meist klar-1°
DE | FR
6
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Hopp Schwiiz Kanada

Kroatien schlägt Kanada souverän – Kanada nach zwei Spielen bereits raus

Croatia's Luka Modric, left, controls the ball past Canada's Jonathan Osorio during the World Cup group F soccer match between Croatia and Canada, at the Khalifa International Stadium in Doha, Qatar,  ...
Modric und Kroatien schlagen Kanada mit 4:1.Bild: keystone
Hopp Schwiiz Kanada

Kroatien nach Rückstand souverän – Kanada trotz erstem Treffer bereits ausgeschieden

Kanada kommt gegen Kroatien zwar zum ersten WM-Tor überhaupt, muss sich jedoch 1:4 geschlagen geben. Damit verpassen die Nordamerikaner die K.o.-Phase.
27.11.2022, 18:5927.11.2022, 19:42

Nach 67 Sekunden war es ausgerechnet Alphonso Davies, der Kanada per Kopf in Führung brachte. Der 22-jährige Bayern-Stürmer hatte im ersten Spiel gegen Belgien einen Penalty verschossen, holte damit gegen Kroatien das Verpasste nach. Damit sicherte sich Davies einen Eintrag in die Geschichtsbücher, denn Kanada hatte in den vier WM-Spielen davor (drei im Jahr 1986) noch nie ein Tor bejubeln können.

Sichtlich geschockt vom frühen Gegentreffer, brauchten die favorisierten Kroaten eine Weile, um ins Spiel zu finden. Mit zunehmender Spieldauer nahmen sie das Spieldiktat jedoch an sich und drehten die Partie noch vor der Pause. Erst sorgte der alleingelassene Andrej Kramaric aus spitzem Winkel für den Ausgleich, gut acht Minuten später zielte Marko Livaja von der Strafraumgrenze genau ins untere Eck.

Kanada konnte nicht an den guten Auftritt gegen Belgien anknüpfen und kam in der zweiten Halbzeit kaum mehr gefährlich vors Tor. Stattdessen mussten sie noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

Damit verbleibt der WM-Gastgeber von 2026 (zusammen mit Mexiko und den USA) auch nach dem zweiten Spiel an der WM in Katar ohne Punkte und ist vorzeitig ausgeschieden. Kroatien übernimmt derweil die Führung in der Gruppe F vor dem punktgleichen Marokko. Zum Schluss kommt es zum Duell mit Belgien, das einen Zähler hinter dem WM-Finalisten von 2018 liegt.

Kroatien - Kanada 4:1 (2:1)
Khalifa International Stadium. - 44'374 Zuschauer. - SR Matonte (URU).
Tore: 2. Davies 0:1. 36. Kramaric 1:1. 44. Livaja 2:1. 70. Kramaric 3:1. 94. Majer 4:1
Kroatien: Livakovic; Juranovic, Lovren, Gvardiol, Sosa; Modric (86. Pasalic), Brozovic, Kovacic (86. Majer); Livaja (61. Petkovic), Kramaric (72. Vlasic), Perisic (86. Orsic).
Kanada: Borjan; Johnston, Vitoria, Miller; Laryea (62. Hoilett), Hutchinson (72. Adekugbe), Eustaquio (46. Kone), Davies; Buchanan, Larin (46. Osorio), David (72. Cavallini).
Verwarnungen: 52. Buchanan, 56. Lovren, 85. Modric, 85. Miller.

(mom/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Fussball-WM 2022 in Katar

Werbung

«Es tut jetzt noch weh» – unsere ersten WM-Erinnerungen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6
Schon wieder eine Medaille: Wendy Holdener, die Frau für Grossanlässe

Wendy Holdener feiert Jubiläum. Als Zweite der WM-Kombination in Méribel gewinnt sie ihre zehnte Medaille an den Grossanlässen. Wiederum macht sie alles richtig.

Zur Story