

abspielen

Auch Martial behält die Nerven. Video: streamable

Doch damit nicht genug, kurz vor dem Pausenpfiff legt Lingard Pogba perfekt auf und der Franzose versenkt die Kugel mit viel Zug in der linken oberen Ecke. Die Kuh ist bereits zur Pause gemolken.

abspielen

Video: streamable

Umso mehr, als dass die «Red Devils» nur zwei Minuten nach dem Tee auf 4:0 erhöhen. Lingard ist aus der Distanz erfolgreich.

abspielen

Video: streamable

Britain Football Soccer - Manchester United v Fenerbahce SK - UEFA Europa League Group Stage - Group A - Old Trafford, Manchester, England - 20/10/16
Former England manager Sam Allardyce and Sir Alex Ferguson in the stands during the match
Action Images via Reuters / Jason Cairnduff
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Auch Sir Alex Ferguson ist bei der ManU-Gala zugegen. Bild: Jason Cairnduff/REUTERS

Das Ehrentor kurz vor Schluss erzielt dann ausgerechnet Robin van Persie – der Holländer mit der glorreichen United-Gegenwart. Dabei bleibt's aber, das Team von José Mourinho lässt letztendlich gar nichts anbrennen.

abspielen

Video: streamable

Bild

Mainz – Anderlecht 1:1

Im Schweizer Trainerduell zwischen Mainz' Martin Schmidt und Anderlechts René Weiler steht es zur Pause 1:0. Malli ist per Penalty für das Mainzer Tor besorgt.

Nach etwas mehr als einer Stunde kann Anderlecht die Partie ausgleichen, Teodorczyk ist der Torschütze.

abspielen

Video: streamable

In einer intensiven Partie hat Mainz mehr Ballbesitz und deutlich mehr Schüsse, ein weiterer Treffer will aber nicht gelingen und so bleibt es beim 1:1-Unentschieden.

Bild

Knasnodar – Schalke 0:1

Exakt zehn Minuten sind gespielt, da darf Königsblau zum ersten Mal jubeln. Konoplyanka – auf diese Saison hin zu Schalke gewechselt – knallt das Leder mit Überschall ins Krasnodar-Gehäuse.

abspielen

Video: streamable

Dabei bleibt es auch während der restlichen Spielzeit, die Schalker haben nach drei Partien das Punktemaximum auf dem Konto.

Salzburg – Nizza 0:1

Nizza, das in Salzburg ohne den verletzten Balotelli antreten muss, liegt noch vor Ablauf der Startviertelstunde in Führung. Plea schiebt alleine vor dem gegnerischen Kasten ohne Mühe ein.

abspielen

Video: streamable

Weil Salzburg nichts zustande bringt, dürfen sich die Südfranzosen über die ersten drei Europa-League-Punkte freuen. Red Bull bleibt ohne einen Zähler am Tabellenende kleben, und das, obwohl das Ziel zu Beginn der Saison die Champions League war. So schnell kann's gehen.

Bild

Inter Mailand – Southampton 1:0

Inter Mailand, nach blamablen Niederlagen gegen Hapoel Be'er Sheva und bei Sparta Prag bisher ohne Punkte, geht gegen das von Ralph Krueger gemanagte Southampton durch einen Knaller von Candreva nach 66 Minuten in Führung – es ist zugleich das Siegtor.

abspielen

Video: streamable

Bild

AS Roma – Austria Wien 3:3

Die AS Roma kassiert durch Austria Wiens Holzhauser bereits nach einer Viertelstunde den ersten Gegentreffer. Doch der doppelte El Shaarawy dreht das Score zu Gunsten der Römer und das in nur 15 Minuten.

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

In der zweiten Hälfte dauert es etwas, ehe die Roma auf 3:1 erhöhen kann. Nach einer herrlichen Aussenrist-Flanke von Altmeister Totti trifft Florenzi aus kurzer Distanz mit viel Wucht.

abspielen

Video: streamable

Als im Olympiastadion in Rom bereits alle mit einem sicheren Sieg rechnen, dreht der Gast aus Österreich plötzlich nochmals auf – und wie. Innert zwei Minuten erzielen Prokop und Kayode je einen Treffer und sichern ihrem Team so einen unerwarteten Punkt.

abspielen

Video: streamable

abspielen

Video: streamable

Bild

Celta Vigo – Ajax Amsterdam 2:2

In der Partie Celta Vigo – Ajax Amsterdam gehen die Gäste nach 22 Minuten in Front. Ziyech dribbelt der spanischen Abwehr Knoten in die Beine und vollstreckt dann eiskalt.

abspielen

Video: streamable

Ajax lässt sich aber keineswegs beeindrucken und gleicht das Score nur kurze Zeit später wieder aus. Fontas trifft nach einem Freistoss wunderbar mit der Hacke.

abspielen

Video: streamable

Für die neuerliche Ajax-Führung ist 20 Minuten vor Schluss Younes verantwortlich. Der linke Flügel schlenzt den Ball herrlich ins Netz.

abspielen

Video: streamable

Doch Celta Vigo schlägt zehn Minuten vor Schluss erneut zurück. Orellana, auch er mit einer Traumkiste, trifft zum Schlussstand von 2:2.

abspielen

Video: streamable

Bild

(rst)

Die Telegramme

Manchester United – Fenerbahce Istanbul 4:1 (3:0). - 71'000 Zuschauer.
Tore: 31. Pogba (Foulpenalty) 1:0. 34. Martial (Foulpenalty) 2:0. 45. Pogba 3:0. 48. Lingard 4:0. 83. Van Persie 4:1.

Mainz – Anderlecht 1:1 (1:0). - 21'317 Zuschauer.
Tore: 10. Malli (Foulpenalty) 1:0. 65. Teodorczyk 1:1.
Bemerkung: Mainz ohne Frei (nicht im Aufgebot).

FK Krasnodar – Schalke 0:1 (0:1). - 33'000 Zuschauer.
Tor: 11. Konopljanka 0:1.
Bemerkung: Schalke ohne Embolo (verletzt).

Salzburg – Nizza 0:1 (0:1). - 9473 Zuschauer.
Tor: 13. Plea 0:1.
Bemerkung: Salzburg ohne Schwegler (verletzt).

Inter Mailand – Southampton 1:0 (0:0).
Tor: 67. Candreva 1:0.
Bemerkung: 77. Gelb-Rote Karte gegen Brozovic (Inter/Foul).

AS Roma – Austria Wien 3:3 (2:1). 16'478 Zuschauer.
Tore: 16. Holzhauser 0:1. 10. El Shaarawy 1:1. 34. El Shaarawy 2:1. 69. Florenzi 3:1. 82. Prokop 3:2. 84. Kayode 3:3.
Bemerkung: 100. Europacup-Spiel von Totti. (sda)

Entschuldigung, wie sehen Sie denn aus? Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

1 / 80
Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sie können es einfach nicht besser

Nach der Klatsche der Nationalmannschaft gegen Italien dreht die Fussballschweiz am Rad. Dabei ist die Niederlage nichts anderes als ein Realitätscheck und ein Beweis für mangelnde Qualität in der Mannschaft.

Die deutliche 0:3-Niederlage der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien wirft hohe Wellen. Allenthalben wird der Rücktritt von Vladimir Petkovic gefordert, der Einsatz und Siegeswille der Spieler wird in Frage gestellt und die unsäglichen Diskussionen ums Singen der Hymne, das mit der fussballerischen Leistung auf dem Rasen rein gar nichts zu tun hat, flammen wieder auf.

Die Niederlage gegen Italien hat ihren Ursprung nicht in protzigen Autos oder blondierten Haaren, sondern in mangelnder …

Artikel lesen
Link zum Artikel