Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Grasshopper Spieler Lucas Andersen, Jeffren Suarez und Milan Vilotic, von links, nach dem Super League Spiel zwischen dem FC Basel 1893 und dem Grasshopper Club Zuerich, am Donnerstag, 10. August 2017 im St. Jakob-Park in Basel. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Versteckis mit den Hoppers: GC ist aktuell das Schlusslicht. Bild: KEYSTONE

Kommentar

Warum die Tabelle der Super League von mir aus bis Ende Saison so bleiben kann

Es ist nur ein kleiner Tagtraum. Vielleicht weil es draussen immer noch warm ist. Was wäre eigentlich, wenn die momentane Rangliste der Super League bis zum Schluss so bleibt, wie sie ist?



Eine grosse Aussagekraft kann eine Tabelle nach vier von 36 Runden natürlich noch nicht haben. Aber wir schauen sie uns trotzdem einmal an:

Bild

tabelle: srf

Aus vielerlei Gründen würde ich es begrüssen, wenn die Tabelle auch am Ende der Saison noch so aussehen würde.

  1. Mit dem FC Zürich ein Aufsteiger als Meister – wow! So wie Kaiserslautern 1998 in der Bundesliga.
  2. Serienmeister FC Basel für einmal nur Dritter – wer hätte das gedacht?!
  3. Und YB wird trotzdem nur Zweiter. Irgendwie typisch.
  4. Luzern erhält in der Europa League eine Chance, es einmal weiter als eine Quali-Runde zu schaffen – oder:
  5. St.Gallen kann europäisch wieder für Furore sorgen wie zuletzt im Herbst 2013.
  6. Sion kann sich darauf fokussieren, nach der historischen ersten Finalniederlage umgehend wieder den Cup ins Wallis zu holen.
  7. Das Tessin bleibt mit Lugano in der Super League vertreten.
  8. Thun hält einmal mehr die Klasse, obwohl die Berner Oberländer wie in jedem Jahr von allen abgeschrieben wurden.
  9. Lausanne hält das Fähnchen der Westschweiz hoch.
  10. Mit GC steigt der Rekordmeister ab – nach fast 70 Saisons in der höchsten Liga die Quittung für zuletzt jahrelangem Chaos im Umfeld.

Ich bin mir bewusst, dass kein Fan des Grasshopper Clubs Zürich froh über einen sauberen Neuanfang in der Challenge League wäre. Und auch den FCB-Anhänger, der nach acht Meistertiteln in Folge mit Rang 3 happy ist, muss man lange suchen.

Aber aus Gründen der Abwechslung und der Spannung ist diese Tabelle so eigentlich fast perfekt. Oder etwa nicht?! Und bevor sich über mir nun ein Shitstorm ergiesst, erinnere dich kurz an das Sprichwort: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

World of Watson: Züri Fäscht-Typen

Video: watson/Knackeboul, Gina Schuler

So hat sich die Super League seit 1980 verändert

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

55
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
55Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Altweibersommer 19.08.2017 17:03
    Highlight Highlight Kaum wieder in der NLA, schon wieder eine Grosse was? Das ist genau der Grund warum niemand euch Zürchern etwas gönnen mag. Basel soll noch so lange oben freihalten bis YB bereit ist Meister zu werden...oder Luzern...oder Xamax
  • Kunibert der Fiese 19.08.2017 12:41
    Highlight Highlight Einen konkurrenzkampf um die meisterschaft wäre sehr wünschenswert. So müsst sich basel auch mal richtig anstrengen und wäre eventuell besser gewappnet für europäische auftritte. Sieht man auch bei den bayern, die werden in der zweiten saisonhälfte in der liga kaum mehr gefordert und haben so den nötigen biss nicht mehr, international für aufsehen zu sorgen( und damit meine ich einen triumph in der cl.)
  • ThePower 19.08.2017 12:04
    Highlight Highlight Bloss nicht, es reicht langsam. Nicht schon wieder Zweiter🙄Hoffe doch, dass YB heute die Tabellenführung zurückerobern kann. Hopp YB
  • René Obi (1) 18.08.2017 22:49
    Highlight Highlight Love it
  • giolom 18.08.2017 19:55
    Highlight Highlight Ich als Basel Fan wünsche mir natürlich das basel Meister wird, jedoch hoffe ich dass es eine spannende umkämpfte Saison wird. Möge der Bessere gewinnen.
    • Tschoumen 18.08.2017 20:13
      Highlight Highlight Dito!
  • Löckypöntsch 18.08.2017 19:01
    Highlight Highlight Sommerloch?!?
    Ernsthaft nach so wenigen Runden ein Fazit ziehen??
    • Mia_san_mia 19.08.2017 08:54
      Highlight Highlight Lies doch mal...
  • Weasel 18.08.2017 17:25
    Highlight Highlight Fcz oder gz...esch eh beides züri.
    So lasst es Blitze hageln...
    • felixJongleur 19.08.2017 08:15
      Highlight Highlight Drum findest du auch gc Sticker vom Thur- bis ins Aargau ;)
  • nenjin 18.08.2017 17:20
    Highlight Highlight Das bittere daran wäre, dass in der Folgesaison alle schweizer Clubs europäisch dermassen versagen würden, das wir uns Basel als Meister zurückwünschen...

    Und nein, ich bin kein Baselfan, aber Realist
    • Fering 18.08.2017 19:06
      Highlight Highlight Recht hast du, aber als Baselfan fände ich das dennoch mal eine gelungene abwechslung. Wir sind zu verwöhnt am Rheinknie
    • Amboss 19.08.2017 07:28
      Highlight Highlight @fering: mit der Tabelle von Herrn Meile würden wir europäisch gesehen wohl besser fahren, als wenn Basel Meister wird: nämlich mit 3 EL-Teams.

      CL ist mit dem neuen Quali-modus wohl eh passé für schweizer Teams, ob das nun FCB oder anders heisst.

      Der FCZ darf als Meister wohl in die EL (stimmt das?), YB hat gute Chancen, die Quali zu schaffen und der FCB wird die EL-Quali von Rang 3 aus auch gut schaffen. Etwas, was ich sonst keinem CH-Team zutraue.

  • TanookiStormtrooper 18.08.2017 17:14
    Highlight Highlight Ich fand ja die Tabelle vom 1. Spieltag besser...
    Benutzer Bild
    • birkir einsteinson 18.08.2017 20:39
      Highlight Highlight So eine Nati B Saison wäre doch ganz nett :) dann müsste man nicht 4mal in den leeren Letzigrund reisen :D
  • Fly Boy Tschoko 18.08.2017 17:06
    Highlight Highlight GC kann es sich mit den Kosten für den Campus nicht leisten abzusteigen. Ein Abstieg wäre der Untergang sollte da nicht ein Spross Mitleid haben.
  • AJACIED 18.08.2017 16:52
    Highlight Highlight Also ab man wartete bis GC letzter und FCZ erster ist um diesen Lückenbüsser Bericht zu machen 🙈.
    Nach 12 Runden (1/3) könnt ihr das von mir aus machen!
    Watson ist trotzdem mein Favorit 🤝🤙
  • Triumvir 18.08.2017 16:37
    Highlight Highlight Alles schön und gut Meile. ABER: es kann nur einer Meister werden und das ist bitte schön auch dieses Jahr wieder mein heissgeliebter FCB. Teschggs dr Bögg, hösch! :oP
    • gecko25 18.08.2017 19:12
      Highlight Highlight Sollte es trotzdem anderst kommen, kann er ja im nächsten jahr von seinem fcz sprechen
    • Tschoumen 18.08.2017 20:16
      Highlight Highlight Oh Captain my Captain... wie kommst du darauf?
    • Brummbaer76 19.08.2017 07:13
      Highlight Highlight Bögg isch Ishockey!! Hösch und do isch Vasel nüt ;-)
  • MacB 18.08.2017 16:31
    Highlight Highlight Wann kommt endlich mein Xamax mal wieder??? Wie..? 2073? oh mann... :D

    • gunner 18.08.2017 18:25
      Highlight Highlight Die letzte saison sah eigentlich perfekt aus. Wäre nicht der FCZ abgestiegen, wäre wohl im frühling xamax aufgestiegen. Das kommt schon noch.
    • MacB 18.08.2017 21:59
      Highlight Highlight Ich hoffs ja jedes Jahr, danke für deine aufmunternden Worte :)
  • Luca Brasi 18.08.2017 16:31
    Highlight Highlight Kann nicht einmal wieder ein Nicht-Zürcher und Nicht-Basler Club wieder Meister werden? Am liebsten einer, der nicht jede Saison von Titeln spricht und selbst überrascht ist.
    • JohnDoe 18.08.2017 17:22
      Highlight Highlight Sg und die heugümper runter
    • JohnDoe 18.08.2017 18:20
      Highlight Highlight Sry... Sg als meister & die heugúmper runter ;-)
    • bobi 18.08.2017 18:23
      Highlight Highlight Thun?
  • Ganjaflash 18.08.2017 16:27
    Highlight Highlight Den FCZ mit GC tauschen dann passt es.
    • pd90 18.08.2017 16:45
      Highlight Highlight Träum weiter... viel Spass in der NLB (oder Konkurs)
    • AJACIED 18.08.2017 16:55
      Highlight Highlight @pd da redet einer der immer sagte mit diesem Kader steigt man nicht ab 😂. FCZ ohne Hotz und Canepa mit diesem kack Letzi schon lange Konkurs also tu nicht so erfreulich nur weil ihr erster seid 🙈
  • lichtler 18.08.2017 16:25
    Highlight Highlight Es wäre schön wenn mal eine Mannschaft Meister würde die schon lange oder noch nie Meister wurde...
    • bobi 18.08.2017 16:40
      Highlight Highlight Einverstanden. Alles ausser YB ist ok ;)
    • measy88 18.08.2017 16:43
      Highlight Highlight Wie z.B. Anglo-American Club Zürich :)
    • Jol Bear 18.08.2017 19:14
      Highlight Highlight "Schon lange nicht mehr..": also alle ausser Basel.
  • c-bra 18.08.2017 15:57
    Highlight Highlight Das Schönste an der Dominanz von Basel ist, dass es die Restschweiz einfach nicht mehr juckt wenn sie Meister werden. Wenn es jedoch der Z werden würde, wäre ein gewisser Neid auf einmal wieder da. ;-)

    Die Hüpfer jedoch als Absteiger? -> Sign
    • Platonismo 18.08.2017 23:14
      Highlight Highlight Der Z spielt Hockey.
  • Walter Sahli 18.08.2017 15:55
    Highlight Highlight Als gelbschwarzer Anhänger äussere ich mich jetzt mal nicht...ABER WISSEN SIE WO SIE SICH IHRE "PERFEKTE" TABELLE HINSTECKEN KÖNNEN, HERR MEILE?! HÄ!?

    ImmerdiesesYBbashinghierdasistdochnichtnormalgopf!
    • Ralf Meile 18.08.2017 15:58
      Highlight Highlight Von wegen YB-Bashing: Ich glaube ja z.B. durchaus noch daran, dass sie es in die Champions League schaffen können, siehe:

      http://www.watson.ch/!511182298

      Aber die Pointe, dass YB auch dann nur Zweiter wird, wenn Basel ausnahmsweise mal nicht den Titel holt, war einfach zu gut, um sie auszulassen.
    • Walter Sahli 18.08.2017 16:04
      Highlight Highlight Pointe? Wo ist hier eine Pointe? Hä? Und wenn hier eine Pointe wäre, dann wäre sie auch überhaupt nicht lustig...nämlich.
    • welefant 18.08.2017 16:14
      Highlight Highlight Ja logisch ist dies für ein yb fan nicht lustig walter. Du findest es wahrscheinlich auch nicht lustig wenn yb in der 90 minute ein eigentor schiesst 😬
    Weitere Antworten anzeigen
  • NWO Schwanzus Longus 18.08.2017 15:54
    Highlight Highlight Sehe ich nicht ganz so, Luzern in die EL Quali wünsche ich mir nicht wenn dann Sion. Aber ihnen ist die Chance höher in die Gruppenphase zu gelangen trotz Blamage dieses Jahr. Luzern ist international desolat. Basel würde ich auch lieber in die CL Quali sehen. Der Punkte wegen. Auf den unteren Rängen habe ich da wenig zuzusagen da ist mehr oder weniger gleichwertig. GC als Absteiger wäre begrüssenswert da sie die Quittung bekommen für ihr Chaos. GC hat so oder so einen miserablen Kader mit dem man höchstens den Klassenerhalt schafft.
    • strieler 18.08.2017 16:58
      Highlight Highlight Miserabel wär der Kader vom GCZ von der Qualität her wohl nicht - nur wo sind irgendwelche Spieler mit Clubbezug. Zudem Leihspieler und dafür Junge (Bamert) viel zu billig an Ligakonkurrenten abgeben. Umfeld tatsächlich Katastrophe. Nicht KLassenerhalt bedeutet aber nicht nur NLB sondern wohl Konkurs und nicht einjähriges Ausflügli durch die schöne Schweiz.
  • Amboss 18.08.2017 15:53
    Highlight Highlight Witziger Artikel, ich stimme auch allem zu. Nur bei GC bin ich mir nicht so sicher.

    Es gibt Clubs, die steigen ab aber das Leben geht einfach weiter wie bisher und ein Jahr später sind sie wieder oben (SC Freiburg).
    Dann gibt es Clubs, die können nach dem Abstieg sich neu ordnen, neu beginnen und dann wieder hochkommen (St. Gallen / FCZ)

    Aber irgendwie hab ich Zweifel, dass GC in eine dieser Kategorien passt. Ich glaube, die wären kaputt nach einem Abstieg und ich fände das schade. Ich glaube bei GC hilft nur durchseuchen und hoffen, sie fangen sich und schaffen in der SL einen Neuanfang.
    • KenGuru 18.08.2017 16:30
      Highlight Highlight Naja GC wäre sportlich bereits schon einmal abgestiegen (Saison 2011/12) hatte da aber Glück (Xamax Punkteabzug), darum fände ich es gar nicht so falsch wenn sie jetzt runter müssten...
    • Boniek 18.08.2017 17:30
      Highlight Highlight Woher wollen Sie das wissen, Sangallo? Xamax ging in der Winterpause Konkurs und der Punkteabzug bei Sion erfolgte ebenfalls in der Winterpause. Dass GC ohne diese Ereignisse am Ende der Saison auf Platz 10 gelandet wäre, ist reine Spekulation.
    • Donaldo Perez 18.08.2017 18:29
      Highlight Highlight @Boniek Xamax erspielte in den 18 absolvierten Spielen gleich viele Punkte wie GC ende Saison nach 34 Spielen, nämlich 26! GC wäre auf jeden Fall abgestiegen, wären am grünen Tisch nicht Xamax und Sion bestraft worden. Somit keine Spekulation sondern Tatsache.
    Weitere Antworten anzeigen
  • spass muss sein 18.08.2017 15:45
    Highlight Highlight die wahrscheinlichkeit, dass gc es nach einem abstieg zeitnah wieder in die nati a schafft, halte ich für sehr gering, so weh mir das auch tut.
    • NWO Schwanzus Longus 18.08.2017 16:02
      Highlight Highlight Stimmt sehe ich ähnlich. Die ganzen Sponsoren würden abspringen, die eh schon wenig zahlen. Die Spieler die man hätte könnte man auch schwer gewinnenbringend verkaufen da keiner von denen hohe Qualität besitzt. Die Miete im Letzi zu zahlen könnte schwerer werden. Die Zuschauerzahlen würden noch weiter sinken. Da GC keinen Mäzen hat wie wir (FCZ) der die Löcher stopfen könnte würde GC wohl Jahrelang ChL spielen oder ein 1860 Szenario erleben mit einem weiteren Abstieg aus dem Profifussball. Letzteres ist nicht unwahrscheinlich. GC hat jedes Jahr 8 Mio Defizit.

Kommentar

Fussball und Hockey – der Staat darf das Hobby der Millionäre nicht finanzieren

Unser Fussball und unser Eishockey können problemlos ohne zusätzliche staatliche Hilfe durch die Virus-Krise kommen. Eine Polemik wider einen Sündenfall.

Unser Sport – in erster Linie der Fussball und das Eishockey in den beiden höchsten Ligen – ist in seine grösste wirtschaftliche Krise der Geschichte geraten. Inzwischen ist der Staat in der Lage, die Wirtschaft mit Milliarden durch die Krise zu «füttern». Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Lohnbuchhaltungen über die Kurzarbeitsregelung zu entlasten. Davon profitiert auch der in Kapitalgesellschaften organisierte Profisport.

Der Sport ist systemrelevant geworden, daher werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel